Tramwayforum

Straßenbahn Wien => Historisches => Bahnhöfe => Thema gestartet von: Wattman am 26. Februar 2012, 12:35:45

Titel: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Wattman am 26. Februar 2012, 12:35:45
Ein beliebter Platz für den angehenden Straßenbahnfotografen war auch das Freigelände des Bahnhofes Vorgarten. Getreu dem Motto "Wo 'Eintritt Verboten' steht, kann man die interessantesten Bilder machen" machte ich dort meine Bilder. Gleich daneben verlief die Zufahrt zur Busgarage VOR. Dadurch wurde ich von manchem Busfahrer im Vorbeifahren mit der Hupe auf das Verbot aufmerksam gemacht - naja, Busfahrer eben. Bis der seinen Stinker in der Garage abgestellt hatte, war ich eh schon fort. ;D

Abgestellte M-Dreiwagenzüge in VRG am 19.09.1975:

[attach=1]

Am 15.12.1973 entstand da auch ein Winterbild:

[attach=2]
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: HLS am 26. Februar 2012, 13:31:06
Entschuldigung für die dumme Frage. Aber wieviel Fahrzeuge wurden dort früher abgestellt und waren dort alle Züge draußen abgestellt?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Wattman am 26. Februar 2012, 13:51:44
Nein, nein, im Freien waren nur ein paar Züge, etwa so viel, wie Du auf den Bildern sehen kannst. Daneben gab es noch ein Freigelände, wo normalerweise nur Arbeitswagen etc. standen, siehe z.B. hier (http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=1400.msg20758#msg20758) oder hier (http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=728.msg8277#msg8277).

Die Fahrzeuge waren schon in Hallen, siehe z.B. hier (http://www.fpdwl.at/forum/wiener-linien/r-tsel/gel-ste-r-tsel/1891-fahrverbot-gel-st/seite-2#post26692) oder hier (http://xover.mud.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php/Bild:1955-09-08_%C2%B024_Vorgartenstra%C3%9Fe_2159%2B1340_-_Foto_Alfred_Luft.jpg).
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Tatra83 am 26. Februar 2012, 13:54:00
Aber wieviel Fahrzeuge wurden dort früher abgestellt und waren dort alle Züge draußen abgestellt?
Es gab auch zwei Hallen, wie man hier aus dem Stadtplan von 1946 sehen kann: http://www.wien.gv.at/kulturportal/public/grafik.aspx?bookmark=fj-aHRnDHSUarYQFEWmymQxwpAvPCoYO1EVXEG-a6GlygZlCQ-b (http://www.wien.gv.at/kulturportal/public/grafik.aspx?bookmark=fj-aHRnDHSUarYQFEWmymQxwpAvPCoYO1EVXEG-a6GlygZlCQ-b)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: HLS am 26. Februar 2012, 13:54:08
Nein, nein, im Freien waren nur ein paar Züge, n etwa so viel, wie Du auf den Bildern sehen kannst. Daneben gab es noch ein Freigelände, wo normalerweise nur Arbeitswagen etc. standen, siehe z.B. hier (http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=1400.msg20758#msg20758) oder hier (http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=728.msg8277#msg8277).

Die Fahrzeuge waren schon in Hallen, siehe z.B. hier (http://www.fpdwl.at/forum/wiener-linien/r-tsel/gel-ste-r-tsel/1891-fahrverbot-gel-st/seite-2#post26692) oder hier (http://xover.mud.at/~tramway/stvkr-a-wiki/index.php/Bild:1955-09-08_%C2%B024_Vorgartenstra%C3%9Fe_2159%2B1340_-_Foto_Alfred_Luft.jpg).
Ah, danke für deine schnelle Antwort und den "Aufklärungsunterricht ;D".  :up:
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Wattman am 26. Februar 2012, 13:57:30
Und ich danke Tatra83 für die schnelle Ergänzung.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: raifort1 am 23. März 2012, 21:23:32
Ein paarmal konnte ich nicht widerstehen und beobachtete den Einzug nach bhf Vorgarten, nach einem heißen Badesonntag, an solchen Sonntagen wehte die blaue Fahne  über den Gänsehäufel schon am Vormittag.

 Der Einzug nach VOR war ein fantastisches Straßenbahnballett. Bei einer dieser Gelegenheiten sah ich einen drei Wagenzug, in einem super Zustand, glaublich FR Kagran. Der Zug bestand aus Wagen mit Laternendach, vielleicht Cx+kx+kx(?). Der Zug wurde von einem Mann mit guter Ausrüstung fotografiert. Meine Frage ist, wurde diese Aufnahme jemals veröffentlicht?

Und wenn ich schon beim Fragen bin, von wo hat der Bhf Vorgarten seinen Namen?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: N1 am 23. März 2012, 21:29:14
Cx+kx+kx(?)
"Cx" stimmt wohl eher nicht. ;)

Zitat
Und wenn ich schon beim Fragen bin, von wo hat der Bhf Vorgarten seinen Namen?
Von der Vorgartenstraße, die nach den dort typischen Vorgärten benannt ist (vgl. Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stra%C3%9Fennamen_von_Wien/Leopoldstadt#V)).
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Revisor am 23. März 2012, 21:34:28
Der Einzug nach VOR war ein fantastisches Straßenbahnballett. Bei einer dieser Gelegenheiten sah ich einen drei Wagenzug, in einem super Zustand, glaublich FR Kagran. Der Zug bestand aus Wagen mit Laternendach, vielleicht Cx+kx+kx(?). Der Zug wurde von einem Mann mit guter Ausrüstung fotografiert. Meine Frage ist, wurde diese Aufnahme jemals veröffentlicht?

Wer soll diese Frage auf Grund deiner wirklich nur sehr vagen, fehlenden (Zeitpunkt der Aufnahme) und teilweise unglaub- oder fehlerhaften Angaben beantworten können?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: pronay am 24. März 2012, 17:26:03

Und wenn ich schon beim Fragen bin, von wo hat der Bhf Vorgarten seinen Namen?
Von der Vorgartenstraße, die nach den dort typischen Vorgärten benannt ist (vgl. Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stra%C3%9Fennamen_von_Wien/Leopoldstadt#V)).
Der Wikipädie-Link funktioniert bei mir nicht, deshalb das Zitat aus dem Straßenlexikon der Stadt Wien:

Vorgartenstraße seit 1903, so benannt, da sich vor jedem Haus ein "Vorgarten" befand, was 1893 in der Bauordnung festgelegt wurde[.]
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: raifort1 am 25. März 2012, 15:05:49
Ja danke, habe es selbst, leider zu spät, ergoogelt. Auffallend war an Vorgarten, daß es nicht nach einem Bezirk oder Teil eines solchen benannt war/ ist.  Außer Wienzeile, fällt mir ohne Wiki, kein anderer Bhf ein.
Zu der von mir beschriebene Aufnahme. Der Zug war auffällig durch die drei Laternendächer, also schon selten, und der Fotograf meines erachtens ein Straßenbahnkenner. Das veröffentlichte Foto würde einem im Gedächtnis bleiben, dachte ich.
Bitte, um Erklärung 'Sandrille'.   
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 25. März 2012, 15:09:03
Ja danke, habe es selbst, leider zu spät, ergoogelt. Auffallend war an Vorgarten, daß es nicht nach einem Bezirk oder Teil eines solchen benannt war/ ist.  Außer Wienzeile, fällt mir ohne Wiki, kein anderer Bhf ein.
ad hoc: Bahnhof Gürtel? 8)

Und Koppreiter wäre das genaue Gegenstück zu Vorgarten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: hema am 25. März 2012, 15:10:22
Außer Wienzeile, fällt mir ohne Wiki, kein anderer Bhf ein.
Aßmayer(gasse)!?  ;)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Revisor am 25. März 2012, 15:32:13
Aßmayer(gasse)!?  ;)
Hieß ursprünglich Fuchsenfeld und etwas später dann bis zu seiner Schließung als Bahnhof Meidling.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: moszkva tér am 27. März 2012, 09:19:03
Vorgartenstraße seit 1903, so benannt, da sich vor jedem Haus ein "Vorgarten" befand, was 1893 in der Bauordnung festgelegt wurde[.]
Inzwischen gibts dort aber keinen einzigen Vorgarten mehr, oder?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: pronay am 27. März 2012, 09:25:51
Vorgartenstraße seit 1903, so benannt, da sich vor jedem Haus ein "Vorgarten" befand, was 1893 in der Bauordnung festgelegt wurde[.]
Inzwischen gibts dort aber keinen einzigen Vorgarten mehr, oder?
Seh ich nicht unbedingt so. Zumindest Rasenflächen zwischen Gehsteig und Häuserwänden gibt's mehr als genug.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 27. März 2012, 09:26:14
Vorgartenstraße seit 1903, so benannt, da sich vor jedem Haus ein "Vorgarten" befand, was 1893 in der Bauordnung festgelegt wurde[.]
Inzwischen gibts dort aber keinen einzigen Vorgarten mehr, oder?
Und ob!

Edit: pronay war schneller. :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 30. März 2012, 00:10:18
Das Foto von Alfred Luft, das Wattman verlinkt hat, ist es auf jeden Fall wert, in diesem Thread dauerhaft eingefügt zu werden:

[attach=1]

Und einige weitere Bilder, die auf meiner Festplatte herumkugeln:

[attach=2]

[attach=3]

[attach=4]

[attach=5]
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Wattman am 30. März 2012, 06:31:00
Traumhafte Fotos, die es verdient hätten, rasterfrei gescannt zu werden.
Sorry, dass ich manchmal meckere, aber mich reizt es immer, aus alten, historischen Fotos das Beste herauszuholen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 30. März 2012, 10:13:23
Traumhafte Fotos, die es verdient hätten, rasterfrei gescannt zu werden.
Wenn nur mein Scanner besser wäre :( Ich habe so einen kombinierten Druckscanner, der schön kompakt ist, aber dafür nix richtig gut kann...
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 30. März 2012, 10:56:24
Wenn nur mein Scanner besser wäre :( Ich habe so einen kombinierten Druckscanner, der schön kompakt ist, aber dafür nix richtig gut kann...
Dass er nicht rastern soll, kannst du ihm aber sicher sagen! Oder du wählst einfach eine höher (extrapoliert)e Scanauflösung, entfernst das Rastermuster dann mittels Bildbearbeitungsprogramm und verkleinerst das Bild wieder auf die ursprünglich gewünschte Auslösung.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Linie 41 am 30. März 2012, 11:28:23
Das Rastermuster ist ja nicht durch den Scan entstanden, sondern ist wohl die Rasterung der Druckvorlage. Eine höhere Auflösung entfernt daher die Rasterung nicht. In dem Fall empfiehlt es sich einfach nach dem Scan einen Gaußschen Weichzeichner anzuwenden.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 30. März 2012, 11:49:51
Das Rastermuster ist ja nicht durch den Scan entstanden, sondern ist wohl die Rasterung der Druckvorlage.
Ich dachte, hier wurden Fotoabzüge eingescannt. ???
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Linie 41 am 30. März 2012, 13:17:06
Ich dachte, hier wurden Fotoabzüge eingescannt. ???
Naja, da wird uns 13er wohl darüber aufklären müssen. Das Muster sieht halt verdammt nach dem Moiré-Effekt aus, der entsteht, wenn gedruckte Vorlagen eingescannt werden.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 30. März 2012, 14:22:20
Ich dachte, hier wurden Fotoabzüge eingescannt. ???
Naja, da wird uns 13er wohl darüber aufklären müssen.
War eine gedruckte Vorlage. Trotzdem ging das mit meinem alten Scanner, der leider irgendwann die Patschn gestreckt hat, viel besser.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: h0liveat am 01. April 2012, 13:13:05
Mahlzeit,

Eine Frage zu diesem Foto:

(http://www.tramwayforum.at/index.php?action=dlattach;topic=2177.0;attach=15220;image)

Gibt es das Wohnhaus im Hintergrund noch ?

Danke
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Conducteur am 01. April 2012, 14:13:30
Phantastische Photos, Rasterung hin oder her! Einen besonderen Dank an 13er.  :up:
Hauptsache, sie stehen einmal zur Verfügung. Verbessern kann man immer noch.
Ich liebe Photos mit Arbeitswagen im Einsatz. Insbesondere des Kranwagens und hier noch dazu neben Eisenbahnwaggons.
Vorgarten war einfach ein Eldorado in jeder Hinsicht.

Auf dem Photo im Freigelände scheinen einige Z weiter hinten abgestellt zu sein. Photo hat einen Dateinamen mit der Zahl "1968". Z waren ja am 11er im Einsatz. Klingt danach, daß die zur Skartierung hinterstellt waren.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Conducteur am 01. April 2012, 15:07:42
Mahlzeit,

Eine Frage zu diesem Foto:

(http://www.tramwayforum.at/index.php?action=dlattach;topic=2177.0;attach=15220;image)

Gibt es das Wohnhaus im Hintergrund noch ?

Danke

Hier ein Gleisplan des Bahnhofs Vorgarten aus dem Jahre 1982 vor seiner Sperre:
[attach=1]

Meines Erachtens kann es sich nur um das stark geschwungene Gleis etwa in Verlängerung der Walcherstraße Richtung Südwesten handeln.

Vermute daher, daß es sich um die Häuserfront in der Ofnergasse, heute start modernisiert und abwechselnd weiß und rot angestrichen, handelt:
[attach=2]
Die Fenstergrößen und -abstände könnten stimmen, die Schornsteine auch, ebenso die Anzahl der Stockwerke. Das Dachgeschoß scheint mittlerweie ausgebaut worden zu sein.

