Tramwayforum

Straßenbahn Österreich => Graz => Thema gestartet von: TW 292 am 28. Juni 2013, 21:03:29

Titel: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 28. Juni 2013, 21:03:29
Heute und morgen ist TW 206 mit K24(Mit einen Puch Auto beladen) unterwegs, am Sonntag wird ein Runder 50er gefeiert im TMG, es finden Werbefahrten durch die Innenstadt statt. 

[attach=1]
Petersgasse / Moserhofgasse

[attach=2]
Leonhardstraße

Ein runder 50er Aktionstag am 30.06.2013 (http://www.tramway-museum-graz.at/_lccms_/_00202/Saison-2013.htm?VER=130624023401&MID=204&LANG=ger)

Ein Fahrplan für den Sonntag den 30.06.2013 ist als pdf Dokomuent aufrubar.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: E2 am 28. Juni 2013, 21:04:43
Igitt! Is der so grellgrün bemalt oder is da was beim Nachbearbeiten passiert?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 28. Juni 2013, 21:06:06
Igitt! Is der so grellgrün bemalt oder is da was beim Nachbearbeiten passiert?

War ja im Jahr 2011 & 2012 im Sommer als Fahrrad Bim unterwegs, wird im Herbst wieder im alten GVB Look unterwegs sein.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 13er am 28. Juni 2013, 21:06:21
Igitt! Is der so grellgrün bemalt oder is da was beim Nachbearbeiten passiert?
Du bist nur aus Wien keine Lackfarben mehr gewöhnt, die nicht durch Schmutz und Rost verwittert sind ;)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: E2 am 28. Juni 2013, 21:07:32
War ja im Jahr 2011 & 2012 im Sommer als Fahrrad Bim unterwegs, wird im Herbst wieder im alten GVB Look unterwegs sein.

Ahso, danke.

Du bist nur aus Wien keine Lackfarben mehr gewöhnt, die nicht durch Schmutz und Rost verwittert sind ;)

Auch wieder wahr  ;)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: luki32 am 07. November 2013, 14:11:21
Es wurden der Wiener A10 mit dem Grazer 128b in die Steyrergasse gebracht, angeblich sollen sie hergerichtet werden.

Quelle: http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php (http://www.styria-mobile.at/home/forum/index.php), nach unten blättern.

mfG
Luki
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 07. November 2013, 14:19:48
Am gescheitesten wäre, die Grazer würden den 10er wegschmeißen und dafür einem der mit Sicherheit aus dem Wiener Museumsstand auszuscheidenden KSW eine neue Heimat bieten.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 13er am 07. November 2013, 14:25:25
Am gescheitesten wäre, die Grazer würden den 10er wegschmeißen und dafür einem der mit Sicherheit aus dem Wiener Museumsstand auszuscheidenden KSW eine neue Heimat bieten.
Vielleicht ist ja genau das das Ziel der Überstellung? Man schaut sich an, ob der Wagen überhaupt noch gut genug erhalten ist und wenn nicht, schmeißt man den 10er weg und nimmt den aus Wien. Einfach grün umlackieren (dabei die Nummer 1 geben) und ich bin für die nächste Sonderfahrt so gut wie angemeldet :D
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 07. November 2013, 14:42:07
Vielleicht ist ja genau das das Ziel der Überstellung? Man schaut sich an, ob der Wagen überhaupt noch gut genug erhalten ist und wenn nicht, schmeißt man den 10er weg und nimmt den aus Wien. Einfach grün umlackieren (dabei die Nummer 1 geben) und ich bin für die nächste Sonderfahrt so gut wie angemeldet :D
Der springende Punkt ist nur, dass die Heidelberger im Planverkehr nie in Graz gefahren sind und daher auch nie weiß-grün lackiert waren. Und warum willst du ihm eine andere Nummer geben? Einen "1" Heidelberger gibt es doch schon in Wien...  ;) Aber natürlich: eine KSW-Garnitur im Einsatz wäre auch für mich ein Grund, der Stadt an der Mur wieder einmal einen Besuch abzustatten.

À propos: ist das Grazer Weiß wirklich weiß? Mir ist es - zumindest auf den 260ern - eher immer als helles Beige (oder Cremefarben) vorgekommen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: h 3004 am 07. November 2013, 16:45:24
Warum soll man überhaupt einen KSW "wegschmeißen"???  :bh:
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: W_E_St am 07. November 2013, 17:01:22
Man überlegt, in Graz eine Was-wäre-wenn-Garnitur mit einem originalen KSW-Beiwagen und einem A in Grazer Lackierung zu bilden, oder alternativ in sandfarbener Lackierung, das war zum Zeitpunkt meines Grazbesuchs noch nicht offiziell entschieden. Graz hat Triebwagen bestellt, sie wurden nur kriegsbedingt nie ausgeliefert.

Warum soll man überhaupt einen KSW "wegschmeißen"???  :bh:

Nach allen Gerüchten über Reduktion des Museumsstandes ist es ziemlich wahrscheinlich, dass es einen der A erwischen wird.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 07. November 2013, 17:03:39
Warum soll man überhaupt einen KSW "wegschmeißen"???  :bh:
Weil es genug davon gibt. Der Grazer 10 ist m.W. nicht mehr fahrfähig und in einem solchen Zustand, dass man ihn bestenfalls noch als Reserveteillager verwenden kann. Da würde es sich anbieten, diesen Wagen "auszubarln" und einen Wiener - hier wohl am ehesten den 25 - nach Graz zu schicken, um eine KSW-Zug zu bilden. Die Grazer hätten eine interessante Garnitur (die es allerdings in dieser Form in Österreich nie gegeben hat), und die Wiener wären einen Wagen los; es gäbe dann immer noch den WTM 1 als Betriebs- und den IGMT 2 als Museumsfahrzeug. Wobei der Beiwagen m.W. keine Schienenbremse hat; ob das in Graz für den Einsatz im Personenverkehr ein Problem ist, kann ich nicht beurteilen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: h 3004 am 07. November 2013, 17:19:08
So wie der KSW (A 10) seit Jahrzehnten in Graz "verhungert" ist, würde es m.M. auch einem "neuen" A dort gehen. Also kein Fortschritt.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 07. November 2013, 18:40:23
Der Wagen soll wieder aufgearbeitet werden. Genauso wie 128b. Wenn eine Aufarbeitung nicht zu aufwendig ist, soll er entweder in Rot oder Sand lackiert werden.  Anbei noch 3 Fotos.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 07. November 2013, 20:01:16
Der Wagen soll wieder aufgearbeitet werden. Genauso wie 128b. Wenn eine Aufarbeitung nicht zu aufwendig ist, soll er entweder in Rot oder Sand lackiert werden.  Anbei noch 3 Fotos.

Abwarten was bei der Überprüfung raus kommt.  ;)

Zitat
Weil es genug davon gibt. Der Grazer 10 ist m.W. nicht mehr fahrfähig und in einem solchen Zustand, dass man ihn bestenfalls noch als Reserveteillager verwenden kann. Da würde es sich anbieten, diesen Wagen "auszubarln" und einen Wiener - hier wohl am ehesten den 25 - nach Graz zu schicken, um eine KSW-Zug zu bilden. Die Grazer hätten eine interessante Garnitur (die es allerdings in dieser Form in Österreich nie gegeben hat), und die Wiener wären einen Wagen los; es gäbe dann immer noch den WTM 1 als Betriebs- und den IGMT 2 als Museumsfahrtzeug. Wobei der Beiwagen m.W. keine Schienenbremse hat; ob das in Graz für den Einsatz im Personenverkehr ein Problem ist, kann ich nicht beurteilen.

Grundsätzlich wäre das keine schlechte Idee.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: h 3004 am 07. November 2013, 22:02:08
Das hätten sie aber schon seit ca 30 Jahren haben können. !
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Linie 41 am 07. November 2013, 22:20:21
Das hätten sie aber schon seit ca 30 Jahren haben können. !
Vielleicht war damals weder das Geld noch die Arbeitskräfte vorhanden oder es gab wichtigere Projekte als einen Wiener KSW zu reparieren.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 18. Mai 2014, 17:09:35
TW 206 + 319b waren heute wegen den Bahnerlebnistagen als Sonderlinie E zwischen Jakominiplatz und Laudongasse unterwegs.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 18. Mai 2014, 22:24:28
Ein paar Bilder von mir von heute vom TW 206 + 319b als Oldtimer Bim unterwegs waren zwischen Jakominiplatz - Laudongasse zur den 10. Bahnerlebnistagen, welche eine sehr gelungene Veranstaltung war und recht viel los war.  Wink

