Tramwayforum

Straßenbahn Wien => Allgemeines => Thema gestartet von: E1-4774 am 26. Juli 2018, 18:49:51

Titel: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 26. Juli 2018, 18:49:51
Hat jemand von euch eine Auflistung der HU-Fristen von E2 sowie c5 bei der Hand, die er mit uns teilen könnte? Immerhin sollten diese ja nochmal frischen Lack erhalten, den sie wohl bei der HU bekommen, weshalb eine Liste, wann welcher Wagen fällig ist, sehr interessant wäre.

Danke schon im Voraus!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Schienenchaos am 26. Juli 2018, 21:02:10
Wenn man so verfährt, wie derzeit bei der Sanierung der T, ist es durchaus möglich, dass auch die E2 extern lackiert werden.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 27. Juli 2018, 00:28:29
Hat jemand von euch eine Auflistung der HU-Fristen von E2 sowie c5 bei der Hand, die er mit uns teilen könnte? Immerhin sollten diese ja nochmal frischen Lack erhalten, den sie wohl bei der HU bekommen, weshalb eine Liste, wann welcher Wagen fällig ist, sehr interessant wäre.

Danke schon im Voraus!
Mehrere E2+c5 aus der Nummerngruppe vom Sektor Nord sind nächstes Jahr dran und die haben den Neulack auch dringend nötig.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 27. Juli 2018, 07:43:51
Nicht erst nächstes Jahr sondern heuer laufen bei den niedrigen Nummern 4058ff die Hu ab, auch 4310 - 4312 sind heuer dran sowie einige der hohen nummern in West sowie Fahrzeuge 401x aus Mitte.
4081 und 4079 sind übrigens wieder in Süd
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Alex am 27. Juli 2018, 08:21:16
Nicht erst nächstes Jahr sondern heuer laufen bei den niedrigen Nummern 4058ff die Hu ab, auch 4310 - 4312 sind heuer dran sowie einige der hohen nummern in West sowie Fahrzeuge 401x aus Mitte.
4081 und 4079 sind übrigens wieder in Süd

4079 oder 1479? Letzterer ist mit 4081 nach nur kurzer Zeit in NORD wieder zurück gekommen.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 28. Juli 2018, 08:10:03
Auch 4080 stand gestern in Fav. 4081 fährt derzeit mit 1481 in Süd.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 28. Juli 2018, 16:05:35
Danke für die Antworten. Ich vermute mal, dass für die E2 bis jetzt noch keiner eine Liste führt, aber das wird sich denk ich noch ändern.
Wegen der derzeitigen HUs: seit wann ist denn E2 4052 in HU?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 67er am 28. Juli 2018, 18:24:27
Danke für die Antworten. Ich vermute mal, dass für die E2 bis jetzt noch keiner eine Liste führt, aber das wird sich denk ich noch ändern.
Wegen der derzeitigen HUs: seit wann ist denn E2 4052 in HU?

Bezüglich Skatierungen wird man die schnellsten Antworten von User 95B erhalten.  ;D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: TW 292 am 28. Juli 2018, 19:22:21
Auch 4080 stand gestern in Fav. 4081 fährt derzeit mit 1481 in Süd.

Man braucht ja mehr E2 im Süden für den E1 Ersatz.

Bin schon auf den ersten E2 mit Neulack gespannt.  ;D ;D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 28. Juli 2018, 19:38:21
Bin schon auf den ersten E2 mit Neulack gespannt.  ;D ;D
Gibts doch eh schon ein paar wie 4030, 4050 und 4055.

4012 kam letztens von der HU und macht auch den Anschein nach Neulack.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4836er am 29. Juli 2018, 07:14:55
In der HW steht aktuell eh ein E2 mit Neulack. Sieht aus wie neu.  :D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 29. Juli 2018, 09:51:59
In der HW steht aktuell eh ein E2 mit Neulack. Sieht aus wie neu.  :D
Das gefällt hier sicher nicht jedem ;D , aber ich finde es gut, dass man hier umdenkt. Auch wenn es vermutlich notgedrungen ist.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: U4 am 29. Juli 2018, 11:07:52
gibt's KEINE Fotos ??  8)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Hubi am 29. Juli 2018, 11:40:46
Zitat
In der HW steht aktuell eh ein E2 mit Neulack. Sieht aus wie neu.

Die mitlackierten Prellschienen schauen irgendwie schön aus, bleibt nur nicht so!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4836er am 29. Juli 2018, 22:25:10
gibt's KEINE Fotos ??  8)

Da er noch in der HW steht gibt es noch keine offiziellen Fotos.  ;)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 29. Juli 2018, 22:33:12
gibt's KEINE Fotos ??  8)

Da er noch in der HW steht gibt es noch keine offiziellen Fotos.  ;)
Vermutlich ging U4 davon aus, dass er schon am Vorkopf der HW steht. Ist bekannt, welcher E2 die Ehre hat? :)

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: benkda01 am 30. Juli 2018, 15:32:33
Ist bekannt, welcher E2 die Ehre hat? :)
Es handelt sich um 4053.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: denond am 01. August 2018, 10:58:19
Und spätestens jetzt würde ich pro Fahrzeug noch zusätzliche € 20.000 für seine nächsten 8 bis 16 Jahre ausgeben, in Krakau Mittelteile fertigen lassen und diese Sänften im Rahmen dieser Arbeiten einfügen und die Beiwagen abstellen. Selbst eine Klimaanlage würde sich für den unverzichtbaren, täglichen Einsatz noch rechnen.

Eigentlich könnte die Zentralwerkstätte mit ihren Maschinen, wo sich Private anhalten müßten, die alle Stückeln spielen, die alle Möglichkeiten eines Wagenbaus, Schienenbaus und Oberbaus hätten, alleine bewerkstelligen. Sicher, um die nötigen Zertifikate müßte man sich bemühen, man bräuchte da – trotzdem das Land auch in der EU sich befindet - nach Krakau, nach Polen schauen. In Wien aber ist sehr vieles unmöglich, zunichte gemacht von Bonzen, die glauben alles auf ihre Art und Weise erledigen zu können: die Betriebsräte und ihre zuständigen Atlaten, die glauben, den Draht schlechthin ins Rathaus zu haben.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 01. August 2018, 11:51:24
Und spätestens jetzt würde ich pro Fahrzeug noch zusätzliche € 20.000 für seine nächsten 8 bis 16 Jahre ausgeben, in Krakau Mittelteile fertigen lassen und diese Sänften im Rahmen dieser Arbeiten einfügen und die Beiwagen abstellen. Selbst eine Klimaanlage würde sich für den unverzichtbaren, täglichen Einsatz noch rechnen.
Da fehlt eine 0. Mindestens. ;)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: denond am 01. August 2018, 11:55:58
Da fehlt eine 0. Mindestens. ;)

Ja, hier in Österreich, in Krakau nicht...
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: hema am 01. August 2018, 12:56:34
Die Polen haben einmal gesagt, der Umbau von 25 Stück E6 koste sie soviel wie ein Stück Neubaufahrzeug!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 01. August 2018, 13:08:42
Da fehlt eine 0. Mindestens. ;)

Ja, hier in Österreich, in Krakau nicht...
In Krakau auch: http://www.gazetakrakowska.pl/artykul/392635,zobacz-krakowski-tramwaj-po-liftingu-zdjecia,id,t.html#material_1

Meine Polnischkenntnisse sind nicht die Besten (vielleicht kann unser Forumskonstal aushelfen?), aber ich lese da: 800 000 Zloty pro Fahrzeug, das sind ca. 200 000 €. Ich nehme an, inklusive Beschaffung. Aber gut, das wird auch keine 180 000 € ausmachen. Und: Der Umbau von 10 Wägen kostet so viel wie ein Neubaufahrzeug.

Deine Quelle?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Konstal 105Na am 01. August 2018, 15:01:05
In Krakau auch nicht: http://www.gazetakrakowska.pl/artykul/392635,zobacz-krakowski-tramwaj-po-liftingu-zdjecia,id,t.html#material_1

Meine Polnischkenntnisse sind nicht die Besten (vielleicht kann unser Forumskonstal aushelfen?), aber ich lese da: 800 000 Zloty pro Fahrzeug, das sind ca. 200 000 €. Ich nehme an, inklusive Beschaffung. Aber gut, das wird auch keine 180 000 € ausmachen. Und: Der Umbau von 10 Wägen kostet so viel wie ein Neubaufahrzeug.

Ja, stimmt soweit.

Ich möchte auch hinzufügen, dass der Verkehrsbetrieb sich die Niederflurmittelteile nicht selbst gebastelt, sondern bei einem Bushersteller (Autosan) bestellt hat.

Der Umbau eines E2 zu einem EU8N wäre aber sicher noch teurer, weil ma zusätzlich ein Gelenk bauen müsste. Die EU8N in Krakau haben ihr zweites Gelenk ja von einem c6 erhalten.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Schienenchaos am 01. August 2018, 15:03:52
Dafür würden die ganzen Schlosserarbeiten am Originalfahrzeugkasten wegfallen. Denn es würden wohl weder die Fronten verändert, die Schürzen verlängert noch müssten Türen verschlossen werden.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: petestoeb am 01. August 2018, 19:56:48
Und spätestens jetzt würde ich pro Fahrzeug noch zusätzliche € 20.000 für seine nächsten 8 bis 16 Jahre ausgeben, in Krakau Mittelteile fertigen lassen und diese Sänften im Rahmen dieser Arbeiten einfügen und die Beiwagen abstellen. Selbst eine Klimaanlage würde sich für den unverzichtbaren, täglichen Einsatz noch rechnen.


Stimmt. Egal jetzt ob 20.000 oder 200.000 Euro. Beim Umbau auf Chopper hätte man das gleichzeitig machen sollen und selbstverständlich den Zug klimatisieren.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 01. August 2018, 20:01:20
Der Vorteil eines neuzubauenden Gelenks wäre, dass man dann eine andere Gelenkskonstruktion einbauen könnte, die längere Sänften erlauben würde, indem der Drehpunkt nicht über dem Drehgestell, sondern versetzt weiter Richtung Mittelteil liegt (wie bei den Grazer 600ern).

Aber wie schon anderswo erwähnt: In den 90ern wäre der richtige Zeitpunkt dafür gewesen, auch wenn es manche nicht wahrhaben möchten, heute macht das nur mehr wenig Sinn. Sinnvoll wäre es vielmehr, das Geld in ein Midlife-Upgrade der Erstgenerations-ULFe zu stecken.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: denond am 01. August 2018, 20:26:16
Der Vorteil eines neuzubauenden Gelenks wäre, dass man dann eine andere Gelenkskonstruktion einbauen könnte, die längere Sänften erlauben würde, indem der Drehpunkt nicht über dem Drehgestell, sondern versetzt weiter Richtung Mittelteil liegt (wie bei den Grazer 600ern).

Aber wie schon anderswo erwähnt: In den 90ern wäre der richtige Zeitpunkt dafür gewesen, auch wenn es manche nicht wahrhaben möchten, heute macht das nur mehr wenig Sinn. Sinnvoll wäre es vielmehr, das Geld in ein Midlife-Upgrade der Erstgenerations-ULFe zu stecken.

Na ja, mit Midlife-Upgrade wird es bei der ersten Generation alleine nicht getan sein, denn die Fahrzeuge sind in einem eher fürchterlichen, ausgemergelten Zustand. Und wenn man sich für diesen Weg entscheiden würde, wären sie binnen kürzester Zeit wieder in einem solchen Zustand wie jetzt und man steht wieder am Anfang vom Ende. Ich meine, der ULF ist/war zwar eine echte, aber nicht für eine Serienproduktion ausgereifte Inovation. Er war 1994/1995 ganz einfach eine politische Fehlentscheidung und hätte mind. noch 1 bis 1 1/2 Jahre gebraucht. Leider.
Er ist in allen Belangen, ob jetzt für die Werkstätte, ob für die Schieneninfrastruktur, ob für die Finanzen des Betriebes ganz einfach das teuerste und wartungsintensivste Fahrzeug, was man am Markt bekommen konnte.

