Autor Thema: [NO] Straßenbahn Oslo  (Gelesen 50525 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #45 am: 12. April 2013, 13:49:27 »
Rein zur Veranschaulichung: Schiebt man da besser bei der Tür 1 oder am Heck an? Würd ich auch gern mal ausprobieren, wie schwer das ist. Kraft ist vorhanden :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16100
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #46 am: 12. April 2013, 13:56:20 »
Rein zur Veranschaulichung: Schiebt man da besser bei der Tür 1 oder am Heck an? Würd ich auch gern mal ausprobieren, wie schwer das ist. Kraft ist vorhanden :)
Am leichtesten geht es, wenn hinter dem wegzuschiebend Zug ein anderer steht. Da stemmst du dann ein Bein an den Hinterzug, den Rücken gegen das Heck des  "Schiebezuges" und drückst fest dagegen. Nach ein paar Sekunden (nur nicht nachlassen!) beginnt er sich langsam zu bewegen. Wenn er einmal rollt, brauchst du nur weiterschieben, das geht dann recht leicht. Vorausgesetzt natürlich das Gleis ist sauber und gerade und es sind alle Bremsen gelöst. Am besten rolt ein Zug, der vorher in Betrieb war, also gewissermaßen "warm" ist. Viel Spaß und gutes Gelingen!  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #47 am: 12. April 2013, 14:02:51 »
Danke! :D 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16100
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #48 am: 12. April 2013, 14:22:48 »
Danke! :D 8)
Freut mich, dass wenigstens du mir was glaubst!   :D  :up:



Nein, das mit dem Schieben ist kein Schmäh, das geht wirklich!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

E2

  • Gast
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #49 am: 12. April 2013, 14:28:02 »
Danke! :D 8)

Oaje. Kommen jetzt 13er-Straßenbahn-Schiebungen?
 >:D

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #50 am: 12. April 2013, 14:30:37 »
Nein, das mit dem Schieben ist kein Schmäh, das geht wirklich!
Na sicher geht das, siehe das berühmte 25er-Bild vom Kagraner Friedhof. Ich dachte mir nur nicht, dass es auch allein geht. Wunderbare Welt der Physik :)

@E2: Ob Schub- oder Verschubunfall is a scho wurscht 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9684
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #51 am: 12. April 2013, 19:32:21 »
Ich hab den B1 damals bei geöffneter T1 geschoben. Mich in die Kopfsteinplasterrillen gestemmt und mit beiden Händen im Türrahmen bei der Haltestange angedrückt. Der Zug kam ja grad erst vom Einsatz am 43er und stand erst ein paar Sekunden.

Wenn unserer 13er wieder mal bei unseren schönen Oldis ist, kann er Strom sparen helfen und spielt den Antrieb.  ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7167
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #52 am: 08. Mai 2013, 00:14:45 »
Oslo 1966 und 1993:
http://photo.tramvaj.ru/Oslo1.htm

Zu sehen sind unter anderem die Wagentypen Gullfisk (Goldfisch) mit ihrem extrem schrägen Heck und ihrer winzigen Frontscheibe sowie M25 ex Göteborg, dazu als Bonus der Party-Tatra. Gibt es eigentlich sonst in irgendeiner europäischen Stadt außerhalb des ehemaligen Comecon Tatrawagen?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10546
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #53 am: 08. Mai 2013, 14:13:31 »
Oslo 1966 und 1993:
http://photo.tramvaj.ru/Oslo1.htm

Zu sehen sind unter anderem die Wagentypen Gullfisk (Goldfisch) mit ihrem extrem schrägen Heck und ihrer winzigen Frontscheibe sowie M25 ex Göteborg, dazu als Bonus der Party-Tatra. Gibt es eigentlich sonst in irgendeiner europäischen Stadt außerhalb des ehemaligen Comecon Tatrawagen?
In Kairo gab es auch welche (K5AR, 200 Stück), die sind aber längst wieder außer Dienst.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3519
  • Polenkorrespondent
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #54 am: 08. Mai 2013, 14:25:20 »
Oslo 1966 und 1993:
http://photo.tramvaj.ru/Oslo1.htm

Zu sehen sind unter anderem die Wagentypen Gullfisk (Goldfisch) mit ihrem extrem schrägen Heck und ihrer winzigen Frontscheibe sowie M25 ex Göteborg, dazu als Bonus der Party-Tatra. Gibt es eigentlich sonst in irgendeiner europäischen Stadt außerhalb des ehemaligen Comecon Tatrawagen?
In Kairo gab es auch welche (K5AR, 200 Stück), die sind aber längst wieder außer Dienst.

Nur liegt Kairo nicht in Europa.  ;)

Gibt/Gab es nicht in einer deutschen Stadt einen Tatraarbeitswagen, der ursprünglich in den USA im Einsatz war?

Ja den gibt es (T6C5), allerdings ist der bei der Straußberger Eisenbahn im Einsatz und somit auch innerhalb des ehemaligen Comecon.

Sonst fällt mir eigentlich kein Tatra in Europa außerhalb des ehemaligen Comecon ein. Obwohl, wenn man streng ist, dann fallen mir spontan drei europäische Städte, außerhalb des RGW ein. Belgrad, Zagreb und Sarajevo.  ;)
po sygnale odjazdu nie wsiadac

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7167
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #55 am: 09. Mai 2013, 00:59:28 »
Also dürfte die Antwort wenn man die Fragestellung auf "im politischen Westen gemäß Definition bis 1989" ändert nein lauten. Wobei halt, ganz stimmt es nicht - Norrköping hat KT4D, die sind allerdings ursprünglich nicht nach Schweden sondern in die Hauptstadt der DDR geliefert worden.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8268
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #56 am: 09. Mai 2013, 08:42:58 »
Sonst fällt mir eigentlich kein Tatra in Europa außerhalb des ehemaligen Comecon ein. Obwohl, wenn man streng ist, dann fallen mir spontan drei europäische Städte, außerhalb des RGW ein. Belgrad, Zagreb und Sarajevo.  ;)
Was ist mit Esseg (Osijek)?  ;)

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3519
  • Polenkorrespondent
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #57 am: 09. Mai 2013, 08:51:02 »
Also dürfte die Antwort wenn man die Fragestellung auf "im politischen Westen gemäß Definition bis 1989" ändert nein lauten. Wobei halt, ganz stimmt es nicht - Norrköping hat KT4D, die sind allerdings ursprünglich nicht nach Schweden sondern in die Hauptstadt der DDR geliefert worden.

Norrköping hat T6A2.  ;)
po sygnale odjazdu nie wsiadac

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7167
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #58 am: 20. Juli 2013, 19:29:41 »
Ende der 80er wollte man das Farbschema der Tramway an jenes von Bus und U-Bahn anpassen, dazu wurde dieser Wagen rot-blau lackiert. Das löste allerdings derart heftige Proteste aus, dass man doch bei blau blieb.

https://www.sparvagssallskapet.se/forum/viewtopic.php?f=17&t=13264
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6860
    • www.tramway.at
Re: [NO] Straßenbahn Oslo
« Antwort #59 am: 20. Januar 2014, 14:12:40 »
Was anderswo alles geht:

As of today Oslo trams are running to Bekkestua again. Trams have been
running on this section before, the last time was in 2009. The novelty is
that trams are now running on the same track as the metro, with a mixture of
live overhead and third rail. I think this feature is rather unique, not to
be found elsewhere. The metro did share track with trams on this section
earlier, but this was done by metro cars fitted with dual current collection
equipment, and only pantographs were used here.


Fotos: Roy Budminger
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelles Update auf www.tramway.at: Charleroi (30.11.2021)