Autor Thema: Bahnhof Wienzeile  (Gelesen 49763 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11547
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #15 am: 08. März 2013, 19:06:57 »
Bei dem Bild steht gar nichts dabei. Für einen Unwissenden müsste somit der Eindruck entstehen, "shakin676" sei Karl Holzinger – und das ist falsch. Diesem falschen Eindruck entgegenzuwirken, halte ich keineswegs für überkorrekt.
Das finde ich auch. Wenn man fremde Bilder postet, sollte klar sein, dass es fremde Bilder sind.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

shakin676

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #16 am: 08. März 2013, 19:35:17 »
ich muss mich bei Euch entschuldigen die Fotos hab ich ein von Google genommen und rein gestellt ........die Fotos wie Ihr ja schon alle feststellen konntet stammen von Karl Holzinger.......und der bin ich nicht.
Die Fotos stammen weiters vom folgendem Link: http://www.fpdwl.at/forum/wiener-linien/chronik/2074-sichtungen-von-heute/seite-3
bitte um entschuldigung so ein Fehler passiert mir nicht mehr.

RobertK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 214
    • Tramtrack Austria
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #17 am: 08. März 2013, 21:04:00 »
@shakin676: nachdem der Poster auf der FPDWL-Seite als Quelle korrekterweise die Web-Fotokiste genannt hast, kannst du bitte ebenfalls diese Quelle nennen, die Zwischenstationen inklusive Google interessieren keinen.

Zum letzten Foto von tramway.at (dem "blauen"): das ist wohl die Sechshauser Straße, Blickrichtung stadteinwärts, links geht's in die Jheringgasse, rechts ist der Bahnhof Wienzeile, richtig?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7721
    • www.tramway.at
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #18 am: 08. März 2013, 22:04:07 »
ja, auf dem älteren Bild am Anfang des Threads sieht man die Kreuzung.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5776
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #19 am: 08. März 2013, 22:25:53 »
Am 3. Bild im Posting von tramway.at sieht man ein Schild über den Toren der Wagenhalle: "BEWAHRET EUCH" ist zu lesen. Weiß zufällig jemand, wie der Text weiterging?
Auf einem der von shakin676 hochgeladenen Bilder sieht man übrigens auch schön die ehemalige Dachglocke des c2. Beim 1243 ist sie ja schon verblecht.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #20 am: 08. März 2013, 22:42:22 »
Am 3. Bild im Posting von tramway.at sieht man ein Schild über den Toren der Wagenhalle: "BEWAHRET EUCH" ist zu lesen. Weiß zufällig jemand, wie der Text weiterging?
Auf einem der von shakin676 hochgeladenen Bilder sieht man übrigens auch schön die ehemalige Dachglocke des c2. Beim 1243 ist sie ja schon verblecht.
Müßte heißen "BEWAHRET EUCH VOR UNFALLSCHADEN", wurde aber, glaube ich, hier im Forum schon einmal behandelt. Beim 1243 ist die Dachglocke nicht schon verblecht, sondern der hatte nie eine und sah bereits bei seiner Lieferung so aus.

Zum Bild von der Sechshauser Straße meine ich, daß dieses in Blickrichtung stadtauswärts aufgenommen ist. Von links kommend mündet das Gleise der 63er-Schleife und nach rechts geht es in die Jheringgasse.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5776
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #21 am: 08. März 2013, 23:00:01 »
Beim 1243 ist die Dachglocke nicht schon verblecht, sondern der hatte nie eine und sah bereits bei seiner Lieferung so aus.
Wurden demnach alle c3, die keine Dachglocke bekamen, mit der Halterung (?) dafür ausgeliefert? Mittlerweile wurde dieser Bereich soweit ich weiß ja bei allen verbliebenen c3 "glatt" verblecht, wurde das bei den zuletzt ausgemusterten c2 auch noch gemacht?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #22 am: 08. März 2013, 23:07:59 »
Wurden demnach alle c3, die keine Dachglocke bekamen, mit der Halterung (?) dafür ausgeliefert? Mittlerweile wurde dieser Bereich soweit ich weiß ja bei allen verbliebenen c3 "glatt" verblecht, wurde das bei den zuletzt ausgemusterten c2 auch noch gemacht?
Mit dem verblechten Sockel, ja. Ob bei den c2 die Sockel auch entfern wurden, weiß ich nicht mit Sicherheit, ich glaube aber nicht.

