Autor Thema: Zeitlinie  (Gelesen 79392 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 748
    • Zeitlinie
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #15 am: 25. März 2016, 20:56:14 »
Danke für eure Hilfe, die Fehler sind ausgebessert!

Zum Thema Stichtag 1. Jänner: Das stimmt so nicht ganz, ich hab es so gemacht, dass neue und alte Strecken ein Jahr "parallel" existieren, damit man besser sehen kann, wie sich das verschoben hat (falls es nur eine Streckenumlegung ist).  ;)

uk

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 373
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #16 am: 25. März 2016, 21:02:31 »
 
Danke für eure Hilfe, die Fehler sind ausgebessert!

Zum Thema Stichtag 1. Jänner: Das stimmt so nicht ganz, ich hab es so gemacht, dass neue und alte Strecken ein Jahr "parallel" existieren, damit man besser sehen kann, wie sich das verschoben hat (falls es nur eine Streckenumlegung ist).  ;)
:lamp: ;D

Flachrille

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 65
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #17 am: 25. März 2016, 21:05:06 »
Die Remise bei der Schegargasse existiert ein bisschen zu lange (nämlich bis einschließlich 2006).
Ansonsten: Schöne Idee und schöne Umsetzung!

uk

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 373
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #18 am: 25. März 2016, 21:06:25 »
Bei mir ist jetzt ein Loch im 67er im Jahr 2015 am letzten Stück in der Favoritenstrasse. Ist das Absicht?

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 748
    • Zeitlinie
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #19 am: 25. März 2016, 21:13:13 »
Remise Döbling 1904 entfernt und Favoritenstraße bis zur neuen Schleife gekürzt.  ;)

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2853
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #20 am: 25. März 2016, 21:30:10 »
Super gemacht - ich würde mir noch die U-Bahn als Ergänzung wünschen.

Würde die Übersichtlichkeit aber doch etwas einschränken ... also entweder man stellt nur die U-Bahn-Stationen mittels blauem Kreis mit weißem "U" dar, oder man macht ein Menü, bei dem man die Option "inklusive U-Bahn" einschalten kann.
Weitere Ideen wären auch die Straßenbahn Baden einzuarbeiten, den O-Bus in Wien (z.B. als gestrichelte Linie) sowie die drei ehemaligen "Bergbahnen" Wiens, also die Zahnradbahn auf den Kahlenberg, die Drahtseilbahn auf den Leopoldsberg sowie jene auf die Sophienalpe.
Bei den Remisen ist mir aufgefallen, dass die Hauptwerkstätte nicht eingezeichnet ist und dass die Remise Breitensee immer noch eingezeichnet ist, es wäre interessant die Remisen auch in der Timeline darzustellen, falls sich das noch rekonstruieren lässt, wann es wo welche Remisen gegeben hat. Auch die Remisen / Werkstätten der WLB könnte man noch darstellen.
Bei den Schleifen würde ich auf jeden Fall auch jene in Dornbach, sowie jene in Hietzing darstellen.
Und die Strecke in der Oberen Augartenstraße ist heute nicht mehr vorhanden.

Und last but not least natürlich vielen vielen Dank für die Arbeit und das übersichtliche Produkt!

Edit: Remise Schegargasse, Grinzinger Alle, Vorgartenstraße usw. entdeckt ..., Teil meines Postings hat sic also erübrigt, sorry, ist ausgebessert.

Schienenfreak

  • Gast
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #21 am: 25. März 2016, 21:32:22 »
Interessantes Projekt! Gefällt mir! :up:

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 748
    • Zeitlinie
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #22 am: 25. März 2016, 21:39:14 »
Super gemacht - ich würde mir noch die U-Bahn als Ergänzung wünschen.

Würde die Übersichtlichkeit aber doch etwas einschränken ... also entweder man stellt nur die U-Bahn-Stationen mittels blauem Kreis mit weißem "U" dar, oder man macht ein Menü, bei dem man die Option "inklusive U-Bahn" einschalten kann.
Weitere Ideen wären auch die Straßenbahn Baden einzuarbeiten, den O-Bus in Wien (z.B. als gestrichelte Linie) sowie die drei ehemaligen "Bergbahnen" Wiens, also die Zahnradbahn auf den Kahlenberg, die Drahtseilbahn auf den Leopoldsberg sowie jene auf die Sophienalpe.
Bei den Remisen ist mir aufgefallen, dass die Hauptwerkstätte nicht eingezeichnet ist und dass die Remise Breitensee immer noch eingezeichnet ist, es wäre interessant die Remisen auch in der Timeline darzustellen, falls sich das noch rekonstruieren lässt, wann es wo welche Remisen gegeben hat. Auch die Remisen / Werkstätten der WLB könnte man noch darstellen.
Bei den Schleifen würde ich auf jeden Fall auch jene in Dornbach, sowie jene in Hietzing darstellen.
Und die Strecke in der Oberen Augartenstraße ist heute nicht mehr vorhanden.

