Autor Thema: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr  (Gelesen 1994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

maybreeze

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 575
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #15 am: 09. Februar 2024, 12:37:56 »
Wer nur in RailJet Kategorien denkt kann andere Lösungskonzepte nicht akzeptieren und muss daher "fachlich" (auf RailJet Niveau) widerlegen. Wie ja auch hierzulande das Karlsruher Modell - um wieder zum Zweck dieses Forums zurückzukehren - boykottiert wird.

Straßenbahn Graz

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 775
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #16 am: 09. Februar 2024, 12:54:04 »
Wer nur in RailJet Kategorien denkt kann andere Lösungskonzepte nicht akzeptieren und muss daher "fachlich" (auf RailJet Niveau) widerlegen. Wie ja auch hierzulande das Karlsruher Modell - um wieder zum Zweck dieses Forums zurückzukehren - boykottiert wird.

Ich verstehe nicht ganz auf was du hinaus willst. Einen Fernverkehr mit Integral? Oder geht es um die Kurswagen die kaum noch existieren? Ist ja nicht so das es nur den RJ gibt. Zugteilungen im NV sind ja an der Tagesordnung. Auch im Fernverkehr mehrmals täglich in Feldkirch, Salzburg und Wien.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14420
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #17 am: 09. Februar 2024, 13:29:56 »
Wer nur in RailJet Kategorien denkt kann andere Lösungskonzepte nicht akzeptieren und muss daher "fachlich" (auf RailJet Niveau) widerlegen. Wie ja auch hierzulande das Karlsruher Modell - um wieder zum Zweck dieses Forums zurückzukehren - boykottiert wird.
Willst einen 4020 Railjet anhängen, damit man für die Flügelung ins Salzkammergut eine passende Gefäßgröße hat? Man wird abgesehen von anderen Problemen sicher keinen Railjet ins Salzkammergut schicken, sondern ihn auf der Südbahn einsetzen, wo eh ein Mangel an Railjet herrscht. Es gibt halt kein Fahrzeug, dass man anhängen und dann flügeln kann.
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

MK

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1043
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #18 am: 09. Februar 2024, 14:45:25 »
Diese

Aber ich hab gedacht, das geht überhaupt nicht?

Gut, dass die ÖBB jetzt offenbar doch eine kurzfristige Lösung für den akuten Wagenmangel gefunden haben.

Wie ja auch hierzulande das Karlsruher Modell - um wieder zum Zweck dieses Forums zurückzukehren - boykottiert wird.

Es stimmt zwar, dass es in Österreich keinen Mischbetrieb zwischen Straßenbahnfahrzeugen und Eisenbahnfahrzeugen im Personenverkehr gibt. Aber von den fünf Straßenbahnbetrieben in Österreich haben drei einen planmäßig genützten Lokalbahnanschluss.
Wanderer, kommst du nach Liechtenstein,
tritt nicht daneben, tritt mitten rein!

maybreeze

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 575
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #19 am: 09. Februar 2024, 14:55:12 »
Oder geht es um die Kurswagen die kaum noch existieren? Ist ja nicht so das es nur den RJ gibt. Zugteilungen im NV sind ja an der Tagesordnung. Auch im Fernverkehr mehrmals täglich in Feldkirch, Salzburg und Wien.

Es geht um möglichst viele umsteigfrei erreichbare  Destinationen. Das hat man einst mit Kurswagen bewerkstelligt. Heute haben wir die beiden Hauptstränge Westbahn und Südbahn. Alles, was links und rechts dieser Gleise schienenmäßig angeschlossen ist ist im Wesentlichen nur durch Umsteigen erreichbar.

Was im qualifizierten Fernverkehr  durch Zugteilung der RailJets an wenigen Knoten funktioniert, könnte bei - ich sag mal geeigneten anderen Fahrzeugen - kleinteiliger bei Beibehaltung von Fernverkehrstandards geschehen.

Wenn @haidi Technik von anno dazumal als "Killer"-Gegenargument zum Thema "Kurswagen" zitiert: Automatische Kupplungen können mittlerweile vom Tfzf betätigt werden (siehe Integral). Da braucht es kein Personal, sondern nur geeignete Fahrzeuge. Und da sind wir wieder dort, was ich geschrieben habe: Für einen kundenfreundlichen, möglichst umsteigfreien Fernverkehr in die Fläche haben wir möglicherweise falsche Fahrzeuge.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2142
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #20 am: 09. Februar 2024, 16:25:46 »
Heute haben wir die beiden Hauptstränge Westbahn und Südbahn. Alles, was links und rechts dieser Gleise schienenmäßig angeschlossen ist ist im Wesentlichen nur durch Umsteigen erreichbar.
Das Zentrum des Salzkammerguts ist unter normalen Umständen (darum geht es lt. Titel in diesem Thread) von Wien aus umsteigefrei erreichbar. Sogar für Lienz gilt das.
Welche Erwartungen hast du? Umsteigefrei von Gänserndorf nach Gmünd? Oder nach Retz? Umsteigefrei von Passau nach Lienz? Dafür braucht man kein anderes Wagenmaterial als man hat. Nur Fahrpläne.


Zugteilungen im NV sind ja an der Tagesordnung.
Was im qualifizierten Fernverkehr  durch Zugteilung der RailJets an wenigen Knoten funktioniert, könnte bei - ich sag mal geeigneten anderen Fahrzeugen - kleinteiliger bei Beibehaltung von Fernverkehrstandards geschehen.
Das macht man doch lt. dem Beitrag von Straßenbahn Graz. Oder was einst du mit "kleinteiliger bei Beibehaltung von Fernverkehrstandards"?


Wenn @haidi Technik von anno dazumal als "Killer"-Gegenargument zum Thema "Kurswagen" zitiert: Automatische Kupplungen können mittlerweile vom Tfzf betätigt werden (siehe Integral). Da braucht es kein Personal, sondern nur geeignete Fahrzeuge.
Du hast selber das Schlagwort "Kurswagen" aufgebracht. Kein Wunder, wenn man als Zeitzeuge dabei an die Betriebsabläufe von Damals denkt. Bei "Milch" denkt man, vor dem offenen Kühlschrank stehend, auch an Milch und nicht an Obers.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1456
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #21 am: 10. Februar 2024, 12:41:31 »
Oder geht es um die Kurswagen die kaum noch existieren? Ist ja nicht so das es nur den RJ gibt. Zugteilungen im NV sind ja an der Tagesordnung. Auch im Fernverkehr mehrmals täglich in Feldkirch, Salzburg und Wien.

Es geht um möglichst viele umsteigfrei erreichbare  Destinationen. Das hat man einst mit Kurswagen bewerkstelligt. Heute haben wir die beiden Hauptstränge Westbahn und Südbahn. Alles, was links und rechts dieser Gleise schienenmäßig angeschlossen ist ist im Wesentlichen nur durch Umsteigen erreichbar.

Was im qualifizierten Fernverkehr  durch Zugteilung der RailJets an wenigen Knoten funktioniert, könnte bei - ich sag mal geeigneten anderen Fahrzeugen - kleinteiliger bei Beibehaltung von Fernverkehrstandards geschehen.

Wenn @haidi Technik von anno dazumal als "Killer"-Gegenargument zum Thema "Kurswagen" zitiert: Automatische Kupplungen können mittlerweile vom Tfzf betätigt werden (siehe Integral). Da braucht es kein Personal, sondern nur geeignete Fahrzeuge. Und da sind wir wieder dort, was ich geschrieben habe: Für einen kundenfreundlichen, möglichst umsteigfreien Fernverkehr in die Fläche haben wir möglicherweise falsche Fahrzeuge.

OK, und als Konsequenz brauchen dann alle Züge zwischen Wien und Salzburg wieder 15 Minuten länger, weil man die milliardenschwer erkauften Fahrzeitkürzungen der letzten Jahre durch Flügeln und Vereinigen unterwegs verplempert?

Welche Erwartungen hast du? Umsteigefrei von Gänserndorf nach Gmünd? Oder nach Retz? Umsteigefrei von Passau nach Lienz? Dafür braucht man kein anderes Wagenmaterial als man hat. Nur Fahrpläne.

Vor allem braucht man zuerst einmal ein entsprechendes Fahrgastpotenzial dafür.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13477
Re: Aktuell keine direkte Zugverbindung ins Salzkammergut mehr
« Antwort #22 am: 10. Februar 2024, 13:09:49 »
Um diese Diskussion weniger öd zu gestalten, eine Aufnahme von 1018.007 -3 mit E 702 Erzherzog Johann in Bad Aussee am 15. März 1987 (foto. rail66).

nord22