Autor Thema: [TR] Istanbul historisch  (Gelesen 33101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11536
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #15 am: 05. August 2018, 10:34:22 »
TW 24 der Linie 37 in der Ordu Caddesi, im Hintergrund die Beyazit Camii (Bildautor nicht bekannt).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11536
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #16 am: 06. August 2018, 23:23:49 »
TW 135 + BW der Linie 34 Beşiktaş - Fatih in Tophane in den 50er Jahren. Man beachte die Verkehrsampel. Heute sorgen Spiele des Fußballclubs Beşiktaş Istanbul (insbesondere gegen Galatasaray Istanbul) in diesem Stadtteil für ein unbeschreibliches Verkehrschaos.
TW 167 der Linie 17 Şişli - Sirkeci in Tepebaşı (Bildautor nicht bekannt).
Eine persönliche Anmerkung: sehr im Gegensatz zu meinen Bemühungen, brauchbare Bilder aus Prag insbesondere aus der Ära vor den Tatra T3 im Internet zu finden, ist die Kombination aus eigenem Fundus und türkischen Internetarchiven wesentlich ergiebiger. Dies dürfte auch an der offenen Weltstadt Istanbul liegen - im kommunistisch regierten Prag wurden im Gegensatz dazu Touristen mit Visumzwang, Zwangsumtausch und stark überteuerten Hotels mit Ostniveau schikaniert ...

LG nord22     

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10546
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #17 am: 07. August 2018, 09:03:57 »
Dies dürfte auch an der offenen Weltstadt Istanbul liegen - im kommunistisch regierten Prag wurden im Gegensatz dazu Touristen mit Visumzwang, Zwangsumtausch und stark überteuerten Hotels mit Ostniveau schikaniert ...

Auch war das Fotografieren dort - selbst von so harmlosen Objekten wie Straßenbahnwagen - nicht sehr gerne gesehen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #18 am: 07. August 2018, 09:20:42 »
Dies dürfte auch an der offenen Weltstadt Istanbul liegen - im kommunistisch regierten Prag wurden im Gegensatz dazu Touristen mit Visumzwang, Zwangsumtausch und stark überteuerten Hotels mit Ostniveau schikaniert ...

Auch war das Fotografieren dort - selbst von so harmlosen Objekten wie Straßenbahnwagen - nicht sehr gerne gesehen.

Man darf auch nicht vergessen, dass in den 40ern und 50ern der Stalinismus die vorherrschende Ideologie war. Die Tschochoslowakei gehörte aber auch danach zu den strengeren Ostblockstaaten.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16103
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #19 am: 07. August 2018, 11:13:43 »
. . . . der Stalinismus die vorherrschende Ideologie war.
Hätte man unbefangen das Volk gefragt, wäre es wohl nix geworden mit der strengen Bonzokratie! Zumindest nicht lang.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11536
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #20 am: 16. August 2018, 14:05:55 »
Ein Verkehrschaos in Sirkeci mit Straßenbahnstau in den 50er Jahren (Bildautor nicht bekannt).
Ein Zweiwagenzug in der İstiklal Caddeşı 1910; heute eine Fußgängerzone - die Straßenbahn verkehrt hier nur mehr eingleisig (Foto: Eski Istanbul Fotoğrafları Arşivi).

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11536
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #21 am: 05. September 2018, 09:30:56 »
Schneefall sorgte 1929 am Taksim für Verkehrsprobleme; links TW 129 der Linie 12.
Ein Zweiwagenzug inmitten eines Aufmarsches auf der İstiklal Caddeşı 1918.
Etwas OT, aber sehr interessant: die Hagia Sophia/ Ayasofia in der Sultanszeit mit längst nicht mehr existierenden Holzhäusern. Anbei die Zuordnung dieser Kirche zu den Religionen:
* Byzantinische Reichskirche (537–1054)
* Orthodox (1054–1204)
* Katholisch (1204–1261)
* Griechisch-Orthodox (1261–1453)
* Islam (1453–1931)
* seit 1931 Museum; die Umwandlung der Hagia Sophia in ein Museum wird General Mustafa Kemal Atatürk von strenggläubigen Muslimen bis heute sehr übel genommen!     (Fotos: Eski Istanbul Fotoğrafları Arşivi)

LG nord22   

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Polenkorrespondent
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #22 am: 05. September 2018, 09:56:13 »
* seit 1931 Museum; die Umwandlung der Hagia Sophia in ein Museum wird General Mustafa Kemal Atatürk von strenggläubigen Muslimen bis heute sehr übel genommen!   

