Autor Thema: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?  (Gelesen 1632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12562
Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« am: 12. Oktober 2021, 18:04:47 »
Im Zuge der Diskussion um den 4-gleisigen Ausbau der Südbahn in Wien ist mir bei Hetzendorf eine bauliche Besonderheit ähnlich wie südlich der U-Bahn-Station Gumpendorfer Straße für eine Weiterführung über den Gürtel Richtung Station Matzleinsdorf aufgefallen. Schaut aus, als hätte man da stadteinwärts der Station Richtung Norden ausfädeln wollen:
Link zeigt in Google-Maps auf diesen Screenhot:


Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Sonderwagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2021, 19:49:16 »
Das braucht man schon wirklich eine ordentliche Portion Fantasie damit man auf sowas kommt. Das schaut dort einfach nur wegen dem Verlauf der Lärmschutzwand und der Zufahrt zum Schaltgerüst so aus.

hewerner

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 218
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2021, 19:56:07 »
Dort geht sich ja gar kein Ausfädeln aus, Du landest zuerst auf der ehemaligen Donauländebahn, die dort ca. 100m weiter kreuzt, dann ist der Flohberg im Weg, darunter geht es nicht, weil dort ist der Flohbergtunnel und zum Schluss landest Du in der Meidlinger Kaserne.

Ich bin dort aufgewachsen (neben der Wienerbergbrücke) und ich weiß wovon ich rede.
Lg Helmut

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2098
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2021, 20:08:46 »
Man braucht nicht ausfädeln: Die Nahverkehrsgleise verlaufen von der S-Bahn-Unterwerfung kommend mittig, links und rechts außen je ein Ferngleis. Es wird also wohl genau die Konstellation weitergeführt, die bei der Ausfahrt aus dem Bf. Meidling erreicht wird, bevor die vier Gleise jetzt noch auf zwei zusammengehen.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5802
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #4 am: 13. Oktober 2021, 07:31:32 »
Im Zuge der Diskussion um den 4-gleisigen Ausbau der Südbahn ihn Wien ist mir bei Hetzendorf eine bauliche Besonderheit ähnlich wie südlich der U-bahnstation Gumpendorfer Straße für eine Weiterführung über den Gürtel Richtung Station Matzleinsdorf. Schaut aus als hätte man da stadteinwärts der Station Richtung Norden ausfädeln wollen:
Link zeigt in Google-Maps auf diesen Screenhot:

Nach Breezes daran erinnern ausgebessert.

Dort war früher ein eine Zugangsrampe zur Station. Man hat dann einfach die Lärmschutzwand entlang/anstatt des Weges gesetzt.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12562
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2021, 08:13:32 »
Danke - übrigens: Ein Stück weiter Richtung Meidling ist das Gegenstück dazu
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5802
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #6 am: 13. Oktober 2021, 09:04:24 »
Am Luftbild von 1992 kann zumindest etwas erahnen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Quelle: Geodatenviewer Stadt Wien

Das dort aber alles umgebaut wurde, lässt sich heute dort so gut wie nichts mehr feststellen.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12562
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #7 am: 13. Oktober 2021, 11:13:38 »
Ich bin dort nur zwei oder drei Mal ausgestiegen, aber ich kann mich an den langen Hatschererer erinnern und glaube, dass dieser Abgang vor 5 oder 6 Jahren noch existiert hat.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Sonderwagen

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Abzweigung bei Hetzendorf - Vorleistung?
« Antwort #8 am: 13. Oktober 2021, 14:14:10 »
Ich bin dort nur zwei oder drei Mal ausgestiegen, aber ich kann mich an den langen Hatschererer erinnern und glaube, dass dieser Abgang vor 5 oder 6 Jahren noch existiert hat.
Den Abgang gibt es mindestens seit 15 Jahren nicht mehr weil dort das Baufeld für den Lainzer Tunnel war und der ist immerhin schon 9 Jahre lang offen.