Autor Thema: U5 und die Straßenbahn  (Gelesen 13563 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Berni229

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 88
U5 und die Straßenbahn
« am: 28. September 2021, 13:16:12 »
Jetzt scheint es ja fix zu sein, dass die U5 bis Hernals gebaut wird.

Gibt es da schon Pläne zu den Linienführungen der Straßenbahn?

Meiner Meinung nach würde es Sinn machen, zumindest auch den 10er bis Hernals (oder Wattgasse) zu verlängern.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2413
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #1 am: 28. September 2021, 13:28:55 »
Jetzt scheint es ja fix zu sein, dass die U5 bis Hernals gebaut wird.

Gibt es da schon Pläne zu den Linienführungen der Straßenbahn?

Meiner Meinung nach würde es Sinn machen, zumindest auch den 10er bis Hernals (oder Wattgasse) zu verlängern.

42er von der Antonigasse nach Hernals wäre auch sehr sinnvoll, allerdings eher um Umsteigemöglichkeiten zu den Linien 10A, 42A (Schafbergbad!), S45, zu (U5bedingt) verlängerndem 10er und dem 43er nach Neuwaldegg (Naherholungsgebiet) zu schaffen.

Für die S45 wird das jedenfalls einen ordentlichen Fahrgastzuwachs bedeuten, dass es bei der U5 keine Station Wattgasse (Linie 10A) gibt. Bis dahin werden ja auch andere Zubringerlinien zur Vorortelinie verdichtet worden sein, allen voran die Verbindungsbahn (15'-Takt der S80) und die FJ-Bahn (15'-Takt der S40 bis St. Andrä - Wörden).

Berni229

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 88
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #2 am: 28. September 2021, 16:45:42 »
Jetzt scheint es ja fix zu sein, dass die U5 bis Hernals gebaut wird.

Gibt es da schon Pläne zu den Linienführungen der Straßenbahn?

Meiner Meinung nach würde es Sinn machen, zumindest auch den 10er bis Hernals (oder Wattgasse) zu verlängern.

42er von der Antonigasse nach Hernals wäre auch sehr sinnvoll, allerdings eher um Umsteigemöglichkeiten zu den Linien 10A, 42A (Schafbergbad!), S45, zu (U5bedingt) verlängerndem 10er und dem 43er nach Neuwaldegg (Naherholungsgebiet) zu schaffen.

Für die S45 wird das jedenfalls einen ordentlichen Fahrgastzuwachs bedeuten, dass es bei der U5 keine Station Wattgasse (Linie 10A) gibt. Bis dahin werden ja auch andere Zubringerlinien zur Vorortelinie verdichtet worden sein, allen voran die Verbindungsbahn (15'-Takt der S80) und die FJ-Bahn (15'-Takt der S40 bis St. Andrä - Wörden).

Wie soll der 42er da genau verlängert werden?

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3604
  • Kompliziertdenker
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #3 am: 28. September 2021, 18:41:54 »
Jetzt scheint es ja fix zu sein, dass die U5 bis Hernals gebaut wird.

Gibt es da schon Pläne zu den Linienführungen der Straßenbahn?

Meiner Meinung nach würde es Sinn machen, zumindest auch den 10er bis Hernals (oder Wattgasse) zu verlängern.

42er von der Antonigasse nach Hernals wäre auch sehr sinnvoll, allerdings eher um Umsteigemöglichkeiten zu den Linien 10A, 42A (Schafbergbad!), S45, zu (U5bedingt) verlängerndem 10er und dem 43er nach Neuwaldegg (Naherholungsgebiet) zu schaffen.

Für die S45 wird das jedenfalls einen ordentlichen Fahrgastzuwachs bedeuten, dass es bei der U5 keine Station Wattgasse (Linie 10A) gibt. Bis dahin werden ja auch andere Zubringerlinien zur Vorortelinie verdichtet worden sein, allen voran die Verbindungsbahn (15'-Takt der S80) und die FJ-Bahn (15'-Takt der S40 bis St. Andrä - Wörden).