Kein Wunder, das war immerhin die Hauptmoschee des Osmanischen Reiches bzw. später der Türkei. Man muss sich das so vorstellen, als würde man von heute auf morgen den Stephansdom in Wien oder Notre-Dame in Paris vom Gotteshaus zum Museum machen.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34577
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #23 am: 05. September 2018, 10:17:06 »
* seit 1931 Museum; die Umwandlung der Hagia Sophia in ein Museum wird General Mustafa Kemal Atatürk von strenggläubigen Muslimen bis heute sehr übel genommen!   

Kein Wunder, das war immerhin die Hauptmoschee des Osmanischen Reiches bzw. später der Türkei. Man muss sich das so vorstellen, als würde man von heute auf morgen den Stephansdom in Wien oder Notre-Dame in Paris vom Gotteshaus zum Museum machen.

Der Stephansdom ist ohnehin quasi ein Museum: Es gibt regelmäßige Führungen und man muss Eintritt zahlen. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16103
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #24 am: 05. September 2018, 11:08:15 »

Der Stephansdom ist ohnehin quasi ein Museum . . . .
Wofür sollte er sonst gut sein?   >:D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2692
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #25 am: 05. September 2018, 12:06:50 »
Als Mannerschnittenwerbung zum Beispiel  8)
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11536
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #26 am: 08. September 2018, 21:58:41 »
Als Vergleich zum Winterbild vom Taksim in #21 eine ganz aktuelle Aufnahme von dieser Stelle mit TW 115 vom 19.08.2018, welche mein Bruder aufgenommen hat. Die Schleife rund um das Freiheitsdenkmal wurde zum Wenden übrigens nicht befahren, was ein Umlegen des Bügels erforderlich machte.

LG nord22

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12587
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #27 am: 08. September 2018, 23:57:25 »
* seit 1931 Museum; die Umwandlung der Hagia Sophia in ein Museum wird General Mustafa Kemal Atatürk von strenggläubigen Muslimen bis heute sehr übel genommen!   

Kein Wunder, das war immerhin die Hauptmoschee des Osmanischen Reiches bzw. später der Türkei. Man muss sich das so vorstellen, als würde man von heute auf morgen den Stephansdom in Wien oder Notre-Dame in Paris vom Gotteshaus zum Museum machen.
Die sollen sich nicht aufregen - die Hagia Sophia als Moschee war ja schon ein Raub :)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1694
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #28 am: 09. September 2018, 07:50:19 »
Als Vergleich zum Winterbild vom Taksim in #21 eine ganz aktuelle Aufnahme von dieser Stelle mit TW 115 vom 19.08.2018, welche mein Bruder aufgenommen hat. Die Schleife rund um das Freiheitsdenkmal wurde zum Wenden übrigens nicht befahren, was ein Umlegen des Bügels erforderlich machte.

LG nord22
Vor vielen, vielen Jahren bin ich dort auch gefahren, an eine Schleife kann ich mich nicht erinnern. Sie dürfte jüngeren Datums sein. Dazu eine Frage, wenn man sich die Gleiskonfiguration ansieht endet das Schleifengleis wieder im selben Gleis. Ein Bügelumlegen muss daher stattfinden, oder sehe ich das falsch?

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12587
Re: [TR] Istanbul historisch
« Antwort #29 am: 09. September 2018, 08:24:17 »
Vor vielen, vielen Jahren bin ich dort auch gefahren, an eine Schleife kann ich mich nicht erinnern. Sie dürfte jüngeren Datums sein. Dazu eine Frage, wenn man sich die Gleiskonfiguration ansieht endet das Schleifengleis wieder im selben Gleis. Ein Bügelumlegen muss daher stattfinden, oder sehe ich das falsch?
Du meinst Bügelumlegen bei der Schleifenfahrt?
Nein, brauchst nicht, weil der Wagen dann mit dem selben Führerstand weiterfährt, egal ob auf dem Gegengleis oder dem selben Gleis.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging