Autor Thema: Untergrund im Vordergrund (1969)  (Gelesen 24248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #30 am: 24. Januar 2012, 18:29:42 »
weiter oben wurde gefragt ob frühere U-bahn Planungen - vor WK2 - in Wien gegeben hat. Sie muß es gegeben haben. Ich sah vor Jahrzehnten eine Gedenktafel im Wildganshof in W3, welche eine geplante U-Bahnlinie aufwies. Wikipedia spricht allerdings von einer nie gebauten Schnellbahnlinie.

Ob die in der Station Gumpendorferstr., sichtbare Vorarbeit für eine Verlängerung der Stadtbahn ev. damit in Verbindung ist weiß ich nicht, die Richtung würde passen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #31 am: 24. Januar 2012, 21:11:05 »
Ob die in der Station Gumpendorferstr., sichtbare Vorarbeit für eine Verlängerung der Stadtbahn ev. damit in Verbindung ist weiß ich nicht, die Richtung würde passen.
Das wäre eben eine Stadtbahn-Abzweigung über den Südgürtel geworden (aber m.W. nur bis zum Südbahnhof).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7192
    • www.tramway.at
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #32 am: 24. Januar 2012, 22:51:59 »
weiter oben wurde gefragt ob frühere U-bahn Planungen - vor WK2 - in Wien gegeben hat. Sie muß es gegeben haben.

Mehr noch - sie sind Legion. Es gab wohl in kaum einer anderen Millionenstadt so viele Planungen wie in Wien. Es gibt immer wieder antiquarisch (www.zvab.at) das Buch von Kurz zu kaufen: "Die städtebauliche Entwicklung Wiens im Verhältnis zum Verkehr", oder so ähnlich. Kostet meist so um die 20,- Euro und ist extremst empfehlenswert; da ist alles drin, hunderte (leider kleine) Pläne und Grafiken, tausende Textverweise.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8286
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #33 am: 25. Januar 2012, 08:08:45 »
weiter oben wurde gefragt ob frühere U-bahn Planungen - vor WK2 - in Wien gegeben hat. Sie muß es gegeben haben. Ich sah vor Jahrzehnten eine Gedenktafel im Wildganshof in W3, welche eine geplante U-Bahnlinie aufwies. Wikipedia spricht allerdings von einer nie gebauten Schnellbahnlinie.

Es war geplant, die Schlachthausbahn zum Südbahnhof durchzubinden. Daher wurde im Wildganshof auch die Trasse freigehalten.

Bis in die 1990er gab es noch die "Vision", die S80 statt zum Ostbahnhof zu führen, über die Schlachthausbahn in die S-Bahn-Stammstrecke einzuspeisen. Diesen Plan hat man dann endgültig verunmöglicht, als man das T-Center am Rennweg gebaut hat.


coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6011
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #34 am: 25. Januar 2012, 08:12:56 »
weiter oben wurde gefragt ob frühere U-bahn Planungen - vor WK2 - in Wien gegeben hat. Sie muß es gegeben haben. Ich sah vor Jahrzehnten eine Gedenktafel im Wildganshof in W3, welche eine geplante U-Bahnlinie aufwies. Wikipedia spricht allerdings von einer nie gebauten Schnellbahnlinie.

Es war geplant, die Schlachthausbahn zum Südbahnhof durchzubinden. Daher wurde im Wildganshof auch die Trasse freigehalten.

Bis in die 1990er gab es noch die "Vision", die S80 statt zum Ostbahnhof zu führen, über die Schlachthausbahn in die S-Bahn-Stammstrecke einzuspeisen. Diesen Plan hat man dann endgültig verunmöglicht, als man das T-Center am Rennweg gebaut hat.



Dazu hätte man aber nicht durch den Wildganshof müssen.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8286
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #35 am: 25. Januar 2012, 08:23:15 »
weiter oben wurde gefragt ob frühere U-bahn Planungen - vor WK2 - in Wien gegeben hat. Sie muß es gegeben haben. Ich sah vor Jahrzehnten eine Gedenktafel im Wildganshof in W3, welche eine geplante U-Bahnlinie aufwies. Wikipedia spricht allerdings von einer nie gebauten Schnellbahnlinie.

Es war geplant, die Schlachthausbahn zum Südbahnhof durchzubinden. Daher wurde im Wildganshof auch die Trasse freigehalten.

Bis in die 1990er gab es noch die "Vision", die S80 statt zum Ostbahnhof zu führen, über die Schlachthausbahn in die S-Bahn-Stammstrecke einzuspeisen. Diesen Plan hat man dann endgültig verunmöglicht, als man das T-Center am Rennweg gebaut hat.



Dazu hätte man aber nicht durch den Wildganshof müssen.

Später wäre man dann drunter durchgefahren.  ;)

Ich schätze, dass da zwei Verbindungsgleise vorgesehen waren. Eines bei St. Marx in die S7 nach Norden, eines durch den Wildganshof in die Stammstrecke beim Arsenal Ri. Meidling.

rowa60

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 15
  • Fahrgast
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #36 am: 18. Mai 2013, 08:12:56 »
Gerade rechtzeitig zum ersten bemannten Marsflug wurde 1980 in Wien das U-Bahn-Grundnetz eröffnet. Wie man die U-Bahn-Frage 1969 betrachtete, könnt ihr hier sehen :D

ORF III - Schätze aus dem Fernseharchiv - Untergrund im Vordergrund 1969

neuer link: http://youtu.be/BIClOC6IYgs

andistram

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Untergrund im Vordergrund (1969)
« Antwort #37 am: 22. Dezember 2021, 04:27:26 »
Habe im November was auf ORF3 aufgenommen und dabei die Aufnahme die ganze Nacht laufen lassen. Eben beim cutten über das hier gestoßen, gibts zwar auf youtube wie im vorigen Posting verlinkt, aber falls es irgendwer in besserer Qualität (720p) als auf youtube haben möchte und vorne die ersten paar Sekunden nicht abgeschnitten, here you go ;-)

https://we.tl/t-zotdOeiVjH