Grundlage meiner Behauptung ist ein aktueller Vergleich der Gleispläne mit den aktuellen Luftbildern. Aus eigener Erinnung kann ich leider nicht mehr beisteuern. Vielleicht könnte das jemand noch bestätigen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 18. Juli 2012, 21:20:42
Bahnhof Vorgarten Freigelände,  Okt. 1977
Salzstreuwagen und Arbeitswagen, Typenbezeichnung möglicherweise nicht korrekt
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 19. Juli 2012, 15:06:45
1979
Teil1
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 19. Juli 2012, 15:08:12
1979
Teil2
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 19. Juli 2012, 15:25:03
1980 und 1982
Teil1
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 19. Juli 2012, 15:26:51
1982
Teil2
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 19. Juli 2012, 15:43:44
22.10.1982
Remise Vorgarten bereits aufgelassen  ENDE
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Dipl.Ing. am 15. August 2012, 17:59:55
1982
Teil2
Vorerst mal einen wunderschönen Guten Tag die Herrschaften !
Beim Betrachten dieser Bilder konnte ich gar nicht anders, ich musste mich registrieren  :)  Denn : mit dem 4752 bin ich auch noch gefahren  ;D  Das waren zu dieser Zeit einer der Ersten Geamatic - Züge die man nach Vorgarten transferierte . Ich durfte ja noch einen 25R - 25K - A - Ak - B - Bk aus diesen ehrwürdigen Hallen E-milisieren  :D Ja, DAS waren noch Zeiten  :)
Auch zu den Bildern mit den Gleisen - jenes neben der Halle - das hieß Wihoko, glaube mich zu erinnern, das dies auch am Wagenpass so vermerkt war, und die Gleise hinter dem Zaun hieß das "Gartengleis".

Konnte zwar nichts Wichtiges zu den Themen beitragen - hat mich aber trotzdem gefreut  :D
Ein Vorgartler  :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Revisor am 16. August 2012, 18:05:38
Auch zu den Bildern mit den Gleisen - jenes neben der Halle - das hieß Wihoko, glaube mich zu erinnern, das dies auch am Wagenpass so vermerkt war, und die Gleise hinter dem Zaun hieß das "Gartengleis".
Au contraire, das Gleis neben der Halle war das Gartengleis und das Freigelände die "Wihoko".
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Z-TW am 22. August 2012, 08:58:44
Schon als Kind war ich von den riesigen Ausmaßen des Bahnhofgeländes beeindruckt - wie gerne wäre ich die abgestellten Züge im Freigelände entlang gegangen! Damals waren dort noch in erster Linie Laternendachgarnituren gestapelt. Immerhin konnte man durch die Remisenfenster entlang der Engerthstraße in die Halle schauen - und da standen ebenfalls allerhand "Schätze" abgestellt. Weiters "geheimnisvoll" war das Anschlussgleis zur Nordbahn, hier war öfters von außen ein "exotischer" grauer Arbeitstriebwagen zu sehen. Erst nach der Stilllegung des Bahnhofs war es mir möglich, dessen Gleisanlagen eingehend zu erforschen. Leider kann ich hier nicht mit Bildmaterial beitragen, da ich keinen Scanner besitze.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: moszkva tér am 23. August 2012, 08:47:14
Ich habe in meinem Archiv noch Fotos von einem Spaziergang am Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof am 15.11.2009 gefunden, mit einigen Fotos des alten Betriebsbahnhofes. Ich stelle sie hier hinein. Aus einem davon wollte ich einmal ein Rätsel machen, habs aber irgendwie versäumt.  :(

[attach=1]
[attach=3]
[attach=2]
[attach=4]
[attach=6]
[attach=7]
[attach=8]
Das ganze als etwas schlecht zusammengerechnetes Panorama (meine damalige Kompaktkamera hat das automatisch gemacht, keine Chance, sowas anschließend am PC auszubessern).
[attach=5]

Impressionen vom Nordbahnhofgelände am selben Tag gebe ich in einen anderen Thread


Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Z-TW am 23. August 2012, 09:17:44
In der Zwischenzeit gibt es noch weniger Gleisreste zu sehen - die befinden sich auf Höhe der ehemaligen Busgaragen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 02. Oktober 2012, 09:22:44
Mittlerweile wurde der bestehende Rest des Bahnhofs Vorgarten von Grund auf saniert und beherbergt nun eine Billa-Filiale samt überdachten Parkplätzen. Das schöne Fahrverbotsschild ist leider verschwunden.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: moszkva tér am 02. Oktober 2012, 10:02:30
Mittlerweile wurde der bestehende Rest des Bahnhofs Vorgarten von Grund auf saniert und beherbergt nun eine Billa-Filiale samt überdachten Parkplätzen. Das schöne Fahrverbotsschild ist leider verschwunden.
Zusätzlich oder statt des Hofers?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Säulenflüsterer am 02. Oktober 2012, 10:24:37
Zusätzlich oder statt des Hofers?
Zusätzlich zum Hofer. Der Billa ist in der Halle II bei der Kreuzung Engerthstraße/Walcherstraße drinnen (ehemalige Veranstaltungshalle "Remise").
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 02. Oktober 2012, 10:25:33
Mittlerweile wurde der bestehende Rest des Bahnhofs Vorgarten von Grund auf saniert und beherbergt nun eine Billa-Filiale samt überdachten Parkplätzen. Das schöne Fahrverbotsschild ist leider verschwunden.
Zusätzlich oder statt des Hofers?
Zusätzlich. Der Billa ist im Bahnhof Vorgarten, der Hofer in der Garage Vorgarten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: moszkva tér am 02. Oktober 2012, 10:41:11
Mittlerweile wurde der bestehende Rest des Bahnhofs Vorgarten von Grund auf saniert und beherbergt nun eine Billa-Filiale samt überdachten Parkplätzen. Das schöne Fahrverbotsschild ist leider verschwunden.
Zusätzlich oder statt des Hofers?
Zusätzlich. Der Billa ist im Bahnhof Vorgarten, der Hofer in der Garage Vorgarten.
Ah alles klar!
Was die Stadt wirklich braucht, sind noch mehr Supermärkte.

(Supermärkte sind wie Bankomaten, sie sind fast überall, aber wenn man gerade einen braucht, sind sie nicht zu finden)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 02. Oktober 2012, 10:47:43
Was die Stadt wirklich braucht, sind noch mehr Supermärkte.
Vor allem solche im dichtbebauten Gebiet, die über riesige Parkplätze verfügen. Da kann man dann ganz praktisch, statt einmal über die Straße zu gehen, um den halben Häuserblock herumfahren und braucht dann die Einkäufe nicht 100 m über die Straße zu tragen, sondern nur 200 m von der Tiefgarage zum Aufzug.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 02. Oktober 2012, 11:04:38
Was die Stadt wirklich braucht, sind noch mehr Supermärkte.
Und Parkplätze!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 05. Dezember 2013, 15:22:45
Im Juli 1974 fotografierte Kurt Rasmussen M 4088 + sz3 + sz3 am Gelände des Bahnhofs Vorgarten. Die Zusammenstellung des Zuges dürfte zu Fotozwecken erfolgt sein.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 06. Dezember 2013, 17:49:23
Möglicherweise gestellt , steht auf den gleis zum Bahn Anschluss.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 06. Dezember 2013, 17:52:12
Möglicherweise gestellt
Nichts anderes steht bereits in dem Posting über dir. Du musst es also nicht wiederholen. ::)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: N1 am 07. Dezember 2013, 11:57:45
Vielleicht eine Reminiszenz an die Zeit, als M-Dreiwagenzüge noch nicht erlaubt waren und ähnliche Gespanne (bezogen auf das Bild) den Regelverkehr auf den Ringlinien beherrschten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Operator am 07. Dezember 2013, 13:05:48
Im Juli 1974 fotografierte Kurt Rasmussen M 4088 + sz3 + sz3 am Gelände des Bahnhofs Vorgarten. Die Zusammenstellung des Zuges dürfte zu Fotozwecken erfolgt sein.

LG nord22
Der 4088 schaffte es noch bis 1976, dann war Schluss! Die sz3 sicher länger. Möglicherweise sind sie sogar im Museumsbetrieb!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: h 3004 am 07. Dezember 2013, 14:56:36
Von Lassallestr Richtung Ausstellungsstr. gibts noch jede Menge Vorgärten, im Bereich des 20. Bez. weiß ich es nicht. Zwischen Lassallestr. und Bezirksgrenze z. 20. Bez. wurde in der Vorgartenstr. in weiser Voraussicht eine Straßenbahntrasse freigehalten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ferry am 10. Dezember 2013, 13:26:13
Der 4088 schaffte es noch bis 1976, dann war Schluss! Die sz3 sicher länger. Möglicherweise sind sie sogar im Museumsbetrieb!
Die k3 1605 und 1606 der WL, der 1620 des WTM und die Wagen 1627 und 1630 des VEF sind alle Rückbauten aus sz3.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Dirty Harry am 21. Juni 2014, 13:29:32
Hallo
Die Bilder habe ich im Jänner 2009 vom Bahnhof Vorgarten gemacht. Teil 1
mfg
Dirty Harry
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Dirty Harry am 21. Juni 2014, 13:38:01
Teil 2
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: traveller23 am 21. Juni 2014, 14:23:03
Diese Gleise gibt es nicht mehr. Dort stehen jetzt schon Wohnbauten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: hema am 21. Juni 2014, 14:33:23
Sicher geht das, soweit nicht Stückerln fehlen oder andere Beschädigungen vorliegen!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 21. Juni 2014, 15:24:55
Schade, ein weiterer recht zentraler Bahnhof wäre heute schon ziemlich notwendig, auch in Hinsicht auf Linienverlängerungen wie O und Neubauten wie den 11er, die mittlerweile gar nicht mehr so ausgeschlossen sind...
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Dirty Harry am 21. Juni 2014, 17:50:33
Hallo

Würde gerne wissen ob der 11er in den nächsten Jahren kommt?

mfg

Dirty Harry
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: haidi am 21. Juni 2014, 17:53:44
Würde gerne wissen ob der 11er in den nächsten Jahren kommt?

Die Chancen stehen gut, die Frage ist nur, in welcher Stadt  - in Wien jedenfalls nicht.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 60er am 21. Juni 2014, 18:37:13
Für die Wiener Linien und die verantwortlichen Politiker ist das Fehlen von Abstellanlagen eine gute Ausrede, warum man leider keine neuen Straßenbahnstrecken errichten kann. ::)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Edwin am 22. Juni 2014, 13:10:32
Für die Wiener Linien und die verantwortlichen Politiker ist das Fehlen von Abstellanlagen eine gute Ausrede, warum man leider keine neuen Straßenbahnstrecken errichten kann. ::)

Und auch dass zu wenig Fahrzeuge vorhanden sind ....
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: hema am 22. Juni 2014, 16:18:52
Mit nur lächerlichen 10 Prozent Beschleunigung (auf ca. 16,5 km/ Netzschnitt) könnte man mit den vorhandenen Betriebsmitteln 3 zusätzliche Linien betreiben!  :lamp:


Wollen müsste man halt! Allerdings müsste man da erst die Mannschaft der Tintenburg austauschen (und gleich auf die Hälfte abspecken) und eine Firewall zu Rathaus und Einheitsgewerkschaft errichten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 04. Oktober 2014, 07:48:21
Eine außergewöhnliche Zugskomposition mit B 55 + m2 + m2 wurde 1976 von Alain Gavillet am Freigelände von VRG aufgenommen.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Operator am 04. Oktober 2014, 09:54:23
Das war ein Straßenbahnparadies früher, was da Züge standen und fuhren. Viele hat es dort magisch angezogen und ins Gelände konnte man auch mühelos, selten warf man dort Leute raus!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ferry am 04. Oktober 2014, 17:12:32
Eine außergewöhnliche Zugskomposition mit B 55 + m2 + m2 wurde 1976 von Alain Gavillet am Freigelände von VRG aufgenommen.

Was ist daran so außergewöhnlich? Wird wohl eine Überstellungsfahrt gewesen sein, der Zug ist ja unbesteckt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 06. Oktober 2014, 19:58:16
Wird wohl eine Überstellungsfahrt zum Skatieren gewesen sein?
In VRG wurden ja immer Fzg zum ausschlachten Hinterstellt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Wattman am 08. Oktober 2014, 15:04:45
Würde gerne wissen ob der 11er in den nächsten Jahren kommt?
Die Chancen stehen gut, die Frage ist nur, in welcher Stadt  - in Wien jedenfalls nicht.

Wieso? Den 11er gibt's eh schon. (http://dresden.stadtwiki.de/wiki/Linie_11) C:-)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 25. März 2015, 07:25:30
Archivfunde
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Elin Lohner am 24. April 2015, 12:07:28
Eine Aufnahme, die ein Gruppenfoto vor den Hallen der Remise Vorgarten in den 1920er Jahren zeigt.
[attach=1]
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: luki32 am 24. April 2015, 12:10:57
Gerade beim durchstöbern auf ebay entdeckt.
Ein Gruppenfoto vor den Hallen der Remise Vorgarten in den 1920er Jahren.

Nachdem da so viele Frauen drauf sind würde ich das Foto eher in die Kriegsjahre bis 1918 datieren.

mfg
Luki
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 13er am 24. April 2015, 13:14:50
Nachdem da so viele Frauen drauf sind würde ich das Foto eher in die Kriegsjahre bis 1918 datieren.
Zielschildköchinnen? Speicherkarten gabs ja damals noch keine :D
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ex-Kagraner am 27. Mai 2015, 23:29:54
(http://xover.htu.tuwien.ac.at/~tramway/fotokiste/image.php/1970-07-xx%20Bhf.%20Vorgarten%202389%2C%204025.jpg?group=stadtverkehr-austria-fotos&msg=8367&att=1)
Das Freigelände des Bahnhofs Vorgarten wurde immer zum Abstellen von zur
Kassierung vorgesehenen, nur noch in untergeordneten Diensten verwendeten
oder gerade nicht benötigten Fahrzeugen benutzt. Das Foto, aufgenommen im
Juli 1970 zeigt diese beeindruckenden Fahrzeugschlangen. Außer den im
Vordergrund zu sehenden K-Triebwagen, dem M 4025 und noch einigen weiteren M
waren der P 4153, der GL 6178, ein k3 neu, ein k8 und einige sz1 in diesen
Reihen zu finden.zu finden. Ein wahrhaft buntes Gemisch verschiedener
Fahrzeugtypen.

Foto und Text:Karl Holzinger
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Operator am 20. Juli 2015, 19:01:00
Kein klassisches Bahnhofsfoto, aber ich finde es trotzdem interessant. Ganz rechts der M 4029, in der Bildmitte der 4025 und links wieder einige Wagen , die warscheinlich nicht mehr gebraucht wurden, ua. Type Z! Das Bild dürfte Ende der 60er Jahre aufgenommen worden sein!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Grosser Wagen am 11. März 2016, 21:26:41
Ein Blick in's Freigelände beim Bahnhof Vorgarten, den Zeitraum kann ich nur mehr ungefähr mit 1973/74 angeben (jedenfalls nach dem 29.6.1973, denn an diesem Tag habe ich meinen ersten Film verschossen, und von dem ist das Bild definitiv nicht).
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 13. Juni 2016, 16:09:09
Ein Bild des Grauens bot der Bahnhof Vorgarten 1945. Herabgerissene Fahrleitungen, die total ausgebrannte und zerstörte Halle I und das Wrack von G 492 ex G 823 neben einem kriegsbeschädigten k5. G 492 wurde wegen Kriegsschaden per 13.06.1949 skartiert.

nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Tramwayhüttl am 21. Juni 2016, 19:40:32
War der 493 schon "ausgeschlachtet", denn die Zerstörung sieht seltsam "ordentlich" aus. Ausgebrannt bzw. einen Bombentreffer war er so wohl nicht?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: W_E_St am 21. Juni 2016, 20:56:45
War der 493 schon "ausgeschlachtet", denn die Zerstörung sieht seltsam "ordentlich" aus. Ausgebrannt bzw. einen Bombentreffer war er so wohl nicht?

Direkt erwischt wurde er offensichtlich nicht, aber eventuell seitlich von fallenden Trümmern o.ä. - der Kasten wirkt ziemlich verzogen. Es dürften dann aber noch brauchbare Teile ausgebaut worden sein.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Tramwayhüttl am 21. Juni 2016, 23:53:43
Danke, das klingt einleuchtend. Sicher hat man damals alles was halbwegs brauchbar/reparierbar war versucht wiederzuverwenden.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 02. Juli 2016, 21:01:56
Z 4206 beim Verschub des defekten Z 4209 auf der Engerthstraße (Foto: Peter Bader, 05.04.1964).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 03. Juli 2016, 08:38:24
Ganz rechts im Bild der Verschieber mit Signalpfeife!

Schönes Bild danke!  :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 06. Oktober 2016, 11:08:26
MH 6309 ex M 4079 mit Schienentransportwagen; dahinter ausgemusterte m Beiwagen. m3 5243 war schon per 19.01.1979 skartiert worden. MH 6309 war recht langlebig und wurde erst per 25.05.1984 ausgemustert. Recht museal war schon kl 7533 ex 11004 im Oberbaulager. kl 11004 entstand 1917 aus Dampftramwaybeiwagen DT 4 in der HW (Fotos: Kurt Rasmussen, 07.1977).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 07. Februar 2017, 17:29:04
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder

Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen und im Inneren der Wagen wurde man akustisch berieselt mit Erzählungen vom Straßenbahnalltag der Bediensteten. Das ganze wirkte auf mich durch die leere Halle und diese Holzstege etwas befremdend.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 07. Februar 2017, 17:31:00
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Teil 2
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 07. Februar 2017, 17:32:58
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Teil 3 Ende
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: hema am 07. Februar 2017, 17:37:44
. . . . vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen . . . .
Korrekt müsste es wohl "KünstlerInneninneninstallation" heißen!  :P
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ferry am 07. Februar 2017, 19:41:22
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen und im Inneren der Wagen wurde man akustisch berieselt mit Erzählungen vom Straßenbahnalltag der Bediensteten.

Der 1758 war damals ein l.

Was geschah mit den Wagen danach?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: martin8721 am 07. Februar 2017, 20:02:32
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen...

Wurden die Wagen für diese Veranstaltung extra hingebracht?  :o
Der Bahnhof Vorgarten war 1995 ja schon lange geschlossen.
L 510 und l3 1758 haben ja ein unrühmliches Ende gefunden: 510 wurde 2007 in Ferlach zerlegt. Der 1758 stand lange in Strasshof und wurde 2010 verschrottet.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 111 am 07. Februar 2017, 20:09:07
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen...

Wurden die Wagen für diese Veranstaltung extra hingebracht?  :o
Der Bahnhof Vorgarten war 1995 ja schon lange geschlossen.
L 510 und l3 1758 haben ja ein unrühmliches Ende gefunden: 510 wurde 2007 in Ferlach zerlegt. Der 1758 stand lange in Strasshof und wurde 2010 verschrottet.

War 569 nicht eigentlich der 524, welcher dann  an einen osteuropäischen Betrieb verschenkt wurde?

Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 08. Februar 2017, 19:50:56
Ja die wurden extra dafür hingebracht!

Die E1 die vorher vergessen wurden, sind in einer Nacht und Nebelaktion, per Schwer Transport in die HW gebracht!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Tramwaybastler am 08. Februar 2017, 23:49:39
War dort wirklich nur ein einziger Type l Beiwagen? Auf Bild P1180487, erstes im Teil 3, sieht es so aus als würden zwei Type l mit dem Heck zueinander stehen. Beide Wagen haben Dachlüfter.

LG Tramwaybastler
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 09. Februar 2017, 08:51:54
Stimmt, es sind zwei l. Allerdings hat der zweite keine Nummer angeschrieben.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 158er am 09. Februar 2017, 09:15:03
Die E1 die vorher vergessen wurden, sind in einer Nacht und Nebelaktion, per Schwer Transport in die HW gebracht!
Was war das für eine Geschichte?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Stellwerker am 09. Februar 2017, 18:30:43
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder

Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung.

Danke für diese Bilder. Aber kann 1995 stimmen? Das würde mir für eine solche Veranstaltung in der Remise Vorgarten relativ spät vorkommen.

Und die Geschichte mit den vergessenen E1 würde auch mich interessieren, immerhin wurde die Remise Vorgarten laut Wiki erst am 11.11.1982 geschlossen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 4463 am 09. Februar 2017, 18:41:51
Danke für diese Bilder. Aber kann 1995 stimmen? Das würde mir für eine solche Veranstaltung in der Remise Vorgarten relativ spät vorkommen.
Interessant, dass diese Fahrzeuge, die nie dort stationiert waren, Jahre nach Schließung des Bahnhofs dann doch noch nach VRG kamen. :o
Die Remise war doch bis zum Umbau in einen Billa als Veranstaltungshalle in Verwendung. Wurden da die Gleise überhaupt jemals entfernt/permanent überdeckt?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 09. Februar 2017, 18:42:20
Danke für diese Bilder. Aber kann 1995 stimmen? Das würde mir für eine solche Veranstaltung in der Remise Vorgarten relativ spät vorkommen.

Das stimmt schon, es war ja nur eine kurzfristige Zwischennutzung. Die weiteren Beiwägen waren 1711 und (ohne Nummer) 1896.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Tatra83 am 09. Februar 2017, 18:54:25
Die E1 die vorher vergessen wurden, sind in einer Nacht und Nebelaktion, per Schwer Transport in die HW gebracht!
Was war das für eine Geschichte?
Würde mich auch interessieren!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 09. Februar 2017, 19:35:03
Es wurde der Bahnhof geschlossen, die Oberleitung entfernt, und auf zwei Garnituren E1 c? vergessen, die wurden dann per LKW, mit einen Plakat( Belastungsprobe) in die ZW gebracht.