Hier

http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=9.60

gibt's übrigens ein Detailfoto der Hallenaufschrift.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36173
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #23 am: 09. März 2013, 09:50:15 »
Ob bei den c2 die Sockel auch entfern wurden, weiß ich nicht mit Sicherheit, ich glaube aber nicht.
Der cg 7161 und der halbe c2 des ULF-Versuchsträgers haben/hatten die Sockel jedenfalls bis zuletzt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 937
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #24 am: 10. März 2013, 13:09:13 »
Beim 1243 ist die Dachglocke nicht schon verblecht, sondern der hatte nie eine und sah bereits bei seiner Lieferung so aus.
Wurden demnach alle c3, die keine Dachglocke bekamen, mit der Halterung (?) dafür ausgeliefert? Mittlerweile wurde dieser Bereich soweit ich weiß ja bei allen verbliebenen c3 "glatt" verblecht, wurde das bei den zuletzt ausgemusterten c2 auch noch gemacht?

Bei den meisten c2, die bis zuletzt im Einsatz waren (also jene Wagen, die auch noch GFK-Türen erhalten hatten), wurde der Sockel ebenfalls entfernt. 1997/98 hatten noch die Wagen 1020, 1029, 1072, 1076 und 1084 den Sockel. Der 1087 hatte ihn im Jahr 1993 ebenfalls noch. Bei allen anderen (verbliebenen) Wagen waren die Sockel Ende der 1990er-Jahre bereits entfernt.
Hier ein Bild der Wagen 1084 und 1090 in der Remise Ottakring am 3. April 1993:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Bei sämtlichen c3 wurde der Sockel im Laufe der Jahre entfernt (beim 1110 weiß ich es nicht genau, ich glaube aber, der hatte bei der Übernahme in den Museumswagenstand 1986 noch den Sockel), zuletzt beim 1239.
Ihn konnte ich am Praterstern am 20. Juni 1998 noch mit Sockel fotografieren, am 5. August 1999 war er dann an selber Stelle schon mit glatter Stirn unterwegs.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

ncc1701c

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #25 am: 11. März 2013, 00:10:55 »
Bei dem - wirklich absolut interessanten - Bild mit c21056 ist mir aufgefallen, dass der Vollscheibenräder hatte! Ich dachte, dass diese nur die c1-Beiwagen hatten, ich kann mich sehr gut an das laute Fahrgeräusch beim 46er erinnern, aber nicht bei den "Halbstarken" Garnituren mit c2 am J-Wagen!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #26 am: 11. März 2013, 13:55:53 »
Bei dem - wirklich absolut interessanten - Bild mit c21056 ist mir aufgefallen, dass der Vollscheibenräder hatte! Ich dachte, dass diese nur die c1-Beiwagen hatten, ich kann mich sehr gut an das laute Fahrgeräusch beim 46er erinnern, aber nicht bei den "Halbstarken" Garnituren mit c2 am J-Wagen!
Alle c2 hatten die gleichen Leichtmetallräder wie die c1. Das Fahrgeräusch war dementsprechend schon kurz nach ihrer Inbetriebnahme 1955 auf der Linie O ohrenbetäubend. Einige wenige c2 erhielten bereits vor ihrem Schaffnerlosumbau neue gummigefederte Räder, die meisten aber erst bei dieser Gelegenheit.

Wattman

  • Gast
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #27 am: 14. April 2013, 09:34:07 »
Ein Bild zum Thema aus meiner Sammlung:

MH 6302 schleppt in der Iheringgasse einen neuen E1 oder frisch revidierten E (Wagennr. leider unleserlich :-\) in Richtung RDH. Leider war ich in meiner frühesten Frühzeit schleißig, was das Notieren des Aufnahmedatums betrifft. Es war zwischen 1971 und 1973. Ja, ich weiß, 1972 wurde schon die damalige ZW in Simmering eröffnet, aber ich kann nicht ausschließen, dass das Bild aus der Zeit stammt, als die alte HW RDH noch nicht vollständig nach Simmering übersiedelt war. Vielleicht können unsere Experten mehr Infos beitragen.

Auf dem Originalscan und in meiner Erinnerung ist jedenfalls erkennbar, dass der Ex schon einen Stromabnehmer, aber noch kein Schleifstück hat.

Wann wurde eigentlich der Bhf. Wienzeile endgültig geschlossen?

Quelle: original Wattman-Uraltbild, aus Qualitätsgründen diesmal wieder nur 800px breit.  ???

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7258
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #28 am: 14. April 2013, 11:34:22 »
Spannende Sache!
Der Zug hat einen Stromabnehmer HS 60, ist also ein E.
Meiner Erinnerung nach ist die Lackiererei als erster Teil übersiedelt, da die in RDH zu kurz für Gelenkwagen war. Wenn der Wagen frisch lackiert ist kommt er vermutlich aus der Lackiererei in Simmering.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: Bahnhof Wienzeile
« Antwort #29 am: 14. April 2013, 12:05:53 »
Genauso war es. Der M1 4151 wurde eigens für den Transport von und zur Lackiererei in der neuen HW auf MH 6302 umgeschrieben. Gesperrrt wurden sämtliche Gleisanlagen der HW RDH inklusive WZL mit 25. April 1974.