Autor Thema: Straßenbahnprovisorien Schottentor/Landesgericht  (Gelesen 20219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34331
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Straßenbahnprovisorien Schottentor/Landesgericht
« Antwort #150 am: 11. März 2021, 10:03:34 »
Also ich vermute, die Entscheidungsträger für diesen Cognac-Bogen sehen voller Stolz auf ihr Werk herab und werden den erhöhten Verschleiß bis zum letzten Cognac-Schluck abstreiten. :fp:

Den Cognac hat ihnen der Schienenbieger von seinem Überstundenentgelt spendiert. ;D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

skytree

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 201
Re: Straßenbahnprovisorien Schottentor/Landesgericht
« Antwort #151 am: Gestern um 19:37:22 »
Ich bin seit dem Aufbau des Provisorium erst zwei Mal mit 43/44 dort gefahren und bin (eigentlich nicht) überrascht wie beide Male durch die Umleitung für die Autos und wenig Verkehr die Straßenbahn so lange vor der zusätzlichen Ampel bei der Ebendorferstraße warten muss.
Hat sich da schon jemand die Umlaufzeiten der Ampelanlage angeschaut?
Erinnert mich an die Linksabbieger bei der Ausfahrt vom Jonasreindl.

josefstadt

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Straßenbahnprovisorien Schottentor/Landesgericht
« Antwort #152 am: Gestern um 21:57:52 »
Die Umlaufzeit an dieser Kreuzung wurde im Zuge der Baustelle von 100 auf 120s verlängert, dadurch ist keine Koordinierung mit der Reichsratsstraße VLSA mehr möglich. Es gibt jetzt allerdings an beiden Kreuzungen zusätzliche Freigabephasen nach Anmeldung für die Straßenbahn, die können aber nur jeden 2. Umlauf angefordert werden, um die Kapazität für den MIV nicht zu stark einzuschränken.
Ich persönlich hätte auch einen Fortbestand der Koordinierung besser gefunden, jetzt steht die Straßenbahn teilweise sogar zweimal.