Autor Thema: [DE] München  (Gelesen 40725 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16401
Re: [DE] München
« Antwort #30 am: 19. April 2017, 20:34:48 »
. . . . Architekturphotos postest. ;D ;D >:D >:D
Prosten statt posten!  :up:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5778
Re: [DE] München
« Antwort #31 am: 21. April 2017, 00:30:40 »
Nächstes Mal sag was, dann gehen wir auf ein Helles anstatt, daß Du wunderbare Architekturphotos postest. ;D ;D >:D >:D
Jetzt versteh ich auch, warum von Dir keine (kaum) Fotos aus München kommen - Du bist wohl zu eifrig am prosten?  :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5240
  • Bösuser
Re: [DE] München
« Antwort #32 am: 21. April 2017, 07:55:04 »
Nächstes Mal sag was, dann gehen wir auf ein Helles anstatt, daß Du wunderbare Architekturphotos postest. ;D ;D >:D >:D
Jetzt versteh ich auch, warum von Dir keine (kaum) Fotos aus München kommen - Du bist wohl zu eifrig am prosten?  :o

Warum soll er sich dort geändert haben?  >:D
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36173
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] München
« Antwort #33 am: 21. April 2017, 09:14:59 »
Nächstes Mal sag was, dann gehen wir auf ein Helles anstatt, daß Du wunderbare Architekturphotos postest. ;D ;D >:D >:D
Jetzt versteh ich auch, warum von Dir keine (kaum) Fotos aus München kommen - Du bist wohl zu eifrig am prosten?  :o

Er kommt nicht zum Fotografieren, denn er studiert in München mit höchster Konzentration Mathematik, damit er beim nächsten Restaurantbesuch die Rechnung korrekt aufsplitten kann und nicht am Einrechnen der Suppe scheitert. >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11673
    • In vollen Zügen
Re: [DE] München
« Antwort #34 am: 21. April 2017, 11:44:52 »
Jetzt versteh ich auch, warum von Dir keine (kaum) Fotos aus München kommen - Du bist wohl zu eifrig am prosten?  :o
Nein, im Gegensatz zu früher, arbeite ich nicht mehr für die öffentliche Hand... >:D >:D >:D >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9640
Re: [DE] München
« Antwort #35 am: 21. April 2017, 21:07:01 »
Jetzt versteh ich auch, warum von Dir keine (kaum) Fotos aus München kommen - Du bist wohl zu eifrig am prosten?  :o
Nein, im Gegensatz zu früher, arbeite ich nicht mehr für die öffentliche Hand... >:D >:D >:D >:D
Jetzt gehst du nur mit der öffentlichen Hand wichtige Prozentrechnungen durch?

Frei nach dem Motto: " Leute legt euer Geld in Alkohol an, wo sonst gibts 40%".  >:D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2214
Re: [DE] München
« Antwort #36 am: 02. Dezember 2019, 21:09:20 »
Zitat
  • Im kommenden Sommer, vom 13. Juli bis 18. September, werden die U-Bahnlinien U3 und U6 zwischen den Haltestellen Universität und Münchner Freiheit komplett gesperrt.
  • Die Münchner Verkehrsgesellschaft wird auf diesem Streckenabschnitt unter anderem Weichen erneuern.
  • In den kommenden zehn Jahren wollen die Stadtwerke pro Jahr etwa drei Kilometer Strecke sanieren, auch auf den Linien U1 und U2. Weitere Vollsperrungen sind zu erwarten.
Im 2-Minuten-Takt machen wie bei uns Gummiradler den Ersatzverkehr, die dafür beschafft werden.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-u-bahn-u3-u6-sperrung-2020-1.4706326

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2214
Re: [DE] München
« Antwort #37 am: 14. Februar 2022, 21:43:01 »
Um den Thread nicht ganz verstauben zu lassen eine Unfallmeldung, auch wenn der Unfall nicht in München passiert ist, sondern nur nahe.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/muenchen-schaeftlarn-s-bahn-unfall-1.5528818
Zitat
Bahnhof Ebenhausen-Schäftlarn
Ein Toter und 14 Verletzte bei S-Bahn-Zusammenstoß
Beim Zusammenstoß zweier S-Bahnen im Landkreis München sind am Montag ein Mensch getötet und 14 Menschen verletzt worden. Bei dem Todesopfer handelt es sich nach Angaben der Feuerwehr um einen Fahrgast. Die übrigen etwa 80 Passagiere, die sich in den beiden Zügen befanden, werden vorsorglich beobachtet für den Fall, dass bei ihnen Symptome eines Schocks auftreten. Die Polizei war zunächst von rund 30 Verletzten ausgegangen, inzwischen wurde die Zahl nach unten korrigiert.
[...]
An der Unfallstelle verlaufen die Schienen eingleisig, die beiden S-Bahnen prallten frontal zusammen. Dabei entgleiste ein Zug, wie ein Polizeisprecher mitteilte, beide Züge blieben aber aufrecht stehen.
[...]
Im vergangenen August war es in der Nähe der Unfallstelle schon einmal zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen: Damals fuhren zwei S-Bahnen bei Icking, eine Haltestelle hinter Schäftlarn, auf der eingleisigen Strecke aufeinander zu. Weil sie langsam fuhren, konnten die Lokführer rechtzeitig bremsen.
Man beachte, es ist von Lokführern die Rede, nicht von Zugführern!

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1957
  • The Streetcar strikes back!
Re: [DE] München
« Antwort #38 am: 15. Februar 2022, 07:15:15 »
... was aber beides falsch ist, denn auch in DE heißt es Triebfahrzeugführerin oder Triebfahrzeugführer!

Aber Du hast schon recht, "Lokführer" ist nicht ganz so schlimm wie "Zugführer".
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5324
Re: [DE] München
« Antwort #39 am: 15. Februar 2022, 14:36:50 »
... was aber beides falsch ist, denn auch in DE heißt es Triebfahrzeugführerin oder Triebfahrzeugführer!

Aber Du hast schon recht, "Lokführer" ist nicht ganz so schlimm wie "Zugführer".
Im Gegensatz zu Zugführer, das als Fachbegriff eine ganz andere Bedeutung hat, ist Lokführer keine an sich falsche Bezeichnung, sondern nur eine rein umgangssprachliche. Bei Zugführer kann man streiten, weil das meint durchaus auch abseits des Eisenbahnwesens anderes. Dennoch kann im S-Bahn-Bereich ein Triebfahrzeugführer und damit ein Lokführer auch gleichzeitig die Aufgaben des Zugführers wahrnehmen, womit es auch gar nicht einmal so falsch ist.


Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1957
  • The Streetcar strikes back!
Re: [DE] München
« Antwort #40 am: 15. Februar 2022, 15:24:20 »
OT: wobei "Lokführer" nicht ganz stimmt, wenn ein Triebwagen(zug) geführt wird.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2214
Re: [DE] München
« Antwort #41 am: 15. Februar 2022, 20:03:35 »
In einem Beitrag der Zeit https://www.zeit.de/video/2022-02/6297624034001/bahnunglueck-gutachterinnen-untersuchen-kollidierte-s-bahn-zuege ist von Triebwagenführern die Rede. Und von Gutachterinnen, worauf sich zumindest die ersten beiden Leserkommentare beziehen.


95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36173
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [DE] München
« Antwort #42 am: 15. Februar 2022, 20:15:08 »
In einem Beitrag der Zeit https://www.zeit.de/video/2022-02/6297624034001/bahnunglueck-gutachterinnen-untersuchen-kollidierte-s-bahn-zuege ist von Triebwagenführern die Rede. Und von Gutachterinnen, worauf sich zumindest die ersten beiden Leserkommentare beziehen.

Zitat: Im Bericht tragen die "Gutachterinnen" Bärte und sehen auch sonst sehr maskulin aus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16401
Re: [DE] München
« Antwort #43 am: 16. Februar 2022, 00:17:22 »
Bei Zugführer kann man streiten, weil das meint durchaus auch abseits des Eisenbahnwesens anderes.
Falls du das Militär meinst, dort gibt es einen Zugsführer (mit "s").   ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2214
Re: [DE] München
« Antwort #44 am: 16. Februar 2022, 07:50:06 »
In einem Beitrag der Zeit https://www.zeit.de/video/2022-02/6297624034001/bahnunglueck-gutachterinnen-untersuchen-kollidierte-s-bahn-zuege ist von Triebwagenführern die Rede. Und von Gutachterinnen, worauf sich zumindest die ersten beiden Leserkommentare beziehen.

Zitat: Im Bericht tragen die "Gutachterinnen" Bärte und sehen auch sonst sehr maskulin aus.
Na geh, Pointe verraten gilt nicht, das ist unfair  8)


Dennoch kann im S-Bahn-Bereich ein Triebfahrzeugführer und damit ein Lokführer auch gleichzeitig die Aufgaben des Zugführers wahrnehmen, ...
Sorry für OT, aber die folgende Anekdote, vermutlich aus den 70ern, muss erzählt werden. Ich habe sie von einem Monteur einer der drei damals mit dem Lokbau in Österreich beschäftigten Elektrofirmen. Er war dienstlich am Führerstand einer Lok unterwegs, um einen nur selten auftretenden Fehler zu suchen. Der Zugführer wollte den Fahrgast am Führerstand kontrollieren, der Lokführer sagte nur "Wea auf da Lok  foart, geht di goa nix au". Der Disput hat geendet, weil der Zugführer keine Verspätung verantworten wollte.