Leider kein Märchen!  :(
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Bahnpetzi am 09. Februar 2017, 19:41:39
Es wurde der Bahnhof geschlossen, die Oberleitung entfernt, und auf zwei Garnituren E1 c? vergessen, die wurden dann per LKW, mit einen Plakat( Belastungsprobe) in die ZW gebracht.

Leider kein Märchen!  :(

Was für ein Plakat ???
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 09. Februar 2017, 19:48:51
Auf den Sattelanhänger, war ein Plakat darauf, das um die Triebwagen und Beiwagen befestig war, darauf stand Belastungsprobe, um Passanten die das sahen in die Irre zu führen, da diese Wagen vergessen wurden, warum weiß ich nicht!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 4463 am 09. Februar 2017, 23:28:42
Ich nehme an, die Schienenverbindung wurde am Praterstern gleichzeitig mit der Oberleitung entfernt? Sonst hätte man die Züge ja mit einem Rüstwagen schleppen können?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: W_E_St am 11. Februar 2017, 20:09:44
Zitat
Die Remise war doch bis zum Umbau in einen Billa als Veranstaltungshalle in Verwendung. Wurden da die Gleise überhaupt jemals entfernt/permanent überdeckt?

Um die Jahrtausendwende war dort das "Skatelab", eine Inlineskating- und Skateboardhalle, da waren keinerlei Gleise mehr in der Halle. Ich habe den Boden als Asphalt in Erinnerung, eventuell bis vermutlich waren die Gleise darunter. Ich war aber nur ein einziges Mal dort und habe mich damals weder für die Tramway noch fürs Skaten interessiert, dementsprechend vage ist meine Erinnerung (Schulveranstaltung). Wirklich gut erinnern kann ich mich nur mehr an die Holzdachkonstruktion der Halle, und alte Lampen sind auch noch herumgehängt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 12. Februar 2017, 09:27:47
Ich nehme an, die Schienenverbindung wurde am Praterstern gleichzeitig mit der Oberleitung entfernt? Sonst hätte man die Züge ja mit einem Rüstwagen schleppen können?
Das ist Richtig!

Deswegen wurden sie per LKW weggebracht!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 14. Februar 2017, 17:29:57
kl 11004 am Freigelände von VRG; im Hintergrund vier m2 Beiwagen (Foto: DI J. Michlmayr, 12.05.1963). Die kl waren aufgrund ihrer fünfstelligen Nummer besondere Exoten. Eine Dissertation zu dieser Type findet sich unter http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Type_kl_(1917-1988) (http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Type_kl_(1917-1988)).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 17. Februar 2017, 13:56:37
H1 2157 abgestellt in VRG mit schwerem Karambolschaden (Foto: DI J. Michlmayr, 13.04.1963). H1 2157 war im 2. Weltkrieg nach Düsseldorf verliehen. Der Schaden wurde nicht mehr repariert und H1 2157 wurde per 01.07.1963 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 27. Februar 2017, 10:03:53
G2 2032 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 16.04.1963). G2 2032 wurde per 24.12.1965 ausgemustert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 20. März 2017, 19:20:24
SG 6054 und G3 2103 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 28.04.1963). SG 6054 wurde per 01.07.1964 ausgemustert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Helga06 am 20. März 2017, 20:02:59
Es war schon ein sehr schönes Erlebnis mit einem Wagen mit offener Plattform zu Fahren. Bei einer Schulfahrt am 80er habe ich das in den 60er-Jahren erlebt, das werde ich nie vergessen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: martin8721 am 20. März 2017, 20:06:26
SG 6054 und G3 2103 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 28.04.1963). SG 6054  wurde per 01.07.1964 ausgemustert.

Sehr schön! Von den SG gab es bekanntlich nur 3 Stück.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 27. April 2017, 09:04:05
G2 2009 und G1 4952 abgestellt am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.01.1962). Die Kreideaufschriften stammten von Alfred Rosenkranz.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 05. Mai 2017, 08:48:56
Ein schauriger Anblick: H1 2186 ex 2196 mit schwerem Karambolschaden und M 4087 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.04.1963). H1 2186 wurde nicht mehr instandgesetzt und per 01.11.1963 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: martin8721 am 05. Mai 2017, 09:32:45
Ein schauriger Anblick: H1 2186 ex 2196 mit schwerem Karambolschaden und M 4087 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.04.1963). H1 2186 wurde nicht mehr instandgesetzt und per 01.11.1963 skartiert.

Au. Das Bild tut wirklich weh.  :-[
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ferry am 05. Mai 2017, 09:50:01
Ein schauriger Anblick: H1 2186 ex 2196 mit schwerem Karambolschaden und M 4087 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.04.1963). H1 2186 wurde nicht mehr instandgesetzt und per 01.11.1963 skartiert.

Au. Das Bild tut wirklich weh.  :-[

Naja, hier zeigt sich, aus was diese Wagen hauptsächlich gefertigt waren: aus Holz und Blech. Beides jetzt nicht unbedingt das widerstandsfähigste Material!
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 10. Juni 2017, 07:23:13
M 4021 + k1 3205 + k2 3395 bei einem Verschubmanöver (Foto: DI J. Michlmayr, 17.03.1962). Vor der Zulassung der Type M für den Betrieb mit zwei m2 bzw. m3 Beiwagen 1946 war dies eine gängige Zugskomposition im Linienverkehr.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 11. Juni 2017, 09:26:13
Sehr schön der zustand der Fahrzeuge!

Danke für das Foto!  :up: :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 08. Juli 2017, 11:24:31
Speziell für TARS631 eine Aufnahme von Z 4203 bei der Ausfahrt aus VRG in der Walcherstraße als Schulwagen (Foto: Peter Bader, 29.02.1964). Der Anblick eines Z mit Brustwandtafel ist außergewöhnlich.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: TARS631 am 08. Juli 2017, 19:52:14
Danke an nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 19. Juli 2017, 08:54:40
G2 2055 war mit schwerem Karambolschaden in VRG abgestellt (Foto: Peter Bader, 24.02.1963). G2 2055 wurde nicht mehr instandgesetzt und per 01.07.1963 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 19. September 2017, 08:39:20
ks 7026 + SP 6004  abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 25.05.1963). Dieses recht kuriose Fahrzeug blieb museal erhalten.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: martin8721 am 20. September 2017, 21:08:45
ks 7026 - Dieses recht kuriose Fahrzeug blieb museal erhalten.

Durchaus berechtigt! Der Wagen war von 1885 bis 1985 im aktiven Wagenstand, also genau 100 Jahre.
Leider blieb er nicht mit dem originalen, genieteten Kessel erhalten. Dieser wurde 1978 durch einen geschweißten Kessel ersetzt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 03. Oktober 2017, 08:30:51
L4 576 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 04.1975).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 06. Oktober 2017, 08:21:28
Am Freigelände von VRG waren oft rare und exotische Fahrzeuge anzutreffen:
* SG 6055; Umbau 1928 aus SP 6055
* gr1 7155 ex o 1383; Gerüstaufbau seit 1945 zur Reparatur kriegszerstörter Fahrleitungen (Fotos: DI J. Michlmayr, 13.01.1962)

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 4463 am 06. Oktober 2017, 12:42:48
* gr1 7155 ex o 1383; Gerüstaufbau seit 1945 zur Reparatur kriegszerstörter Fahrleitungen
Wie kam der an den Einsatzort? Händisch geschoben? Mit Pferden?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: luki32 am 06. Oktober 2017, 12:51:39
* gr1 7155 ex o 1383; Gerüstaufbau seit 1945 zur Reparatur kriegszerstörter Fahrleitungen
Wie kam der an den Einsatzort? Händisch geschoben? Mit Pferden?