Wenn ich da nur an einen Fenstertausch z.B. denke: der ULF - da die Fenster in die tragende Struktur miteinbezogen und geklebt sind - ist der Zug für das Fenster-Einkleben über 24 Stunden dem Betrieb entzogen, bei einem E2 dauert das Ganze ca. 2,5 Stunden und ich hab'  den Triebwagen wieder für den Betrieb zur Verfügung. Portale/Antriebs-Rep.,  Rädertauschen,  nächstes Szenario: wenn alles so läuft wie es soll, an die zwei Tage Betriebsentzug, beim E2 oder c5 nach dem Frühauslauf eingezogen, zur Hochhebe vorgesehen, am Nachmittag frei zum Auslauf, egal jetzt, ob nur die Drehgestelle zwecks gleichmäßiger Abnützung gedreht und gesäubert wurden oder neue Räder eingebaut wurden. Beim E1 ging es genau so schnell. Oder: Die ersten ULFe hatten drei Umformer, beim nötigen Tausch Dieser gab es Schwierigkeiten und viele Diskussionen mit der Hauptwerkstätte mit dem Materiallager und mit dem SAP, da lt. SAP ein Fahrzeug nur einen Umformer haben darf. Also am SAP vorbeischwindeln, wieder ein bis zwei Tage Betriebsentzug des Triebwagens... Ich könnte locker noch 15 bis 20 Sachen aufzählen.
Tatsache wird sein, daß man den E2 noch locker die nächsten 10 bis 12 Jahre tagtäglich nötigst brauchen wird, da der ULF weiterhin ein Betriebshindernis (Kilometer sparen, vielleicht sogar schon die ersten Ausscheidungen) bleiben wird und so schnell wirds mit der Type D auch nicht gehen, wenn man den Betrieb im jetzigen Umfang aufrecht erhalten will.

Aber jetzt noch eine Frage zu deinem erwähnten 'Vorteil eines neuzubauenden Gelenks wäre, dass man dann eine andere Gelenkskonstruktion einbauen könnte, die längere Sänften erlauben würde':

Wäre das auch Einseitig machbar, oder müßten des Drehpunktes wegen beide Kastenteile bzw. Drehgestelle deiner Meinung nach so ausgelegt sein?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 01. August 2018, 23:19:53
Ich bin bei diesen Kritikpunkten ganz bei dir. Viele Sachen davon kann man aber durch organisatorische Änderungen zumindest lindern…

Dennoch: Diese Fahrzeuge (und ihre Folgeerscheinungen) haben uns (viel) Geld gekostet. Sie sind trotz ihrer Macken für den Fahrgast und das Fahrpersonal deutlich attraktiver als die Hochflurer – von demher wäre es schon gerechtfertigt, da noch mal Geld in die Hand zu nehmen, damit man die Einsatzquote zumindest für eine Zeitlang ein wenig hebt. Das ist sinnvoller, als die Fahrzeuge ohne Midlife-Update so lange einzusetzen, bis sie zerfallen und sie dann wegzuschmeißen… Und selbst wenn es nur 8 Jahre mehr sein sollten.

Aber jetzt noch eine Frage zu deinem erwähnten 'Vorteil eines neuzubauenden Gelenks wäre, dass man dann eine andere Gelenkskonstruktion einbauen könnte, die längere Sänften erlauben würde'

Wäre das auch Einseitig machbar, oder müßten des Drehpunktes wegen beide Kastenteile bzw. Drehgestelle deiner Meinung nach so ausgelegt sein?
Interessante Frage.

Ich bin kein Schienenfahrzeugkonstrukteur, ich kann dir das leider nicht beantworten. Rein logisch sollte nicht viel dagegensprechen, der Gewinn – also die längere Sänfte – ist halt deutlich geringer. Ob sich der reduzierte Aufwand lohnt, wenn sowieso viele Teile (die Anbindung des Mittelteils ans alte Gelenk z.B.) neu gemacht werden müssen, ist wohl eher die Hauptfrage.

Das wäre übrigens die angesprochene Konstruktion: https://patents.google.com/patent/EP0915000A1/de
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: denond am 02. August 2018, 00:06:14
Interessante Frage.  Das wäre übrigens die angesprochene Konstruktion: https://patents.google.com/patent/EP0915000A1/de

wäre es schon gerechtfertigt, da noch mal Geld in die Hand zu nehmen, damit man die Einsatzquote zumindest für eine Zeitlang ein wenig hebt. Das ist sinnvoller, als die Fahrzeuge ohne Midlife-Update so lange einzusetzen, bis sie zerfallen und sie dann wegzuschmeißen… Und selbst wenn es nur 8 Jahre mehr sein sollten.

Danke für diesen Link.
Aufgrund dieser Unterlagen und meinem Verständnis funktioniert die Sache MMn nur, wenn auf beiden Kastenseiten A und B die Drehpunkte im gleichen Maße angeordnet sind.

Und zum noch mal Geld in die Hand nehmen: Obwohl ich zumindest für eine Zeitlang die Einsatzquote am Papier ein wenig heben kann bleibt noch immer die schnelle Radreifenabnützung bei Einsatz, dadurch auch die Verkürzung der Frist für eine Hauptrevision, die ich ja durch die Verordnung der Selbstgeißelung des Km-Sparens verhindern will. Die ULFe stehen dann kostenintensiv frisch revidiert neuerlich...  Das ältere Fahrzeug hauptrevidiert fährt und fährt und fährt, dient mir, bringt mir also Geld.

Na ja, wir werdens nicht ändern, ist aber trotzdem zum  :fp:...
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 02. August 2018, 00:43:12
Und zum noch mal Geld in die Hand nehmen: Obwohl ich zumindest für eine Zeitlang die Einsatzquote am Papier ein wenig heben kann bleibt noch immer die schnelle Radreifenabnützung bei Einsatz, dadurch auch die Verkürzung der Frist für eine Hauptrevision, die ich ja durch die Verordnung der Selbstgeißelung des Km-Sparens verhindern will. Die ULFe stehen dann kostenintensiv frisch revidiert neuerlich...  Das ältere Fahrzeug hauptrevidiert fährt und fährt und fährt, dient mir, bringt mir also Geld.

Na ja, wir werdens nicht ändern, ist aber trotzdem zum  :fp:...
Ich versteh deine Argumentation eh, aber: Genauso wenig, wie man über den Schatten springt, Geld in die Hand nimmt und das km-Sparen aufgibt, genauso wenig wird man Geld für eine Modernisierung der E2 in die Hand nehmen… Anders gesagt: In einer Welt, in der zweiteres plötzlich möglich wäre, ist ersteres sicher auch, und da würde ich eben wegen erwähnter Gründe die ULFe präferieren.

Wie du richtig sagst: Wir werdens nicht ändern ;)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: LAWO am 02. August 2018, 10:05:04
Eine komplette Neulackierung ist es, wie man auf diesen Handyfoto unschwer erkennen kann, nicht geworden, aber immerhin.  ::)
Rot ist komplett neu aufgetragen, Weiß nur ausgebessert und Kieselgrau... naja... beim Dachsignal ist wohl die Farbe ausgegangen.  8)[attach=1]
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 02. August 2018, 10:44:23
Schaut im Großen und Ganzen ganz gut aus, schade dass man sich um die E1 nicht so kümmert. Aber einige E2/c5 haben es dringend nötig, denn wie zB 4045, 4054 oder 1445 herum fahren, ist wirklich erschreckend.

Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 02. August 2018, 10:58:00
Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?

"Nicht verschrotten, 95B will sich eigenhändig drum kümmern!" >:D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Klingelfee am 02. August 2018, 12:20:34

Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?


Oft ein Hinweis, dass dieser Wagen nicht aus eigener Kraft fahrfähig ist oder dass man ihn nicht aktivieren darf, weil irgendwelche Komponenten nicht eingebaut sind.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: martin8721 am 02. August 2018, 12:23:14
Eine komplette Neulackierung ist es, wie man auf diesen Handyfoto unschwer erkennen kann, nicht geworden, aber immerhin.  ::)
Rot ist komplett neu aufgetragen, Weiß nur ausgebessert und Kieselgrau... naja... beim Dachsignal ist wohl die Farbe ausgegangen.  8) (Dateianhang Link)

Wow!  :o
Aber nichtsdestotrotz - wunderschön! 
So ein neu lackiertes Fahrzeug macht schon was her!  :up:
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Hubi am 02. August 2018, 13:29:47
Zitat
Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?

Das der Wagen kein Ersatzteilspender ist und daher keine Teile ausgebaut werden dürfen (Sinngemäß)!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 02. August 2018, 13:59:57
Zitat
Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?

Das der Wagen kein Ersatzteilspender ist und daher keine Teile ausgebaut werden dürfen (Sinngemäß)!
So etwas in der Art dachte ich mir, Danke!

...andererseits...
Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?

"Nicht verschrotten, 95B will sich eigenhändig drum kümmern!" >:D
>:D >:D

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: T1 am 02. August 2018, 14:16:36
Eine komplette Neulackierung ist es, wie man auf diesen Handyfoto unschwer erkennen kann, nicht geworden, aber immerhin.  ::)
Rot ist komplett neu aufgetragen, Weiß nur ausgebessert und Kieselgrau... naja... beim Dachsignal ist wohl die Farbe ausgegangen.  8) (Dateianhang Link)

Wow!  :o
Aber nichtsdestotrotz - wunderschön! 
So ein neu lackiertes Fahrzeug macht schon was her!  :up:
Gerade bei den E2 in Süd gibt es aber jetzt auch schon Exemplare, die dem nichts nachstehen…

Von demher verstehe ich die plötzliche Verwunderung vieler hier im Forum wenig.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 02. August 2018, 17:23:57
Schon, aber wurde das dann auch immer so umfangreich und vernünftig gemacht?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: benkda01 am 02. August 2018, 17:48:38
Was steht denn eigentlich auf dem Zettel in der Scheibe?
Wagen wird instandgesetzt, bitte nichts ausbauen, danke!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: fastpage am 02. August 2018, 19:42:54
Eine komplette Neulackierung ist es, wie man auf diesen Handyfoto unschwer erkennen kann, nicht geworden, aber immerhin.  ::)
Rot ist komplett neu aufgetragen, Weiß nur ausgebessert und Kieselgrau... naja... beim Dachsignal ist wohl die Farbe ausgegangen.  8) (Dateianhang Link)
Und wieder schaffen sie es nicht, die Ganzfenster gegen welche mit Klappfenster zu tauschen. Es ist zum heulen.
In Flo fährt zumindest 1 E2, wo sie es geschafft haben.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 02. August 2018, 19:50:50
Wieso sollten sie auch? Das würde wieder zusätzliche Kosten im SAP ergeben, und das is ja zu viel Aufwand! ::) Das Neulackieren machens ja auch nur, weil es nicht mehr anders geht.

In den E1 hat man es ja übrigens genauso: Fensterseitig Klappfenster (oder Übersetzfenster) und türseitig Ganzfenster (bis auf 1-2 Ausnahmen) bzw. wurden die Fenster der Züge mit Übersetzfenster türseitig verriegelt  :down:

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: hema am 02. August 2018, 19:55:00
Glaube mir, einem, der ausschließlich im klimatisierten Dienstwagen unterwegs ist, ist das sowas von wurscht . . . .    :'(
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: fastpage am 02. August 2018, 19:56:03
Zwecks Neulack werdens doch die Fenster ausgebaut haben? Deshalb das Unverständnis.
Gehe bei den Temperaturen nach Möglichkeit zu Fuß als das ich mich in solche Sauna/Backboxen zwänge.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 02. August 2018, 20:36:05
Zwecks Neulack werdens doch die Fenster ausgebaut haben? Deshalb das Unverständnis.
Gehe bei den Temperaturen nach Möglichkeit zu Fuß als das ich mich in solche Sauna/Backboxen zwänge.
Ich geb dir persönlich schon recht, aber den WL ist das sowas von wurscht. Das habe ich 2016 schon bekrittelt, als reihenweise E1/c4 mit Übersetzfenster skartiert wurden und Wagen wie 4861, 4862 oder 1357, die eine HU bekamen, haben dennoch die Klappfensterversion behalten...

Das wäre damals wie hier wohl kein großer Aufwand gewesen. Würde man nur alle E1/c4 mit Klappfenster und die E2/c5 mit der VRT-Fensterversion ausstatten, dann wäre es in denen auf einen Schlag deutlich erträglicher!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: hema am 02. August 2018, 20:54:09
Mir haben sie einmal erklärt, für einen Fenstertausch brauchen sie die Zustimmung der EU!   :fp:
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 02. August 2018, 21:46:42
Mir haben sie einmal erklärt, für einen Fenstertausch brauchen sie die Zustimmung der EU!   :fp:
Hab ich auch gehört. Echt ein Wahnsinn, wie kreativ die sind, als ob die EU interessiert ob man zB den E1 wie 4552 auf einer Seite statt Klapp- die Übersetzfenster einbaut oder ob man bei den E2 die Ganzfenster durch Klappfenster ersetzt.

