Autor Thema: Bahnhof Gürtel  (Gelesen 46112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schienenchaos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1922

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11551
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #46 am: 12. Februar 2020, 10:00:09 »
Obwohl zum Aufnahmezeitpunkt schon drei Monate im Aktivstand befindlich, konnte er in dieser Form wohl nicht eingesetzt werden.
3 Monate als c oder 3 Monate ab Herstellwerk? Die c waren doch alle einmal c1 für Betrieb mit C1, oder wurden auch welche gleich als c ausgeliefert?

Drei Monate als c. Alle neun c entstanden durch Umbau aus c1, der erste (1516) bereits 1974, als "sein" Triebwagen C1 116 unfallbedingt ausgemustert werden musste, die restlichen acht, als "deren" Triebwägen 1980/1981 ausgemustert wurden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7722
    • www.tramway.at
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #47 am: 17. November 2022, 12:41:16 »
Ich hab da ein Bild mit der offensichtlich falschen Beschriftung "Betriebsgebäude Bahnhof Gürtel" - dieses sieht aber anders aus. Wo kann das aufgenommen worden sein?
Harald A. Jahn, www.tramway.at

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 799
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #48 am: 17. November 2022, 13:12:20 »
Ich glaube schon das es der Bhf. Gürtel ist. Nur die Toreinfahrt gibt es nicht mehr.

37er-Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 166
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #49 am: 17. November 2022, 13:19:00 »
Es ist verblüffend, es hat mich nämlich auch interessiert und ich bin im "Lehmann online" stöbern gegangen nach dem "Anton Schwarz", der da das Gasthaus hat.

Es ist zum Lachen, ich hab ihn gefunden: Währinger Gürtel 131: https://www.digital.wienbibliothek.at/periodical/pageview/87150

Die einzige Erklärung, die ich habe, ist, dass der Bahnhof um 1912 neu gestaltet wurde, vielleicht ist das die Erklärung?

Edit: so im Vergleich der Fotos sieht man wirklich, die Fassade ist recht ident - vielleicht wurde das Gebäude verkleinert? Der Erdgeschossbereich hatte ja auch früher 2 oder 3 Eingänge... da müßte eigentlich die Baupolizei die Pläne haben...
Mit freundlichen Grüßen
37er-Wagen

PRO Wiederherstellung Linie 8 !!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7722
    • www.tramway.at
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #50 am: 17. November 2022, 13:21:46 »
Ich glaube schon das es der Bhf. Gürtel ist. Nur die Toreinfahrt gibt es nicht mehr.

Tatsächlich, du hast recht - da hab ich mich täuschen lassen, man siehts sogar im Vergleich gut. Interessant, dass das Tor vorerst gebaut wurde, ein Zweck ist mir unklar.,
Harald A. Jahn, www.tramway.at

37er-Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 166
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #51 am: 17. November 2022, 13:29:35 »
Das wurde dann nachher aber nochmal umgestaltet, oder ist das die Perspektive? Am Foto von 1905 fehlt doch diese gerundete Gebäudeecke hin zu den Hallen?

Außerdem werden die Balustraden entfernt und dort kommt der Schriftzug der "Wiener städtischen Straßenbahn" hin...

es gäbe noch eine Ansichtskarte aus dem Archiv H. Seemann, da sieht man noch die alten Hallen (Aufnahme um 1912) und - interessanter - es scheinen gerade Umbauarbeiten am Bahnhofsgebäude im Gang zu sein: an der Wand scheint ein Rahmen für eine Tür zu lehnen und es sind Gerüste zu sehen...
Mit freundlichen Grüßen
37er-Wagen

PRO Wiederherstellung Linie 8 !!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7722
    • www.tramway.at
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #52 am: 17. November 2022, 13:38:18 »
Ja, da wurde offensichtlich ein Stiegenhaus angebaut.
Die Balustraden gibt es nicht mehr.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2695
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #53 am: 17. November 2022, 14:53:42 »
Edit: so im Vergleich der Fotos sieht man wirklich, die Fassade ist recht ident - vielleicht wurde das Gebäude verkleinert?
Das ist doch ganz eindeutig dasselbe Gebäude mit einem entfernten Eingangstor, warum sollte es verkleinert worden sein?

Edit: Ups, nächste Seite des Threads übersehen, sorry! :-[

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13700
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #54 am: 02. Mai 2024, 09:59:43 »
G1 757, SP 6005, G 570 und ein O-Bus mit Anhänger abgestellt in der Halle I (Foto: (Foto: Dr. Werner Frank, Archiv MStM, Dr. Peter Standenat, 28.08.1954). Der dürftige äußere Eindruck von G1 757 und G 570 täuscht, denn beide Wagen wurden noch per 01.01.1960 durch Vorsetzen eines Vierers umnummeriert.

LG nord22

Nulltarif

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 401
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #55 am: 02. Mai 2024, 10:42:39 »
...und ein O-Bus. Danke für das interessante Foto!
Zwei Gleise waren offensichtlich für die O-Busse adaptiert; die zweipolige Oberleitung scheint eher nicht so ausgeführt, dass sie auch von der Straßenbahn benützt werden konnte. (Die Gleise noch weiter rechts haben wieder die einpolige Oberleitung; das "Ausfädeln" der O-Bus-Oberleitungen im Hallenvorfeld wäre interessant.)
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe. (Dalai Lama)

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1960
  • The Streetcar strikes back!
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #56 am: 03. Mai 2024, 09:27:19 »
Das Bild ist in der Tat interessant und war m.W. bisher unveröffentlicht.  :o :up:
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 390
    • Michael Heussler Photography
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #57 am: 03. Mai 2024, 11:41:47 »
G1 757, SP 6005, G 570 und ein O-Bus mit Anhänger abgestellt in der Halle I (Foto: (Foto: Dr. Werner Frank, Archiv MStM, Dr. Peter Standenat, 28.08.1954). Der dürftige äußere Eindruck von G1 757 und G 570 täuscht, denn beide Wagen wurden noch per 01.01.1960 durch Vorsetzen eines Vierers umnummeriert.

LG nord22

@nord22

An dieser Stelle von mir ein herzliches und riesengroßes "Dankeschön" für die große Anzahl an wertvollen und raren Foto-Schätzen, die du regelmäßig hier im Forenbereich "Historisches" präsentierst. Vor allem die detailreichen Bildbeschreibungen erfordern oft sehr aufwändige und langwierige Recherchen, ein umfangreiches Spezialwissen sowie eine große Liebe zum Detail.
Danke vielmals dafür.

LG Michi
Ich liebe Tramway-Archäologie!

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7885
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #58 am: 03. Mai 2024, 12:05:18 »
Der dürftige äußere Eindruck von G1 757 und G 570 täuscht, denn beide Wagen wurden noch per 01.01.1960 durch Vorsetzen eines Vierers umnummeriert.
757 stand möglicherweise kurz vor einer HU, da er noch die alten Wagennummern hatte.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13700
Re: Bahnhof Gürtel
« Antwort #59 am: 04. Mai 2024, 08:28:52 »
@ michael-h: freue mich über das "Dankeschön".  Dazu eine Anekdote, wie man es nicht machen soll: Egbert Leister verfügte zu Lebzeiten, im Falle seines Ablebens alle seine Fotografien inkl. Negative zu vernichten. Dazu ist es nicht gekommen, weil weder die Frau von E. Leister noch der VEF diesem Ansinnen folgen wollten. Ich sehe im Veröffentlichen alter Bilder auch eine posthume Hommage an deren Fotografen.

nord22