Straßenbahn Wien > Zukunftsperspektiven

Verlängerung Linie 18 zum Stadion

(1/53) > >>

Hauptbahnhof:
Hallo Leute,
Da dieses Forum wohl auch für Utopien genutzt werden darf:  ;D
Ich bin schon seit längerem am Herumtüfteln, wie der 18er bei einer Verlängerung zur U2-Station Stadion am besten im Bereich Ernst-Happel-Stadion bis U2-Station geführt werden sollte, wo die Schleife sein könnte, und vor allem: Wo und wie viele Stationen im Bereich Stadion bis U2-Station? Eine "vor" und eine "hinter" dem Stadion (letztere als Umsteigestation zur U2), oder nur eine direkt neben dem Stadion und die Umsteigerinnen und Umsteiger  >:D zur U2 sollen auf der anderen Seite der U2-Trasse, wo auch zu den anderen Bussen umgestiegen werden kann, umsteigen?

Zur Orientierung im Anhang ein Ausschnitt der Gegend von wien.gv.at.

schaffnerlos:
Es ist auf jeden Fall vor der Hauptallee eine Schleife vorzusehen, dass im Falle von Veranstaltungen im Station oder für den Fall, dass Fußgänger und Radfahrer auf der Hauptallee unterwegs sind, die Züge aus Sicherheitsgründen kurzgeführt werden können.

Hauptbahnhof:
Haha ja stimmt!  >:D

95B:

--- Zitat von: schaffnerlos am 10. September 2013, 18:55:38 ---Es ist auf jeden Fall vor der Hauptallee eine Schleife vorzusehen, dass im Falle von Veranstaltungen im Station oder für den Fall, dass Fußgänger und Radfahrer auf der Hauptallee unterwegs sind, die Züge aus Sicherheitsgründen kurzgeführt werden können.
--- Ende Zitat ---
Diese Schleife befindet sich bei der U3-Station Schlachthausgasse. Man muss lediglich bei der Kreuzung mit der Hauptallee zwei Tratschjacken postieren, die per Funk mit zwei weiteren Tratschjacken kommunizieren, die Ecke Markhofgasse/Schlachthausgasse stehen und die ankommenden 18er mit hektischen Handbewegungen in die Schleife winken.

Gottseidank wird der 77A nicht von den WL betrieben, sonst würde auch in jedem Bus ein Begleiter mitfahren... und er führe von April bis Oktober täglich sowie von November bis März an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zwischen Ludwig-Koeßler-Platz und Stadion über die A23.

Klingelfee:

--- Zitat von: 95B am 10. September 2013, 20:14:02 ---
--- Zitat von: schaffnerlos am 10. September 2013, 18:55:38 ---Es ist auf jeden Fall vor der Hauptallee eine Schleife vorzusehen, dass im Falle von Veranstaltungen im Station oder für den Fall, dass Fußgänger und Radfahrer auf der Hauptallee unterwegs sind, die Züge aus Sicherheitsgründen kurzgeführt werden können.
--- Ende Zitat ---
Diese Schleife befindet sich bei der U3-Station Schlachthausgasse. Man muss lediglich bei der Kreuzung mit der Hauptallee zwei Tratschjacken postieren, die per Funk mit zwei weiteren Tratschjacken kommunizieren, die Ecke Markhofgasse/Schlachthausgasse stehen und die ankommenden 18er mit hektischen Handbewegungen in die Schleife winken.

Gottseidank wird der 77A nicht von den WL betrieben, sonst würde auch in jedem Bus ein Begleiter mitfahren... und er führe von April bis Oktober täglich sowie von November bis März an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zwischen Ludwig-Koeßler-Platz und Stadion über die A23.

--- Ende Zitat ---

Auch wie noch der 83A und der 84A gefahren ist, wurde der Betrieb am Wochenende nicht eingestellt. Und die Linie 77A fällt in die Hoheitsgewalt der WL. Nur wie ich schon mehrmals versucht habe zu erklären, hat ein Bus eine wesentlich bessere Beschleunigung als eine Straßenbahn. Und weiters wehren sich nicht die WL gegen eine Verlängerung, sondern der Bezirk. Der hat Angst, das sich die Freizeitsportler dann beim überqueren der Straßenbahnschienen verletzten. Denn allen Sportlern sollte mal  die STVFO vorgehalten werden. Die Hauptallee hat gegenüber der Meiereistraße NACHRANG. Einzig Fußgänger, die den Zebrastreifen benutzen haben Vorrang gagenüber der Meiereistraße.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln