Straßenbahn Wien > Zukunftsperspektiven

Diverse Netzausbauten (war: 13 statt 13A)

<< < (61/61)

abc:

--- Zitat von: highspeedtrain am 06. Februar 2022, 08:14:57 ---
--- Zitat von: Hauptbahnhof am 05. Februar 2022, 23:55:36 ---Derzeit fährt der 2er immer fast leer zwischen der Hst. Heinestraße und dem Praterstern. Das ist also nur eine Zuführung der Garnitur zu einer Wendemöglichkeit - die Fahrgäste steigen alle spätestens in der Heinestraße aus.

Daher wäre die Schleife BME eine bessere Ablenkungsmöglichkeit, weil so bis zur Hst. Rebhanngasse die eigentliche Linienführung gefahren werden kann. Wer eigentlich zur U1 oder zur Stammstrecke will, der fährt dort sowieso nicht mit dem 2er.

Bei diesen Überlegungen geht es aber um eine Kurzführung von Dornbach statt Friedrich-Engels-Platz (was mehrmals pro Tag der Fall ist) und nicht um eine Ablenkung vom FEP kommend wegen einer Demo am Ring/Kai.

--- Ende Zitat ---

Also wenn ich in der Dresdner Straße in den 2er einstiege, um in die Stadt zu fahren, würde ich lieber am Praterstern verenden als in der BMA. Wie gesagt, das sind Papiertigerüberlegungen.

--- Ende Zitat ---

Es ging ihm um die Gegenrichtung, also eine Störung nördlich der Taborstraße. Da scheint es mir schon sinnvoll, möglichst viel der Regelstrecke zu befahren - natürlich eine rechtzeitige Information vorausgesetzt, so dass Umsteigende zur Stammstrecke mit der U2 von der Taborstraße zum Praterstern fahren können.

highspeedtrain:

--- Zitat von: abc am 06. Februar 2022, 08:53:40 ---
--- Zitat von: highspeedtrain am 06. Februar 2022, 08:14:57 ---
--- Zitat von: Hauptbahnhof am 05. Februar 2022, 23:55:36 ---Bei diesen Überlegungen geht es aber um eine Kurzführung von Dornbach statt Friedrich-Engels-Platz (was mehrmals pro Tag der Fall ist) und nicht um eine Ablenkung vom FEP kommend wegen einer Demo am Ring/Kai.

--- Ende Zitat ---

Also wenn ich in der Dresdner Straße in den 2er einstiege, um in die Stadt zu fahren, würde ich lieber am Praterstern verenden als in der BMA. Wie gesagt, das sind Papiertigerüberlegungen.

--- Ende Zitat ---

Es ging ihm um die Gegenrichtung, also eine Störung nördlich der Taborstraße. Da scheint es mir schon sinnvoll, möglichst viel der Regelstrecke zu befahren - natürlich eine rechtzeitige Information vorausgesetzt, so dass Umsteigende zur Stammstrecke mit der U2 von der Taborstraße zum Praterstern fahren können.

--- Ende Zitat ---

Dann muss ich mich entschuldigen, ich stand wirklich auf der Leitung.

U4:

--- Zitat ---Das zweite Projekt, die Straßenbahn Richtung Perchtoldsdorf und Kaltenleutgeben, bringe eine deutliche Entlastung des Pendlerinnen und Pendler und Pendler- und Pendlerverkehrs Richtung Süden.
--- Ende Zitat ---

Weiß jemand dazu mehr?
Ist aus dem heutigen Protokoll des  Gemeinderates

MOD-EDIT: Themen zusammengeführt. Lieber U4, bitte erstelle keine neuen Threads, wenn es bereits passende gibt - erfordert minimalen Suchaufwand, erhöht aber die Übersichtlichkeit.

Hauptbahnhof:
Das würde zu dem passen.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln