Autor Thema: Linie 75 (1907-1973)  (Gelesen 20158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kmh

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 265
Re: Linie 75 (1907-1973)
« Antwort #45 am: 09. November 2020, 21:46:52 »
Ich auch nicht. In der Kundmanngasse wurde durch Vorgehen gesichert und bei der Apostelgasse hatte der der stadtauswärts fahrende Zug Vorrang. Stadteinwärts war eine Sicherheitshaltestelle vor der Rückfallweiche.

4498

  • Gast
Re: Linie 75 (1907-1973)
« Antwort #46 am: 11. November 2020, 09:00:37 »
Am letzten Betriebstag, als der Nachmittagseinschub des 78ers hinunter zur Hauptallee fuhr, war wieder mal das Gleis verparkt und die Feuerwehr mußte den LKW beiseite räumen.
So wie es aussieht, war auch der Käfer im linken Bildrand zu knapp am Gleis.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6011
Re: Linie 75 (1907-1973)
« Antwort #47 am: 11. November 2020, 09:08:01 »
Am letzten Betriebstag, als der Nachmittagseinschub des 78ers hinunter zur Hauptallee fuhr, war wieder mal das Gleis verparkt und die Feuerwehr mußte den LKW beiseite räumen.
So wie es aussieht, war auch der Käfer im linken Bildrand zu knapp am Gleis.

Der Käfer am linken Bildrand hat ein Blaulicht am Dach und ist sehr wahrscheinlich das Einsatzfahrzeug, welches das abschleppen angeordnet hat.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1888
Re: Linie 75 (1907-1973)
« Antwort #48 am: 11. November 2020, 11:07:55 »
Am letzten Betriebstag, als der Nachmittagseinschub des 78ers hinunter zur Hauptallee fuhr, war wieder mal das Gleis verparkt und die Feuerwehr mußte den LKW beiseite räumen.
So wie es aussieht, war auch der Käfer im linken Bildrand zu knapp am Gleis.

Der Käfer am linken Bildrand hat ein Blaulicht am Dach und ist sehr wahrscheinlich das Einsatzfahrzeug, welches das abschleppen angeordnet hat.

Der Farbe nach war es ein noch grüner Polizei-Käfer mit der Leuchtreklame am Dach.