[attach=1]
TW 206 + 319b als Linie E am Hauptplatz, im Hintergrund VB 222 als Fahrschule und CR 652 als Linie 1

[attach=2]
TW 206 + 319b am Jakominiplatz

[attach=3]
TW 206 + 319b am Südtirolerplatz
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 13er am 18. Mai 2014, 22:58:39
Sehr schön, danke! Das Grün des Fahrerleiberls vom letzten Bild passt aber nicht ganz zum Zug! 8)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 19. Mai 2014, 00:13:48
Aber perfekt zur alten Lackierung vom 206er.  >:D
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 01. Juni 2014, 16:05:16
Am 30 + 31 Mai war TW 206 + 319b für das 20 Jährige Jubiläum der Verbundlinie im Grazer Straßenbahnetz unterwegs,

[attach=1]
Zentralfriedhof

[attach=2]
Fröhlichgasse - Messe

[attach=3]
Jakominiplatz

[attach=4]
Stadion Liebenau
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 29. November 2015, 02:16:09
Wegen einer Sportveranstaltung in Liebenau war die Adventbim gestern zwischen Laudongasse und St. Peter Schulzentrum unterwegs.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 04. Dezember 2015, 20:52:40
TW 206 war heute als Ersatz für TW 267 unterwegs.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 04. Dezember 2015, 21:29:59
Was ist mit dem Kopfteil des danebenstehenden Cityrunners passiert? ???
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 04. Dezember 2015, 22:09:10
Etwas unsanfte Entfernung der Werbung.  >:D
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 13. Februar 2016, 21:31:41
[attach=1]

Altes trifft auf modernes.

TW 234 + Salzkesselwagen S2 während einer Fotosonderfaht kurz nach der Haltestelle Stadthalle, 18.10.2015
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 02. Dezember 2017, 22:06:56
Zwei Aufnahmen von heute der diesjährigen Adventbim am Radetzkyspitz.

[attach=1]

[attach=2]
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Hawk am 03. Dezember 2017, 12:36:46
Die Lichterketten sehen klasse aus!

Super Bild, danke!  :)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 03. Dezember 2017, 14:32:12
Danke!  :)

Ebenfalls im Einsatz war 234 als Nikolobim, hier neben Variobahn 223 in der Schleife Laudongasse. Zwischen beiden Fahrzeugen liegen ein halbes Jahrhundert!

[attach=1]
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Hawk am 03. Dezember 2017, 18:48:40
Ist die am Abend auch noch unterwegs gewesen?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 03. Dezember 2017, 18:52:18
Nein, leider nur bis 15 Uhr.  :(
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 04. Dezember 2017, 09:52:23
(Dateianhang Link)

Altes trifft auf modernes.

TW 234 + Salzkesselwagen S2 während einer Fotosonderfaht kurz nach der Haltestelle Stadthalle, 18.10.2015

Am 234 ist ein - ich nehme an - Druckluftschlauch erkennbar, der beim 206 fehlt. Warum wurde der dort entfernt?

Waren - ähnlich wie beim Wiener B - bei der Reihe 200 die Türen pneumatisch angetrieben? Gebremst wurde ja m.W. generatorisch.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 04. Dezember 2017, 13:53:54
Die Reihe 200/300b/400b hatte Türen mit Druckluftantrieb, auch die KSW-Beiwagen 125b-128b wurden dahingehend angeglichen.
Der Grund, warum 206 keine Druckluftschläuche hat ist jener, dass 206 so wie zahlreiche andere Triebwagen in den späteren Einsatzjahren zu einem Einrichtungswagen umgebaut wurde und im Zuge dessen die Schläuche wie auch die Bremsleuchten am vorderen bzw. der Scheinwerfer am rückwärtigen Führerstand entfernt wurden.
Der 2. Führerstand von 206 weist somit sehr wohl Schläuche auf, aber eben keinen Scheinwerfer mehr...
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 14. Dezember 2017, 19:27:02
Derzeit findet ein Konzert im 267er statt. Die Kleine hat eine einen Livestream.

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/5338574/Jetzt-live_Live-aus-der-Adventbim_Konzert-mit-Miriam-Bichler-und
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 31. Dezember 2017, 12:05:02
TW 234 war gestern als Silvesterbim zwischen 10 und 18 Uhr im Netz unterwegs.

[attach=1]

TW 234 in der Schleife Wetzelsdorf.

[attach=2]

TW 234 trifft am Jakominiplatz auf TW 234.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 09. Juli 2018, 20:57:27
Heute zufällig in der Herrengasse gesehen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 09. Juli 2018, 21:32:10
Heute zufällig in der Herrengasse gesehen.

Wird wohl eine gemietete Sonderfahrt gewesen sein. Soviel ich weiß, gibt's das in Graz auch, dass man Oldtimer für private Fahrten mieten kann.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 16. Juli 2018, 22:55:19
TW 93 ist heute Mittag wieder in Graz angekommen. Die letzten Monate war er in Ferlach wo er umfassend renoviert wurde. Weiters verkehrt  den ganzen Sommer lang  an Freitagen, Samstagen und Sonntagen die Linie 140 zwischen Laudongasse und Murpark. Zum Einsatz kommt eine Garnitur aus dem Jahr 1949. Die Mitfahrt ist kostenlos.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: diogenes am 17. Juli 2018, 03:35:22
Diese Vierachser sind Klassiker, so ähnlich wie die Wiener K und M (obwohl ihnen zeitmäßig eher B und alte T1 entsprechen, oder?) :up:

Aber wie ist man auf die Idee mit Linie 140 gekommen? Ein Jubiläum?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 17. Juli 2018, 06:19:42
Diese Vierachser sind Klassiker, so ähnlich wie die Wiener K und M (obwohl ihnen zeitmäßig eher B und alte T1 entsprechen, oder?) :up:

Aber wie ist man auf die Idee mit Linie 140 gekommen? Ein Jubiläum?
Das Gespann hat zwar 4 Achsen, es sind aber dennoch 2x TW und 2x BW  ;)

Ja, Jubiläum - nun liegt es an dir herauszufinden, das wie vielte es ist  :-X
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: p12578 am 10. August 2018, 08:00:01
Das Tramway Museum Graz hat "Zuwachs" bekommen:

251
252
293
530
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 10. August 2018, 09:12:44
Das Tramway Museum Graz hat "Zuwachs" bekommen:

251
252
293
530

Sind 251 und 252 die "modernen" Zweiachser, die im Anschluss an die Reihe 201-250 gebaut wurden?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 10. August 2018, 10:04:30
Sind 251 und 252 die "modernen" Zweiachser, die im Anschluss an die Reihe 201-250 gebaut wurden?

Genau, quasi die M1 der Grazer Straßenbahn.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 10. August 2018, 10:34:19
Sind 251 und 252 die "modernen" Zweiachser, die im Anschluss an die Reihe 201-250 gebaut wurden?

Genau, quasi die M1 der Grazer Straßenbahn.

Bemerkenswert, dass beide Wagen erhalten geblieben sind - wie auch unsere M1!
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: T1 am 10. August 2018, 11:22:59
Sind 251 und 252 die "modernen" Zweiachser, die im Anschluss an die Reihe 201-250 gebaut wurden?

Genau, quasi die M1 der Grazer Straßenbahn.

Bemerkenswert, dass beide Wagen erhalten geblieben sind - wie auch unsere M1!
Waren ja jahrelang (die einzigen) Arbeitswagen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: p12578 am 10. August 2018, 11:32:04
251 und 252 wurden in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten als Arbeitswagen eingesetzt (mit einer orangen Lackierung und kleineren Umbauten). Ziel ist es in absehbarer Zeit EINEN Wagen wieder in Betrieb zu nehmen.

Auch die beiden anderen neuen Gelenkwagen 293 (ex. Wien E1) und 530 (ex. Duisburg) sollten in absehbarer Zeit in Museumsbetrieb gehen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 10. Dezember 2018, 21:24:18
Aktuell ist 267 wieder jeden Freitag, Samstag und Sonntag im Adventeinsatz - hier zu sehen bei der Einfahrt zum Jakominiplatz.
Auch wenn man nicht überall zusteigen kann - der Wagen war zum Bersten voll!  :up:
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: t12700 am 10. Dezember 2018, 21:29:50
Wow, so ein schön hergerichteter E1+c4 wär in Wien ein Traum! Danke für das Foto! :)

