Straßenbahn Wien > Zukunftsperspektiven

Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat

<< < (2/85) > >>

Klingelfee:

--- Zitat von: 95B am 28. November 2020, 22:16:01 ---Aus Schwechat wird das Hauptziel wahrscheinlich die U3 sein. Daher ist eine Führung über Grillgasse hinaus kaum sinnvoll. Eine Zusammenlegung mit dem 6er böte sich also an.

Es fahren dann drei Linien, aber gleichzeitig würde es wohl einen entsprechenden Kahlschlag bei den Regionalbussen geben.

--- Ende Zitat ---

Fahren in diesem Abschnitt überhaupt so viele Regionalbusse?

Und sind diese dann in diesem Abschnitt nach Schwechat erforderlich?

Aber das sind Fragen, die man erst wirklich beantworten kann, wenn man weiß, wie die neue Straßenbahn geführt wird.

WVB:

--- Zitat von: 95B am 28. November 2020, 22:16:01 ---Aus Schwechat wird das Hauptziel wahrscheinlich die U3 sein.

--- Ende Zitat ---
Aber welche Ziele erreicht man damit schneller als wenn man in Schwechat gleich in die S7 einsteigt?

Klingelfee:

--- Zitat von: WVB am 28. November 2020, 22:40:25 ---
--- Zitat von: 95B am 28. November 2020, 22:16:01 ---Aus Schwechat wird das Hauptziel wahrscheinlich die U3 sein.

--- Ende Zitat ---
Aber welche Ziele erreicht man damit schneller als wenn man in Schwechat gleich in die S7 einsteigt?

--- Ende Zitat ---

Du bedenkst aber schon, dass die neue Straßenbahnlinie ein anderes Einzugsgebiet bekommt, als die S7. Und irgendwie müssen die Schwechater ja auch zur S7 einmal kommen. Schwechat ist so groß, dass nicht alle zu Fuß zur S7 wollen, bzw wird es auch Schwechater geben, denen die S7 nichts bringt.

38ger:

--- Zitat von: Klingelfee am 28. November 2020, 22:19:47 ---
--- Zitat von: 95B am 28. November 2020, 22:16:01 ---Aus Schwechat wird das Hauptziel wahrscheinlich die U3 sein. Daher ist eine Führung über Grillgasse hinaus kaum sinnvoll. Eine Zusammenlegung mit dem 6er böte sich also an.

Es fahren dann drei Linien, aber gleichzeitig würde es wohl einen entsprechenden Kahlschlag bei den Regionalbussen geben.

--- Ende Zitat ---

Fahren in diesem Abschnitt überhaupt so viele Regionalbusse?

Und sind diese dann in diesem Abschnitt nach Schwechat erforderlich?

Aber das sind Fragen, die man erst wirklich beantworten kann, wenn man weiß, wie die neue Straßenbahn geführt wird.

--- Ende Zitat ---

217, 218 und 272 fahren derzeit von Simmering nach Schwechat. 217 durchaus einige Zeit im 1h-Takt, Abends bis 21:47, 218 bis 19:24 im 1h-Takt, 272 bis 18:39 öfter, aber nicht vertaktet.

Spannend bei einer Bim nach Schwechat bleibt eine Verknüpfung mit der S7, im Bahnhof Kaiserebersdorf nur relativ aufwändig machbar, dafür könnte man dort dann gleich einen Umstiegsknoten S7-Bim-Regionalbusse-71A-71B schaffen und einzelne Regionalbusse weiter zur WL-HW führen, einfacher natürlich beim Bahnhof Schwechat zu realisieren.

Tramwayhüttl:
Eine, wie auch immer geartete, Durchbindung bis Reumannplatz würde in meinen Augen eine gute Direktverbindung in den 10. Bezirk/zum Hauptbahnhof/an die U1 sucherstellen.
Für die Schwachlastzeit könnte man den 71er dann ggfs. bis Bahnhof Simmering zurückziehen.
Hinsichtlich Regionalbussen natürlich ausschlaggebend ob die Linie wirklich bis Rannersdorf geführt wird und ob sie durch Schwechat (Bahnhof) oder Schwechat tangierendem (Brauerei) geführt wird.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln