Tramwayforum

Öffentlicher Verkehr national und international => Straßenbahn außerhalb Österreichs => Russland => Thema gestartet von: 13er am 08. November 2012, 21:13:14

Titel: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 13er am 08. November 2012, 21:13:14
Zitat
Straßenbahn fuhr führerlos durch St. Petersburg
8. November 2012, 15:31

Zugführer war ausgestiegen

St. Petersburg - Ohne Zugführer ist eine mit Fahrgästen besetzte Straßenbahn hunderte Meter durch die russische Großstadt St. Petersburg gefahren, ehe sie von einem Brückenpfeiler gestoppt wurde. Der Fahrer sei zuvor kurz ausgestiegen, ohne die Bremse zu ziehen, teilte das Ministerium für Katastrophenschutz am Donnerstag mit.

Danach habe sich plötzlich die 28 Tonnen schwere Tram auf dem Murinskiy Prospekt in Bewegung gesetzt und sei führerlos rund 450 Meter weit gefahren. Dabei habe die Bahn bis auf 50 Stundenkilometer beschleunigt und ein Auto gerammt. Verletzt wurde laut Ministerium niemand. (APA, 8.11.2012)

Quelle: http://derstandard.at/1350260758177/Straßenbahn-fuhr-fuehrerlos-durch-St-Petersburg (http://derstandard.at/1350260758177/Straßenbahn-fuhr-fuehrerlos-durch-St-Petersburg)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: benkda01 am 08. November 2012, 21:16:06
Ein Foto dazu:

(http://transphoto.ru/photo/05/45/48/545489.jpg)

Quelle (http://transphoto.ru/photo/545489/)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Linie 58 am 09. November 2012, 01:11:13
Keine Verletzten? Wenns wahr ist, eigentlich ein Wunder.  :o

Wie viele Fahrgäste waren denn da drin?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 09. November 2012, 08:52:17
Keine Verletzten? Wenns wahr ist, eigentlich ein Wunder.  :o

Wie viele Fahrgäste waren denn da drin?
Offensichtlich Leerfahrt.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 09. November 2012, 09:00:37
Geht es dort so steil bergab, dass der Zug eine derartige Geschwindigkeit erreichen konnte?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 09. November 2012, 09:05:23
Geht es dort so steil bergab, dass der Zug eine derartige Geschwindigkeit erreichen konnte?
St. Petersburg ist nicht die Stadt, die durch große Höhenunterschiede glänzt.

Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 09. November 2012, 09:25:40
Geht es dort so steil bergab, dass der Zug eine derartige Geschwindigkeit erreichen konnte?
St. Petersburg ist nicht die Stadt, die durch große Höhenunterschiede glänzt.
Deshalb frage ich ja...
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Operator am 09. November 2012, 09:39:50
Muss man alles glauben, was man liest, oder kann es sich nicht manchmal auch um eine "Zeitungsente" handeln?
Wenn es aber wirklich so war und sich so zugetragen hat, wird man halt die üblichen  "Korrekturen" vorgenommen haben, das kenn ma ja von Wien!
Alles wird marketingmäßig verschwiegen oder schöngeredet!
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 09. November 2012, 11:02:57
Benkdas Link führt zu einem weiteren Link einer russischen Nachrichtenseite. Ich versuche mich einmal in rudimentärer Übersetzung.

http://www.fontanka.ru/2012/11/07/190/ (http://www.fontanka.ru/2012/11/07/190/)

Zitat
Straßenbahn entgleist an der Ecke Lesnyi Prospekt / Erstes Murinskiy Prospekt.

Nach Angabe von Zeugen fuhr der Zug ab der Kreuzung des Lesniy Prospekt mit der Kantemirovskaya Ulica. Mit hoher Geschwindigkeit "flog" das tonnenschwere Gefährt aus den Schienen am Pervyy (Ersten) Murinskiy Prospekt. Nach Angaben von DTP [dürfte der Unfalldienst sein - die Abkürzung ДТП steht im Russischen für Straßenverkehrszwischenfall (Дорожно-транспортное происшествие)] kam niemand zu Schaden, Zeugen sagen, dass vor dem Unfall die Straßenbahn aus irgendeinem Grund verschoben wurde, der Fahrer war nicht am Fahrerplatz.

Augenzeuge Sergei erzählt eine andere Version als DTP: Nach seinen Worten stand der Zug Nr. 3264 auf einer Umleitungsstrecke bei der Weiche Lesnyy / Kantemirovskaya. Der Fahrer stieg aus, um den Wagen aus einem stromlosen Abschnitt zu schieben [?!]. Um 20:28 fuhr der Zug schlagartig los in Richtung Pervyy Murinskiy, kollidierte mit einem Renault Logan, im hinteren Teil des Wagens befanden sich Leute. Der Wagen entwickelte eine hohe Geschwindigkeit und kollidierte anschließend mit dem Pfeiler einer Eisenbahnbrücke. Durch glücklichen Zufall wurde kein Passagier verletzt. Rettungskräfte trafen binnen 10 Minuten am Unfallort ein, Fahrzeuge der DPS [Anm: Verkehrspolizei] und Sanitätswagen, die zum Zeitpunkt des Unfalls gerade vorbeifuhren, gaben sich keine Mühe, nachzufragen, was denn vorgefallen sei, sagte der Augenzeuge.
Er erklärt, dass der Fahrer einen schweren Schock erlitten habe. Der DTB schickte ein Unfallkommando.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 09. November 2012, 11:37:08
Ah, das klingt irgendwie plausibel: Zug bleibt stromlos stehen, Fahrschalter ist nach wie vor auf Fahrstufen. Fahrer begibt sich auf Fehlersuche, übersieht die Fahrschalterstellung, vergisst auf das Aktivieren der Feststellbremse. Plötzlich ist der Fahrstrom wieder da und das Unheil nimmt seinen Lauf.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 09. November 2012, 11:50:48
Ah, das klingt irgendwie plausibel: Zug bleibt stromlos stehen, Fahrschalter ist nach wie vor auf Fahrstufen. Fahrer begibt sich auf Fehlersuche, übersieht die Fahrschalterstellung, vergisst auf das Aktivieren der Feststellbremse. Plötzlich ist der Fahrstrom wieder da und das Unheil nimmt seinen Lauf.

Nur wozu gibts eigentlich eine Totmanneinrichtung? Bzw. kann die da überhaupt helfen?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Linie 41 am 09. November 2012, 11:58:34
Nur wozu gibts eigentlich eine Totmanneinrichtung? Bzw. kann die da überhaupt helfen?
Haben die Fahrzeuge einen Totmann?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 09. November 2012, 11:59:51
Nur wozu gibts eigentlich eine Totmanneinrichtung? Bzw. kann die da überhaupt helfen?
Sie würde in dem Fall selbstverständlich helfen, aber zuallererst gilt es zu klären, ob dieser Wagentyp überhaupt über eine Totmanneinrichtung verfügt. Wenn ja: War sie eventuell defekt oder überbrückt?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 09. November 2012, 12:13:40
Nur wozu gibts eigentlich eine Totmanneinrichtung? Bzw. kann die da überhaupt helfen?
Sie würde in dem Fall selbstverständlich helfen, aber zuallererst gilt es zu klären, ob dieser Wagentyp überhaupt über eine Totmanneinrichtung verfügt.
Der betreffende Zug vom Typ ЛВС-86Т (http://en.wikipedia.org/wiki/LVS-86) war Baujahr 1992 (Quelle: benkdas Link). Wurden damals noch (auch in Russland) totmannlose Straßenbahnen gebaut? Die alten Züge der Metro fahren immer mit zwei Fahrern, weil sie offensichtlich keine Totmanneinrichtung haben. Bei der Straßenbahn kenne ich mich nicht aus.

Zitat
Wenn ja: War sie eventuell defekt oder überbrückt?
Das werden wohl die Ermittlungen ergeben.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 09. November 2012, 12:17:30
Nur wozu gibts eigentlich eine Totmanneinrichtung? Bzw. kann die da überhaupt helfen?
Sie würde in dem Fall selbstverständlich helfen, aber zuallererst gilt es zu klären, ob dieser Wagentyp überhaupt über eine Totmanneinrichtung verfügt. Wenn ja: War sie eventuell defekt oder überbrückt?

Es dürfte sich beim verunfalten Wagen um einen unmodernisierten ЛВС-86 (LWS-86) handeln. Diese haben meines Wissens keine Totmanneinrichtungen. Kleines Detail: Sie haben sowohl elektrische, als auch pneumatische Bremsen.

Der betreffende Zug vom Typ ЛВС-86Т (http://en.wikipedia.org/wiki/LVS-86) war Baujahr 1992 (Quelle: benkdas Link).

Hätte ich da drauf geklickt, hätte ich wohl sogar noch herausgefunden, wie der Wagen angetrieben wird.  8)

Wurden damals noch (auch in Russland) totmannlose Straßenbahnen gebaut?

Ich kenne jetzt nicht alle Tatras auswendig, aber die Tatras haben in der Regel keinen Totmann. Zumindest in den 80ern wurden noch Straßenbahnen ohne Totmann gebaut. Die LWS-86 wurden ab 1986 gebaut.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: benkda01 am 12. November 2012, 23:42:39
Sorry, ich hab komplett vergessen, den Thread nach meinem Beitrag weiterzuverfolgen. Laut einigen Russisch beherrschenden Usern eines ungarischen Forums haben diese Wagen eine Art Totmannpedal, im verunfallten Exemplar war dieses aber schon länger funktionslos.

Wurden damals noch (auch in Russland) totmannlose Straßenbahnen gebaut? Die alten Züge der Metro fahren immer mit zwei Fahrern, weil sie offensichtlich keine Totmanneinrichtung haben. Bei der Straßenbahn kenne ich mich nicht aus.
Die Ganz-Gelenkwagen und die Tatra T5C5 fahren in Budapest jetzt noch ohne Totmann herum, letztere sogar in der vor einigen Jahren modernisierten Variante mit Choppersteuerung! Die ersten Straßenbahnen mit Totmann waren die gebraucht aus Hannover gekauften Düwags. Die haben ähnliche Szenarien wie den russischen Unfall eh schon mehrmals zusammengebracht (z.B.: Zug steht in Bahnhofshalle mit abgeschalteter Fahrleitung und Fahrschalter auf Fahrstufe –> Fahrleitung wird eingeschaltet –> Zug fährt führerlos aus dem Betriebsbahnhof und rammt nach einem Kilometer einen Planzug; etc.).
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: HLS am 13. November 2012, 09:06:08
Die haben ähnliche Szenarien wie den russischen Unfall eh schon mehrmals zusammengebracht (z.B.: Zug steht in Bahnhofshalle mit abgeschalteter Fahrleitung und Fahrschalter auf Fahrstufe –> Fahrleitung wird eingeschaltet –> Zug fährt führerlos aus dem Betriebsbahnhof und rammt nach einem Kilometer einen Planzug; etc.).
Gibts da keine Handbremse/Federspeicherbremse oder ähnliche Feststellbremsen?  :o
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 13. November 2012, 09:14:52
Die haben ähnliche Szenarien wie den russischen Unfall eh schon mehrmals zusammengebracht (z.B.: Zug steht in Bahnhofshalle mit abgeschalteter Fahrleitung und Fahrschalter auf Fahrstufe –> Fahrleitung wird eingeschaltet –> Zug fährt führerlos aus dem Betriebsbahnhof und rammt nach einem Kilometer einen Planzug; etc.).
Gibts da keine Handbremse/Federspeicherbremse oder ähnliche Feststellbremsen?  :o
Das System scheint mir nicht sehr ausgereift zu sein. Eine kleine Unachtsamkeit hat fatale Folgen. Es wundert mich wirklich, dass es gar keine Fail-Safe-Einrichtungen gibt. Und das sowas überhaupt noch erlaubt ist, da ist ja Gefahr im Verzug.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Ferry am 13. November 2012, 09:20:40
Das System scheint mir nicht sehr ausgereift zu sein. Eine kleine Unachtsamkeit hat fatale Folgen. Es wundert mich wirklich, dass es gar keine Fail-Safe-Einrichtungen gibt. Und das sowas überhaupt noch erlaubt ist, da ist ja Gefahr im Verzug.
Wer schert sich dort darum, was erlaubt ist? Was fährt, hat zu fahren. Der Rest ist Luxus.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 13. November 2012, 09:24:18
Das System scheint mir nicht sehr ausgereift zu sein. Eine kleine Unachtsamkeit hat fatale Folgen. Es wundert mich wirklich, dass es gar keine Fail-Safe-Einrichtungen gibt. Und das sowas überhaupt noch erlaubt ist, da ist ja Gefahr im Verzug.
Wer schert sich dort darum, was erlaubt ist? Was fährt, hat zu fahren. Der Rest ist Luxus.
Die Rede war auch von Ungarn, immerhin ein (fast) zivilisiertes EU-Land.
Auch Russland ist nicht mehr der "Wilde Osten" wie noch vor ein paar Jahren.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 13. November 2012, 09:43:34
Das System scheint mir nicht sehr ausgereift zu sein. Eine kleine Unachtsamkeit hat fatale Folgen. Es wundert mich wirklich, dass es gar keine Fail-Safe-Einrichtungen gibt. Und das sowas überhaupt noch erlaubt ist, da ist ja Gefahr im Verzug.
Prinzipiell könnte das bei uns auch jederzeit passieren, wenn auch nicht mit Personenfahrzeugen. Ein LH könnte sich aber jederzeit selbstständig machen, dazu muss man beim Verlassen des Wagens aber schon etliche Fehler gleichzeitig begehen. Das letzte mir bekannte Fahrzeug, das sich bei uns auf diese Weise von selbst in Bewegung gesetzt hat, war der C1 110 in der HW im Zuge der Einschulung der bosnischen Fahrer.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: hema am 13. November 2012, 12:39:20
Auch ULFs sind schon entrollt!  ;)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: W_E_St am 13. November 2012, 13:19:30
Másfél - Villamos (http://www.youtube.com/watch?v=TmMTv_vcspQ#)
:D
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: pTn am 21. Juni 2013, 06:40:56
Die Bilder von St. Petersburg sind ja wohl schon bekannt (http://public-transport.net/a/St_Petersburg/index.html (http://public-transport.net/a/St_Petersburg/index.html))

ergänzend dazu gibt es nun ein paar Videos, die nun online gestellt sind:
http://www.youtube.com/playlist?list=PL6tLdi0FYU4W9MnWg8LdSKXZGeu0UFozF (http://www.youtube.com/playlist?list=PL6tLdi0FYU4W9MnWg8LdSKXZGeu0UFozF)

Persönlicher Favorit ist aber dieses Musterbeispiela an schneller Abfertigung:
St Petersburg Straßenbahn Türe schließen tram doorclosing (http://www.youtube.com/watch?v=wwH_tov2F5Y#ws)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 21. Juni 2013, 12:36:41
Wobei das sicher eine Haltestelle war, wo wenig los ist/war. Grundsätzlich wird aber bei Fahrzeugen mit zentralem Schließen schneller abgefertigt. In Krakau sieht man das bei den E1 sehr deutlich, die sehr oft Verspätungen genererieren.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 21. Juni 2013, 18:12:08
Wobei das sicher eine Haltestelle war, wo wenig los ist/war. Grundsätzlich wird aber bei Fahrzeugen mit zentralem Schließen schneller abgefertigt. In Krakau sieht man das bei den E1 sehr deutlich, die sehr oft Verspätungen genererieren.
Man hätte die E1 problemlos mit zentralem Schließen nachrüsten können.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 01. Juli 2014, 19:02:57
Frage an das Forum.
Ich bin vor einigen Tagen aus St. Petersburg zurück gekommen und habe viele Fotos aus dem Betrieb und aus dem Museum. etwa 30 Bilder habe ich ausgesucht. Habt ihr Interesse daran?
Wenn ja mache ich mich morgen an die Arbeit, wenn nicht erspare ich mir die Zeit und Arbeit.
Museumbilder gibt es auch auf der Homepage des WTM.
Mit Grüßen DK alias Helga06
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 13er am 01. Juli 2014, 19:39:22
Wenn du die Zeit entbehren kannst, dann würde zumindest ich mich über die Bilder freuen! Muss ja nicht sofort sein, wenn es sich nicht einrichten lässt...
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 01. Juli 2014, 20:16:01
Interesse besteht.  :) :up: Bei Wagentypen helfe ich gerne aus.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: HLS am 01. Juli 2014, 21:43:51
Aber absolut, kann man doch von Trambilder aus aller Welt nicht genug bekommen. :up:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 11:03:16
St. Petersburg hat zwar das zweitgrößte Straßenbahnnetz der Welt, es ist aber sehr leider sehr zerrissen. Den Fluss teilt die Stadt in zwei Hälften wobei keine Linie mehr den Fluss quert obwohl Gleise und Oberleitung vorhanden ist. Der Autoverkehr hat die Innenstadt voll im Griff, es ist der nackte Wahnsinn. Auf der Strecke der L 6 und 41 zum und vom Museum brauchten wir für 2 Stationen 25 Minuten. Vor einer Metrostation stand ein Denkmal einer Pferdetramway, wofür?, keine Ahnung. Die russische Schrift ist nicht lesbar für mich.  Laut meinen Liniennetzplan aus dem Jahre 2013 habe ich mir Fahrten zusammen gestellt. Hat aber nicht funktioniert, entweder fuhr die Linie zwischen 9 und 15 Uhr nicht oder sie war eingestellt.
Im Museum waren drei Brautpaare die sich in und um den Fahrzeugen fotografieren ließen, dürfte ein Brauch sein.
Die nachfolgenden Bilder sind ein Konglomerat meiner Fotoausbeute von der eintägigen Straßenbahnfahrt in dieser Stadt.
Teil 1
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 11:06:52
Teil 2
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 11:09:58
Teil3
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 11:16:32
Teil 4
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 02. Juli 2014, 11:36:40
Danke für die interessanten Impressionen aus der ebenfalls sehr interessanten Stadt. Als ich 2007 dort war, habe ich mich leider noch nicht für Straßenbahnen interessiert und so in einer ganzen Woche leider kein einziges Straßenbahnfoto gemacht. Heute denke ich mir:  :bh:

St. Petersburg hat zwar das zweitgrößte Straßenbahnnetz der Welt, es ist aber sehr leider sehr zerrissen.