LG t12700
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 13. Dezember 2018, 20:04:57
Und bereits zum dritten Mal finden auch Konzerte in der Weihnachtsstraßenbahn statt, anbei eine Session mit 260er Sound Untermalung zum Nachsehen  ;)
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5545849/LiveStream-zum-Nachschauen_Besinnliche-Toene-in-der-Grazer-Adventbim (https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/5545849/LiveStream-zum-Nachschauen_Besinnliche-Toene-in-der-Grazer-Adventbim)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Funkenkutscher am 17. Dezember 2018, 10:32:49
Eine Fahrt mit der Adventbim ist immer wieder schön  ;)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 12. Juni 2019, 18:49:58
Heute fand die erste Probefahrt mit 293 auf freier Strecke seit seiner Abstellung statt!  :)

[attach=1]

[attach=2]

[attach=3]
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: diogenes am 12. Juni 2019, 19:00:28
Das ist doch ein Wiener, wenn man nach dem Dachsignal geht, oder?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 12. Juni 2019, 19:01:25
Das war einmal 4706.  ;)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: diogenes am 12. Juni 2019, 19:03:12
Dacht ich's mir doch. Also, wenn ich aus Wien auswandern müsste, dann wäre auch meine erste Wahl Graz :)

Aber etwas ernster: wenn Grazer DÜWAG, dann hätt' ich doch einen Grazer DÜWAG genommen, oder gibt's den auch als Oldtimer bzw. Museumsstück?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 12. Juni 2019, 19:09:54
Das Tramway Museum Graz besitzt eh von jeder neueren Type ein Exemplar, außer halt von den nachträglich verlängerten 260ern (580er).

267 (260er – das Grazer Pendant zu den E)
293 (290er – der letzte "Überlebende" der drei E1, die 2007 nach Graz gekommen sind und bis 2012 im Einsatz waren)
530 (520er – achtachsige Gelenktriebwagen (Bauart Mannheimer) aus Duisburg)
566 (550er – achtachsige Gelenktriebwagen aus Wuppertal; verwahrlost aber leider)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: diogenes am 12. Juni 2019, 19:17:45
Oiso eh aa :)

Als ich vor langen jahren einmal in Graz war, bin ich über die Mannheimer Achtachser gestolpert, die ja mit Geamatic gesteuert werden. Ich frage, mich wie schwer den Grazer Fahrern die Umstellung gefallen ist. Die 260er hatten ja ein "Gaspedal" und ein "Bremspedal", wenn ich mich richtig erinnere. (Und ich erinnere mich, dass ich mich fragte, was die Faher bloß mit der linken Hand tun :)))
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 12. Juni 2019, 23:00:06
Also, das 2. Foto hat wirklich was - ein E1 und dahinter ein 500er, beide in GVB-Bauchbinde. Wie ein Foto aus besseren Zeiten, als mangelhafte Silberfische noch Utopie waren  ;D
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 4498 am 13. Juni 2019, 13:42:52
Das war einmal 4706.  ;)

Da wurde ja direkt hinter dem Fahrer groß umgebaut. Was wurde da gemacht?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 17. September 2019, 21:43:03
Am 16.09.2019 gab es mit TW 293 Probe- bzw. Bremsfahrten.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 17. September 2019, 22:17:47
Und noch eines bei der Haltestelle Karl Huber Gasse.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 21. November 2019, 21:38:35
Auch heuer verkehrt die Adventbim wieder zwischen Jakominiplatz und Laudongasse.

https://www.tramway-museum-graz.at/_lccms_/_00792/Advent-Bim.htm?VER=191017104748&MID=320&LANG=ger (https://www.tramway-museum-graz.at/_lccms_/_00792/Advent-Bim.htm?VER=191017104748&MID=320&LANG=ger)
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 4498 am 21. November 2019, 22:13:24
(Und ich erinnere mich, dass ich mich fragte, was die Faher bloß mit der linken Hand tun :)))
Klingeln.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 30. Juni 2020, 15:35:21
Folgendes Foto wurde mir gerade von einem Freund beim TMG zugesendet, mit der Bitte es hier herzuzeigen.

A 10 mit 128B heute in der Museumsremise in Mariatrost.

