Autor Thema: Arbeitsfahrzeuge  (Gelesen 79991 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13332
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #285 am: 20. Januar 2021, 20:23:01 »
Das waren aber (für diese Type) keine geprüften Fahrer!

Wenn es keine geprüften Fahrer wären, dann fehlt mir jedoch der Hinweis "Fahrschule".

Und nur zur Info. All diejenige, die mit dem LH fahren dürfen, dürfen auch mit dem BH fahren.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16268
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #286 am: 21. Januar 2021, 00:32:34 »
Das waren aber (für diese Type) keine geprüften Fahrer!
Wenn dein Chef dich auf dem neuen Firmenauto  einschult oder einschulen lässt, übernimmt er auch nicht die Verantwortung für die Folgen deines Handelns. Und eine Prüfung drüber abzuhalten, ist eine firmeninterne Entscheidung, sicher keine rechtliche.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10796
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #287 am: 21. Januar 2021, 09:56:47 »
Und nur zur Info. All diejenige, die mit dem LH fahren dürfen, dürfen auch mit dem BH fahren.

Ist das umgekehrt - unter der Voraussetzung, dass der Schneepflug nicht verwendet wird, also z.B. eine Überstellungsfahrt- auch so?

Und m.M.n. sind die Platzverhältnisse im Bereich des Fahrerplatzes im BH nicht viel anders im LH.

Und wie User "Klingelfee" richtig schreibt, wäre eine Fahrschulfahrt am Fahrzeug als solche zu kennzeichnen. Daher sollte es mich wundern, wenn es sich um eine solche gehandelt hat. Ist ja nicht die erste solcher sog. "Schulfahrten", die eigentlich keinen tieferen Zweck haben.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

contra

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 156
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #288 am: 21. Januar 2021, 18:22:57 »
Mit dem BH werden keine Typenschulungen durchgeführt, er dient, wie schon erwähnt, zum Leichteren erlernen des Kurbelfahrschalters und hat den Vorteil das Schaltkurbel und Handbremse näher zusammen sind, weiters ist es für den Instruktor bei Fehlhandlungen, leichter einzugreifen, da mehr Platz vorhanden ist.



Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10796
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #289 am: 22. Januar 2021, 12:57:42 »
Mit dem BH werden keine Typenschulungen durchgeführt, er dient, wie schon erwähnt, zum Leichteren erlernen des Kurbelfahrschalters und hat den Vorteil das Schaltkurbel und Handbremse näher zusammen sind, weiters ist es für den Instruktor bei Fehlhandlungen, leichter einzugreifen, da mehr Platz vorhanden ist.

Da es sich um keine Fahrschule gehandelt hat, sollte man meinen, dass alle Fahrer bereits Erfahrungen mit Kurbelfahrschaltern hatten und daher kein Eingriff seitens des Instruktors notwendig sein würde. Und ich bleibe dabei: um das Fahren mit einem TH zu lernen, sollte man auf einem TH eine Fahrschule haben. Man hat ja früher auch nicht Fahrer mit T1-Schule einfach auf B losgelassen, obwohl beide Fahrzeugtypen denselben Fahrschalter (NFBGw7) hatten.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Schaltkurbel

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Linie F 9.März 1907-13.Februar 1960
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #290 am: 22. Januar 2021, 13:06:55 »
Da es sich um keine Fahrschule gehandelt hat, sollte man meinen, dass alle Fahrer bereits Erfahrungen mit Kurbelfahrschaltern hatten und daher kein Eingriff seitens des Instruktors notwendig sein würde. Und ich bleibe dabei: um das Fahren mit einem TH zu lernen, sollte man auf einem TH eine Fahrschule haben. Man hat ja früher auch nicht Fahrer mit T1-Schule einfach auf B losgelassen, obwohl beide Fahrzeugtypen denselben Fahrschalter (NFBGw7) hatten.

Du meinst LH oder BH, nehme ich an. Bei den Typen die du hier ansprichst kommt aber noch die Druckluft als entscheidenter Unterschied.
Sollte jemand einen Tipp- oder Rechtschreibfehler finden darf er diesen behalten!

