Autor Thema: Vorsicht, Aufzug!  (Gelesen 96137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6920
    • www.tramway.at
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #210 am: 06. Dezember 2019, 08:42:04 »
Ich hatte heute Gelegenheit, den Paternoster in der ehemaligen Wienstrom-Zentrale in der Mariannengasse zu fotografieren. Er wäre noch betriebsbereit, ist aber abgeschaltet und wird wohl nie wieder fahren, da das Haus abgerissen wird.
Der Paternoster ist inzwischen gegen Selbstabholung günstig abzugeben:

https://wien.orf.at/stories/3024877/
^

Lustig, ich hab das Gebäude zwar durchfotografiert, aber diese Bilder sind nicht von mir, obwohl Harald Jahn daneben steht.

Wer mehr vom Haus sehen will: www.viennaslide.com, Suchwort Wienstrom.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12725
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #211 am: 06. Dezember 2019, 11:38:10 »
Ich hatte heute Gelegenheit, den Paternoster in der ehemaligen Wienstrom-Zentrale in der Mariannengasse zu fotografieren. Er wäre noch betriebsbereit, ist aber abgeschaltet und wird wohl nie wieder fahren, da das Haus abgerissen wird.
Der Paternoster ist inzwischen gegen Selbstabholung günstig abzugeben:

https://wien.orf.at/stories/3024877/
^

Lustig, ich hab das Gebäude zwar durchfotografiert, aber diese Bilder sind nicht von mir, obwohl Harald Jahn daneben steht.

Wer mehr vom Haus sehen will: www.viennaslide.com, Suchwort Wienstrom.

Offensichtlich ist der Fehler schon jemanden aufgefallen. Ich lese bei den Fotos baukarusell
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2707
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #212 am: 06. Dezember 2019, 12:47:25 »
Ich glaub Du brauchst eine neue Dienstbrille   >:D es steht nämlich auf der ORF-Seite BauKarussell
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 280
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #213 am: 06. Dezember 2019, 14:25:41 »
Ich glaub Du brauchst eine neue Dienstbrille   >:D es steht nämlich auf der ORF-Seite BauKarussell
Nein, die braucht er nicht. Es stand wirklich sein Namen bei den Bildern. Leider habe ich davon keinen Screen gemacht. Aber ich würd jederzeit aussagen, denn ich habs mit eigenen Augen gesehen. Da hat vom ORF wahrscheinlich hier wer mitgelesen. :)

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2707
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #214 am: 06. Dezember 2019, 14:41:05 »
Ihr könnt beide nicht lesen:  ;D

Es steht nicht baukarusell sondern Baukarussell
Also um ein "s" geht es  ;D ;D
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8274

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7167
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #216 am: 07. Dezember 2019, 19:23:03 »
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12704
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #217 am: 08. Dezember 2019, 04:55:04 »
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34738
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #218 am: 26. Juni 2020, 10:15:49 »
Der Wiener Christian Tauß hat vor rund zehn Jahren seine Liebe zu alten Aufzügen entdeckt. Seither hat sein "Wiener Aufzugmuseum" schon etliche Kabinen ausgebaut und restauriert

Das Gebäude stammt aus den 1960er- oder 1970er-Jahren, doch die Aufzüge darin sind gut doppelt so alt: Wer Christian Tauß in seiner kleinen Werkstatt in Wiens 20. Bezirk besucht, erlebt eine etwas paradoxe Reise in die Vergangenheit. Zu sehen sind dort einige Aufzugkabinen aus der Wiener Gründerzeit, zahlreiche ausgebaute Knopfplatten, alte sowie auch ganz neu restaurierte Sitzbänke und eine Vielzahl an [...]
[MEHR]

Q: https://www.derstandard.at/story/2000118318483/christian-tauss-aufzugsammler-von-beruf
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

J.R.

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #219 am: 09. Januar 2022, 23:42:41 »
Hallo in die Runde,

ich bin beim Googlen nach der Firma Theodor D'Ester hier gelandet, habe mich durch die bisherigen 15 Seiten dieses Threads gearbeitet und dann entschlossen, mich hier anzumelden. Um mal gleich mit der Tür ins Haus zu fallen:

-der Paternoster im Wiener Rathaus ist nach wie vor in Betrieb, seit nunmehr 103 Jahren:  https://www.youtube.com/watch?v=VvQ1SP1-nsU

-seit ca. 111 Jahren dreht das vermutlich älteste Exemplar der Welt, auf jeden Fall aber das älteste Österreichs, im Haus der Industrie am Schwarzenbergplatz seine Runden: https://www.youtube.com/watch?v=RVQac4anQoQ

Ich habe mich gewundert, daß hier zahlreiche alte Anlagen aus nahezu sämtlichen Bezirken Wiens Erwähnung finden, aber noch keiner bei H & M am Graben (ehemals E. Braun) gewesen zu sein scheint: https://www.youtube.com/watch?v=eo5G6YS6QSw

Zu den Youtubevideos möchte ich erwähnen, daß es meine eigenen sind. Um nicht den Eindruck zu erwecken, daß ich mich hier nur angemeldet habe, um für meinen Kanal Werbung zu machen, belasse ich es vorerst auch bei den drei oben verlinkten. Sollte es hier lieber gesehen werden, anstatt Links zu Youtube-Videos Bilder zu posten, kein Problem, dann zerlege ich die Videos in einzelne Bilder und poste die. Bitte dann um kurze Mitteilung, danke.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2590
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #220 am: 10. Januar 2022, 02:09:40 »
-seit ca. 111 Jahren dreht das vermutlich älteste Exemplar der Welt, [...]
Der älteste der Welt (1908) befindet sich in Hamburg und wird gerade aus dem Dornröschenschlaf geholt. :)

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12704
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #221 am: 10. Januar 2022, 09:43:10 »
-seit ca. 111 Jahren dreht das vermutlich älteste Exemplar der Welt, [...]
Der älteste der Welt (1908) befindet sich in Hamburg und wird gerade aus dem Dornröschenschlaf geholt. :)
Und wird dann erst der älteste in Betrieb befindliche Paternoster sein.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

J.R.

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #222 am: 10. Januar 2022, 16:12:54 »
-seit ca. 111 Jahren dreht das vermutlich älteste Exemplar der Welt, [...]
Der älteste der Welt (1908) befindet sich in Hamburg und wird gerade aus dem Dornröschenschlaf geholt. :)
Du meinst den am Rödingsmarkt? Ist das inzwischen erwiesen, daß der aus dem Jahr 1908 stammt? Zuletzt las ich irgendwo, daß das noch zweifelhaft ist, ob es sich dabei wirklich um den ersten Paternoster handelt oder um einen späteren Nachfolger.