[attach=1]
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Helga06 am 30. Juni 2020, 17:06:30
Der hat aber auch schon bessere Tage gesehen, sieht etwas vergammelt aus. Meines Erachtens nach sollte sich in Österreich jedes Museum mit den Fahrzeugen der Heimatstadt, eventuell noch mit FZ des Bundeslandes befassen. Durch die Konzentration würde sich der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Pflege der Fahrzeuge minimieren. So stehen da und dort nur Rostlauben im Weg und verhindern durch Platzmangel das Bearbeiten der eigenen FZ.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 30. Juni 2020, 20:18:55
Der hat aber auch schon bessere Tage gesehen, sieht etwas vergammelt aus. Meines Erachtens nach sollte sich in Österreich jedes Museum mit den Fahrzeugen der Heimatstadt, eventuell noch mit FZ des Bundeslandes befassen. Durch die Konzentration würde sich der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Pflege der Fahrzeuge minimieren. So stehen da und dort nur Rostlauben im Weg und verhindern durch Platzmangel das Bearbeiten der eigenen FZ.

Wird schon wieder werden. Technisch ist er ja nicht so schlimm beieinander.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 01. Juli 2020, 08:56:11
Der hat aber auch schon bessere Tage gesehen, sieht etwas vergammelt aus. Meines Erachtens nach sollte sich in Österreich jedes Museum mit den Fahrzeugen der Heimatstadt, eventuell noch mit FZ des Bundeslandes befassen. Durch die Konzentration würde sich der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Pflege der Fahrzeuge minimieren. So stehen da und dort nur Rostlauben im Weg und verhindern durch Platzmangel das Bearbeiten der eigenen FZ.

Wird schon wieder werden. Technisch ist er ja nicht so schlimm beieinander.

Was heißt "nicht so schlimm beieinander"? Fahrtauglich ist er jedenfalls nicht (zumindest bei meinem letzten, etwas drei Jahre zurückliegenden Besuch in Mariatrost war er es nicht und es sieht nicht so aus, als ob sich das geändert hätte!). Und wie das Untergestell rostmäßig aussieht, möchte ich auch nicht wirklich wissen. Wenn der je wieder fahren soll, ist einiges zu tun!
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Konstal 105Na am 01. Juli 2020, 09:41:27
Der hat aber auch schon bessere Tage gesehen, sieht etwas vergammelt aus. Meines Erachtens nach sollte sich in Österreich jedes Museum mit den Fahrzeugen der Heimatstadt, eventuell noch mit FZ des Bundeslandes befassen. Durch die Konzentration würde sich der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Pflege der Fahrzeuge minimieren. So stehen da und dort nur Rostlauben im Weg und verhindern durch Platzmangel das Bearbeiten der eigenen FZ.

Wird schon wieder werden. Technisch ist er ja nicht so schlimm beieinander.

Was heißt "nicht so schlimm beieinander"? Fahrtauglich ist er jedenfalls nicht (zumindest bei meinem letzten, etwas drei Jahre zurückliegenden Besuch in Mariatrost war er es nicht und es sieht nicht so aus, als ob sich das geändert hätte!). Und wie das Untergestell rostmäßig aussieht, möchte ich auch nicht wirklich wissen. Wenn der je wieder fahren soll, ist einiges zu tun!

Sollte der Aufwand in Österreich zu groß sein, kann man einmal bei MPK in Krakau anfragen, ob die den KSW restaurieren. Nürnberg hat auch schon einmal historische Fahrzeuge in der krakauer Hauptwerkstätte renovieren lassen und ist damit soweit ich weiß zufrieden. 
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 01. Juli 2020, 11:49:42
Sollte der Aufwand in Österreich zu groß sein, kann man einmal bei MPK in Krakau anfragen, ob die den KSW restaurieren. Nürnberg hat auch schon einmal historische Fahrzeuge in der krakauer Hauptwerkstätte renovieren lassen und ist damit soweit ich weiß zufrieden.

Gibt es nicht auch in Rumänien irgendwo einen Betrieb, der auf die Renovierung historischer Straßenbahnwagen spezialisiert ist?
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 4836er am 01. Juli 2020, 11:51:32
Der hat aber auch schon bessere Tage gesehen, sieht etwas vergammelt aus. Meines Erachtens nach sollte sich in Österreich jedes Museum mit den Fahrzeugen der Heimatstadt, eventuell noch mit FZ des Bundeslandes befassen. Durch die Konzentration würde sich der finanzielle Aufwand für die Erhaltung und Pflege der Fahrzeuge minimieren. So stehen da und dort nur Rostlauben im Weg und verhindern durch Platzmangel das Bearbeiten der eigenen FZ.

Wird schon wieder werden. Technisch ist er ja nicht so schlimm beieinander.

