Autor Thema: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.  (Gelesen 6373 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MK

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1143
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #15 am: 19. September 2023, 11:38:17 »
Ja eh aber der Pendler von Freyung nach Passau hat von dem Geld nichts.

Und der Pendler von Leipzig nach Döbeln auch nicht. Man kann bei jeder Sanierung, jedem Neubau und jedem Ausbau argumentieren, dass die Leute, die woanders fahren wollen, nichts davon haben.

Zitat
Die Beseitigung betrieblicher Engstellen (oder geschichtlicher sinnlosigkeiten) sollte sich halt nicht nur auf ein paar Hauptachsen beschränken.

Die Engstellen gibt es halt in erster Linie dort.

Zitat
Die Schweiz hat aber meist genau das gemacht. Die Bestandsstrecke ausgebaut mitten im dicht besiedelten Gebiet. Wo sonst.

In der Schweiz gibt es fast nur dicht besiedeltes, und unbewohnbares Gebiet.
Wanderer, kommst du nach Liechtenstein,
tritt nicht daneben, tritt mitten rein!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2294
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #16 am: 19. September 2023, 13:25:17 »
- Im Interview konkret macht er den Fehler, davon auszugehen, dass die nun geplanten (überfälligen) Maßnahmen nur dem ICE-Verkehr zugute kommen. Das ist natürlich falsch. Um mal ein Beispiel zu nennen, das auch Österreich betrifft: wenn Nürnberg - Passau ausgebaut wird, hat davon natürlich auch der Nahverkehr etwas. Und das gilt für die meisten Strecken - die meisten werden auch vom Nahverkehr befahren.

Ja eh aber der Pendler von Freyung nach Passau hat von dem Geld nichts. Auch von Obernzell nach Passau pendelt man entweder mit dem Bus oder mit dem PKW. Vor nicht allzu langer Zeit gings noch mit Zug.

Es ist aber auch nicht Schuld des Bundes (bzw. des bundeseigenen DB-Konzerns), wenn Bayern Strecken abbestellt.

Die Beseitigung betrieblicher Engstellen (oder geschichtlicher sinnlosigkeiten) sollte sich halt nicht nur auf ein paar Hauptachsen beschränken.

Das ist ja auch nicht so vorgesehen. Es ist ja nicht so, dass außerhalb der nun diskutierten Hauptachsen kein Ausbau stattfinden soll. Aber natürlich muss man am dringendsten dort löschen, wo der Brand am stärksten wütet.

Die Bestandsstrecke ausgebaut mitten im dicht besiedelten Gebiet. Wo sonst. Dort wo keiner wohnt brauch ich auch keine Bahn.


Nun werden aber auch in einem dichtbesiedelten Gebiet nicht alle Züge überall stehenbleiben. Sonst bräuchte ein ICE hat schon mal eine halbe bis dreiviertel Stunde, überhaupt Berlin zu verlassen, wenn er alle S-Bahn-Stationen mitnimmt (wofür man dann auch noch Bahnsteige an den ICE-Gleisen bauen müsste).

Insofern ist es doch sinnvoll, die Strecke für jene Züge, die sowieso nicht halten, aus dem Siedlungsgebiet hinauszuverlegen; idealerweise auch so, dass die Strecke nachts auch von Güterzügen benützt werden kann. Die Gemeinden entlang der Bestandsstrecke könnten daher dichtere Intervalle im Nahverkehr bekommen und würden nachts durch weniger Güterzüge passiert.

Zum Tullnerfeld: das hat einen der größten P+R Parkplätze in Niederösterreich. Der Bahnhof erzeugt also Autoverkehr. Ja natürlich kann man sagen das die Leute dafür nicht mehr bis Wien fahren aber einige Orte konnten halt früher zu Fuß zum Bahnhof und das geht jetzt nimmer.

Naja, in Fahrrad-Entfernung liegen sie immer noch. Zugleich hat man aber nicht nur eine schnelle Verbindung nach Wien, sondern auch in die Landeshauptstadt und sogar weiter nach Linz gewonnen.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2245
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #17 am: 19. September 2023, 19:11:50 »
Zum Tullnerfeld: das hat einen der größten P+R Parkplätze in Niederösterreich. Der Bahnhof erzeugt also Autoverkehr. Ja natürlich kann man sagen das die Leute dafür nicht mehr bis Wien fahren aber einige Orte konnten halt früher zu Fuß zum Bahnhof und das geht jetzt nimmer.
Welche Orte meinst du, wo man früher zu Fuß zum Bahnhof konnte und wegen des Bhfs. Tullnerfeld jetzt nicht mehr?