Und last but not least natürlich vielen vielen Dank für die Arbeit und das übersichtliche Produkt!

Edit: Remise Schegargasse, Grinzinger Alle, Vorgartenstraße usw. entdeckt ..., Teil meines Postings hat sic also erübrigt, sorry, ist ausgebessert.

Obere Donaustraße entfernt.

O-Bus würde natürlich gehen, weil er rechtlich als Straßenbahn gilt, aber Zahnradbahn & Co finde ich schon wieder zu viel des Guten.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4154
  • Halbstarker
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #23 am: 25. März 2016, 21:45:53 »
Wahnsinn! Wirklich toll gemacht!  :up:

Und vieles wird mit dieser Visualisierung so plastisch - etwa, wenn man sich ansieht, was es von 1960 - 1969 alleine in Margareten für einen Kahlschlag gegeben hat...
Da blutet einem das Herz.  :'(

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5324
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #24 am: 25. März 2016, 22:38:29 »
Sehr cool!

Hab mich eh schon mal gefragt, wie man das historische Netz in Geodaten umwandeln könnte. Auf die Idee, einfach den Straßengraphen zu nehmen, wäre ich nicht gekommen. :up:

O-Bus würde natürlich gehen, weil er rechtlich als Straßenbahn gilt, aber Zahnradbahn & Co finde ich schon wieder zu viel des Guten.
Da wäre mMn Stadtbahn/U-Bahn weitaus interessanter und auch relativ einfach umsetzbar.

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 748
    • Zeitlinie
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #25 am: 25. März 2016, 22:58:51 »
Ja, Stadtbahn und U-Bahn wären natürlich einfacher, weils dafür auch passende Graphen in der OGD Datenbank gibt. (bis auf die Hochstrecke nach Heiligenstadt, aber die selber zu machen tut ja nicht weh). Aber der O-Bus wäre da auch nicht wirklich schwieriger, bis darauf, dass ich halt kurz heraussuchen müsste, wo der genau gefahren ist.  ;)

Vielleicht kommen alle drei, ich überleg mir das noch.  :)

kuse

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 156
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #26 am: 25. März 2016, 23:44:42 »
Tolle Leistung, wirklich gut gemacht und ausbaufähig  :up: :up: :up:

Anid

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 479
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #27 am: 26. März 2016, 01:10:28 »
Super Sache! Echt schlimm den Kahlschlag zu sehen den man hier in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts angerichtet hat. Richtig schmerzhaft ist dass die Außenäste einiger Linien so bald dran glauben mussten - die bräuchte man heute bei der wachsenden Stadt dringender denn je.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16401
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #28 am: 26. März 2016, 01:13:50 »
Die Pressburger Bahn fehlt!  ;)


Ein O-Bus ist natürlich keine Straßenbahn, auch rechtlich nicht. Er ist zwar in der Regel spurgebunden (so er keinen Hilfsdiesel hat), aber ein Kraftfahrzeug!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2853
Re: Zeitlinie - Das Wiener Straßenbahnnetz im Laufe der Zeit
« Antwort #29 am: 26. März 2016, 02:53:11 »
Ja, Stadtbahn und U-Bahn wären natürlich einfacher, weils dafür auch passende Graphen in der OGD Datenbank gibt. (bis auf die Hochstrecke nach Heiligenstadt, aber die selber zu machen tut ja nicht weh). Aber der O-Bus wäre da auch nicht wirklich schwieriger, bis darauf, dass ich halt kurz heraussuchen müsste, wo der genau gefahren ist.  ;)

Vielleicht kommen alle drei, ich überleg mir das noch.  :)

Stadtbahn ist schon ein bisschen fragwürdig ... Teile davon wurden auf U-Bahn, andere auf Schnellbahn umgestellt ... d.h. in weiterer Folge müsste man auch die Entwicklung der S-Bahn darstellen ... und da ist dann schnell die Frage wo die S-Bahn anfängt und wo sie aufhört bzw. ob man dichte Regionalzüge dann nicht genauso berücksichtigen müsste ... also ist die Stadtbahn evtl. ein bisschen so was wie ein Tor zu einem Fass ohne Boden ...