Noch vor wenigen Jahren mit Abstand das größte Netz, ist es jetzt sogar in Gefahr, weiter abzurutschen. In der Innenstadt wurden fast alle Linien auf O-Bus umgestellt. Die Straßenbahn ist nämlich den Autos im Weg. Ein Denken wie bei uns vor 50 Jahren. Es wird den Petersburgern in ein paar Jahren noch sehr leid tun!

Die meisten Gleise samt Oberleitungen sind übrigens noch vorhanden, aber nicht genutzt, nicht gepflegt und dem Verfall preisgegeben.  :'(

Zitat
Vor einer Metrostation stand ein Denkmal einer Pferdetramway, wofür?, keine Ahnung. Die russische Schrift ist nicht lesbar für mich.
Hast du das irgendwie größer? Bei Russisch könnte ich aushelfen.

Während der Belagerung der Stadt durch die Wehrmacht (1941-1943, 100 Tage, über eine Million Tote, das war mehr als ein Drittel der Bevölkerung) wurden übrigens Straßenbahnen notdürftig über die gefrorene Newa geführt. Heute schafft man das nicht einmal mehr mit Brücken:

(http://media-cache-ec0.pinimg.com/736x/c3/f2/91/c3f291bd52afa9565ded043a08587d72.jpg)
(https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTsWnr7_l0nQ_KCKgedSf0gz9FJITI2MH4zxzPRif-iQJh7L8y7)
(https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ_RQRWfxLnjyoZg1u2kfv8z9SwJ99KJqdmv7sUT7kpzP5HppbY)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 12:17:05
Ich habe nur das eine Foto von der Pferdetramway, wenn du mir sagst wie ich das größer machen kann, ich habe da Null Verständnis, dann mache ich es. MfG.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 02. Juli 2014, 13:31:22
Ich habe nur das eine Foto von der Pferdetramway, wenn du mir sagst wie ich das größer machen kann, ich habe da Null Verständnis, dann mache ich es. MfG.

Ist leider so seitlich aufgenommen und daher schwer zu lesen. Aber wenn du das Bild in voller Größe hier postest, könnte ich probieren, ob ich es lesen kann.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 02. Juli 2014, 17:40:29
Ich schaffe das nicht grösser, leider.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Vento66 am 02. Juli 2014, 18:01:32
Dann musst Du mit dem vorlieb nehmen:
Auf dem Bild fehlt zwar noch der "Pferdeflüsterer"
http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Horsecar_monument_in_Saint_Petersburg#mediaviewer/File:Horsecar_monument_-_night.JPG (http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Horsecar_monument_in_Saint_Petersburg#mediaviewer/File:Horsecar_monument_-_night.JPG)
aber scheinbar wurde er nachinstalliert.
http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Horsecar_monument_in_Saint_Petersburg#mediaviewer/File:%D0%9F%D0%B0%D0%BC%D1%8F%D1%82%D0%BD%D0%B8%D0%BA_%D0%BA%D0%BE%D0%BD%D0%BA%D0%B5_%D1%83_%D0%BC%D0%B5%D1%82%D1%80%D0%BE_%D0%92%D0%B0%D1%81%D0%B8%D0%BB%D0%B5%D0%BE%D1%81%D1%82%D1%80%D0%BE%D0%B2%D1%81%D0%BA%D0%B0%D1%8F_%D0%B2_%D0%A1%D0%B0%D0%BD%D0%BA%D1%82-%D0%9F%D0%B5%D1%82%D0%B5%D1%80%D0%B1%D1%83%D1%80%D0%B3%D0%B5.jpg (http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Horsecar_monument_in_Saint_Petersburg#mediaviewer/File:%D0%9F%D0%B0%D0%BC%D1%8F%D1%82%D0%BD%D0%B8%D0%BA_%D0%BA%D0%BE%D0%BD%D0%BA%D0%B5_%D1%83_%D0%BC%D0%B5%D1%82%D1%80%D0%BE_%D0%92%D0%B0%D1%81%D0%B8%D0%BB%D0%B5%D0%BE%D1%81%D1%82%D1%80%D0%BE%D0%B2%D1%81%D0%BA%D0%B0%D1%8F_%D0%B2_%D0%A1%D0%B0%D0%BD%D0%BA%D1%82-%D0%9F%D0%B5%D1%82%D0%B5%D1%80%D0%B1%D1%83%D1%80%D0%B3%D0%B5.jpg)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 02. Juli 2014, 22:17:31
Oida! Da steht drauf...