Na mit der Straßenbahn, der hat ja einen Holzaufbau am Dach, ist daher isoliert. Früher war man da nicht so heikel mit Erdung und so.

mfg
Luki
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 4463 am 06. Oktober 2017, 13:23:38
* gr1 7155 ex o 1383; Gerüstaufbau seit 1945 zur Reparatur kriegszerstörter Fahrleitungen
Wie kam der an den Einsatzort? Händisch geschoben? Mit Pferden?

Na mit der Straßenbahn, der hat ja einen Holzaufbau am Dach, ist daher isoliert. Früher war man da nicht so heikel mit Erdung und so.
Wenn die Fahrleitung aber zerstört war, wie soll dann die Straßenbahn fahren? Nur von wegen Erdschluss und so... ;)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 06. Oktober 2017, 13:39:57
Es existiert eine Filmaufnahme von einem derartigen Wagen, wie er bei Fahrleitungsarbeiten vor dem Parlament händisch geschoben wird. Nach dem Krieg gab es keine Bedenken so einem Wagen auch ein Militärfahrzeug vorzuspannen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 06. Oktober 2017, 14:03:13
G1 4859 ex G1 859 ex G 535 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 17.12.1961). G1 4859 war zwei Tage vor Entstehen dieser Aufnahme skartiert worden. Geliefert wurde dieser Wagen als G1 2055; 1906 Umbezeichnung in G 535 und 1936 Umnummerierung in G 859.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 07. Oktober 2017, 07:51:09
H2 2156 + k3 3615 abgestellt am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 15.08.1962).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 14. Oktober 2017, 09:16:23
Ein Schulwagen mit F 717 + l3 1794 in VRG (Foto: Karl Holzinger, 04.1975). Die Type F war ansonsten nicht in VRG anzutreffen.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 18. Oktober 2017, 08:25:29
M 4049 + m2 5181 abgestellt in VRG (Foto: Peter Bader, 26.04.1973).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 09. November 2017, 11:25:20
H1 2186 ex 2196 abgestellt mit schwerem Karambolschaden in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 12.05.1963). H1 2186 wurde per 01.11.1963 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 24. Dezember 2017, 09:09:00
Eine Parade von Arbeitswagen mit KM1 6112 , SG 6055, einem SG und SP (Foto: Mag. Alfred Luft, 20.04.1957).
Die Aufnahme von Karl Holzinger aus den 70er Jahren zeigt, dass bei KM1 6112 der Stromabnehmer getauscht wurde.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 06. Januar 2018, 10:23:28
* ks 7026 abgestellt in VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 19.05.1963).
* ks 7027 abgestellt neben ks 7026 (Foto: DI J. Michlmayr, 25.05.1963).

LG nord22
 
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 06. Januar 2018, 19:48:47
Das waren die Wagen für das Unkraut vernichten oder nicht?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: martin8721 am 06. Januar 2018, 19:55:55
Das waren die Wagen für das Unkraut vernichten oder nicht?

Korrekt!
Und sie haben auf den Fotos noch die alten, genieteten Kessel.
Beide Wägen sind noch erhalten! 7026 als Ausstellungsfahrzeug des WTM und 7027 bei der Museumstramway Mariazell.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 06. Januar 2018, 19:56:54
Danke!  :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 26. März 2018, 20:30:33
Eine Aufnahme von VRG frühestens 1900, da ein G zu erkennen ist.

nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 20. April 2018, 07:48:18
KM2 6113 in der Walcherstraße in den 50er Jahren (Foto: Elfried Schmidt).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 11. Mai 2018, 11:54:12
Am Freigelände von VRG waren immer viele Wagen abgestellt; teilweise mangels Bedarfs als Reserve und teilweise ausrangiert und zur Verschrottung vorgesehen. Anbei zwei M Typenfotos von Peter Bader:
* M 4013 am 25.06.1966
* M 4039 am 11.04.1972

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 11. Mai 2018, 20:50:04
Wie immer Tolle Bilder von dir!

Danke!  :up: :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 23. Mai 2018, 08:40:37
* G1 4842 und 4817 abgestellt am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.01.1962). G1 4817 war schon per 15.12.1961 skartiert worden.
* H2 2190 abgestellt in VRG; dahinter H1 2217 (Foto: DI J. Michlmayr, 17.12.1961). H2 2190 wurde per 12.04.1963 in H2 2275 umnummeriert
   und per 30.06.1972 ausgemustert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 24. Mai 2018, 20:33:30
Schöne Bilder danke!  :) :up:
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 31. Mai 2018, 08:46:47
* K 2377 in tadellosem Erhaltungszustand (Foto: Karl Holzinger, 03.03.1968)
* b 1463 mit abblätternder Dachfarbe (Foto: Karl Holzinger, 04.1974). Nach dem Abzug der der B Dreiwagenzüge von den Linien 8 und 18 kam es zum rasanten Niedergang dieser Fahrzeuge, welche nur mehr an Werktagen und als HVZ Verstärker eingesetzt wurden.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 31. Mai 2018, 12:50:37
Schade um den großen Bahnhof!

Danke für die Bilder!  :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 23. Juni 2018, 12:02:32
KM1 6112 am Freigelände von VRG (Foto: Elfried Schmidt).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 03. Juli 2018, 08:11:28
M 4091 und 4092 abgestellt in VRG in den 70er Jahren (Foto: Karl Holzinger). Die Aufnahmen ermöglichen eine vergleichende Analyse des Einflusses der Stromabnehmerausführung auf die Ästhetik der Type M.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 03. Juli 2018, 20:43:33
Danke wie immer für deine schönen Bilder!  :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: diogenes am 04. Juli 2018, 03:04:46
M 4091 und 4092 abgestellt in VRG in den 70er Jahren (Foto: Karl Holzinger). Die Aufnahmen ermöglichen eine vergleichende Analyse des Einflusses der Stromabnehmerausführung auf die Ästhetik der Type M.

LG nord22
Für mioch gilt das für jeden Triebwagen.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 04. Juli 2018, 09:05:23
HP 6076 abgestellt am Freigelände von VRG; der U 10 Autobus galt damals als ultimatives Allheilmittel im öffentlichen Verkehr (Foto: DI J. Michlmayr, 15.08.1962).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 04. Juli 2018, 09:42:15
HP 6076 abgestellt am Freigelände von VRG; der U 10 Autobus galt damals als ultimatives Allheilmittel im öffentlichen Verkehr.