Was heißt "nicht so schlimm beieinander"? Fahrtauglich ist er jedenfalls nicht (zumindest bei meinem letzten, etwas drei Jahre zurückliegenden Besuch in Mariatrost war er es nicht und es sieht nicht so aus, als ob sich das geändert hätte!). Und wie das Untergestell rostmäßig aussieht, möchte ich auch nicht wirklich wissen. Wenn der je wieder fahren soll, ist einiges zu tun!

Sollte der Aufwand in Österreich zu groß sein, kann man einmal bei MPK in Krakau anfragen, ob die den KSW restaurieren. Nürnberg hat auch schon einmal historische Fahrzeuge in der krakauer Hauptwerkstätte renovieren lassen und ist damit soweit ich weiß zufrieden.

Die Frage ist ob das sinnvoll ist...es gibt drei tip top hergereichtete KSW (2, 11 [1] und 25). Braucht man wirklich einen dritten KSW im Letztzustand? Vorallem in Graz wo der Wagen keinen Bezug zur dortigen Straßenbahn hat.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 01. Juli 2020, 11:54:42
Gibt es nicht auch in Rumänien irgendwo einen Betrieb, der auf die Renovierung historischer Straßenbahnwagen spezialisiert ist?

Die Museumstramway Mariazell hat Fahrzeuge an mehrere rumänische Städte zur Restaurierung abgegeben.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Bimdose am 01. Juli 2020, 12:01:47
In Rumänien gibt es mehrere betriebe, die Oldtimer aus Ö zur Restaurierung stehen haben. leider teils schon seit Jahr(zehnt)en. Zb Amerikaner, Stadtbahngarnituren etc.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: bahnhof am 01. Juli 2020, 20:31:30
Wenn man die Fahrzeuge nach Rumänien oder Polen zum Restaurieren bringt muss man dabei allerdings auch bedenken, dass der Transport dorthin und wieder zurück auch ordentlich Geld kostet.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 02. Juli 2020, 08:01:32
Die Frage ist ob das sinnvoll ist...es gibt drei tip top hergereichtete KSW (2, 11 [1] und 25). Braucht man wirklich einen dritten KSW im Letztzustand? Vorallem in Graz wo der Wagen keinen Bezug zur dortigen Straßenbahn hat.

Wenn du so argumentierst, muss man sich fragen, warum der Wagen seinerzeit überhaupt nach Graz überstellt wurde.

Und der Wagen selbst hat wohl keinen Bezug zu Graz, sehr wohl aber der dazu passende Beiwagen.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: KSW am 02. Juli 2020, 10:55:49
Die Frage ist ob das sinnvoll ist...es gibt drei tip top hergereichtete KSW (2, 11 [1] und 25). Braucht man wirklich einen dritten KSW im Letztzustand? Vorallem in Graz wo der Wagen keinen Bezug zur dortigen Straßenbahn hat.

Wenn du so argumentierst, muss man sich fragen, warum der Wagen seinerzeit überhaupt nach Graz überstellt wurde.

Und der Wagen selbst hat wohl keinen Bezug zu Graz, sehr wohl aber der dazu passende Beiwagen.
Nun ja, und ich denke, genau das war auch der Grund dafür - denn, es gab in Österreich nur Triebwagen in Wien und Beiwagen in Graz - somit wäre es ein (historisch natürlich unkorrekter) österreichischer KSW-Zug. Und da zu den Anfängen des Museums historische TW rar waren, wird dies wohl ein Kompromiss gewesen sein, um überhaupt etwas bieten zu können.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 04. Juli 2020, 22:40:49
TW 251 war heute als Fahrschule unterwegs.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: TW 292 am 06. Juli 2020, 22:00:16
TW 251 als Fahrschule auf der Erzherzog-Johann-Brücke, 01.07.2020

[attach=1]
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: T1 am 14. Juli 2020, 14:25:26
Immer wieder eine Wohltat, das Kunsthaus an dieser Stelle zu sehen! Solch erfrischende, moderne Architektur (natürlich in genau der guten Dosierung, wie es sie das Kunsthaus darstellt) würde man sich in Österreichs Städten öfter wünschen :up:
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am 20. Juli 2020, 11:56:23
Das Gespann 251+401B war am Samstag und Sonntag als Sommerbim unterwegs.
Während der Sommerferien ist an Freitagen, Samstagen und Sonntagen eine Oldtimerstraßenbahn von 12:30-17:30 Uhr unterwegs. Ein paar Bilder vom Sonntag.