Und wenn die EU da wirklich Mitspracherecht haben sollte, dann gratuliere ich allen herzlich, die für sowas verantwortlich sind!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 02. August 2018, 22:58:39
Und wieder schaffen sie es nicht, die Ganzfenster gegen welche mit Klappfenster zu tauschen. Es ist zum heulen.
In Flo fährt zumindest 1 E2, wo sie es geschafft haben.
E2+c5 mit höheren Nummern haben bereits ab Werk mehr Fenster zum öffnen. Einige davon fahren in FLOR, alle restlichen sind in FAV stationiert.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: fastpage am 03. August 2018, 07:51:34
Echt? Kenne nur die Version mit den neueren Klappfenster, die weiter aufgehen und die Arretierung/Feder nicht seitlich haben.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 03. August 2018, 10:29:07
Echt? Kenne nur die Version mit den neueren Klappfenster, die weiter aufgehen und die Arretierung/Feder nicht seitlich haben.
Es gibt auch einige Wagen in der Version mit alten Klappfenstern. Diese sind am Sektor Nord im Einsatz.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: fastpage am 03. August 2018, 12:04:09
Danke für die Info :)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 09. August 2018, 16:19:02
Wegen der derzeitigen HUs: seit wann ist denn E2 4052 in HU?
Die dürfte abgeschlossen sein, E2 4052 stand heute Solo in RDH Halle III.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 09. August 2018, 22:44:21
Wegen der derzeitigen HUs: seit wann ist denn E2 4052 in HU?
Die dürfte abgeschlossen sein, E2 4052 stand heute Solo in RDH Halle III.

Schaut auch nach Neulack bei ihm aus, Danke!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4777 am 21. August 2018, 19:16:43
Nicht erst nächstes Jahr sondern heuer laufen bei den niedrigen Nummern 4058ff die Hu ab, auch 4310 - 4312 sind heuer dran sowie einige der hohen nummern in West sowie Fahrzeuge 401x aus Mitte.
Da kommt auf die HW noch einiges zu im Herbst...

In FLOR sammelt man schon fleissig die betroffenen Wagen:
4061+1462  (HU-Datum vom Bw = 1.9.2010)
4058            (HU-Datum 9.7.2010)
4063+1463  (HU-Datum 2.8.2010 / 20.8.2010)
4064

Von 4061 und 4064 habe ich die Daten nicht, aber vermute, die sind auch demnächst dran.
Die Wagen stehen in dieser Reihenfolge auf Gleis 1 hinterstellt - 95B würde daher wohl "Schrottgleis" dazu sagen...  :P

[attach=1]
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 22. August 2018, 08:59:15
Auch 4060, 4062 und 1467 kommen bzw sind in der HU.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 22. August 2018, 20:35:47
@4777 hast du von mehr Zügen die HU-Daten?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4777 am 22. August 2018, 21:34:22
@4777 hast du von mehr Zügen die HU-Daten?

Ich habe keine offiziellen Listen, sondern nur Notizen von den in den Wagen angeschriebenen HU-Daten - und die erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Zumindest folgende Wagen hatten 2010 eine HU und somit heuer Fristablauf:

E2   4010   19.4.10
   4011   26.2.10
   4013   24.02.10
   4016   1.7.10
   4021   20.7.10
   4022   29.11.10
   4051   14.10.10
   4055   15.4.10
   4057   21.9.10
   4058   9.7.10
   4059   3.11.10
   4060   8.9.10
   4063   2.08.10
   4307   3.11.10
   4310   9.11.10
   4311   10.12.10

c5   1412   15.10.10
   1420   2.3.10
   1422   9.6.10
   1427   16.3.10
   1457   13.4.10
   1459   8.9.10
   1460   26.7.10
   1461   15.12.10
   1462   1.9.10
   1463   20.8.10
   1464   28.9.10
   1466   14.10.10
   1467   15.9.10
   1468   23.9.10
   1469   15.11.10
   1470   22.10.10
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 22. August 2018, 22:17:05
Danke für die Aufstellung!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: nord22 am 23. August 2018, 20:12:38
Eine Ergänzung zu posting #53 von User 4777:
Folgende E2 sind derzeit wegen fälliger HU in FLOR abgestellt:
Gleis 1: 4061 letzte HU 11.08.2010
Gleis 1: 4058 letzte HU 09.07.2010
Gleis 1: 4063 letzte HU 02.08.2010
Gleis 11: 4062 letzte HU 30.08.2010
E2 4064 (letzte HU 22.02.2011) wurde wegen defekter Fahr/ Bremssteuerung abgestellt.

nord22
 
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Hauptbahnhof am 23. August 2018, 22:09:54
Wie will man ab Schulbeginn den vermehrten Auslauf abdecken, wenn so viele Fahrzeuge stehen? :o
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 67er am 23. August 2018, 23:46:21
Wie will man ab Schulbeginn den vermehrten Auslauf abdecken, wenn so viele Fahrzeuge stehen? :o

Das gleicht sich doch eh mit dem Personalmangel aus...  ;D

Oder Rudolfsheim gibt ein paar E1+c4 ab
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 24. August 2018, 07:46:24
Wie will man ab Schulbeginn den vermehrten Auslauf abdecken, wenn so viele Fahrzeuge stehen? :o

Oder Rudolfsheim gibt ein paar E1+c4 ab
Wieso sollten sie?

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: normalbuerger am 27. August 2018, 14:32:29
Eine Ergänzung zu posting #53 von User 4777:
Folgende E2 sind derzeit wegen fälliger HU in FLOR abgestellt:
Gleis 1: 4061 letzte HU 11.08.2010
Gleis 1: 4058 letzte HU 09.07.2010
Gleis 1: 4063 letzte HU 02.08.2010
Gleis 11: 4062 letzte HU 30.08.2010
E2 4064 (letzte HU 22.02.2011) wurde wegen defekter Fahr/ Bremssteuerung abgestellt.

nord22

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe dann fährt 4064 mit 1456 heute am 5er.
Dürfte somit schon wieder repariert sein.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 27. August 2018, 15:05:16
Heute kurz vor 9 sah ich am Westbahnhof 4068 mit 1456 auf der Linie 5
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: normalbuerger am 27. August 2018, 15:46:59
Oh sorry dann hab ich das wohl falsch in Erinnerung 8)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 28. August 2018, 18:11:54
4307 3.11.2010
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 28. August 2018, 19:29:36
Hier mit einzelnen, noch dazu ungenauen HU-Daten der E2/c5 um sich zu werfen, ist in meinen Augen sehr unübersichtlich und wenig sinnvoll. Wenn jemand eine gesamte Liste (mit etwaigen fehlenden Ausnahmen) hat, und sie hier mit uns teilt, wäre das praktisch. Ansonsten macht es mehr Sinn, zuerst die HU-Daten zu eruieren und zusammen zu sammeln und dann als gesamtes zu posten, so haben wir alle mehr davon.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 31. August 2018, 21:48:06
4064 wurde repariert, fuhr heute mit 1470 am 5er. :)

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 26. Oktober 2018, 15:48:26
Auch bei den E2/c5 schlägt bezüglich künftiger Museumsfahrzeuge wohl der Nummernfetischist durch, laut tram.at sind dafür E2 4098 sowie c5 1517 vorgesehen.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 26. Oktober 2018, 15:57:05
Welche E2 sind denn überhaupt noch am besten beinander? Gehört da der 4098 dazu?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: normalbuerger am 26. Oktober 2018, 16:01:52
Ja da geht es einfach um die zuletzt gebauten Hochflurer.
Finde ich ganz ok die Überlegung.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 26. Oktober 2018, 16:56:40
Wenn dass dann so einer wird wie der 4868 oder 1373, dann gute Nacht.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4836er am 05. November 2018, 08:13:20
Welche E2 sind denn überhaupt noch am besten beinander? Gehört da der 4098 dazu?