Hier verkauft die Gesellschaft "Glissada" Eisenbahn- und Flugkarten

Das ganze in der alten russischen Rechtschreibung von vor 1917, damit es schön antiquarisch wirkt.

Und ich hab schon gedacht, es ist was Historisches...  :(
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 03. Juli 2014, 07:48:35
Wir waren in dem Fahrzeug drinnen. Es gibt einen Kassenschalter wo, für mich unverständlich, irgendetwas verkauft wurde. Eintrittskarten für das Straßenbahn-Museum, dachte ich. Njet, sagte man mir, mehr habe ich nicht verstanden. Jetzt ist alles klar, danke.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 03. Juli 2014, 21:15:23
Nachfolgend die Typen. Die Triebwagen werden als LM bezeichnet, die Beiwagen als LP. LM steht für Ленинградский Моторный (Leningrader Triebwagen). Die Zahl steht für das Produktionsjahr des ersten Wagens. LWS steht für Ленинградский Вагон Сочленённый (Leningrader Gelenkwagon). 

Bild 152: Ein ЛМ-99 (LM-99).
Bild 153: Ein ЛМ-49 (LM-49), daneben ein ЛМ-47 (LM-47).
Bild 155: Ein МС (MS), ich bin mir aber nicht sicher.
Bild 157: Ein ЛМ-33 (LM-33).
Bild 158: Ein ЛМ-57 (LM-57).
Bild 160: Ein ЛП-47 (LP-47), der Beiwagen zum LM-47.
Bild 163: Ein LM-57 als Arbeitswagen. Die Aufschrift lautet Laboratorija, also Labor. Wahrscheinlich ein Gleismesswagen.
Bild 164: Eventuell ein ГM-63 (GM-63) neben einem MS.
Bild 165: Ein ЛВС-89 (LWS-89), links daneben ein KTM-5.
Bild 174: Ein ЛВС-86 (LWS-86).
Bild 221: Ein ЛВС-2005 (LWS-2005).

Jene Bilder wo sich die Typen wiederholen habe ich nicht kommentiert. Die Holzkastenzweiachser kenne ich leider nicht und ich habe leider auch keine Literatur dazu.
St. Petersburg ist insofern straßenbahntechnisch interessant, da die Typen hier von einem lokalen Betrieb (ПТМЗ; PTMS) gebaut wurden. Ursprünglich gegründet um Straßenbahnwagen auszubessern und zu modernisieren, wurden hier bald eigene Wagen entworfen und produziert. Die Typen kamen in der Regel außerhalb St. Petersburgs nicht zum Einsatz. Dafür kamen in St. Petersburg auch keine bzw. kaum Massenprodukte wie T3, RWZ-6 oder KTM-5 zum Einsatz. Auch heute noch die St. Petersburger Straßenbahn diesen Sonderstatus.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Helga06 am 04. Juli 2014, 14:19:55
Du bist einfach SUPER!!!
DANKE
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: lera1 am 23. Februar 2016, 19:27:41
Auf 3-Sat gab es vor einigen Tagen (und gibt es noch in der Mediathek) eine kurze Reportage über St. Petersburg; die Minuten im Film von ca. 8.50 bis 11.20 sind der Straßenbahn gewidmet:

http://www.3sat.at/mediathek/?mode=play&obj=57010

es ist zwar nichts zu sehen, was nicht schon hier im Forum gesagt worden wäre, aber dafür sind es einige schöne bewegte Bilder.

Liebe Grüße,

Peter
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 30. August 2016, 15:04:20
Stadler wird 23 Straßenbahnen nach St. Petersburg liefern. Die ersten 6 sollen 2017 ausgeliefert werden. Es handelt sich um 33,45 m lange Zweirichtungsfahrzeuge (dreigliedrig) und 370 Fahrgäste sollen Platz haben (66 davon sitzend). Die Wagen werden vom Typ Metelica sein. Dieser wurde in Minsk präsentiert und wird dort im Joint Venture mit dem weißrussischen Betrieb Belkommunmasch hergestellt.

Im Zuge der Fuhrparkverjüngung sollen auch 14 km Netz saniert und eine neuer Betriebsbahnhof gebaut werden.