1) 251+401B beim Finanzamt
2) 251+401B in der Waagner-Biro-Straße
3) 251+401B in der Remise III
4) 251+401B bei der Barmherzigenkirche
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 20. Juli 2020, 12:21:17
Das unnötige Verpixeln der Gesichter schmälert den Gesamteindruck der an sich guten Bilder. :down:
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Schaltkurbel am 20. Juli 2020, 16:59:35
Die Frage ist ob das sinnvoll ist...es gibt drei tip top hergereichtete KSW (2, 11 [1] und 25). Braucht man wirklich einen dritten KSW im Letztzustand? Vorallem in Graz wo der Wagen keinen Bezug zur dortigen Straßenbahn hat.

Wenn du so argumentierst, muss man sich fragen, warum der Wagen seinerzeit überhaupt nach Graz überstellt wurde.

Und der Wagen selbst hat wohl keinen Bezug zu Graz, sehr wohl aber der dazu passende Beiwagen.
Wen du für das Warum fragen hättest können, der ist schon vor einigen Jahren verstorben - DI Gerhard Mayr, der auch die anderen wiener Fahrzeuge nach Graz holte.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Ferry am 20. Juli 2020, 18:41:26
Wen du für das Warum fragen hättest können, der ist schon vor einigen Jahren verstorben - DI Gerhard Mayr, der auch die anderen wiener Fahrzeuge nach Graz holte.

Das ist schade. Ja, ich hätte ihn gefragt, wenn er noch leben würde. Er hat die Wagen bestimmt nicht nach Graz geholt, damit sie jetzt in Maria Trost vor sich dahinrosten.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Schaltkurbel am 20. Juli 2020, 23:34:30
Wen du für das Warum fragen hättest können, der ist schon vor einigen Jahren verstorben - DI Gerhard Mayr, der auch die anderen wiener Fahrzeuge nach Graz holte.

Das ist schade. Ja, ich hätte ihn gefragt, wenn er noch leben würde. Er hat die Wagen bestimmt nicht nach Graz geholt, damit sie jetzt in Maria Trost vor sich dahinrosten.
Das war jener, der die TWG der StmLB und die 5090er "auf dem Gewissen" hat! Das habe ich über ihn gefunden: http://www.bahnzauber-europa.at/eisenba_35.htm , auch die Pferdetram in Klagenfurt und Fahrzeuge in Ferlach waren ihm bestens vertraut.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: p12578 am 21. Juli 2020, 17:03:15
DI Gerhard Mayr hatte nichts mit dem A, K, H1, Z, oder d2 zu tun, die ins Tramway Museum Graz gekommen sind. Der M 4026 war eine Ausnahme, stand dieser Wagen im persönlichen Eigentum von DI Mayr.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Öffis Graz am 26. Juli 2020, 23:28:15
Das Tramway Museum Graz öffnete heuer erstmals für Besucher seine Pforten. Von mir gibt es einen kleinen Bilderbogen:
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: martin8721 am 26. Juli 2020, 23:49:56
Das Tramway Museum Graz öffnete heuer erstmals für Besucher seine Pforten. Von mir gibt es einen kleinen Bilderbogen:

Die Fotos wären prinzipiell ja sehr nett, nur die verpixelten Gesichter stören schon sehr.  :'(
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Halbstarker am 27. Juli 2020, 08:14:56
Ja, man kann es mit dem Datenschutz auch übertreiben.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 95B am 27. Juli 2020, 09:59:57
Ja, man kann es mit dem Datenschutz auch übertreiben.

Das ist kein Datenschutz, sondern einfach nur Unfug.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Halbstarker am 27. Juli 2020, 10:02:55
Richtig! Der Unfug wurde aber aus Angst vor dem Datenschutz begangen, vermute ich einmal.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: Straßenbahn Graz am 01. August 2020, 10:11:24
Wegen einer Stromstörung in der Annenstraße wurde die Sommerbim gestern zwei Runden lang nach Andritz abgelenkt.
Titel: Re: Oldtimer in Graz
Beitrag von: 25er am 01. August 2020, 20:45:20
Dazu ein Foto der Garnitur 206+319B auf der Hauptbrücke (Erherzog-Johann-Brücke) von gestern.

[attach=1]