Die E2 und c5 sind noch so lange unterwegs, dass man das jetzt sicher noch nicht beurteilen kann, welcher gut beinander ist um ihn als Museumswagen aufzuheben.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 13er am 05. November 2018, 09:14:08
Die E2 und c5 sind noch so lange unterwegs, dass man das jetzt sicher noch nicht beurteilen kann, welcher gut beinander ist um ihn als Museumswagen aufzuheben.
Der Zustand ist letztlich eh egal, er wird genau wie der E1+c4 sowieso nicht mehr fahren. Zum Ausstellen reichts schon.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4836er am 05. November 2018, 10:15:24
Die E2 und c5 sind noch so lange unterwegs, dass man das jetzt sicher noch nicht beurteilen kann, welcher gut beinander ist um ihn als Museumswagen aufzuheben.
Der Zustand ist letztlich eh egal, er wird genau wie der E1+c4 sowieso nicht mehr fahren. Zum Ausstellen reichts schon.

Eh. Die Elektronik hat irgendwann ohnehin ein Ablaufdatum. Ewig kann man so ein Fahrzeug eh nicht am Laufen halten. Und als Standobjekt reicht eine schöne Hülle.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4001-1401 am 22. November 2018, 17:01:38
Ist 4098 nach dem Unfall von 25.10 noch ausser Betrieb?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 22. November 2018, 17:13:35
Ist 4098 nach dem Unfall von 25.10 noch ausser Betrieb?
Nein der war unlängst wieder am 6er zugegen ;)
Die Unfallspuren sieht man ihm aber an.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Beutetiroler am 22. November 2018, 21:57:14
will er den vernachlässigten E1 Konkurrenz machen? >:D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 29. Dezember 2018, 18:53:37
Ist 4053 inzwischen wieder nach RDH zurückgekehrt?

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 22. Februar 2019, 18:49:46
Hat jemand einen Überblick welche E2 derzeit bei der HU weilen, und welche E2 derzeit Neulack erhalten?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: nord22 am 22. Februar 2019, 19:17:37
E2 4053 hat anlässlich der letzten HU Neulack bekommen und war heute auf der Linie 30 im Einsatz.

LG nord22
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 22. Februar 2019, 19:21:14
Danke für die Auskunft, aber der ist ja eh schon bekannt! Ich wollte wissen, ob jemand einen aktuellen Überblick hat?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1aufdem60er am 23. Februar 2019, 12:48:20
E2 4053 hat anlässlich der letzten HU Neulack bekommen und war heute auf der Linie 30 im Einsatz.

LG nord22

Seltsam, hab ich den doch erst letztens am 60er gesehen ???
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Linie 360 am 24. Februar 2019, 18:53:33
1474 (Fristablauf 14.01.2019) fuhr bis zu einem dezenten Hinweis gestern bis gestern im Linienbetrieb (und wartet jetzt in FLOR auf eine neue HU)...
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 01. März 2019, 14:41:14
1474 (Fristablauf 14.01.2019) fuhr bis zu einem dezenten Hinweis gestern bis gestern im Linienbetrieb (und wartet jetzt in FLOR auf eine neue HU)...
JETZT! 4072+1474/2

Ob der in den letzten 5 Tagen eine neue HU erhalten hat?  ???

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 06. März 2019, 17:46:21
Die E2/c5 sind derzeit wie folgt auf die Referate aufgeteilt:

Referat MITTE:
4001 - 4034 (34)
1401 - 1433 (33)

Referat WEST:
4035 - 4052 (17)
1434 - 1450 (16)

Referat NORD:
4053 - 4077 (25)
1451 - 1475 (25)

Referat SÜD:
4078 - 4098 sowie 4301 - 4324 (43)
1476 - 1517 (42)

Leihwagen gibt's auch ein paar, Details dazu aber nur per PN, da ich diesbezüglich hier keine Diskussion lostreten möchte!

Anbei noch ein Foto des potentiellen zukünftigen Museums-E2 4098; die Dellen stammen von seinem Unfall am Ring im Oktober 2018!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 06. März 2019, 20:26:27
Die E2/c5 sind derzeit wie folgt auf die Referate aufgeteilt:

https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_E2
https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_c5
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: dalski am 06. März 2019, 21:20:26
Die E2/c5 sind derzeit wie folgt auf die Referate aufgeteilt:

https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_E2
https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_c5
Nachdem die Listen nur die Aufteilung zum Stichtag 01.01. angeben, sind sie nicht unbedingt die Aktuellsten, ein Beispiel dafür wäre der E2 4053.
Die Relevanz der Thematik per se ist eine andere Baustelle.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 06. März 2019, 21:39:14
Andere offizielle Daten gibt es nicht. Alles andere ist Kaffeesudleserei.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 07. März 2019, 08:18:06
 
Zitat
Die E2/c5 sind derzeit wie folgt auf die Referate aufgeteilt:

Referat MITTE:
4001 - 4034 (34)
1401 - 1433 (33)

 Referat WEST:
4035 - 4052 (17)
1434 - 1450 (16)

Referat NORD:
4053 - 4077 (25)
1451 - 1475 (25)

Referat SÜD:
4078 - 4098 sowie 4301 - 4324 (43)
1476 - 1517 (42)

Diese Liste entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge per 1.3.2019
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 07. März 2019, 10:05:01
Zitat
Die E2/c5 sind derzeit wie folgt auf die Referate aufgeteilt:

Referat MITTE:
4001 - 4034 (34)
1401 - 1433 (33)

 Referat WEST:
4035 - 4052 (17)
1434 - 1450 (16)

