Autor Thema: Verlängerung Linie 18 zum Stadion  (Gelesen 170070 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 289
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #570 am: 27. Juni 2023, 18:29:36 »
Hoffentlich gibt es keine Widerstände wegen der Führung quer durch den Prater,
das könnte auch viele Leute auf den Plan rufen, die keine Anrainer sind.

Man muss sich nur das Kasperltheater um die Straßenbahn durch den Englischen Garten in München ansehen,
wo die Strecke nach gut 100 (!) Jahren Streit in den nächsten Jahren nun endlich doch umgesetzt wird!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2294
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #571 am: 27. Juni 2023, 20:27:42 »
Es wird immer mehr [...]  verkündet, als im Endeffekt auch umgesetzt wird. Nona.

Warum eigentlich?

Warum verkündet man etwas, von dem man nicht sicher weiß, es auch umsetzen zu können?
Das ist doch extrem unprofessionell und alles andere als vertrauensfördernd.

Da braucht man sich nicht wundern, dass niemand mehr den Ankündigungen glaubt.

 :up:

Und dass man das auch noch schulterzuckend als normal hinnimmt, ist wahrscheinlich Teil des Problems. Wahlversprechen sind das eine (schlimm genug, dass man die nicht ernstnehmen kann, aber z.T. verständlich, wenn z.B. in Koalitionen Kompromisse eingegangen werden müssen), aber auch während der Legislaturperiode Dinge anzukündigen, die man dann nicht umsetzt, ist tatsächlich unprofessionell.

Nulltarif

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 414
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #572 am: 27. Juni 2023, 21:07:13 »
Hoffentlich gibt es keine Widerstände wegen der Führung quer durch den Prater,
das könnte auch viele Leute auf den Plan rufen, die keine Anrainer sind.

Auch wenn sie diesbezüglich bei weitem nicht an die ehemalige 80er-Strecke herankommen wird, bin ich sicher, dass das eine sehr schöne Strecke werden wird.
Warum die Querung der Hauptallee durch eine Straßenbahn ein größeres Problem sein soll als die Querung durch Bus und Individualverkehr, erschließt sich mir überhaupt nicht. Die Fahrzeuglänge ist für Hobbysportler ja wohl kein Handicap, und beim Wien-Marathon wird der 18er ohnehin zur Schlachthausgasse gekürzt werden.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe. (Dalai Lama)

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14739
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #573 am: 28. Juni 2023, 11:36:21 »
Die erste Vergabe für die Linie 18 ist bereits online

Projektsteuerung

Also ist die Wahrscheinlichkeit für die Verwirklichung der Verlängerung sehr hoch.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11581
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #574 am: 28. Juni 2023, 18:21:16 »
Wenn du kurz nachdenkst, wirst du draufkommen, dass das auch nicht allzu schwer ist. Es wird immer mehr geplant und verkündet, als im Endeffekt auch umgesetzt wird. Nona.

Sorry, aber wozu etwas großartig und mit entsprechendem Trara medienwirksam verkünden, wenn es dann doch nicht umgesetzt wird? Und das noch dazu vielfach von (angeblich) berufenen Politikern? Ich sage nur "Linie 72" - jeder weiß, was ich meine.

Wenn das für dich ok ist - bitte, soll so sein. Ich finde es aber absolut nicht in Ordnung und das macht es eben schwer, positiv zu denken und Ankündigungen zu glauben.

Zitat von: Monorail
Sich also ewig darüber zu giften, dass von dem, was geplant wird, nicht alles umgesetzt wird und jedem Projekt deshalb schon im Voraus mit hartnäckiger Vehemenz jegliche Realisierungschance abzusprechen, ist somit genauso zielführend, wie sich darüber aufzuregen, dass die Sonne jeden Tag aufgeht.

