Autor Thema: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien  (Gelesen 28220 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 574
TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« am: 30. August 2020, 21:36:35 »
Das Unternehmen ViewApp welches unter anderem für die OMSI-Add-ons der Linien 23A und 24A bekannt ist bringt heuer noch einen Straßenbahn-Simulator heraus mit der Linie 1 als Strecke und dem Flexity als Fahrzeug.

https://www.tram-sim.com/

Ein umfassendes Interview mit dem Entwickler mit allen Informationen gibt es auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=e5Ft9cyNSiM

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1148
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #1 am: 31. August 2020, 00:20:18 »
Also das was gezeigt wird, überzeugt mich. Die Strecke und Umgebung kommt der Realität sehr nah. Gleichzeitig sehe ich aber auch, dass noch viel fehlt. Es fahren kaum andere Trams, PKW ist auch keiner ersichtlich, IBIS Gerät zeigt keine Abweichung (ok, das entspricht ja sogar oft der Realität  >:D). Im Vergleich zu Lotus wirkt die Simulation sehr flüssig. Bin gespannt wie sich das noch entwickelt.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10349
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #2 am: 31. August 2020, 10:57:00 »
Also das was gezeigt wird, überzeugt mich. Die Strecke und Umgebung kommt der Realität sehr nah. Gleichzeitig sehe ich aber auch, dass noch viel fehlt. Es fahren kaum andere Trams, PKW ist auch keiner ersichtlich, IBIS Gerät zeigt keine Abweichung (ok, das entspricht ja sogar oft der Realität  >:D). Im Vergleich zu Lotus wirkt die Simulation sehr flüssig. Bin gespannt wie sich das noch entwickelt.

Und niemand trägt Maske!  :)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1565
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #3 am: 31. August 2020, 11:51:55 »
Was mich interessieren würde ist:

Könnte man diesen Simulator selbst im neuen Infobus testen oder werden in diesem die bisherigen Filme der Linien 60 und U6 abgespielt?
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 574
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #4 am: 31. August 2020, 11:55:33 »
Im Vergleich zu Lotus wirkt die Simulation sehr flüssig.
Eigentlich eh ein Wahnsinn wenn man bedenkt, dass an LOTUS schon seit 5 Jahren gewerkelt wird und für den langen Zeitraum die Fortschritte minimalst sind. Ganz zu schweigen von der katastrophalen Öffentlichkeitsarbeit (viel zu früher Early-Access, Vergraulen der OMSI-Community, ...). Die Entwickler haben sich mit dem Projekt völlig übernommen und hätten lieber OMSI weiterentwickeln sollen wo man ja auch mit Straßenbahnen fahren kann (der L/l-Dreiwagenzug ist großartig).

32er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 41
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #5 am: 31. August 2020, 14:19:21 »
Was mich interessieren würde ist:

Könnte man diesen Simulator selbst im neuen Infobus testen oder werden in diesem die bisherigen Filme der Linien 60 und U6 abgespielt?

In diesem Video meinte man, dass die Simulation auch bei Veranstaltungen verwendet wird (Minute 14:25):
https://youtu.be/Z3B0vWumJR8

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 333
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #6 am: 07. Oktober 2020, 12:05:56 »
Der Simulator wird am 29. Oktober veröffentlicht. Das Handbuch kann auf Steam bereits auch heruntergeladen werden.

Linie 25/26

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 514
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #7 am: 15. Oktober 2020, 00:06:27 »
Hier kann man sich schon ein bisschen umsehen:
https://youtu.be/6ZRnc-AuHy8

Wahrscheinlich werden wir nach der Veröffentlichung, einige Modifikationen erleben, dass plötzlich aus dem 1er ein N und ein 65er werden könnte 8) >:D
Alles Gute für die Type E1!

E1-4774

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 747
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #8 am: 15. Oktober 2020, 08:52:33 »
Wahrscheinlich werden wir nach der Veröffentlichung, einige Modifikationen erleben, dass plötzlich aus dem 1er ein N und ein 65er werden könnte 8) >:D
Hirngespinst oder eine ernsthafte Annahme?