Referat NORD:
4053 - 4077 (25)
1451 - 1475 (25)

Referat SÜD:
4078 - 4098 sowie 4301 - 4324 (43)
1476 - 1517 (42)

Diese Liste entspricht dem derzeitigen Stand der Dinge per 1.3.2019

Quelle?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 07. März 2019, 10:13:43
Quelle?
So wie hier aufgelistet, sind die Wagen momentan auf den Dienststellen unterwegs, zuzüglich noch weiterer Leihbeiwagen am Sektor Nord. Die Quelle ist natürlich rein empirisch, da eben leider nur eine offizielle Liste geführt wird, die jeweils am Stichtag 1. Jänner erscheint.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 07. März 2019, 14:47:28
Quelle?
So wie hier aufgelistet, sind die Wagen momentan auf den Dienststellen unterwegs, zuzüglich noch weiterer Leihbeiwagen am Sektor Nord. Die Quelle ist natürlich rein empirisch, da eben leider nur eine offizielle Liste geführt wird, die jeweils am Stichtag 1. Jänner erscheint.

Eben. Also aus der Luft gegriffen und nicht belegbar.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 07. März 2019, 15:02:08
Eben. Also aus der Luft gegriffen und nicht belegbar.
Wie kann etwas, das gerade real stattfindet, aus der Luft gegriffen sein? ???

Sich stur auf eine Wagenstandsliste vom 1. Jänner zu beziehen ist halt in dieser Frage wenig hilfreich, weil Fahrzeuge regelmäßig auch unterm Jahr hin- und hergeschoben werden.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 07. März 2019, 15:05:36
Eben. Also aus der Luft gegriffen und nicht belegbar.
Wie kann etwas, das gerade real stattfindet, aus der Luft gegriffen sein? ???

Sich stur auf eine Wagenstandsliste vom 1. Jänner zu beziehen ist halt in dieser Frage wenig hilfreich, weil Fahrzeuge regelmäßig auch unterm Jahr hin- und hergeschoben werden.

Die Aussage, ein Wagen wäre nach XY umstationiert worden, ist aus der Luft gegriffen, weil sie auf reiner Mutmaßung beruht. Wer sagt denn, dass ein Wagen nicht auch wochen- oder monatelang verliehen sein kann? Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: M-wagen am 07. März 2019, 15:06:10
Demnach dürfte es keine Skartierungen bzw Neuübernahmen während des Jahres geben.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4836er am 07. März 2019, 15:11:55
Quelle?
...da eben leider nur eine offizielle Liste geführt wird, die jeweils am Stichtag 1. Jänner erscheint.

Was auch vollkommen ausreichend ist. Es ist m.M.n. nicht notwendig ein monatliches Update zu veröffentlichen, in welchem Bahnhof welcher Wagen gerade stationiert ist.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 60er am 07. März 2019, 15:15:28
Die Aussage, ein Wagen wäre nach XY umstationiert worden, ist aus der Luft gegriffen, weil sie auf reiner Mutmaßung beruht. Wer sagt denn, dass ein Wagen nicht auch wochen- oder monatelang verliehen sein kann? Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Es wurde im Grunde eigentlich nur ein Ist-Zustand gepostet, wo die Wagen Stand Anfang März zum Einsatz gelangen. Dieser Umstand kann sich natürlich täglich wieder ändern.

Was auch vollkommen ausreichend ist. Es ist m.M.n. nicht notwendig ein monatliches Update zu veröffentlichen, in welchem Bahnhof welcher Wagen gerade stationiert ist.
Monatliche Listen wären manchmal durchaus praktisch. 8)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 95B am 07. März 2019, 15:22:22
Demnach dürfte es keine Skartierungen bzw Neuübernahmen während des Jahres geben.

Falsch. Diese Informationen werden regelmäßig herausgegeben, allfällige Stationierungsänderungen (die es sicher geben mag) aber nicht. Daher kann man sich auf das eine berufen, auf das andere nicht. Ist das denn wirklich so schwierig zu verstehen?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 07. März 2019, 16:23:25
Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Falsch! Die von mir angegebenen Stationierungen sind jene, wie sie derzeit auch intern offiziell vorhanden sind und keine Mutmaßungen! Und mehr sag ich dazu auch nicht.

Dass sich das laufend ändern kann, ist eine andere Sache, darauf wollte ich aber nicht hinaus.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Klingelfee am 07. März 2019, 16:29:07
Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Falsch! Die von mir angegebenen Stationierungen sind jene, wie sie derzeit auch intern offiziell vorhanden sind und keine Mutmaßungen! Und mehr sag ich dazu auch nicht.

Dass sich das laufend ändern kann, ist eine andere Sache, darauf wollte ich aber nicht hinaus.

LG t12700

Die Richtigkeit der Angaben kann ich nur bestätigen.

@ t112700: Nimm dir die Reaktionen nicht zu sehr zu Herzen. Da sind nur einige sauer, weil sie nicht die aktuellsten Daten haben
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 07. März 2019, 17:03:34
Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Falsch! Die von mir angegebenen Stationierungen sind jene, wie sie derzeit auch intern offiziell vorhanden sind und keine Mutmaßungen! Und mehr sag ich dazu auch nicht.

Dass sich das laufend ändern kann, ist eine andere Sache, darauf wollte ich aber nicht hinaus.

LG t12700

Die Richtigkeit der Angaben kann ich nur bestätigen.

@ t112700: Nimm dir die Reaktionen nicht zu sehr zu Herzen. Da sind nur einige sauer, weil sie nicht die aktuellsten Daten haben
Danke auch für deine Bestätigung!

Keine Sorge, das mache ich auch nicht. Das einzige was ich wollte, ist den aktuellen Stand aufzulisten, nicht mehr und nicht weniger.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Wiener Schwelle am 07. März 2019, 18:16:16
Daher ist die in #85 aufgestellte Behauptung auch nicht mehr als eine Mutmaßung, aber leider nicht als solche gekennzeichnet. :down:
Falsch! Die von mir angegebenen Stationierungen sind jene, wie sie derzeit auch intern offiziell vorhanden sind und keine Mutmaßungen! Und mehr sag ich dazu auch nicht.

Dass sich das laufend ändern kann, ist eine andere Sache, darauf wollte ich aber nicht hinaus.

LG t12700

Die Richtigkeit der Angaben kann ich nur bestätigen.

@ t112700: Nimm dir die Reaktionen nicht zu sehr zu Herzen. Da sind nur einige sauer, weil sie nicht die aktuellsten Daten haben
Danke auch für deine Bestätigung!