Nicht weiter verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der Großteil des damaligen Straßenbahnfuhrparks aus zwar sicher gut gepflegten, aber dennoch hoffnungslos veralteten Fahrzeugen bestand, deren Gutteil bereits zu Kaisers Zeiten über Wiens damals noch gut gepflegte Gleisanlagen ratterte. Zudem hatte die Straßenbahn 1961 mit argen Rückschlägen durch das Inkrafttreten der Übergangsbestimmungen der StrabVO 1957 zu kämpfen, da die Geschwindigkeit der schienenbremslosen Fahrzeuge (darunter auch die schnellen Z!) nominell auf 25 km/h beschränkt wurde, was auf vielen Linien zu deutlichen Fahrzeitverlängerungen führte.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 09. Juli 2018, 11:17:57
SP 6043 und 6004 abgestellt am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 25.05.1963).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 21. Juli 2018, 09:56:26
* c2 1020 alleine abgestellt; das Spannkuppeleisen liegt im Sand (Foto: Karl Holzinger, 04.1975). Die Aufnahme illustriert die aufwändigen Umbauten an den c2: Umbau auf schaffnerlosen Betrieb, Abbau der zweiten Zierleiste mit Neulack, Tausch der Radsätze auf Bauform mit gummiringgefederten Rädern.
* sl 7102 vor dem Panorama alter Fahrzeuge mit Laternendach, welche in den 60er Jahren in heute unvorstellbaren Stückzahlen skartiert
   und verschrottet wurden (Foto: DI J. Michlmayr, 17.12.1961)

LG nord22 
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 07. August 2018, 19:31:45
* SS 6051 in VRG am 14.08.1975 (Bildautor nicht bekannt)
* SS 6051 zum Vergleich im HSM Wehmingen am 13.07.2013 nach aufwändiger Restaurierung durch das Mödlinger Stadtverkehrsmuseum (Bildautor nicht bekannt)

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: michael-h am 11. August 2018, 01:33:29
Anlässlich einer Sonderfahrt mit M 4134+m3 5235+m3 5376  am 29. August 1982 wurde das Gelände des Bhf. Vorgarten befahren:

LG Michi
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 29. September 2018, 13:43:05
E1 4729 abgestellt am Freigelände von VRG; rechts ist SS 6051 und ein M zu erkennen (Foto: Paul Golob). E1 4729 war zuletzt am Referat West/ RDH stationiert und wurde vorzugsweise am 2er eingesetzt; Skartierung wegen Fristablaufs per 03.02.2015.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 31/5 am 29. September 2018, 19:50:43
Sehr gut ist der Scheinwerfer zwischen unterster und zweiter Trittstufe erkennbar, der bei den früher teilweise schlecht beleuchteten Haltestellen für bessere Sichtverhältnisse beim Fahrgastwechsel - sowohl für Fahrgäste als auch für Autofahrer - sorgte. Diese relativ starken Lampen waren damals so eingestellt, daß sie die Fahrbahn sehr gut ausleuchteten.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 29. September 2018, 19:58:37
Sehr gut ist der Scheinwerfer zwischen unterster und zweiter Trittstufe erkennbar, der bei den früher teilweise schlecht beleuchteten Haltestellen für bessere Sichtverhältnisse beim Fahrgastwechsel - sowohl für Fahrgäste als auch für Autofahrer - sorgte. Diese relativ starken Lampen waren damals so eingestellt, daß sie die Fahrbahn sehr gut ausleuchteten.

Waren das nicht dieselben Leuchten wie die herkömmlichen Türleuchten?
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 29. September 2018, 20:10:33
Sehr gut ist der Scheinwerfer zwischen unterster und zweiter Trittstufe erkennbar, der bei den früher teilweise schlecht beleuchteten Haltestellen für bessere Sichtverhältnisse beim Fahrgastwechsel - sowohl für Fahrgäste als auch für Autofahrer - sorgte. Diese relativ starken Lampen waren damals so eingestellt, daß sie die Fahrbahn sehr gut ausleuchteten.

Waren das nicht dieselben Leuchten wie die herkömmlichen Türleuchten?

Ich bin mir nicht sicher, ob die nicht in einer gepanzerten Ausführung waren - eine Art Tritt/Kick Sicherheitsausführung.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 31/5 am 29. September 2018, 20:14:17
Möglicherweise sind heute bei den Türleuchten schwächere Lampen eingebaut als früher - oder die Türleuchten verblassen heute wegen der stärkeren Umgebungsbeleuchtung als in den 70er Jahren. Mir persönlich kamen die Trittstufenlampen damals stärker als die Türleuchten vor.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 95B am 29. September 2018, 20:15:05
Zitat
Waren das nicht dieselben Leuchten wie die herkömmlichen Türleuchten?

Ich bin mir nicht sicher, ob die nicht in einer gepanzerten Ausführung waren - eine Art Tritt/Kick Sicherheitsausführung.

Sie hatten ein Schutzgitter, aber dahinter waren meiner vagen Erinnerung nach die gleichen Leuchten wie oben bei der Gabelstange.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: 31/5 am 29. September 2018, 20:16:08
Ich bin mir nicht sicher, ob die nicht in einer gepanzerten Ausführung waren - eine Art Tritt/Kick Sicherheitsausführung.

Man sieht am Bild eh, daß einige senkrechte Metallstäbe das Glas oder den Kunststoff der Lampenabdeckung schützt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: hema am 29. September 2018, 20:17:04

Waren das nicht dieselben Leuchten wie die herkömmlichen Türleuchten?
Ja.

Zwar nicht dieselben, aber jedenfalls die gleichen!   ;)  :D
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 13. Oktober 2018, 13:52:20
K 2398 abgestellt in VRG 1972 (Foto: Harald Herrmann). Die Dachbespannung war schon in einem schlechten Zustand; K 2398 wurde per 30.12.1972 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Hawk am 13. Oktober 2018, 15:10:13
Neues Segeltuch und Lack, dann würde es wieder passen!

Schönes Bild danke!  :up: :)
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 14. Oktober 2018, 13:36:58
Gerüstwagen gr1 7155 ex o 1383 am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.01.1962). gr1 7155 wurde per 15.06.1966 skartiert.

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Ferry am 14. Oktober 2018, 17:40:39
K 2398 abgestellt in VRG 1972 (Foto: Harald Herrmann). Die Dachbespannung war schon in einem schlechten Zustand; K 2398 wurde per 30.12.1972 skartiert.

Ich finde, dass die Ziffern der Wagennummer ziemlich (zu?) weit auseinander angebracht wurden. Das sieht man übrigens auch noch heute auf manchen T1.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: Helga06 am 14. Oktober 2018, 18:09:36
Gerüstwagen gr1 7155 ex o 1383 am Freigelände von VRG (Foto: DI J. Michlmayr, 13.01.1962). gr1 7155 wurde per 15.06.1966 skartiert.

LG nord22
Das ist auch kein unbekannter Herr, der sich hier im Gelände herumtreibt.
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: nord22 am 28. Oktober 2018, 08:45:55
Anbei Typenfotos von m3 5312 und m3 5375, welche einen Vergleich der vielen Detailunterschiede bei dieser Type ermöglichen:
Flettnerlüfter/ Stabeglüfter; Innenverkleidungen Holzleisten/ Resopalplatten; Rollenlager/ Gleitlager (Fotos: Karl Holzinger).

LG nord22
Titel: Re: Bahnhof Vorgarten
Beitrag von: win22 am 13. Januar 2019, 00:02:34
Impressionen aus dem letzten Betriebsjahr 1982  :'( :'( :'(