Was mich betrifft, so spreche ich keinem Projekt eine Realisierungschance ab, im Gegenteil. Man müsste diese Chancen nur auch wahrnehmen, und dass passiert eben leider sehr oft nicht. Besonders, wenn es sich um Projekte, die den Ausbau des Straßenbahnnetzes zum Inhalt haben, handelt.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1445
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #575 am: 29. Juni 2023, 01:07:33 »
Was mich betrifft, so spreche ich keinem Projekt eine Realisierungschance ab, im Gegenteil. Man müsste diese Chancen nur auch wahrnehmen, und dass passiert eben leider sehr oft nicht. Besonders, wenn es sich um Projekte, die den Ausbau des Straßenbahnnetzes zum Inhalt haben, handelt.
Es scheint halt aktuell tatsächlich mehr vorwärtszugehen als in den Jahren zuvor, vom 72er mal abgesehen. Die Planungen für den 12er, 18er und 27er wirken sogar nach außen deutlich weiter vorangeschritten und mit mehr politischem Willen dahinter als noch bei vergangenen Vorhaben wie der Bim in der Laaer-Berg-Straße, der Wienerbergtangente oder sogar dem Seestadt-25er.
Und ja, klar kann es am Ende überall nichts werden, nur spricht hier mittlerweile doch einiges dagegen. Zumal z.B. der 12er und 27er Neubaugebiete erschließen, was bei D und O auch funktioniert hat. Und der 18er wird als Ausweichroute für die Schnellbahnsperre gebraucht.

Dort, wo es "nur" eine Umstellung von Bus auf Bim oder eine Verlängerung in bereits bebautem Gebiet werden soll (6/Kreta, 11/Neilreichg., 15, 72...), sind die Chancen nach wie vor nicht hoch. Hier stimme ich dir bedenkenlos zu.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1894
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #576 am: 29. Juni 2023, 07:18:11 »
Was mich betrifft, so spreche ich keinem Projekt eine Realisierungschance ab, im Gegenteil. Man müsste diese Chancen nur auch wahrnehmen, und dass passiert eben leider sehr oft nicht. Besonders, wenn es sich um Projekte, die den Ausbau des Straßenbahnnetzes zum Inhalt haben, handelt.
Es scheint halt aktuell tatsächlich mehr vorwärtszugehen als in den Jahren zuvor, vom 72er mal abgesehen. Die Planungen für den 12er, 18er und 27er wirken sogar nach außen deutlich weiter vorangeschritten und mit mehr politischem Willen dahinter als noch bei vergangenen Vorhaben wie der Bim in der Laaer-Berg-Straße, der Wienerbergtangente oder sogar dem Seestadt-25er.
Und ja, klar kann es am Ende überall nichts werden, nur spricht hier mittlerweile doch einiges dagegen. Zumal z.B. der 12er und 27er Neubaugebiete erschließen, was bei D und O auch funktioniert hat. Und der 18er wird als Ausweichroute für die Schnellbahnsperre gebraucht.

Dort, wo es "nur" eine Umstellung von Bus auf Bim oder eine Verlängerung in bereits bebautem Gebiet werden soll (6/Kreta, 11/Neilreichg., 15, 72...), sind die Chancen nach wie vor nicht hoch. Hier stimme ich dir bedenkenlos zu.

Die Wiener Art, Straßenbahn zu betreiben, ist halt auch nicht dazu angetan, zur Umstellung von Buslinien oder zum Bauen im dicht verbauten Gebiet zu überzeugen. In der Regel wird man danach langsamer als mit dem Bus sein; laut ist es auch, und sonstiger Mehrwert für den öffentlichen Raum kaum erkennbar.


N1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2215
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #577 am: 13. Juli 2023, 15:22:01 »
Ich muss wegen des aktuellen Baustellen- und Störungssommers anders als gewohnt von der Arbeit nachhause fahren. Als am Montag die U3 unterbrochen war, war ich ganz verwegen und wollte den Bus nehmen, obwohl ich mich mit den Buslinien in Erdberg nur teilweise auskenne. An den beiden Folgetagen bin ich dabei geblieben. Die drei Tage hatten etwas gemein: Ich bin stets mit dem 80A und nicht mit dem 77A gefahren, weil es andernfalls dieser aus Japan bekannten, weiß behandschuhten Fahrgastkomprimierer bedurft hätte, um mich in den heillos überfüllten Bus hineinzubekommen. Da frag ich mich doch, was für ein Zeug man rauchen muss, um ein solches Zitat von sich zu geben:
Zitat
Warum muss um viel Steuergelder eine funktionierende öffentliche Route von Bus durch Bim ersetzt werden?
Wenn man als Gemeinderätin schon selbst vom Steuergeld anderer Leute lebt und von gewissen Dingen schlichtweg keinen Dunst hat, dann sollte man gefälligst das bekannte Nuhr-Zitat (vgl. hier, ganz unten) beherzigen. >:(
"Der Raum, wo das stattfand, ist ziemlich groß."
Hans Rauscher

Werner1981

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #578 am: 13. Juli 2023, 20:18:41 »
Allerdings muss man bei der Beurteilung berücksichtigen, dass in den Ferien zwischen 13 und 19 Uhr nur halb so viele Busse unterwegs sind wie normal.