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2309
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #18 am: 19. September 2023, 20:21:52 »
Judenau, Michelhausen

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6456
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #19 am: 19. September 2023, 20:24:21 »
Zum Tullnerfeld: das hat einen der größten P+R Parkplätze in Niederösterreich. Der Bahnhof erzeugt also Autoverkehr. Ja natürlich kann man sagen das die Leute dafür nicht mehr bis Wien fahren aber einige Orte konnten halt früher zu Fuß zum Bahnhof und das geht jetzt nimmer.
Welche Orte meinst du, wo man früher zu Fuß zum Bahnhof konnte und wegen des Bhfs. Tullnerfeld jetzt nicht mehr?
Na von Judenau und Pixendorf war man früher zu Fuß bei der Bahn. Heute kann man die Strecke auch gehen, ist aber schon ein breiter hatscher Auch Micheldorf lag früher deutlich näher an der Bebauung als die Station es heute ist.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2245
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #20 am: 20. September 2023, 14:37:03 »
Zum Tullnerfeld: das hat einen der größten P+R Parkplätze in Niederösterreich. Der Bahnhof erzeugt also Autoverkehr. Ja natürlich kann man sagen das die Leute dafür nicht mehr bis Wien fahren aber einige Orte konnten halt früher zu Fuß zum Bahnhof und das geht jetzt nimmer.
Welche Orte meinst du, wo man früher zu Fuß zum Bahnhof konnte und wegen des Bhfs. Tullnerfeld jetzt nicht mehr?
Na von Judenau und Pixendorf war man früher zu Fuß bei der Bahn. Heute kann man die Strecke auch gehen, ist aber schon ein breiter hatscher Auch Micheldorf lag früher deutlich näher an der Bebauung als die Station es heute ist.
Götz von Berlichingen sagte in etwa: "Wo viel Licht ist, ist auch Schatten."
Ich meine, dass wegen des Bhfs. Tullnerfeld in Summe weniger PKW-km nach Wien und in andere Städte gefahren werden als vorher, auch wenn Judenauer etc. jetzt den PKW für die Kurzstrecken zum P&R benutzen. Und geht es nicht eher um die gesamte Neubaustrecke, die die Auflassung der alten Nebenbahn ausgelöst hat? Der Verkehrsnutzen der Neubaustrecke steht wohl außer Diskussion.

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1894
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #21 am: 20. September 2023, 14:52:17 »
Ich meine, dass wegen des Bhfs. Tullnerfeld in Summe weniger PKW-km nach Wien und in andere Städte gefahren werden als vorher, auch wenn Judenauer etc. jetzt den PKW für die Kurzstrecken zum P&R benutzen. Und geht es nicht eher um die gesamte Neubaustrecke, die die Auflassung der alten Nebenbahn ausgelöst hat? Der Verkehrsnutzen der Neubaustrecke steht wohl außer Diskussion.

Tullnerfeld ist insofern ein schwieriges Kapitel, weil das vorher gar kein so attraktiver Siedlungsraum für Leute war, die in Wien arbeiten. Es gab und gibt nämlich keine wirklich leistungsfähige Straßenverbindung von dort nach Wien. Der Bahnhof hat also sehr wohl erst dazu geführt, dass der Siedlungsdruck sich dort massiv erhöht. Aber die Strecke ohne Bahnhof dort durchzupeitschen dürfte damals politisch nicht durchsetzbar gewesen sein, wie man mir unlängst erzählt hat. Und die Bestandstrecke wäre wohl so und so an die NBS verlegt worden, und der fußläufige Zugang Geschichte gewesen.

Vineyard

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 254
Re: [DE] Mehr Geld für die Netzsanierung.
« Antwort #22 am: 16. November 2023, 07:13:20 »
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2023-11/nachtragshaushalt-2021-bundesverfassungsgericht-urteil-faq
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2023-11/nachtragshaushalt-klimapolitik-ampelkoalition-schuldenbremse/komplettansicht

Und das war es wohl wieder. Der Nachtragshaushalt 2021 wurde vom deutschen Verfassungsgerichtshof gekippt. (Die CDU hatte geklagt, weil er gegen die "Schuldenbremse" verstosse.)