Fotos vom Metelica sieht man hier:

http://www.transport-publiczny.pl/wiadomosci/stadler-z-metelica-chce-podbic-wschod-3237.html

http://www.transport-publiczny.pl/wiadomosci/za-rok-tramwaje-stadlera-pojada-po-torach-petersburga-52841.html
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: HLS am 30. August 2016, 22:26:30
Stadler wird 23 Straßenbahnen nach St. Petersburg liefern. Die ersten 6 sollen 2017 ausgeliefert werden. Es handelt sich um 33,45 m lange Zweirichtungsfahrzeuge (dreigliedrig) und 370 Fahrgäste sollen Platz haben (66 davon sitzend).


370 sind für meinen Geschmack doch ziemlich viel bei dieser eher geringen Länge.

Mit wieviel Personen pro m² rechnet man dort?
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: hema am 31. August 2016, 01:45:53
Sicher 8 Stehplätze/m². Die Japaner rechnen sogar mit bis zu 11 (als Wert bei Überfüllung)! Außerdem sind die Fahrzeuge garantiert breiter als unsere.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 31. August 2016, 16:09:33
Sicher 8 Stehplätze/m². Die Japaner rechnen sogar mit bis zu 11 (als Wert bei Überfüllung)! Außerdem sind die Fahrzeuge garantiert breiter als unsere.

Leider habe ich keine Informationen wie breit die Fahrzeuge sind.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: HLS am 31. August 2016, 22:35:43
Sicher 8 Stehplätze/m². Die Japaner rechnen sogar mit bis zu 11 (als Wert bei Überfüllung)! Außerdem sind die Fahrzeuge garantiert breiter als unsere.

Leider habe ich keine Informationen wie breit die Fahrzeuge sind.
Ich habe leider auch keine diesbezügliche Zahl, komischerweise auch nicht direkt beim Hersteller(oder bin ich einfach nur zu blind dieses zu erkennen).
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 26. September 2016, 23:55:10
Stadler wird 23 Straßenbahnen nach St. Petersburg liefern. ...
Im Zuge der Fuhrparkverjüngung sollen auch 14 km Netz saniert ... werden.

Schön zu hören, dass sich in "Piter" auch einmal was positives tut! Allerdings sind die Zahlen natürlich armselig, wenn man sie in Relation setzt:
Zum Zeitpunkt der größten Ausdehnung 1986 hatte das Netz eine Linienlänge von 1022 km mit 2200 Fahrzeugen. (Quelle, de:Wikipedia)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: Konstal 105Na am 27. September 2016, 08:37:01
Schön zu hören, dass sich in "Piter" auch einmal was positives tut! Allerdings sind die Zahlen natürlich armselig, wenn man sie in Relation setzt:
Zum Zeitpunkt der größten Ausdehnung 1986 hatte das Netz eine Linienlänge von 1022 km mit 2200 Fahrzeugen. (Quelle, de:Wikipedia)

Wobei man die Anzahl der Fahrzeuge so auch nicht vergleichen kann. Bedenke, dass Straßenbahnwagen früher viel kürzer waren (Zweiachser) und man somit mehr Wagen benötigte. Heute besteht ein Zug oft nur aus einem Fahrzeug, früher aus drei.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: T1 am 27. September 2016, 10:16:53
Sicher 8 Stehplätze/m². Die Japaner rechnen sogar mit bis zu 11 (als Wert bei Überfüllung)! Außerdem sind die Fahrzeuge garantiert breiter als unsere.

Leider habe ich keine Informationen wie breit die Fahrzeuge sind.
Ich habe leider auch keine diesbezügliche Zahl, komischerweise auch nicht direkt beim Hersteller(oder bin ich einfach nur zu blind dieses zu erkennen).
2,5 m, siehe auch Datenblatt im Anhang (Q: Stadler), welches auf der Webseite zu finden ist. Da stehen auch die 8 Personen/m2 als Berechnungsgrundlage. Bei 5 Personen/m2 sinds schon nur mehr 256 Personen.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: HLS am 27. September 2016, 11:26:57

2,5 m, siehe auch Datenblatt im Anhang (Q: Stadler), welches auf der Webseite zu finden ist. Da stehen auch die 8 Personen/m2 als Berechnungsgrundlage. Bei 5 Personen/m2 sinds schon nur mehr 256 Personen.
Danke für die PDF. :up:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 03. April 2017, 19:47:54
Explosion in U-Bahn von St. Petersburg: Zehn Tote, viele Verletzte