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2294
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #579 am: 13. Juli 2023, 20:50:51 »
Ich muss wegen des aktuellen Baustellen- und Störungssommers anders als gewohnt von der Arbeit nachhause fahren. Als am Montag die U3 unterbrochen war, war ich ganz verwegen und wollte den Bus nehmen, obwohl ich mich mit den Buslinien in Erdberg nur teilweise auskenne. An den beiden Folgetagen bin ich dabei geblieben. Die drei Tage hatten etwas gemein: Ich bin stets mit dem 80A und nicht mit dem 77A gefahren, weil es andernfalls dieser aus Japan bekannten, weiß behandschuhten Fahrgastkomprimierer bedurft hätte, um mich in den heillos überfüllten Bus hineinzubekommen. Da frag ich mich doch, was für ein Zeug man rauchen muss, um ein solches Zitat von sich zu geben:
Zitat
Warum muss um viel Steuergelder eine funktionierende öffentliche Route von Bus durch Bim ersetzt werden?
Wenn man als Gemeinderätin schon selbst vom Steuergeld anderer Leute lebt und von gewissen Dingen schlichtweg keinen Dunst hat, dann sollte man gefälligst das bekannte Nuhr-Zitat (vgl. hier, ganz unten) beherzigen. >:(

Ja, nicht, der 77A ist großartig. Ich habe das zweifelhafte Vergnügen auch häufiger als mir lieb ist. Hier im Forum wurde mir übrigens erklärt, dass die Zusatzbusse zwischen Stadion und Schlachthausgasse in den Ferien entbehrlich sind.

Allerdings muss man bei der Beurteilung berücksichtigen, dass in den Ferien zwischen 13 und 19 Uhr nur halb so viele Busse unterwegs sind wie normal.

Und das ist das Problem. Wie wäre es mal mit dem Ziel, dass Öffi-Fahrgäste in der Regel einen Sitzplatz bekommen sollten? Es wird ja auch gesellschaftlich hingenommen, dass in den meisten Pkws vier leere Sitzplätze spazierengefahren werden.

Ja, es wird in der U1 im Berufsverkehr nicht immer gehen, aber bei 12-Meter-Bussen in 10-min-Intervallen ist noch viel Luft nach oben.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1445
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #580 am: 16. Juli 2023, 10:41:55 »
Fazit der Umfrage mit 194 abgegebenen Stimmen:

70 Stimmen (~36%) für die Fertigstellung eines der drei genannten Projekte*
69 Stimmen (~35.6%) aus dem Lager der Weiß(wein)wählerschaft
55 Stimmen (~28.4%) von den Neinsagern und -innen  :P

*dass für den 18er konkret 2026 genannt wurde kann man denke ich noch gelten lassen, schließlich richtet man sich hier offenbar nach der Stammstreckensperre

 :up: :up: :up:
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.

Sollwertgeber

  • Global Moderator
  • Fahrgast
  • *****
  • Beiträge: 90
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #581 am: 19. Juli 2023, 20:39:16 »
Der kurze Exkurs zur Sperrung der S-Bahn-Stammstrecke ist nun in den dafür vorgesehenen Thread ausgelagert.

Werner1981

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3715
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #583 am: 01. August 2023, 21:14:56 »
Der Widerstand formiert sich:
Ein laues Lüfterl... Denn die Petition ist seit Anfang Juli 2023 offen und hat ganze 73 Unterstützungserklärungen, also vielleicht die Whatsapp-Kontakte der Petentin.
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

Vineyard

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 254
Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Antwort #584 am: 02. August 2023, 07:42:15 »
Es wäre wahrscheinlich mehr wenn es wieder so ein Open Petition Teil wäre.

Bei der dortigen Anti 12er Petition sind es übrigens inzwischen knapp über 800 Unterzeichner. Allerdings laut Statistik nur knapp 77% aus dem Bezirk und vermehrt Nicht Wiener.