Keine Sorge, das mache ich auch nicht. Das einzige was ich wollte, ist den aktuellen Stand aufzulisten, nicht mehr und nicht weniger.

LG t12700
Danke für die aktuelle Stationierungsliste. Wie auch geschrieben es ändert sich laufend etwas,  das mit den Skatierungen im Laufe des Jahres passiert und das Fahrzeug ist am 1.1. aber jetzt nicht mehr im Stand.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: schaffnerlos am 09. März 2019, 19:58:01
Ich bin ja nicht so ein Pufferküsser, deshalb würde mich interessieren, was der Sinn einer offiziellen Stationierungsliste ist? Für mich wäre einzig interessant, wo ich welchen Wagen antreffen kann. Mir wäre es völlig blunzn, ob Wagen xyz jetzt in FAV stationiert ist und nach FLOR verliehen wurde. Mich interessiert, dass er im Moment auf den Floridsdorfer Linien eingesetzt werden könnte.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 15. März 2019, 19:38:25
Die neue und alte HU-Plakette von c5 1474!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Alex am 15. März 2019, 20:00:28
Die neue und alte HU-Plakette von c5 1474!

LG t12700

Demnach hat er seit 24.1.2019 eine gültige HU und anderslautende Behauptungen hier waren falsch.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 15. März 2019, 20:19:21
Die neue und alte HU-Plakette von c5 1474!

LG t12700

Demnach hat er seit 24.1.2019 eine gültige HU und anderslautende Behauptungen hier waren falsch.
Nachdem er erst am 23.1. abgestellt wurde, war das wohl eine kurze HU.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: 4463 am 16. März 2019, 08:58:42
Nachdem er erst am 23.1. abgestellt wurde, war das wohl eine kurze HU.
Vielleicht war es ja „nur“ eine „Auslaufuntersuchung“. >:D
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 07. April 2019, 12:16:00
Die Garnitur 43xx+1433 steht derzeit im Bshnhof OTG, der Grund ist mir aber unbekannt!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 07. April 2019, 17:27:56
Die Garnitur 43xx+1433 steht derzeit im Bshnhof OTG, der Grund ist mir aber unbekannt!

LG t12700
Weshalb stehen die dort?
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Der Reisende am 07. April 2019, 21:40:35
Die Garnitur 43xx+1433 steht derzeit im Bshnhof OTG, der Grund ist mir aber unbekannt!

LG t12700
Weshalb stehen die dort?

49er-Einschulung?  >:D (nach den Diskussionen zur E1-Entwicklung in West)
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 07. April 2019, 21:43:22
Die Garnitur 43xx+1433 steht derzeit im Bshnhof OTG, der Grund ist mir aber unbekannt!

LG t12700
Weshalb stehen die dort?

49er-Einschulung?  >:D (nach den Diskussionen zur E1-Entwicklung in West)
Ein übler Gedanke!  >:(

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Elin Lohner am 07. April 2019, 21:50:10
Die Garnitur 43xx+1433 steht derzeit im Bshnhof OTG, der Grund ist mir aber unbekannt!

LG t12700
Weshalb stehen die dort?

49er-Einschulung?  >:D (nach den Diskussionen zur E1-Entwicklung in West)
Dafür bräuchte man nun wirklich keinen E2 vom Sektor Süd mit einem c5 aus dem Sekor Mitte. :lamp:

Ein übler Gedanke!  >:(
Absolute Zustimmung. :up:
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Linie 360 am 07. April 2019, 21:51:18
In OTG befindet sich das COC, besagtes Gespann befindet sich wohl zewcks Reparatur oder Überprüfung dort.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Der Reisende am 07. April 2019, 21:52:19
...
Ein übler Gedanke!  >:(

LG t12700

In der Tat. Nur wenn man das wirklich machen möchte mit den E2 am 49er wird das Thema früher oder später kommen müssen.
Demnächst scheiden doch 2 (?) E1 in West aus.
COC-Besuch wegen Kameraumbau scheidet wohl aus und den Einsatz auf einer anderen Linie halte ich auch eher für unwahrscheinlich.
Vielleicht kann einer der User den Grund in Erfahrung bringen.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 07. April 2019, 21:53:53
In OTG befindet sich das COC, besagtes Gespann befindet sich wohl zewcks Reparatur oder Überprüfung dort.
Kann die Überprüfung nach §61 StrabVO (HU) auch dort vergeben werden? Das würde für beide passen!

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: Ferry am 08. April 2019, 13:30:38
In OTG befindet sich das COC, besagtes Gespann befindet sich wohl zewcks Reparatur oder Überprüfung dort.
Kann die Überprüfung nach §61 StrabVO (HU) auch dort vergeben werden? Das würde für beide passen!

Ich denke, die kann überall vergeben werden, wo ein Grubengleis vorhanden ist.
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 30. April 2019, 18:38:46
Ist der angeblich ebenfalls frischlackierte E2 4057 denn schon wieder im Linienbetrieb?

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 09. Mai 2019, 07:48:10
E2 4303 fährt seit 12.4.2019 mit abgelaufener HU-Frist herum, heute ist er am 6er! (Grad am Westbahnhof FR Kaiserebersdorf)

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 12. Mai 2019, 13:35:47
Ist der angeblich ebenfalls frischlackierte E2 4057 denn schon wieder im Linienbetrieb?
Die Frage hat sich für mich gestern beantwortet, bis der 4057 wieder fährt, wird es wohl noch eine Weile dauern.

LG t12700
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 12. Mai 2019, 16:04:56
Ist der angeblich ebenfalls frischlackierte E2 4057 denn schon wieder im Linienbetrieb?
Die Frage hat sich für mich gestern beantwortet, bis der 4057 wieder fährt, wird es wohl noch eine Weile dauern.
Puh aber sehr frisch lackiert schaut mir der, bis auf wenige Stellen, nicht aus ...
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: E1-4774 am 13. Mai 2019, 07:28:07
E2 4303 fährt seit 12.4.2019 mit abgelaufener HU-Frist herum, heute ist er am 6er! (Grad am Westbahnhof FR Kaiserebersdorf)

LG t12700
auch heute!
Titel: Re: HU-Fristen von Typen E2 und c5
Beitrag von: t12700 am 28. Juli 2019, 17:57:17
Kennt jemand die aktuellen HU-Daten der E2 4051, 4303 sowie der c5 1458, 1478, 1493 und 1501?

Danke im Voraus!

LG t12700