47 Personen wurden verletzt – Ermittlungskomitee geht von Terroranschlag aus – Fahndung nach zwei Verdächtigen

St. Petersburg – Russlands nördliche Metropole St. Petersburg ist erstmals Ziel eines Bombenanschlags mit mindestens zehn Toten und rund 50 Verletzten geworden. Der Sprengsatz explodierte am Montag in einer fahrenden U-Bahn tief unter dem Zentrum der Fünf-Millionen-Stadt. Das staatliche Ermittlungskomitee geht von einem Terroranschlag aus. [MEHR] (http://derstandard.at/2000055314103/Explosion-in-Metro-von-St-Petersburg)

Q: http://derstandard.at/2000055314103/Explosion-in-Metro-von-St-Petersburg
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: hema am 04. April 2017, 01:49:32
Das wird leider die Zukunft!  :-[
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: tramway.at am 04. April 2017, 13:28:33
"In einem Waggon wurden die Fenster und die Türen herausgerissen. Der Fahrer des Zuges traf, so die Ermittler, die richtige Entscheidung: Er fuhr mit der beschädigten Garnitur noch bis zur nächsten Station weiter, sodass den Opfern dann schneller geholfen werden konnte."

derstandard.at/2000055314103/Explosion-in-Metro-von-St-Petersburg

Das geht wahrscheinlich nur mit den unverwüstlichen russischen Metrowagen, dass man nach einer Explosion weiterfahren kann...
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: 95B am 04. April 2017, 13:30:44
Das geht wahrscheinlich nur mit den unverwüstlichen russischen Metrowagen, dass man nach einer Explosion weiterfahren kann...

Wahr wohl Glück im Unglück, dass kein Luftschlauch beschädigt wurde. Ansonsten wäre es unvermeidlich zur Bremsung des Zuges gekommen.
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: nord22 am 07. Juni 2017, 14:45:17
Wenig bekannt ist, dass es in St. Petersburg ein Straßenbahnmuseum mit schönen betriebsfähigen Exponaten gibt. Anbei eine Bildergalerie von Andre Knoerr vom Juni 2014. Trolleybus 44 von 1936 ist einer der ältesten betriebsfähigen Trolleybusse der Welt.

LG nord22
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: moszkva tér am 04. März 2018, 16:41:52
Anbei kommentarlos ein paar Impressionen von der Straßenbahn (und sonstigem ÖV) sowie andere Impressionen aus ca. Mai 1990. Als St. Petersburg noch Leningrad und die RF noch die UdSSR war  :)
Dank an hema fürs Scannen des Familienarchivs :up:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: dalski am 07. März 2018, 12:40:12
Die ersten neuen Wagen aus dem Hause Stadler sind bereits im Einsatz. Hier ein Link zu einem Foto des schnittigen Neuwagens: http://transphoto.ru/photo/1089572/ (http://transphoto.ru/photo/1089572/)
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: dalski am 17. Dezember 2018, 19:28:26
Nachdem mir meine russischen Bekanntschaften immer wieder Probleme machten, weil ich ''in jede russische Kleinstadt fahre, aber Sankt Petersburg dafür auslasse'', führte mich im Juli 2018 ein erster Besuch an die Nevametropole.
Ich kann die Stadt nur jedem empfehlen, man fühlt sich teilweise mehr in Europa als in Russland, gepaart mit täglichen Temperaturen an die 30 Grad verbrachte ich dort eine wunderbare Woche.
Das ehemalig größe Straßenbahnnetz wirkt für mich wie ein ''Fleckerlteppich'' und gepaart mit schlechter Infratruktur und alten Wagen war mir schnell wieder klar, in welchem Land ich mich befinde...
Hier Eindrücke von meinem ersten Tag, an dem nur wenige Tramfotos entstanden sind. Hier kann man gut sehen, dass es durchaus auch optisch ansprechende Neuwagen gibt (meiner Meinung nach).
Bedingt durch die Hitze musste sich der Autor dieser Zeilen nach wenigen Fotos zur Neva begeben, um dort etwas Abkühlung zu finden:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: dalski am 23. März 2020, 12:52:31
Mein zweiter Tag in Sankt Petersburg war geprägt von schlechtem Wetter, Vorstadtblocks und einem Tramstau aufgrund eines Unfalles:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: nord22 am 28. April 2020, 09:49:51
TW 1325 der Linie 16 und TW 5225 der Linie 3 in der Sadowaja uliza (Foto: Bernhard Kussmagk, 19.05.2017).

LG nord22
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: dalski am 18. Juni 2020, 12:05:55
Sehr fotogen ist die Улица Руставели (Rustawelistraße), in der ich LVS-86K 5111 am 24.07.2018 festhalten konnte:
Titel: Re: [RU] St. Petersburg
Beitrag von: T1 am 18. Juni 2020, 12:07:54
Fernweh :)