Tramwayforum

Gesamter öffentlicher Verkehr in Wien => Badner Bahn => Thema gestartet von: 4001-1401 am 08. Juni 2017, 22:50:06

Titel: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4001-1401 am 08. Juni 2017, 22:50:06
BLICKPUNKT STRASSENBAHN 03.2017 Seite 108

"Noch für etwas mehr als ein dreiviertel Jahr fährt die Badner Bahn in Meidling auf der eigenen Strecke über die Siebertgasse, den Betriebsbahnhof Wolfganggasse und die Eichenstrasse bis zur Dörfelstrasse, doch ab dem März 2018 is das Geschichte: Mit der Absiedlung des Bahnhofs Wolfganggasse (nach Fertigstellung des neuen Betriebs- und Verwaltungszentrums Inzersdorf) peàgiert die WLB dann auch auf diesem Abschnit die Gleise der Linie 62 der WL"
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: tramway.at am 09. Juni 2017, 01:04:12
BLICKPUNKT STRASSENBAHN 03.2017 Seite 108

"Noch für etwas mehr als ein dreiviertel Jahr fährt die Badner Bahn in Meidling auf der eigenen Strecke über die Siebertgasse, den Betriebsbahnhof Wolfganggasse und die Eichenstrasse bis zur Dörfelstrasse, doch ab dem März 2018 is das Geschichte: Mit der Absiedlung des Bahnhofs Wolfganggasse (nach Fertigstellung des neuen Betriebs- und Verwaltungszentrums Inzersdorf) peàgiert die WLB dann auch auf diesem Abschnit die Gleise der Linie 62 der WL"

Das ist nix neues und wurde schon ausführlichst diskutiert
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Der Roman aus MeidL-Ing am 05. Juli 2017, 18:57:11
Sollten nicht noch vorher fleißig Fotos (auch vom Bahnhof Wolfganggasse) gemacht werden?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Mike60 am 23. Oktober 2017, 12:45:55
Mit heutigem Tag wurde die Haltestelle Siebertgasse komplett aufgelassen. Es hängt dort jetzt ein 25er wegen Der Kreuzung mit der WLB.
Haltestelle Marx Meidlinger Str FR Oper ist schon verlängert worden, an den anderen wird gerade gearbeitet bzw sind auch bald am fertig werden.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 19. Februar 2018, 16:07:03
Wer weiß schon, wie oft es noch so tolles Wetter und WLB auf der aufzulassenden Strecke gibt...
Deshalb ein paar Fotos von heute->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bus am 20. Februar 2018, 12:51:34
Schöne Bilder, hab nie verstanden, warum es zw. Meidling Dörfelstraße und Wolfganggasse keine Station gab.

Interessant auch, dass nunmehr das ehem. Richtungsgleis im Abstellbereich verschwinden wird. Das wurde ja seit Bestand der WLB nicht verändert oder?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 20. April 2018, 08:30:57
Das stadteinwärtige Gleis wurde nun bei der Längenfeldgasse unbefahrbar gemacht, beim Stadtauswärtigen wurde im Bereich Längenfeldgasse sowie ab Höhe Aßmayergasse der Fahrdraht entfernt. Der Rest ist unverändert
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 20. April 2018, 09:31:39
Interessant ist, dass man das Erinnerungssignal hängen hat lassen.

Andere Frage:

Ist die Fahrstreifensignalisierung noch aktiv, oder hat man diese deaktiviert. Die Signalanlage in der Siebertgasse/Flurschützstraße ist auf alle Fälle noch aktiv.
Das hat aber rechtliche Probleme. :fp: :fp: :fp: :fp:
Mehr sage ich dazu nicht
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 20. April 2018, 09:47:40
Interessant ist, dass man das Erinnerungssignal hängen hat lassen.

Andere Frage:

Ist die Fahrstreifensignalisierung noch aktiv, oder hat man diese deaktiviert. Die Signalanlage in der Siebertgasse/Flurschützstraße ist auf alle Fälle noch aktiv.
Das hat aber rechtliche Probleme. :fp: :fp: :fp: :fp:
Mehr sage ich dazu nicht

Welche rechtlichen Probleme würden entstehen, wenn diese Signalanlage spontan ihren Geist aufgibt? 8)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 20. April 2018, 09:50:11
Interessant ist, dass man das Erinnerungssignal hängen hat lassen.

Andere Frage:

Ist die Fahrstreifensignalisierung noch aktiv, oder hat man diese deaktiviert. Die Signalanlage in der Siebertgasse/Flurschützstraße ist auf alle Fälle noch aktiv.
Das hat aber rechtliche Probleme. :fp: :fp: :fp: :fp:
Mehr sage ich dazu nicht

Welche rechtlichen Probleme würden entstehen, wenn diese Signalanlage spontan ihren Geist aufgibt? 8)

Es geht nicht um Funktion oder nicht Funktion. Es geht um die Demontage
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 20. April 2018, 10:01:56
Es geht nicht um Funktion oder nicht Funktion. Es geht um die Demontage

Deaktivieren kann man sie sofort, das Demontieren kann auch am St.-Nimmerleins-Tag erfolgen. ;) Ich sehe da nicht das geringste Problem. Schlimmstenfalls (wenn man den Sicherungskasten nicht findet, um das Ding abzudrehen) kann man ja wie am Gaußplatz während der 31er-Umleitung Müllsäcke über die Signalgeber stülpen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 20. April 2018, 11:29:27
Interessant ist, dass man das Erinnerungssignal hängen hat lassen.

Andere Frage:

Ist die Fahrstreifensignalisierung noch aktiv, oder hat man diese deaktiviert.
1.) Man hat sämtliche Signale auf den Querdeähten hängen lassen.
2.) Die Signalisierung ist deaktiviert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 20. April 2018, 11:34:59
Interessant ist, dass man das Erinnerungssignal hängen hat lassen.

Andere Frage:

Ist die Fahrstreifensignalisierung noch aktiv, oder hat man diese deaktiviert.
1.) Man hat sämtliche Signale auf den Querdeähten hängen lassen.
2.) Die Signalisierung ist deaktiviert.

Na, dann passt ja eh alles.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 20. April 2018, 11:37:17
Gestern nachmittag waren die Spurensignale aktiv. War aber vielen Autofahrern wurscht, sogar der Polizei. Das war aber eigentlich schon immer so, dass etliche Leute die ignoriert haben und gegen Rot gefahren sind!

Dass das  Gleis möglichst schnell unbefahrbar gemacht wird, war eh klar, so kann keiner mehr auf "blöde Ideen" kommen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 20. April 2018, 11:47:40
Gestern nachmittag waren die Spurensignale aktiv.

Glaubwürdig.

2.) Die Signalisierung ist deaktiviert.

Daher unglaubwürdig. ::)

Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 20. April 2018, 12:23:13
Gestern nachmittag waren die Spurensignale aktiv. War aber vielen Autofahrern wurscht, sogar der Polizei. Das war aber eigentlich schon immer so, dass etliche Leute die ignoriert haben und gegen Rot gefahren sind!

Dass das  Gleis möglichst schnell unbefahrbar gemacht wird, war eh klar, so kann keiner mehr auf "blöde Ideen" kommen.

Ich würde sagen, da hat irgendjemand irgendetwas in der Fahrbahn repariert.

Denn da noch heudie Bagger im Bereich Wolfganggasse auffahren, kann gar niemand auf blöde Ideen kommen. Noch dazu hat die WLB mit 1.4.2018 die Streckenkonzession für diesen Abschnitt zurück gelegt. Also bräuchte man so oder so erst wieder ein Behördenverfahren, damit dort wieder eine Straßenbahn fahren darf.

Weiters sind auch dort die Gleise am Ende, so dass man bevor man wieder einem Betrieb aufnehmen kann, die gesamte Gleisanlage tauschen sollte.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: öffi-dude am 20. April 2018, 13:17:58
Wer braucht die Strecke dort bitte noch?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 20. April 2018, 13:21:48
Ob die Fahrstreifensignalisierugn z.B. in der Eichenstraße aktiv ist oder nicht, das Spitzenzeitenhalteverbot kann nur durch ein Behördenverfahren erledigt werden. Gebraucht wird es nicht, auch bei aktiver Signalisierung war da nicht übermäßig viel los und bei der Steinackergasse wird es so und so einspurig.

Zu den 2. Spur-Fahrern: Wenns am Ende kracht, hat er Pech gehabt, egal ob die WLB noch dort fährt oder nicht.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: nord22 am 21. Juni 2018, 08:18:39
WLB 106 in der Siebertgasse bei der Einfahrt in das Remisenareal Wolfganggasse (Foto: M. Beitelsmann, 22.04.2013).

LG nord22
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: fr3 am 13. Juli 2018, 14:31:57
Google Street View gestattet nochmals ein paar Blicke in die Vergangenheit (August/September 2017:

[attach=1]

https://goo.gl/maps/h1bwkxKTeKE2

[attach=2]

https://goo.gl/maps/KZLCZnjrvgN2

[attach=3]

https://goo.gl/maps/MCpR3tRZfCM2
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 15. Juli 2018, 21:52:57
Google Street View gestattet nochmals ein paar Blicke in die Vergangenheit (August/September 2017:

(Dateianhang Link)

https://goo.gl/maps/h1bwkxKTeKE2


I brich nieder! Da sieht man schön die Spuren, die der 131 beim Schlittenfahren ins Haus Eichenstraße 22 / Assmayergasse 73 hinterlassen hat! Dokumentiert für die Nachwelt - Wödklasse, danke Google!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: E1-c3 am 15. Juli 2018, 23:05:58
Google Street View gestattet nochmals ein paar Blicke in die Vergangenheit (August/September 2017:

(Dateianhang Link)

https://goo.gl/maps/h1bwkxKTeKE2


I brich nieder! Da sieht man schön die Spuren, die der 131 beim Schlittenfahren ins Haus Eichenstraße 22 / Assmayergasse 73 hinterlassen hat! Dokumentiert für die Nachwelt - Wödklasse, danke Google!
Das war aber 103.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: fr3 am 16. Juli 2018, 00:54:03
Die Spuren sind aber auch in Natura noch vorhanden, zumindest bis gestern waren sie das.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 18. Juli 2018, 19:24:26
Im August und September 2018 werden die Gleise in der Eichenstraße entfernt->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 18. Juli 2018, 19:55:23
Das war aber 103.

Natürlich, danke!

Die Spuren sind aber auch in Natura noch vorhanden, zumindest bis gestern waren sie das.

Ich meinte die Spuren an der Hausfassade. Die ist inzwischen repariert worden..
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bahnpetzi am 27. Juli 2018, 13:16:43
Internetfund (eBay).

Datum und Fotograf wie immer (leider) unbekannt.

[attach=1]

Als der 62er damals durch die WLB Station Wolfganggasse fuhr.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 04. August 2018, 20:48:39
In der Eichenstraße sind zwischen der Längenfeldgasse und der Wolfganggasse die inneren Schienen und die Großflächenplatten bereits entfernt, die Seitenbandplatten und die äußeren Schienen vorerst nur im Bereich des Bogens zur Bahnhofseinfahrt.
Fotos von heute:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Taurus am 04. August 2018, 20:54:16
Wäre doch nett wenn man den zusätzlichen Platz für ein paar Bäume nutzt. >:D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: GS6857 am 06. August 2018, 09:19:38
Die Breitspurbahn hat schon Wien erreicht ....  ;) ;D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4836er am 06. August 2018, 09:29:01
Wäre doch nett wenn man den zusätzlichen Platz für ein paar Bäume nutzt. >:D

Ja warum auch nicht? Würde diese trostlose Gegend etwas aufhübschen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Donaufelder am 06. August 2018, 10:54:08
War vor kurzem mit der WLB von der Eichenstraße nach Vösendorf-Siebenhirten unterwegs. Die Fahrzeit ist bis zum Bhf. Meidling schon länger als zuvor!
Das die WLB den Betriebsbahnhof auflassen, ist aufgrund der neuen Abstellmöglichkeiten in Inzersdorf nachvollziehbar. Die Strecke hätte man aber beibehalten können.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 58 am 06. August 2018, 11:04:47
Die Breitspurbahn hat schon Wien erreicht ....  ;) ;D

Das Spurspiel könnte allerdings um einige Millimeter zu groß sein...  ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Ferry am 06. August 2018, 11:21:17
War vor kurzem mit der WLB von der Eichenstraße nach Vösendorf-Siebenhirten unterwegs. Die Fahrzeit ist bis zum Bhf. Meidling schon länger als zuvor!

Natürlich, es sind ja mehr Stationen einzuhalten.

Zitat von: Donaufelder
Das die WLB den Betriebsbahnhof auflassen, ist aufgrund der neuen Abstellmöglichkeiten in Inzersdorf nachvollziehbar. Die Strecke hätte man aber beibehalten können.

Wozu? Verkehrsmäßig hatte die WLB-Strecke keinen Wert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: abc am 06. August 2018, 11:35:34
War vor kurzem mit der WLB von der Eichenstraße nach Vösendorf-Siebenhirten unterwegs. Die Fahrzeit ist bis zum Bhf. Meidling schon länger als zuvor!

Natürlich, es sind ja mehr Stationen einzuhalten.

Ich hatte mir kurz vor der Änderung alten und neuen Fahrplan vergleichend angesehen - theoretisch braucht die Bahn nun sogar eine Minute weniger als vorher. Wie es praktisch aussieht, kann ich aber nicht beurteilen.

Zitat von: Donaufelder
Das die WLB den Betriebsbahnhof auflassen, ist aufgrund der neuen Abstellmöglichkeiten in Inzersdorf nachvollziehbar. Die Strecke hätte man aber beibehalten können.

Wozu? Verkehrsmäßig hatte die WLB-Strecke keinen Wert.

In der betriebenen Form nicht, mit einer weiteren Station an der Ecke Längenfeldgasse/ Eichenstraße (für WLB und 63A) hätte das vielleicht schon anders ausgesehen - und man hätte im Bedarfsfall eine Umleitungsstrecke gehabt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Donaufelder am 06. August 2018, 11:38:08
War vor kurzem mit der WLB von der Eichenstraße nach Vösendorf-Siebenhirten unterwegs. Die Fahrzeit ist bis zum Bhf. Meidling schon länger als zuvor!

Natürlich, es sind ja mehr Stationen einzuhalten.

Zitat von: Donaufelder
Das die WLB den Betriebsbahnhof auflassen, ist aufgrund der neuen Abstellmöglichkeiten in Inzersdorf nachvollziehbar. Die Strecke hätte man aber beibehalten können.

Wozu? Verkehrsmäßig hatte die WLB-Strecke keinen Wert.

Entlang der Eichenstraße sind Wohnungen und auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände sollen ja auch welche entstehen. Die WLB Strecke hätte überbaut werden können und die Bewohner hätten eine Station in direkter Nähe!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: E1-c3 am 06. August 2018, 11:57:10
War vor kurzem mit der WLB von der Eichenstraße nach Vösendorf-Siebenhirten unterwegs. Die Fahrzeit ist bis zum Bhf. Meidling schon länger als zuvor!

Natürlich, es sind ja mehr Stationen einzuhalten.

Zitat von: Donaufelder
Das die WLB den Betriebsbahnhof auflassen, ist aufgrund der neuen Abstellmöglichkeiten in Inzersdorf nachvollziehbar. Die Strecke hätte man aber beibehalten können.

Wozu? Verkehrsmäßig hatte die WLB-Strecke keinen Wert.

Entlang der Eichenstraße sind Wohnungen und auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände sollen ja auch welche entstehen. Die WLB Strecke hätte überbaut werden können und die Bewohner hätten eine Station in direkter Nähe!
Eben!
Aber in Wien kann es halt beim Einstellen von Straßenbahnstrecken nie schnell genug gehen. :(
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 06. August 2018, 12:39:16

Entlang der Eichenstraße sind Wohnungen und auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände sollen ja auch welche entstehen. Die WLB Strecke hätte überbaut werden können und die Bewohner hätten eine Station in direkter Nähe!

Fangt bitte nicht wieder damit an. Was ist euch lieber etwas weiter zu gehen und dafür einen dichteren Intervall zu haben, weil eben 2 Linien dort fahren, oder 2 getrennte Strecken, wo eine Strecke nicht einmal Haltestellen hat. Denn ich glaube kaum, dass auch bei Erhalt der Strecke entlang der Eichenstraße Haltestellen gekommen wären.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Taurus am 06. August 2018, 12:41:36
Ja, damits etwas weitergeht...


.... mit alter Strecke und ohne Haltestelle zwischen Meidling und Eichenstraße.

 :P :P
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: luki32 am 06. August 2018, 12:42:16

Entlang der Eichenstraße sind Wohnungen und auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände sollen ja auch welche entstehen. Die WLB Strecke hätte überbaut werden können und die Bewohner hätten eine Station in direkter Nähe!

Fangt bitte nicht wieder damit an. Was ist euch lieber etwas weiter zu gehen und dafür einen dichteren Intervall zu haben, weil eben 2 Linien dort fahren, oder 2 getrennte Strecken, wo eine Strecke nicht einmal Haltestellen hat. Denn ich glaube kaum, dass auch bei Erhalt der Strecke entlang der Eichenstraße Haltestellen gekommen wären.

Es wurde auch schon ausgiebigst diskutiert hier, da bin ich bei der Klingelfee.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Donaufelder am 07. August 2018, 11:00:52
Ja, damits etwas weitergeht...


.... mit alter Strecke und ohne Haltestelle zwischen Meidling und Eichenstraße.

 :P :P

 :up:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bus am 07. August 2018, 11:27:50
oder für einen Kreisverkehr...  >:D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Ferry am 07. August 2018, 12:12:00
In der Eichenstraße sind zwischen der Längenfeldgasse und der Wolfganggasse die inneren Schienen und die Großflächenplatten bereits entfernt, die Seitenbandplatten und die äußeren Schienen vorerst nur im Bereich des Bogens zur Bahnhofseinfahrt.

Ist im Bahnhofsbereich eigentlich noch die Oberleitung vorhanden?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 07. August 2018, 12:29:30
Laut den Bildern von Kanitzgasse vom 4.8. ist nichts mehr davon zu sehen ...
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: fr3 am 07. August 2018, 18:02:56
Was unter Umständen sinnvoll wäre: eine Straßenbahnlinie Meidling U-Eichenstraße-Längenfeldgasse-(Meidlinger Unfallkrankenhaus)-Kundratstraße-(KFJ-Spital)-10.Bezirk mit Verknüpfung U2 (Belgradplatz) und U1 (Troststraße). Wenn eine solche Verbindung jedoch jemals spruchreif werden sollte,  kann man die 350m Gleis in der Eichenstraße auch wieder neu verlegen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 07. August 2018, 19:47:48
Ist im Bahnhofsbereich eigentlich noch die Oberleitung vorhanden?
Die Fahrleitungen sind entfernt, Querdrähte gibt es noch viele.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 07. August 2018, 21:31:54
Ist im Bahnhofsbereich eigentlich noch die Oberleitung vorhanden?
Die Fahrleitungen sind entfernt, Querdrähte gibt es noch viele.
Vielleicht waren es Gastarbeiter mit Eigeninitiative
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 13er am 09. August 2018, 08:43:04
So trostlos:

[attach=1]
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 09. August 2018, 10:52:03
Beim Abtrag ist man immer schnell->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bus am 09. August 2018, 11:07:34
Endlich eine neue Autorennbahn  >:D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4836er am 09. August 2018, 13:09:56
Also da hätte sich ein Grünstreifen wirklich gut gemacht auf der Eichenstraße.....nein, stattdessen asphaltiert man wieder alles zu. Mitdenken ist wohl nicht nur bei den WL verboten.  :fp:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 09. August 2018, 13:13:51
Also da hätte sich ein Grünstreifen wirklich gut gemacht auf der Eichenstraße.....nein, stattdessen asphaltiert man wieder alles zu. Mitdenken ist wohl nicht nur bei den WL verboten.  :fp:

Vielleicht denkt jemand an die Autofahrer und macht die bisherigen Fahrspuren zu Parkspuren.

Wir hatten unlängst hier eine Diskussion, dass man die Grünstreifen in der Praterstraße auflassen sollte, damit man die Straße überall queren kann. Das wurde halt in der Eichenstraße auch umgesetzt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 09. August 2018, 13:18:37
Beim Abtrag ist man immer schnell->
Sonst könnt' ja noch wer auf blöde Ideen kommen!   ;)  :o 




Vielleicht denkt jemand an die Autofahrer und macht die bisherigen Fahrspuren zu Parkspuren.
Du hast auf den obligaten Radweg vergessen!   ;)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: captainmidnight am 09. August 2018, 14:06:13
Also da hätte sich ein Grünstreifen wirklich gut gemacht auf der Eichenstraße.....nein, stattdessen asphaltiert man wieder alles zu. Mitdenken ist wohl nicht nur bei den WL verboten.  :fp:
Vielleicht denkt jemand an die Autofahrer und macht die bisherigen Fahrspuren zu Parkspuren.

Und zwischen den Parkmöglichkeiten ein paar Bäume pflanzen würde der Eichenstrasse nicht mehr das Flair einer Rennbahn geben.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bus am 09. August 2018, 15:13:11
Am besten Eichen. Passend zur Straße und wegen der Stabilität.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: coolharry am 09. August 2018, 15:38:06
Am besten Eichen. Passend zur Straße und wegen der Stabilität.

Eichen gehen gar nicht. Denk mal an die ganzen Eichenprozessionsspinner. Da wäre ja aus Sicherheitsgründen wochenlang die Straße gesperrt.  >:D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Bus am 09. August 2018, 15:52:03
Es ist alles immer so kompliziert.  8)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Schienenchaos am 09. August 2018, 16:31:38
Gibts einen Grund, warum der jeweils äußere Schienenstrang samt Bandlplatte verblieben ist?  ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: t12700 am 09. August 2018, 16:55:33
Gibts einen Grund, warum der jeweils äußere Schienenstrang samt Bandlplatte verblieben ist?  ???
Vielleicht hätte dies den Rahmen des Budgets für diesen Auftrag gesprengt? >:D

LG t12700
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: coolharry am 09. August 2018, 17:23:10
Gibts einen Grund, warum der jeweils äußere Schienenstrang samt Bandlplatte verblieben ist?  ???
Ja. Damit der Asphaltrand nicht durch nicht ganz spurtreue LKW und PKW abgefahren wird.  C:-)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 09. August 2018, 19:26:37
Ich hab den Verdacht, dass der Verkehr dann auf einer Fahrbahnseite im Gegenverkehr geführt wird, die Schiene mit Bandlplatte raus kommt, asphaltiert wird und dann die andere Seite dran kommt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 17. August 2018, 12:56:34
Hier ein kleines Update aus der Eichenstraße->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 17. August 2018, 15:10:33
Interessant ist, dass sowohl noch die Weichennummer, als das Fahrverbot hängt (Bild 5)

Kann mir jemand sagen, für was das Einkammerlichtsignal gut ist?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 17. August 2018, 15:19:02
Das blinkt, wenn die Autos in der Gegenrichtung Rot haben. Bist wohl viele Jahre nicht mehr am 62er gefahren!  ;)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 17. August 2018, 15:45:19
Das blinkt, wenn die Autos in der Gegenrichtung Rot haben. Bist wohl viele Jahre nicht mehr am 62er gefahren!  ;)

Das ist korrekt. Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht in diesem Jahrzehnt dort gefahren bin.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: coolharry am 17. August 2018, 17:44:11
Zur Eichenstraße fällt mir nur ein:
Einfach schiarch, Wien wird einfach schiarch, so grausig ist die Straße jeden Tag das ich nur noch kotzen mag, Wien ist einfach schiarch.
Falls sich jemand noch an die uralt McDonalds Werbung erinnert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Ferry am 17. August 2018, 18:06:25
Interessant ist, dass sowohl noch die Weichennummer, als das Fahrverbot hängt (Bild 5)

Das wird noch entfernt, dass macht aber nicht der Gleisbautrupp.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Z-TW am 17. August 2018, 18:28:43
Zur Eichenstraße fällt mir nur ein:
Einfach schiarch, Wien wird einfach schiarch, so grausig ist die Straße jeden Tag das ich nur noch kotzen mag, Wien ist einfach schiarch.

Was für die Eichenstraße stimmt - aber nicht für die ganze Stadt!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Petersil am 23. August 2018, 22:38:42
Gibt es schon Pläne, wie die Eichenstraße nachher aussehen soll? Oder wird die Fläche, die die Gleise in Anspruch genommen haben, einfach dem Autoverkehr zugeschlagen? Laut Flächenwidmungsplan sollte zwischen Hanauska- und Wolfganggasse Vorsorge getroffen werden, dass eine Baumreihe gesetzt werden kann. Ist das realistisch?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Taurus am 23. August 2018, 23:26:55
Den Rückbau muss ja die WLB zahlen. Bäume werden da sicher keine gesponsert.
Ich wäre positiv überrascht wenn die Stadt hier investiert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: coolharry am 24. August 2018, 07:25:15
Gibt es schon Pläne, wie die Eichenstraße nachher aussehen soll? Oder wird die Fläche, die die Gleise in Anspruch genommen haben, einfach dem Autoverkehr zugeschlagen? Laut Flächenwidmungsplan sollte zwischen Hanauska- und Wolfganggasse Vorsorge getroffen werden, dass eine Baumreihe gesetzt werden kann. Ist das realistisch?

Die "Vorsorge" ist dann ein Parkstreifen. Halt ohne Bäume aber die Fläche wäre theoretisch da.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 25. August 2018, 12:08:30
Eichenstraße/Steinackergasse, heute Mittag:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 30. August 2018, 17:04:32
Hier ein aktuelles Update vom Gleisabtrag->

Anmerkungen:
1.) Die Eichenstraße wird nur Mo-Fr von 6-9 zweispurig (ansonsten darf zumindest auf der Seite der Studentenwohnungen geparkt werden)
2.) Die Gleisanlagen am Bahnhofsareal sind nach wie vor unverändert.
3.) Gleisreste gibt es nur mehr in der Flurschützstraße, am Bahnhofsareal Wolfganggasse, bei der Kreuzung mit der Längenfeldgasse und ab Höhe Hst. Dörfelstraße FR Oper stadtauswärts
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Taurus am 30. August 2018, 17:10:33
Die Arbeiten sind noch nicht fertig. Auch die andere Weichen zwischen Bhf. Meidling und Grürtel werden auch bald abgetragen bzw. erneuert. Das wurde jedoch von den Wiener Linien beauftragt.

Die WLB hat nur die alten eigenen Gleise entfernt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 06. September 2018, 18:36:19
Mittlerweile findet man Gleisreste nur mehr im Areal des ehem. Bhf. Wolfganggasse, bei der Kreuzung Längenfeldgasse#Eichenstraße sowie bei der auf den Bildern sichtbaren Örtlichkeit!
Hier ein Vergleich gestern und heute->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Schienenchaos am 06. September 2018, 20:04:40
Die Bölzung ist wieder einmal ein wunderbarer Hinweis auf die Ausführungsqualität des Wr. Oberbaus. Gleisanker? Brauch ma ned!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Tatra83 am 07. September 2018, 08:37:27
Die Bölzung ist wieder einmal ein wunderbarer Hinweis auf die Ausführungsqualität des Wr. Oberbaus. Gleisanker? Brauch ma ned!
Ach Schienenchaos, du musst es doch mittlerweile wissen: Wiener Bim-Gleise sind Eigenbau (https://wien.orf.at/news/stories/2910313/)! Daraus: "Biegemeister Michael setzt für den exakten Radius auf seine 30-jährige Erfahrung. „Für mich dauert jede Schiene zu programmieren länger, da habe ich sie händisch mit der Maschine schneller gebogen“, sagt er gegenüber „Wien heute“." In der Medizin könnte man von einem Off-Label-Use sprechen... :D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 07. September 2018, 09:01:42
Die Bölzung ist wieder einmal ein wunderbarer Hinweis auf die Ausführungsqualität des Wr. Oberbaus. Gleisanker? Brauch ma ned!


 >:D Was ist eine Bölzung ??
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 2095oebb am 11. September 2018, 14:18:03
Zwischen Wolfganggasse und Längenfeldgasse sind nun die Bodenmarkierungen aufgetragen worden. Es wurden wieder 2mal 2 Fahrspuren mit doppelter Sperrlinie in der Mitte markiert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 29. September 2018, 16:54:28
Hier meine mit Ausnahme von Örtlichkeiten mit Gleisresten letzte Dokumentation der ehem. WLB Strecke (in 2 Teilen)->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 29. September 2018, 17:03:23
Teil 2->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: E1-c3 am 29. September 2018, 17:20:49
Ein trauriger und trostloser Anblick, die Eichenstraße. :-\
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 29. September 2018, 17:28:55
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 29. September 2018, 18:28:04
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Solange die Weiche nicht ausgebaut wurde, hat die weiße Tafel mit der Nummer eine Berechtigung !
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 29. September 2018, 18:31:23
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Solange die Weiche nicht ausgebaut wurde, hat die weiße Tafel mit der Nummer eine Berechtigung !

Wenn du genau schaust, dann würdest du sehen, dass es bei der Kreuzung Eichenstraße/Aßmayergasse keine Weiche mehr gibt. Zum Gegensatz von der Weiche in der Flurschützstraße/Siebertgasse.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 30. September 2018, 22:28:02
Zum Gegensatz von der Weiche in der Flurschützstraße/Siebertgasse.
Und auf den Fotos von dort erkenne ich irgendwie kein Fahrverbot für alle Züge in die Ablenkung. ???

Wieso wurden am Vorkopf der ehemaligen Remise Wolfganggasse eigentlich ausschließlich die Weichen entfernt? Hat man diese irgendwohin weiterverkauft? (Bei der Auflassung von BTS wurde ja auch eine (?) Weiche nach Graz (?) ans Museum verkauft.)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 01. Oktober 2018, 14:24:22
Flurschützstraße bei Siebertgasse: Ausbau der Weichen & Gleiskreuzung beginnt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Taurus am 01. Oktober 2018, 21:22:44
Wenn ich mich richtig erinnere werden auch die Weichen beim Kabelbüro noch in Angriff genommen.
Falls das noch in Betrieb ist, werden die Weichen wohl erneuert, sonst entfernt.
(Vielleicht kann mich ja ein Profi aufklären wozu das Kabelbüro (ein reines Büro im heutigen Sinne wird es wohl nicht sein) derzeit verwendet wird.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 01. Oktober 2018, 21:26:56
Wenn ich mich richtig erinnere werden auch die Weichen beim Kabelbüro noch in Angriff genommen.
Falls das noch in Betrieb ist, werden die Weichen wohl erneuert, sonst entfernt.
(Vielleicht kann mich ja ein Profi aufklären wozu das Kabelbüro (ein reines Büro im heutigen Sinne wird es wohl nicht sein) derzeit verwendet wird.

Wie die Bezeichnung "Kabelbüro" gekommen ist, kann ich nicht sagen. Ich kann dir nur sagen, das früher B68 dort beheimatet war. Was jetzt dort untergebracht ist, weis ich jedoch nicht.

Die Gleise sind meines Wissen schon lange deaktiviert. Einzigen Sinn, was den Erhalt der Gleisverbindung spricht, wäre eine zusätzliche Kürzungsmöglichkeit für die WLB.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: nord22 am 01. Oktober 2018, 21:30:39
Im früheren Kabelbüro ist heute das Kompetenzzentrum für Sonderfahrzeuge der W.L. untergebracht.

nord22
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 01. Oktober 2018, 21:42:53
Flurschützstraße bei Siebertgasse: Ausbau der Weichen & Gleiskreuzung beginnt.
In der sich jetzt gerade ein PKW befindet ;D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 01. Oktober 2018, 21:59:31
Die Gleise sind meines Wissen schon lange deaktiviert. Einzigen Sinn, was den Erhalt der Gleisverbindung spricht, wäre eine zusätzliche Kürzungsmöglichkeit für die WLB.
Die Weichen sind schon seit ca. 10 Jahren verschweißt und die Rillen ausgefräst. Die Fahrleitung hängt höchstwahrscheinlich genausolang nicht mehr.

Was soll eine Kurzführung der WLB dorthin (aus welcher Richtung auch immer) bringen? Garnichts, genau! Deshalb kann man das auch einfach ausbauen.

In der sich jetzt gerade ein PKW befindet ;D
:))
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 01. Oktober 2018, 22:09:33
Schau einmal da hinein, dabfindest du alle Daten. 

http://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=%22Kabelb%C3%BCro%22_Flursch%C3%BCtzstra%C3%9Fe
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 02. Oktober 2018, 09:20:26
Flurschützstraße bei Siebertgasse: Ausbau der Weichen & Gleiskreuzung beginnt.
In der sich jetzt gerade ein PKW befindet ;D
In einer Pickerlgegend bist' froh über jeden Gratisparkplatz!   ;)  ;D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 02. Oktober 2018, 09:32:57
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Solange die Weiche nicht ausgebaut wurde, hat die weiße Tafel mit der Nummer eine Berechtigung !

Wenn du genau schaust, dann würdest du sehen, dass es bei der Kreuzung Eichenstraße/Aßmayergasse keine Weiche mehr gibt. Zum Gegensatz von der Weiche in der Flurschützstraße/Siebertgasse.
Sorry war mein Fehler - weil auch die Bilder von der Flurschütz/Siebertgasse "davor" waren  :fp:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 02. Oktober 2018, 10:51:52
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Solange die Weiche nicht ausgebaut wurde, hat die weiße Tafel mit der Nummer eine Berechtigung !

Wenn du genau schaust, dann würdest du sehen, dass es bei der Kreuzung Eichenstraße/Aßmayergasse keine Weiche mehr gibt. Zum Gegensatz von der Weiche in der Flurschützstraße/Siebertgasse.
Sorry war mein Fehler - weil auch die Bilder von der Flurschütz/Siebertgasse "davor" waren  :fp:

Aber zu deiner Beruhigung. du warst wahrscheinlich zu früh dran mit deiner Bemerkung, denn seit gestern werden auch in dr Fluschützstraße die Weichen ausgebaut. Und es waren schon 2 Fahrzeuge in der Gleisbaustelle  :fp: :fp: :fp: :fp:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 02. Oktober 2018, 11:00:41
So sah es dort heute Früh aus:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Donaufelder am 02. Oktober 2018, 11:06:48
Die Fahrverbotstafel bei der Abzweigung Eichenstraße / Assmayergasse für das WLB-Gleis Richtung Oper hängt übrigens immer noch, obwohl es schon seit Monaten gar kein Gleis mehr gibt. Auf einer der Aufnahmen ist sie ansatzweise erkennbar. Gleiches gilt für die weiße Tafel, auf der die Nummer der Weiche vermerkt ist. Dafür ein :luck:!
Solange die Weiche nicht ausgebaut wurde, hat die weiße Tafel mit der Nummer eine Berechtigung !

Wenn du genau schaust, dann würdest du sehen, dass es bei der Kreuzung Eichenstraße/Aßmayergasse keine Weiche mehr gibt. Zum Gegensatz von der Weiche in der Flurschützstraße/Siebertgasse.
Sorry war mein Fehler - weil auch die Bilder von der Flurschütz/Siebertgasse "davor" waren  :fp:

Aber zu deiner Beruhigung. du warst wahrscheinlich zu früh dran mit deiner Bemerkung, denn seit gestern werden auch in dr Fluschützstraße die Weichen ausgebaut. Und es waren schon 2 Fahrzeuge in der Gleisbaustelle  :fp: :fp: :fp: :fp:

Manche lernens einfach nie! :bh:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WVB am 02. Oktober 2018, 15:06:13
In einem Monat wird man in der ehemaligen Remise futtern können:

Zitat
Alain Weissgerber und Barbara Eselböck bespielen ab November die alte Remise in Wien-Meidling mit dem Pop-up Lokvogel

derstandard.at/2000088506981/Taubenkobel-kocht-in-der-Remise (http://derstandard.at/2000088506981/Taubenkobel-kocht-in-der-Remise)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: HLS am 02. Oktober 2018, 17:12:14
Schau einmal da hinein, dabfindest du alle Daten. 

http://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=%22Kabelb%C3%BCro%22_Flursch%C3%BCtzstra%C3%9Fe
Irgendwas stimmt mit dem Link nicht, ich hab folgendes angezeigt bekommen:
Zitat
Ungültiger Titel

Der angeforderte Seitentitel enthält ungültige Zeichen: „%22“.

Zurück zur Seite Hauptseite.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 02. Oktober 2018, 17:39:03
Bittesehr. (https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title="Kabelb%C3%BCro"_Flursch%C3%BCtzstra%C3%9Fe)

Anführungszeichen in URLs sind halt Murks.  ;)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 25er am 02. Oktober 2018, 17:39:24
Irgendwas stimmt mit dem Link nicht

Nimm den hier.  ;)

https://tramtrack.zeitlinie.at/index.php?title=%22Kabelb%C3%BCro%22_Flursch%C3%BCtzstra%C3%9Fe

Edit: Signalabhängigkeit war schneller.  ;D
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Hubi am 02. Oktober 2018, 18:09:00
Und scheinbar auch schon der erste Tote:
http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Meidling-Wien-Toedlicher-Verkehrsunfall-Flurschuetzstra-e-23-jaehriger-Biker-stirbt-nach-Unfall-in-Wien-44520210 (http://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Meidling-Wien-Toedlicher-Verkehrsunfall-Flurschuetzstra-e-23-jaehriger-Biker-stirbt-nach-Unfall-in-Wien-44520210)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 02. Oktober 2018, 22:04:38
Ohne jetzt auf diesen speziellen Unfall eingehen zu wollen: so wie viele Motorradfahrer fahren, wundert mich nicht, dass es da öfter Tote gibt. Insbesondere auf Landstraßen an schönen Wochenenden setzt da bei sehr vielen anscheinend das Hirn komplett aus. :-[
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 03. Oktober 2018, 01:29:30
Ich frag mich, warum die WL nicht endlich aufdrückbare Schranken verwenden. Richtig konstruiert machen die keinen Kratzer in den Lack und wenn sie gepfuscht sind, dann ist es bei dem Zustand der Fahrzeuge auch egal.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 03. Oktober 2018, 05:10:57
Warum sollten sie auch nur einen Cent ausgeben, um die Dummheit der Autofahrer zu kompensieren?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: schaffnerlos am 03. Oktober 2018, 09:52:11
Warum sollten sie auch nur einen Cent ausgeben, um die Dummheit der Autofahrer zu kompensieren?

Damit es nicht zu Fahrtbehinderungen kommt?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 10:08:06
Warum sollten sie auch nur einen Cent ausgeben, um die Dummheit der Autofahrer zu kompensieren?

Damit es nicht zu Fahrtbehinderungen kommt?

Und du glaubst wirklich, dass alle Autofahrer den Schranken sehen. Ich nicht. Ich bin da völlig bei Rodauner.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: schaffnerlos am 03. Oktober 2018, 10:12:59
Man könnte natürlich auch eine Selbstschussanlage installieren, die braucht nicht gesehen zu werden.
Achtung, dieser Beitrag enthält Ironie.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 03. Oktober 2018, 13:34:58
Warum sollten sie auch nur einen Cent ausgeben, um die Dummheit der Autofahrer zu kompensieren?

Damit es nicht zu Fahrtbehinderungen kommt?

Und du glaubst wirklich, dass alle Autofahrer den Schranken sehen. Ich nicht. Ich bin da völlig bei Rodauner.
Lieber Klingelfee - dieses Argument zieht nicht. Der Rollschranken darf natürlich rückstrahlen und beleuchtet sein. Wenn dann nur mehr 5% der Fahrten in Baustellen passieren und der eine Motorradfahrer nicht tödlich verunglückt wäre, hätte das schon viel gebracht.

Es ist immer interessant zu hören, was du alles für sinnlos hältst, weil es in vereinzelten Fällen doch nicht funktionert.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 13:49:08
Warum sollten sie auch nur einen Cent ausgeben, um die Dummheit der Autofahrer zu kompensieren?

Damit es nicht zu Fahrtbehinderungen kommt?

Und du glaubst wirklich, dass alle Autofahrer den Schranken sehen. Ich nicht. Ich bin da völlig bei Rodauner.
Lieber Klingelfee - dieses Argument zieht nicht. Der Rollschranken darf natürlich rückstrahlen und beleuchtet sein. Wenn dann nur mehr 5% der Fahrten in Baustellen passieren und der eine Motorradfahrer nicht tödlich verunglückt wäre, hätte das schon viel gebracht.

Es ist immer interessant zu hören, was du alles für sinnlos hältst, weil es in vereinzelten Fällen doch nicht funktionert.

ich bin halt der Meinung, dass man den Autofahrern nicht voll entmündigen soll.

Und so wie manche fahren, nützt dir auch eine Schrankenanlage nichts. Denn man hat ja jetzt schon zur besseren Sichtbarkeit einer Baustelle die blinkenden Bodenplatten eingebaut.

Und so trauig der Unfall mit dem Motorradfahrer ist. Aber was ich gehört habe, hätte er, sofern er sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gehalten hätte, den Unfall ohne schwere Verletzungen überlebt.

Nur solange es Verkehrsteilnehmer gibt, die meinen Geschwindigkeitsbeschränkungen sind nur für andere da, kannst du Schranken und ähnliches aufstellen, was du willst, sie werden negieren.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 03. Oktober 2018, 14:09:23
ich bin halt der Meinung, dass man den Autofahrern nicht voll entmündigen soll.
Wenn man nur die wirklich „mündigen“ (festgestellt durch zumindest eine verpflichtende theoretische Prüfung alle 5-10 Jahre sowie einkommensabhängige Strafen bis hin zur dauerhaften Fahrzeugabnahme) fahren ließe, hätten wir kein Verkehrsproblem. ::)

Und so wie manche fahren, nützt dir auch eine Schrankenanlage nichts. Denn man hat ja jetzt schon zur besseren Sichtbarkeit einer Baustelle die blinkenden Bodenplatten eingebaut.

Und so trauig der Unfall mit dem Motorradfahrer ist. Aber was ich gehört habe, hätte er, sofern er sich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gehalten hätte, den Unfall ohne schwere Verletzungen überlebt.

Nur solange es Verkehrsteilnehmer gibt, die meinen Geschwindigkeitsbeschränkungen sind nur für andere da, kannst du Schranken und ähnliches aufstellen, was du willst, sie werden negieren.
Naja, also ein Schranken ist schon ein Hindernis, das die Leute nicht so einfach ignorieren. Schließlich will man sich ja seinen Blechkübel nicht zerkratzen.

Leider hat deine Aussage zur Fahrweise des Motorradfahrers das oben von mir angesprochene Klischee bestätigt. :-[
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: schaffnerlos am 03. Oktober 2018, 14:40:05
Naja, also ein Schranken ist schon ein Hindernis, das die Leute nicht so einfach ignorieren. Schließlich will man sich ja seinen Blechkübel nicht zerkratzen.

Das geht sogar soweit, dass man lieber einen Totalschaden in Kauf nimmt (auf Eisenbahnkreuzungen bezogen, wo sich eingesperrte Autofahrer nicht trauen, den Schranken zu durchbrechen). Dass beim Motorradfahrer vielleicht gar nix geholfen hätte, ist aber kein Grund, alle Maßnahmen abzulehnen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 15:16:52
Naja, also ein Schranken ist schon ein Hindernis, das die Leute nicht so einfach ignorieren. Schließlich will man sich ja seinen Blechkübel nicht zerkratzen.

Das geht sogar soweit, dass man lieber einen Totalschaden in Kauf nimmt (auf Eisenbahnkreuzungen bezogen, wo sich eingesperrte Autofahrer nicht trauen, den Schranken zu durchbrechen). Dass beim Motorradfahrer vielleicht gar nix geholfen hätte, ist aber kein Grund, alle Maßnahmen abzulehnen.

Grundsätzlich lehne ich Verbesserungen nicht ab. Aber irgendwann sollte es mit Warnhinweisen genug sein. Und wieso sollen die Baufirmen immer mit neuen Vorschriften gepiesackt werden, nur weil es Personen gibt, die einfach Beratungsresistenz sind.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 03. Oktober 2018, 15:20:08
Warum sollten die Fahrgäste der WL unter einfach vermeidbaren Fahrtbehinderungen leiden, nur weil die WL beratungsresistent sind?  ::)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 15:25:11
Warum sollten die Fahrgäste der WL unter einfach vermeidbaren Fahrtbehinderungen leiden, nur weil die WL beratungsresistent sind?  ::)

Habt ihr schon mal daran gedacht, dass es auf Grund der Bauarbeiten gar nicht möglich ist, Schranken aufzustellen? Wenn doch, dann musst du die Baustelle wesentlich größer absperren, damit die Baufahrzeuge ungehindert innerhalb der Baustelle fahren können.

Und das ist oft auch gar nicht möglich, weil du dann auch Seitengassen sperren musst, die du ohne Schranken offen lassen kannst.

Auch hier sage ich, von Aussen ist man immer schlauer, wie man Unfälle verhindern kann. Aber wenn man nicht vor Ort ist, weis man gar nicht, ob die Vorschläge an der Vorfallsörtlichkeit überhaupt umsetzbar ist.

Das ist so wie bei dem Auffahrunfall. Da werden auch Schweine vergeben, ohne dass man die Fakten kennt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 03. Oktober 2018, 15:28:51
Klingelfee, warum, warum nur stellst du immer jede Lösung, die in anderen Städten problemlos funktioniert als unmöglich dar, nur weil es einzelne Situationen geben könnte, in denen sie nicht optimal wäre? ::)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 03. Oktober 2018, 15:29:48
Wo ist das Problem für Baufahrzeuge, wenn man am Gleis knapp vor dem Beginn des offenen Bereichs eine bewegliche, rückstrahlende Abschrankung aus Kunststoff hinstellt?   ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 15:35:07
Wo ist das Problem für Baufahrzeuge, wenn man am Gleis knapp vor dem Beginn des offenen Bereichs eine bewegliche, rückstrahlende Abschrankung aus Kunststoff hinstellt?   ???

Wieviele Abschrankungen willst du denn noch hinstellen.

Und man sieht immer nur andere Maßnahmen. man hört aber nie, wie effektiv die sind.

Man braucht ja auch nur immer wieder die Video anschauen, wo Autofahrer einem Bus nachfahren und dann kommt von unten der Poller.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: schaffnerlos am 03. Oktober 2018, 15:35:28
@Klingelfee: Wir reden von so einer Konstruktion (http://www.bahnbilder.de/1024/diese-schranke-schuetzt-einfahrt-zur-441283.jpg).
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Rodauner am 03. Oktober 2018, 15:36:37
Damit es nicht zu Fahrtbehinderungen kommt?

Wie hoch ist der Anteil an Fahrtbehinderungen durch solche Vorfälle? Es gibt bei den WL weiß Gott Bereiche, wo das Geld dringender benötigt würde!

Der Rollschranken darf natürlich rückstrahlen und beleuchtet sein....

Am besten gleich die Energiespar-Luxusvariante aus ultraleichtem Titan mit ziseliertem Blattgoldüberzug des Schwenkarmes, Niederquerschnitt-Gummireifen auf verchromten Sportfelgen und frei wählbarer Laufschrift in beliebiger Farbe!  :fp:

Und so trauig der Unfall mit dem Motorradfahrer ist....

Traurig? Seine Angehörigen können einem leid tun. Der Typ hat Russisches Roulette gespielt und verloren. Darwinsche Auslese - gilt auch für den modernen Menschen.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 03. Oktober 2018, 15:36:50

Wieviele Abschrankungen willst du denn noch hinstellen.
Pro Fahrtrichtung eine! Direkt aufs Gleis.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 15:40:57
@Klingelfee: Wir reden von so einer Konstruktion (http://www.bahnbilder.de/1024/diese-schranke-schuetzt-einfahrt-zur-441283.jpg).

Und so wie der Schranken aufgestellt ist, ist er Witzlos. Der wird dann einfach umfahren. Und bezüglich Schranken - Die Stadt Wien hatte früher für das Fahrverbot in der Stadionallee einen Schranken. Der ist jetzt nicht mehr existent, weil er mehr demoliert, als in Funktion ist.

In der Seestadt gibt es auch einen Schranken. Auch der ist mehr defekt als in Funktion, weil er immer wieder von Autofahrer übersehen wird. Und das obwohl er beleuchtet ist (Sofern er in Funktion ist)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Helga06 am 03. Oktober 2018, 16:08:18
Wenn ein Mensch zu BLÖD ist eine Baustelle zu erkennen, dann hat er auf der Straße bzw. im Verkehr nichts verloren. Da sind alle Diskussionen überflüssig.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 03. Oktober 2018, 16:52:56
Warum sollten die Fahrgäste der WL unter einfach vermeidbaren Fahrtbehinderungen leiden, nur weil die WL beratungsresistent sind?  ::)

Habt ihr schon mal daran gedacht, dass es auf Grund der Bauarbeiten gar nicht möglich ist, Schranken aufzustellen? Wenn doch, dann musst du die Baustelle wesentlich größer absperren, damit die Baufahrzeuge ungehindert innerhalb der Baustelle fahren können.

Am Beginn der Baustelle oder eventuell 5-10 m davor aufgestellt soll der Schranken die Fahrt der Baufahrzeuge stören? Jetzt weiß ich, warum so viele Autofahrer ins offene Gleisbett fahren - die fahren den Baustellen-LKW nach  >:D

Und das ist oft auch gar nicht möglich, weil du dann auch Seitengassen sperren musst, die du ohne Schranken offen lassen kannst.
Von den Seitengasse fahren die Lenker seltener ins Gleisbett und selbst da kann man was machen, dass das offene Gleisbett sichtbarer wird.


Man braucht ja auch nur immer wieder die Video anschauen, wo Autofahrer einem Bus nachfahren und dann kommt von unten der Poller.
1) Wenn du dir die Videos genauer anschaust wirst sehen, dass das meist bewusst gemacht wird.
2) Wieviele Vorfälle dieser Art gibt es?

Aber so wie man Haltestellenstangln um viel Geld im Windkanal testen lässt oder Klimaanlagen vor dem serienmäßigen Einbau in einigen Fahrzeugen testet oder sonstige Tests, die die Wl machen, könnte man einmal einen Test dieser Abschrankungen an zwei oder drei Baustellen machen.


Der Rollschranken darf natürlich rückstrahlen und beleuchtet sein....

Am besten gleich die Energiespar-Luxusvariante aus ultraleichtem Titan mit ziseliertem Blattgoldüberzug des Schwenkarmes, Niederquerschnitt-Gummireifen auf verchromten Sportfelgen und frei wählbarer Laufschrift in beliebiger Farbe!  :fp:

Und so trauig der Unfall mit dem Motorradfahrer ist....

Traurig? Seine Angehörigen können einem leid tun. Der Typ hat Russisches Roulette gespielt und verloren. Darwinsche Auslese - gilt auch für den modernen Menschen.

Ich hab mich jetzt sehr beherrschen müssen, dir nicht die Antwort zu geben, die auf dieses Posting gebührt hätte, sonst wäre ich jetzt vielleicht schon beobachtet

Zum Motorradfahrer: Augenblicksversagen ist immer möglich und stellen wir uns einmal folgendes Szenario vor:

Die Fahrbahn ist abgeschrankt, es steht dort eine Fahrverbotstafel auf Dackelhöhe (diese Anbringung von Verkehrszeichen gehört verboten). Aus der Seitengasse fährt ein Kastenwagen oder LKW bis zu den Schienen vor und hält an, weil eine Straßenbahn kommt oder gerade vorbei gefahren ist. Der Der Fahrzeuglenker fährt vor dem LKW vorbei, was ja nicht verboten ist (wenn nicht Bodenmarkierungen dort sind) und da fehlt plötzlich die Fahrbahnabdeckung.
So jetzt bist schmähstad und solche Unfälle gehören den WL, der MA 46 und der Polizei, die ja bei den Verkehrsverhandlungen dabei sind.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 03. Oktober 2018, 17:09:40
Ich war vor kurzem in Magdeburg und dort sind die Straßenbahnschienen im Baustellenbereich abgeschrankt - und wenn ein Zug kommt, geht dieser Schranken auf. Meine Frage: Wieso geht es dort und bei uns nicht ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Klingelfee am 03. Oktober 2018, 17:24:58
Zum Motorradfahrer: Augenblicksversagen ist immer möglich und stellen wir uns einmal folgendes Szenario vor:

Die Fahrbahn ist abgeschrankt, es steht dort eine Fahrverbotstafel auf Dackelhöhe (diese Anbringung von Verkehrszeichen gehört verboten). Aus der Seitengasse fährt ein Kastenwagen oder LKW bis zu den Schienen vor und hält an, weil eine Straßenbahn kommt oder gerade vorbei gefahren ist. Der Der Fahrzeuglenker fährt vor dem LKW vorbei, was ja nicht verboten ist (wenn nicht Bodenmarkierungen dort sind) und da fehlt plötzlich die Fahrbahnabdeckung.
So jetzt bist schmähstad und solche Unfälle gehören den WL, der MA 46 und der Polizei, die ja bei den Verkehrsverhandlungen dabei sind.

Unabhängig von deinem Szenario.

Ein Teilnehmer am Straßenverkehr hat seine Fahrgeschwindigkeit so zu wählen, dass er vor einem feststehenden Hindernis stehen bleiben kann. Und das hat der Motorradfahrer offensichtlich nicht gemacht.

Damit ist es unerheblich, was da noch zusätzlich an Hinweisschilder angebracht. Das soll bitte nicht heißen, dass ich der Meinung bin, dass alle Hinweisschilder überflüssig sind.

Aber gerade Gleisbaustellen werden in der Regel schon in einer ausreichenden Entfernung angekündigt. Und selbst wenn ein Fahrverbot mit der Zusatztafel "Zufahrt gestattet" angebracht wird, dann wird dieses von vielen Verkehrsteilnehmer negiert.

Ich kann mich noch gut auf die Aufregung über die Baustellenbeschilderung in der Hadikgasse errinnern. Ich kann dazu nur sagen, viele Autofahrer sind hoffnungslos überfordert, wenn man ihnen die "Stammstrecke" sperrt.
Ich bin diese Strecke auch einmal gefahren und mich hätte bei der Winkelmannstraße beinahe ein Autofahrer abgeschossen, weil er unmittelbar vor der Kreuzung noch aus der rechten Abbiegespur (Ich war in der linken Abbiegspur) gerade weiter fahren wollte. Frei nach dem Motto - Ich da immer gerade gefahren, also wieso soll ich jetzt abbiegen?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: haidi am 03. Oktober 2018, 17:47:40
Unabhängig von deinem Szenario.

Ein Teilnehmer am Straßenverkehr hat seine Fahrgeschwindigkeit so zu wählen, dass er vor einem feststehenden Hindernis stehen bleiben kann. Und das hat der Motorradfahrer offensichtlich nicht gemacht.
A Loch is was anders. Das ist vor allem in der Nacht schwer oder kaum zu sehen.
Ich kann mich noch gut auf die Aufregung über die Baustellenbeschilderung in der Hadikgasse errinnern. Ich kann dazu nur sagen, viele Autofahrer sind hoffnungslos überfordert, wenn man ihnen die "Stammstrecke" sperrt.
Ich bin diese Strecke auch einmal gefahren und mich hätte bei der Winkelmannstraße beinahe ein Autofahrer abgeschossen, weil er unmittelbar vor der Kreuzung noch aus der rechten Abbiegespur (Ich war in der linken Abbiegspur) gerade weiter fahren wollte. Frei nach dem Motto - Ich da immer gerade gefahren, also wieso soll ich jetzt abbiegen?
Um so wie du abzuschweifen und so wie du zu argumentieren:
Ich kann mich noch gut an die Straßenbahnfahrer erinnern, die von der Huglgasse ohne auf die Bevorrangten zu achten,  in die Hütteldorfer Straße abgebogen sind. Wegen denen musste dort eine Ampel gebaut werden.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 04. Oktober 2018, 18:39:42
Aktueller Stand der Demontage der ehem. Strecke der WLB (sobald diese Gleisreste demontiert sind gibt es nur mehr welche im Gelände der Remise Wolfganggasse)->
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 05. Oktober 2018, 15:35:19
Die Weichen Ecke Flurschützstraße/Siebertgasse wurden ausgebaut und durch gerade Gleisstücke ersetzt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 20. Oktober 2018, 18:20:36
WLB-Fahrplanaushang Matzleinsdorfer Platz, heute – als ob es den 1. April 2018 nie gegeben hätte:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 21. Oktober 2018, 10:24:56
WLB-Fahrplanaushang Matzleinsdorfer Platz, heute – als ob es den 1. April 2018 nie gegeben hätte:

Weiterer Kritikpunkt: Warum wird die Perlschnur verkehrt dargestellt, also entgegen der Leserichtung? (Ich weiß schon: Diese Fahrpläne kommen nicht aus der Datenbank, sondern werden von *hüstel* geschultem Fachpersonal in CorelDraw gezeichnet.)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: darkweasel am 21. Oktober 2018, 10:28:35
WLB-Fahrplanaushang Matzleinsdorfer Platz, heute – als ob es den 1. April 2018 nie gegeben hätte:

Weiterer Kritikpunkt: Warum wird die Perlschnur verkehrt dargestellt, also entgegen der Leserichtung? (Ich weiß schon: Diese Fahrpläne kommen nicht aus der Datenbank, sondern werden von *hüstel* geschultem Fachpersonal in CorelDraw gezeichnet.)
Wenn das ein Fahrplanaushang ist, der am Bahnsteig hängt, war der Gedanke wahrscheinlich, dass der Pfeil in die Richtung zeigt, in die der Zug tatsächlich fährt.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 21. Oktober 2018, 10:32:48
Wenn das ein Fahrplanaushang ist, der am Bahnsteig hängt, war der Gedanke wahrscheinlich, dass der Pfeil in die Richtung zeigt, in die der Zug tatsächlich fährt.

Dann wären aber sämtliche normalen Aushangfahrpläne (Fahrplanaushang ist eine Tätigkeit ;)) "verkehrt". Auf Fahrplänen ist die Fahrtrichtung normalerweise immer die Leserichtung.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: tramway.at am 20. Januar 2019, 13:33:56
Es wurde zwar als Werbung für einen 3D-Druckdienst eingeblendet, aber hatte die Bezeichnung "Haus Wolfganggasse" - vielleicht ist das also ein Model des Neubaus?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: hema am 20. Januar 2019, 13:42:19
Ein dreifach Hoch dem Plattenbau!
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Tatra83 am 20. Januar 2019, 20:43:27
Ein dreifach Hoch dem Plattenbau!

Da stand wohl ein geliebt-geschmähtes DDR-Produkt Pate, der WBS70 (https://www.jeder-qm-du.de/ueber-die-platte/detail/wbs-70/). :fp: Wo sind eigentlich die kotzenden Smilies wenn man sie braucht?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Werner1981 am 20. Januar 2019, 22:27:31
Es wurde zwar als Werbung für einen 3D-Druckdienst eingeblendet, aber hatte die Bezeichnung "Haus Wolfganggasse" - vielleicht ist das also ein Model des Neubaus?

Dürfte tatsächlich so gebaut werden:

http://www.wohnfonds.wien.at/media/file/Neubau/abgeschl_wettbewerbe/2018_12_Wolfganggasse.pdf (http://www.wohnfonds.wien.at/media/file/Neubau/abgeschl_wettbewerbe/2018_12_Wolfganggasse.pdf)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Elin Lohner am 01. April 2019, 18:36:00
Die Strecke der Lokalbahn über die Siebertgasse und Eichenstraße zwischen Wolfganggasse und Aßmayergasse wurde ja auf dem Tag genau vor einem Jahr eingestellt, doch der Umgebungsplan bei der U-Strab Station Eichenstraße erzählt etwas anderes. :fp:
[attach=1]
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 01. April 2019, 19:08:22
Die Strecke der Lokalbahn über die Siebertgasse und Eichenstraße zwischen Wolfganggasse und Aßmayergasse wurde ja auf dem Tag genau vor einem Jahr eingestellt, doch der Umgebungsplan bei der U-Strab Station Eichenstraße erzählt etwas anderes. :fp:
(Dateianhang Link)

Naja das Trauerjahr muss man schon einhalten.  8)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: win22 am 01. April 2019, 21:38:46
Sind die Gleisstumpen neben der alten Abstellhalle die alten Tourengleise vor dem Gaudenzdorfergürtel der WLB, bevor 1969 die Tunnelstrecke tiefergelegt wurden?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 01. April 2019, 22:57:59
Sind die Gleisstumpen neben der alten Abstellhalle die alten Tourengleise vor dem Gaudenzdorfergürtel der WLB, bevor 1969 die Tunnelstrecke tiefergelegt wurden?

Nein, sind sie nicht. Die WLB Strecke führte zweigleisig durch die Eichenstrasse am Direktionsgebäude Eichenstrasse 1a vorbei und verlief dann bis 1969 bis zum Matzleinsdorfer Platz. Die Straßenbahnlinien 118, 62 und bis zum Kriegsende die Stadtbahnlinie 18G benützten von der Eichenstrasse bis Matzleinsdorfer Platz die WLB Gleise mit. Im Gegenzug befuhr die Badnerbahn ab Matzleinsdorfer Platz bis Oper die WVB Strecken der Linie 62 durch die Kliebergasse - Wiedner Hauptstrasse.

Die Einfahrt in den Betriebsbahnhof zweigte eingleisig in Höhe Wolfganggasse von den Verkehrsgleisen in der Eichenstrasse ab und fächerte sich nach der Einfriedung wieder nach rechts in die Hallengleise sowie nach links in die ehemaligen Einfahrtsgleise des ursprünglich grosszügigen Güterbahnhofes auf. Der Güterbahnhof mit Ladestrassen erstreckte sich einst bis zur Marx Meidlinger Strasse/Wolfganggasse. Die von dir angesprochenen ursprünglichen zwei Stockgleise waren die Ausziehgleise für die Ladegleise und wurden Später vom Bockerl für das Holen und Abstellen von Beiwagen an der Berühmten Wagenschlange befahren.

Während der letzten Kriegsjahre durfte die Badner Bahn nicht mehr zur Bösendorfer Strasse fahren. Als neue Endstelle errichtete man an diesen beiden Gleisen Bahnsteige und ein schlichtes Empfangsgebäude.

Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: schaffnerlos am 02. April 2019, 09:21:19
Direktionsgebäude Eichenstrasse 1a

Was passiert eigentlich mit diesem Gebäude?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Funkenkutscher am 02. April 2019, 10:35:29
Direktionsgebäude Eichenstrasse 1a

Was passiert eigentlich mit diesem Gebäude?

Kommt laut Bauplänen weg

https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/wolfganggasse-eichenstrasse/
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: gjnzr am 08. April 2019, 16:44:13
Der Fahrplan der Wlb ist am Matzleinsdorferplatz und an der Eichenstraße auch fehlerhaft. Ausserdem haben die neuen Stadtpläne  die Wlb falsch drin.  :luck: :bh:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 08. April 2019, 21:29:19
Der Fahrplan der Wlb ist am Matzleinsdorferplatz und an der Eichenstraße auch fehlerhaft. Ausserdem haben die neuen Stadtpläne  die Wlb falsch drin.  :luck: :bh:

Was sind denn die Fehler bei den Aushangfahrplänen und bei den neuen Stadtplänen?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 09. April 2019, 17:49:12
Es ist immer nich die Wlb falsch eingezeichnet. Es sind analoge Statpläne.

Wie meinen? ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 09. April 2019, 18:09:56
Also: Der Aushangfahrplan am Matzleinsdorfer Platz ist noch immer jener, den wir schon im Oktober kritisiert haben (https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=8036.msg322096#msg322096). Der E-Paper-Fahrplan kennt zwar die neue Streckenführung, die Überschrift gibt aber die falsche Fahrtrichtung an ...

[attach=1]
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 4463 am 10. April 2019, 23:12:02
Wirkt das nur so, oder ist in dem E-Paper das vorher angezeigte Dokument noch „eingebrannt“?  ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Der Reisende am 10. April 2019, 23:51:37
Wirkt das nur so, oder ist in dem E-Paper das vorher angezeigte Dokument noch „eingebrannt“?  ???

Scheint so. Da wurde wohl vorher der 62er gezeigt. Das sieht jedoch irgendwie "wellig" aus, mehr nach Papier als nach E-Paper. Ist das so?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: 95B am 10. April 2019, 23:57:28
Interessant ist auch, dass es zwischen Traiskirchen und Baden keine Fahrzeiten gibt. Von der Sichtbarkeit der Kontraste (Fußnoten!) reden wir lieber gar nicht. Ich halte E-Paper in dieser Form jedenfalls für wenig zweckdienlich. Ein (beleuchteter und aktuell gehaltener) Papieraushang (die übliche Frage: Wie schaffen es andere Städte, diese Aufgabe problemlos zu bewerkstelligen*, während bei uns ... naja, lassen wir das) erfüllt die Notwendigkeit auf jeden Fall besser und braucht auch keinen teuren Firlefanz wie Schnittstellen, Elektronikplatine oder gar Datenversorgung.

*) möglicherweise auch dadurch, dass die in jedem Fahrgastunterstand vorhandenen Vitrinen für Fahrgastinformation genutzt werden und nicht für Parteiwerbung
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: scott.1060 am 22. April 2019, 16:53:17
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WIENTAL DONAUKANAL am 22. April 2019, 16:56:53
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:

Wer hätts gedacht? :fp:
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Paulchen am 22. April 2019, 17:19:34
Interessant ist auch was man mit der gewonnen Fläche gemacht hat :bh:

Wie sieht's eigentlich in der Flurschützstraße aus, dort, wo die Haltestelle Siebertgasse des 62ers war? Wurde da das Haltestellenkap entfernt, um ebenfalls Parkplätze errichten zu können?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Signalabhängigkeit am 22. April 2019, 17:49:20
Brot und Spiele Parkplätze für das Volk! 8)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 22. April 2019, 17:49:43
Ja, dort sind jetzt Parkplätze
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Autobusfan am 22. April 2019, 18:44:43
Und was ist jetzt so schlimm an denen? ???
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: coolharry am 22. April 2019, 18:58:32
Und was ist jetzt so schlimm an denen? ???
Grundsätzlich ist nur diese absolut ideenlose Stadtgestaltung das Problem. Parkplätze gänzlich ohne Grünzeug ist im Jahr 2019 eigentlich ein NoGo.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Petersil am 22. April 2019, 23:11:36
Die haben sie ja nicht mehr alle. Im Flächenwidmungsplan Nr. 8144 (beschlossen am 24. Mai 2018 vom Gemeinderat) steht:

Für die Ausgestaltung der Querschnitte der Wolfganggasse, der Flurschützstraße, der Siebertgasse inklusive deren Verlängerung bis zur Eichenstraße, der Eichenstraße zwischen Hanauskagasse und Wolfganggasse und des Gürtels wird, soweit sie innerhalb des Plangebiets liegen, bestimmt:
Die Querschnitte sind so auszugestalten, dass die Herstellung bzw. der Erhalt mindestens einer Baumreihe möglich ist.


Wieso beschließt man so etwas im Gemeinderat, wenn man sich eh nicht daran halten will? Ist ein Flächenwidmungsplan rechtlich nicht bindend?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Paulchen am 22. April 2019, 23:19:03
Die haben sie ja nicht mehr alle. Im Flächenwidmungsplan Nr. 8144 (beschlossen am 24. Mai 2018 vom Gemeinderat) steht:

Für die Ausgestaltung der Querschnitte der Wolfganggasse, der Flurschützstraße, der Siebertgasse inklusive deren Verlängerung bis zur Eichenstraße, der Eichenstraße zwischen Hanauskagasse und Wolfganggasse und des Gürtels wird, soweit sie innerhalb des Plangebiets liegen, bestimmt:
Die Querschnitte sind so auszugestalten, dass die Herstellung bzw. der Erhalt mindestens einer Baumreihe möglich ist.


Wieso beschließt man so etwas im Gemeinderat, wenn man sich eh nicht daran halten will? Ist ein Flächenwidmungsplan rechtlich nicht bindend?

In den genannten Straßenzügen der Flurschützstraße und dem jetzt umgebauten Teil der Siebertgasse stehen ja eh Bäume.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Petersil am 23. April 2019, 23:26:35
Die in der Siebertgasse stehen allerdings auf Privatgrund.
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 21. März 2020, 15:20:14
Nach langer Zeit mal wieder ein Update, nachdem die Abrissarbeiten am ehemaligen Bahnhofsgelände begonnen haben->

Weiß vielleicht jemand von Euch, wann die Jenbacher Lok und die beiden Wagen hier hin kamen und von wo die Wagen ursprünglich stammen?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Hawk am 21. März 2020, 15:50:46
Kann es sein das die Lok und die Waggons, schon in der Halle standen?
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: WVB am 21. März 2020, 15:56:00
Weiß vielleicht jemand von Euch, wann die Jenbacher Lok und die beiden Wagen hier hin kamen und von wo die Wagen ursprünglich stammen?
https://kurier.at/kultur/mankers-die-letzten-tage-der-menschheit-uebersiedelt-nach-wien/400705719

https://www.alma-mahler.com/deutsch/presscorner/photo_panorama_serbenhalle.html
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Hawk am 21. März 2020, 15:57:55
Weiß vielleicht jemand von Euch, wann die Jenbacher Lok und die beiden Wagen hier hin kamen und von wo die Wagen ursprünglich stammen?
https://kurier.at/kultur/mankers-die-letzten-tage-der-menschheit-uebersiedelt-nach-wien/400705719

https://www.alma-mahler.com/deutsch/presscorner/photo_panorama_serbenhalle.html
Danke!  :)
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 21. März 2020, 16:02:19
Könnte auch sein, dass sie hintransportiert wurden, denn Paulus Manker wollte doch Alma aufführen dort ...
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Kanitzgasse am 21. März 2020, 16:12:34
Könnte auch sein, dass sie hintransportiert wurden, denn Paulus Manker wollte doch Alma aufführen dort ...
Nicht Alma, sondern Die letzten Tage der Menschheit.
https://www.letztetage.com/spielort/index.html
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: U4 am 21. März 2020, 16:21:27
Danke für die Berichtigung! Ich verbinde Paulus Manker immer mit Alma - sorry
Titel: Re: Auflassung WLB Strecke Siebertgasse
Beitrag von: Linie 360 am 21. März 2020, 18:38:10
Danke für die Infos!

Interessant wäre nur trotzdem zu wissen, wo bzw für wen die beiden Wagen ursprünglich im Einsatz waren, denn bei der Lok weiß ich es-> deren ursprüngliches Einsatzgebiet war bei der KROMAG Aktiengesellschaft für Werkzeug- u. Metallindustrie Hirtenberg NÖ