Autor Thema: Neue Entwerteraufschrift  (Gelesen 8224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1811
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #15 am: 24. Januar 2022, 22:46:39 »
Keine Ahnung, wo es am besten hinpassen würde.

Die neuen Entwerter, welche beim letzten Tramwaytag in der Remise Simmering vorgestellt wurden, sind bereits im Einsatz. So gesehen heute bei der Station Schlachthausgasse:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7107
    • www.tramway.at
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #16 am: 25. Januar 2022, 11:07:45 »
Keine Ahnung, wo es am besten hinpassen würde.

Die neuen Entwerter, welche beim letzten Tramwaytag in der Remise Simmering vorgestellt wurden, sind bereits im Einsatz. So gesehen heute bei der Station Schlachthausgasse:
(Dateianhang Link)

Die drei weißen Rechtecke dürften LEDs sein, der Bereich darüber ein Feld fürs kontaktlose einchecken? Ich kenne diese Anordnung der LEDs aus dem Ausland.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1811
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #17 am: 25. Januar 2022, 11:10:52 »
Keine Ahnung, wo es am besten hinpassen würde.

Die neuen Entwerter, welche beim letzten Tramwaytag in der Remise Simmering vorgestellt wurden, sind bereits im Einsatz. So gesehen heute bei der Station Schlachthausgasse:
(Dateianhang Link)

Die drei weißen Rechtecke dürften LEDs sein, der Bereich darüber ein Feld fürs kontaktlose einchecken? Ich kenne diese Anordnung der LEDs aus dem Ausland.
Möglich. Dieser Entwerter verfügt über folgende Eigenschaften:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4877
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #18 am: 25. Januar 2022, 14:00:20 »
Keine Ahnung, wo es am besten hinpassen würde.

Die neuen Entwerter, welche beim letzten Tramwaytag in der Remise Simmering vorgestellt wurden, sind bereits im Einsatz. So gesehen heute bei der Station Schlachthausgasse:
(Dateianhang Link)

Die drei weißen Rechtecke dürften LEDs sein, der Bereich darüber ein Feld fürs kontaktlose einchecken? Ich kenne diese Anordnung der LEDs aus dem Ausland.
Die Frage ist, ob die damit ausgerüstet sind. Ich vermute mal nein.

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 405
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #19 am: 25. Januar 2022, 14:56:59 »
Möglich. Dieser Entwerter verfügt über folgende Eigenschaften:
An den Aushang kann ich mich erinnern, beachtlich wie viele Schreib- und Grammatikfehler man in zwei Sätzen unterbringen kann. Ist die Ausrollung eines entsprechenden, kontaktlosen Tickets in Wien überhaupt schon geplant oder angedacht?

pascal

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #20 am: 25. Januar 2022, 21:37:59 »
An den Aushang kann ich mich erinnern, beachtlich wie viele Schreib- und Grammatikfehler man in zwei Sätzen unterbringen kann.

Auch die Zentrierfunktion des Textverarbeitungsprogrammes hatten sie damals noch nicht entdeckt – dafür aber offenbar eine Funktion, die alle Wörter mit großen Anfangsbuchstaben versieht.

B-Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 141
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #21 am: 26. Januar 2022, 14:32:27 »
So ein kontaktloser Kartenleser und die LED, das sind im Grunde nur Centartikel.
Nachträglich Nachrüsten wäre alleine aufgrund der Arbeitskraft teuer und unsinnig. Und deshalb wird man vermutlich bei den WiLi auf den Einbau verzichtet haben  >:D

Die Software dahinter macht die Musik, gerade wenn damit mal irgendeine Form von Check In/Check-Out-System (ID-basiertes Ticketing z.B.) realisiert werden soll.

Vento66

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 319
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #22 am: 26. Januar 2022, 18:12:32 »
Die steckt aber auch nicht in dem Entwerter. Der schickt nur die decodierten Werte an einen Server.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1811
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #23 am: 26. Februar 2022, 12:49:00 »
Offensichtlich werden die neuen Entwerter nicht nur an den U-Bahn Stationen eingebaut, da der NL 220 MB 8235 einen Entwerter der neuen Generation besitzt.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bin schon gespannt, ob auch in den Flexity Straßenbahnen, ab der Nummer 327, die neuen Entwerter eingebaut werden.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Bhf_Breitensee

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 210
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #24 am: 28. Februar 2022, 10:35:29 »
Welche Perspektive gibt es Wien kontaktloses Entwerten wie in Teilen der Schweiz oder Vorarlberg (bei möglicher Tarifumstellung) einzuführen?