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1881
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #9 am: 15. Oktober 2020, 16:31:57 »
Leider gibt's in absehbarer Zeit keinen Linux-Build, Der Pinguin wird doch auch mit der Tramway fahren wollen ...
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

sg2001

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 171
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #10 am: 01. November 2020, 11:54:37 »
Ein erster Erfahrungsbericht:

Es ist ein sehr realitätsnaher Fahrsimulator, der allerdings auch höherwertige Rechner erfordert. Selbst mein Rechner mit 8 GB RAM hat doch noch einige Ruckelszenen (vor allem entlang des Rings).
Der Fahrspaß ist aber (trotz mancher Ruckeleien) sehr hoch!

Pro:
  • Strecke und vor allem das Fahrzeug sehr realitätsnah
  • Einige Schleifen nutzbar (Bösendorferschleife, 62er-Schleife Karlsplatz, Börseschleife, Matthäusschleife)
  • Fadingerplatz beide Schleifengleise nutzbar
  • zwei Fahrmodi: freie Fahrt (ohne Fahrplan), Fahrplanfahrt (mit funktionierenden IBIS-Anzeigen der Verspätung/Verfrühung/Wartezeit auf Abfahrt)
  • Kamera und Interaktion (man kann fast alles schalten, sogar das Notlicht)
  • Ampelschaltungen fast realitätsnah
  • diverse "Spiele" wie "Zielbremsen", "geforderte Geschwindigkeit ohne Tacho genau halten", ...
  • man kann sich einen Kurs aussuchen, nach dessen Fahrplan man dann fährt
  • man erhält Punkte für genaues Zielbremsen am Haltepunkt (10P. wenn man genau steht, bissi davor oder danach gehen ab 9P runter bis 1P je nach Entfernung) und pünktlicher Abfahrt.

Contra:
  • sehr CPU und Grafiklastig (selbst in der niedrigsten Einstellung)
  • der Fahrplan: Ich weiß nicht, ob es wirklich der Realität entspricht, aber ich bin dreimal die Strecke vom Fadingerplatz zur Hauptallee gefahren und habe die Hauptallee mit +9, +3 und mit Ach und Krach mit genau 0 erreicht (indem ich in jeder Station Zentrales Schließen angewendet habe)... ich glaube nicht, dass die Fahrer in echt wirklich so einen Stress haben, dass sie gleich nach der Freigabe auf die Löschen-Taste hauen müssen.
  • Einige Kinderkrankheiten sind auch noch dabei, wie Autos, die in der Luft schweben oder am Ring am Radfahrstreifen fahren, ...
  • Das Beenden eines Spiels und Zurückgehen ins Hauptmenü erzeugt einen Absturz des Spiels.


Ich teste und berichte weiter.

P.S.: Es gibt auch Smombies im Spiel - man beachte die Stellung meiner Glockentaste ;)

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 744
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #11 am: 01. November 2020, 18:10:36 »
(indem ich in jeder Station Zentrales Schließen angewendet habe)
Jehova! Gibts das nur im Simulator oder auch in echt?

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 744
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #12 am: 02. November 2020, 08:34:30 »
Hier kann man sich schon ein bisschen umsehen:
https://youtu.be/6ZRnc-AuHy8
Ca Minute 11 (https://youtu.be/6ZRnc-AuHy8?t=655): Mit 65 km/h von der Kliebergasse zur Laurenzgasse ... real ist das sicher eine Entgleisung.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12374
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #13 am: 02. November 2020, 08:46:56 »
Hier kann man sich schon ein bisschen umsehen:
https://youtu.be/6ZRnc-AuHy8
Ca Minute 11 (https://youtu.be/6ZRnc-AuHy8?t=655): Mit 65 km/h von der Kliebergasse zur Laurenzgasse ... real ist das sicher eine Entgleisung.

Naja, wenn dir das Signal 358 auch Grün-Grün und du einen Norddeutschen fahren läßt, was erwartest du denn?  >:D >:D >:D

Was ich ein bisschen Schade an diesem Spiel finde, dass man kaum Gegenzüge oder auch Vorderzüge hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34319
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: TRAMSIM: Der neue Straßenbahn-Simulator aus Wien
« Antwort #14 am: 02. November 2020, 09:52:00 »
Überhaupt dürfte die Bremscharakteristik ziemlich falsch simuliert werden. In der Knöllgasse bergab mit fast 50 in die Haltestelle einfahren und dann locker am Haltepunkt stehenbleiben ... das geht höchstens in einem Paralleluniversum mit anderen physikalischen Gesetzen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!