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1950
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #291 am: 22. Januar 2021, 13:21:36 »
Wenn ich mir als sprichwörtlicher kleiner Maxi einen LH von außen ansehe, dann ist dort vorne aber vieeel Platz. Daher ist das Platzargument wenigstens für einen Laien (die soll's hier ja auch geben) nicht wirklich nachvollziehbar.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Schaltkurbel

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Linie F 9.März 1907-13.Februar 1960
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #292 am: 22. Januar 2021, 13:51:22 »
Wenn ich mir als sprichwörtlicher kleiner Maxi einen LH von außen ansehe, dann ist dort vorne aber vieeel Platz. Daher ist das Platzargument wenigstens für einen Laien (die soll's hier ja auch geben) nicht wirklich nachvollziehbar.
Das ist relativ - rechts neben dem Fahrersitz, wo sich Hand- und Schienenbremse befindet, ist auch der Klappsitz für den Begleiter. Auf der linken Seite, die Seite wo der Fahrschalter ist, ist allerdings wesentlich weniger Platz.
Sollte jemand einen Tipp- oder Rechtschreibfehler finden darf er diesen behalten!

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2160
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #293 am: 26. April 2021, 09:56:31 »
Gesehen auf dem Gelände der Transportfirma Gruschina bei Korneuburg. Woher/wohin weiß ich nicht.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1881
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #294 am: 26. April 2021, 10:15:34 »
Gesehen auf dem Gelände der Transportfirma Gruschina bei Korneuburg. Woher/wohin weiß ich nicht.
Tramways.at meldet, dass diese an das WTM in Traiskirchen gingen.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

60

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 225
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #295 am: 08. Februar 2022, 09:44:26 »
LH 6452 am Morgen des 8.2.2022 in Mauer zwischen Anton-Krieger-Gasse und Maurer-Lange-Gasse auf dem Weg Richtung Stadt.

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5321
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #296 am: 20. Juni 2022, 11:16:51 »
Heute Montag den 20.Juni wieder mal tagsüber den Gleismesswagen gesehen.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1881
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #297 am: 20. Juni 2022, 13:20:52 »
Heute Montag den 20.Juni wieder mal tagsüber den Gleismesswagen gesehen.
Was ich mich schon eine Weile frage ist, was der Sensor am Heck des Gleismesswagen misst. Der Sensor am Gelenk misst ja die Schienenprofile um z.B. den Verschleiß an den Schienen zu erkennen.

Schön erwischt nebenbei.  :up::)
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7548
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #298 am: 20. Juni 2022, 13:38:39 »
Heute Montag den 20.Juni wieder mal tagsüber den Gleismesswagen gesehen.
Fuhr dann weiter nach Kagran.

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1782
Re: Arbeitsfahrzeuge
« Antwort #299 am: 20. Juni 2022, 23:45:37 »
Heute Montag den 20.Juni wieder mal tagsüber den Gleismesswagen gesehen.

Danke für das Zeigen des Bildes. Sehr gute Aufnahme von diesem Triebwagen.

Andererseits ist es bestürzend zu sehen, besonders hier am Foto hinter dem Triebwagen, daß die WL in der heutigen Zeit absolut nicht in der Lage zu sein scheinen, ein einwandfrei, gerades Gleis hinzubekommen, oder sich ggü den Verkehrsexperten für einen geraden Verlauf durchsetzen zu können. Ich hoffe stark, daß es nicht an der Qualifikation und Quotenregelung ihrer dafür zuständigen Mitarbeiter liegt, die man ja all zu gerne von der Straße in das Unternehmen nimmt. Oder doch, was man so in letzter Zeit hört...
Wenn ich da nur an die Gleisschleifen-Einfahrt Schottentor (oben) denke, wo ich aber wirklich niemanden behindere: 3x :fp:
Manchmal schaut das schon nach Mutwille aus. Mit solch einer Gleislage schont man weder das Gleis selbst noch das Fahrzeug und so wird man nie höhere Geschwindigkeiten zuwege bringen. Das geeignete Werkzeug für die tatsächlichen Daten und Werte des istzustandes, also der Infrastruktur, hätte man ja in dem Fahrzeug EM 6117.