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1811
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #25 am: 28. Februar 2022, 10:48:53 »
Welche Perspektive gibt es Wien kontaktloses Entwerten wie in Teilen der Schweiz oder Vorarlberg (bei möglicher Tarifumstellung) einzuführen?
Sowas gibt es bereits, siehe hier.

Im Übrigen konnte man auch zwischen dem 20. September 2003 und 30. September 2015 per SMS einen Fahrschein kaufen.

Oder meinst du das, was sich ober dem Tastenfeld der neuen Kassaautomaten befindet? (Kontaktlose Kartenzahlung)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13244
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #26 am: 28. Februar 2022, 13:45:08 »
Welche Perspektive gibt es Wien kontaktloses Entwerten wie in Teilen der Schweiz oder Vorarlberg (bei möglicher Tarifumstellung) einzuführen?
Sowas gibt es bereits, siehe hier.

Im Übrigen konnte man auch zwischen dem 20. September 2003 und 30. September 2015 per SMS einen Fahrschein kaufen.

Oder meinst du das, was sich ober dem Tastenfeld der neuen Kassaautomaten befindet? (Kontaktlose Kartenzahlung)
Geht alles an der Fragstellung vorbei - gefragt war kontaktloses Entwerten im Fahrzeug.
Interessant wird kontaktloses Entwerten im Fahrzeug gleichzeitig mit variabler Tarifgestaltung wie z.B. in London mit der Oyster Card, wo im Tages- oder Wochenverlauf der günstigste Tarif zur Anwendung kommt, also Einzelfahrten, bis Tageskartentarif erreicht ist, Tageskartentarif bis Wochenkartentarif erreicht ist. In London ist das noch ein bisschen komplizierter, weil es verschiedene Tarifzonen gibt.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1811
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #27 am: 07. März 2022, 16:14:31 »
Welche Perspektive gibt es Wien kontaktloses Entwerten wie in Teilen der Schweiz oder Vorarlberg (bei möglicher Tarifumstellung) einzuführen?
Sowas gibt es bereits, siehe hier.

Im Übrigen konnte man auch zwischen dem 20. September 2003 und 30. September 2015 per SMS einen Fahrschein kaufen.

Oder meinst du das, was sich ober dem Tastenfeld der neuen Kassaautomaten befindet? (Kontaktlose Kartenzahlung)
Geht alles an der Fragstellung vorbei - gefragt war kontaktloses Entwerten im Fahrzeug.
Verstehe. Also ob irgendwann einmal Validatoren wie diese hier in den Fahrzeugen eingebaut werden, welche im Verkehrsnetz der Wiener Linien fahren.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

papayayoghurt

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #28 am: 08. März 2022, 13:08:57 »
Ich hoffe sehr, dass das passiert. Eigentlich absurd, wie viel Aufwand und Geld in die Umrüstung der Automaten in den ULFs gesteckt wird, und solche Trümmer von neuen Automaten eingebaut werden, welche jetzt schon veraltet sind. Niemand braucht hier Barzahlung, ein Gerät wie von dir gezeigt kostet wahrscheinlich weniger als ein Zehntel, schafft Platz für einen weiteren Sitzplatz und hält mehr aus.

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1578
Re: Neue Entwerteraufschrift
« Antwort #29 am: 08. März 2022, 19:19:55 »
Ich hoffe sehr, dass das passiert. Eigentlich absurd, wie viel Aufwand und Geld in die Umrüstung der Automaten in den ULFs gesteckt wird, und solche Trümmer von neuen Automaten eingebaut werden, welche jetzt schon veraltet sind. Niemand braucht hier Barzahlung, ein Gerät wie von dir gezeigt kostet wahrscheinlich weniger als ein Zehntel, schafft Platz für einen weiteren Sitzplatz und hält mehr aus.
Du verwechselst etwas: Die großen neuen Automaten sind keine Entwerter, sondern geben Papierfahrscheine aus.