Wie soll der 42er da genau verlängert werden?
Wahrscheinlich stellt sich der zitierte Benutzer das über die Gersthofer Straße, Lidlgasse und Wattgasse vor. Nur, wozu bitte? Der 42er wird zwei Umsteigestationen zur U5 haben; eine Umsteigemöglichkeit zu 10A, 42A und S45 kann man leichter durch Verlängerung nach Gersthof S haben (ja, da ist der 9er jetzt im Weg, aber dort irgendwo Platz für eine zusätzliche Linie zu schaffen, ist trotzdem billiger als die vorgeschlagene Verlängerung); und wieviele Leute wollen vom 42er zum 10er umsteigen? Wenn man da Gleise legt, dann deshalb, weil man gleich den 10A auf Straßenbahn umstellt.
Alle meine Meinungen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs treten erst mit Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft. Bis dahin wird niemand, der die Wahl hat, damit fahren wollen.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2413
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #4 am: 28. September 2021, 19:31:09 »
42er-10er wäre ja nur eine neue Relation, 42-S45, 42-42A und 42-10A wären wohl die nachfragestärkeren.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1413
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #5 am: 28. September 2021, 19:44:09 »
Die Anzahl an Fahrgästen, die diese Relationen braucht und nicht 40/41 oder 9 als fußläufige Alternative hat, wird sich allerdings sehr in Grenzen halten. Und selbst dann wäre eine Verlängerung nach Gersthof wesentlich direkter als das Geschlängel nach Hernals.

Übrigens sind es zwischen Antonigasse und Czartoriskygasse (wenn man flott bei Fuß ist), schon derzeit kaum mehr als fünf Minuten Fußweg, 42-42A und 42-10A funktioniert so also auch einigermaßen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13608
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #6 am: 28. September 2021, 19:57:02 »
Also ich finde es herrlich.

Ich will eure Diskussion absolut nicht abwürgen. Aber wir reden da bitte von einer Inbetriebnahme von frühestens 2032. Da rinnt noch so viel Wasser die Donau hinunter, so dass jetzige Überlegungen von einem Sekundärnetz mMn absolut sinnlos ist. Und solange die Linie 42 auf der stadtinneren Seite am Schottentor endet, bringt mMn eine Verlängerung der selbigen Linie überhaupt nichts. Denn welche Fahrgäste sollten dann die Linie Nutzen. Ich sehe da Keine.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1413
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #7 am: 28. September 2021, 20:14:05 »
Sich über die Diskussion mokieren und dann noch im selben Beitrag selbst mitdiskutieren ist nicht unbedingt der Glaubwürdigkeit letzter Schluss.

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1720
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #8 am: 28. September 2021, 20:23:25 »
Jetzt scheint es ja fix zu sein, dass die U5 bis Hernals gebaut wird.

Gibt es da schon Pläne zu den Linienführungen der Straßenbahn?
Ich kann mir nicht vorstellen dass es schonPläne gibt. Und wenn doch, werden sie hier nicht auftauchen. Wenn du die Ideen der Forums-User kennenlernen willst, dann lies mal im U2/U5-Thread nach, dort wurde z.B. im Feb. 2021 diskutiert.

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3170
  • Der Bushase
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #9 am: 28. September 2021, 20:32:51 »
Gibt es wirklich keine Station Wattgasse und Rosensteingase, um den 43er zu retten?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13608
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #10 am: 28. September 2021, 20:42:49 »
Sich über die Diskussion mokieren und dann noch im selben Beitrag selbst mitdiskutieren ist nicht unbedingt der Glaubwürdigkeit letzter Schluss.
Eine Verlängerung der Linie 42 hat nicht unbedingt mit der U5 zu tun.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1720
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #11 am: 28. September 2021, 20:52:53 »
Gibt es wirklich keine Station Wattgasse und Rosensteingase, um den 43er zu retten?
Wo steht, dass er eingestellt werden soll? Hier steht das Gegenteil.

Berni229

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 88
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #12 am: 28. September 2021, 21:18:55 »
Der Ausbau des 42er erscheint mir utopisch und hier auch off topic.

Daher nochmal zum 10er: Dieser ließe sich ohne wesentliche Umbauarbeiten bis hernals verlängern. Entweder man baut dort eine Wendeschleife, was man ja in wien bekanntlich gerne tut, oder man nutzt die bei der Remise und führt ihn gleich bis zur wattgasse. Dann muss man dort nur eine Station unterbringen.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3604
  • Kompliziertdenker
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #13 am: 28. September 2021, 21:51:05 »
Natürlich ist es sinnvoll, den 10er nach Hernals, Wattgasse zu verlängern, auch gerne schon bevor die U5 dort eröffnet wird, schließlich ist es ja eh recht absurd, dass diese Linie um die S45 herumschwänzelt, mit ihr aber keinen einzigen Umsteigepunkt hat.
Alle meine Meinungen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs treten erst mit Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft. Bis dahin wird niemand, der die Wahl hat, damit fahren wollen.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 284
Re: U5 und die Straßenbahn
« Antwort #14 am: 28. September 2021, 21:57:15 »
Gibt es wirklich keine Station Wattgasse und Rosensteingase, um den 43er zu retten?

Der 49er berührt außerhalb des Gürtels sogar 3 U3-Stationen (und am Ring noch eine).

Also sollte eine weitere Zwischenstation kein Problem für den 43er werden.