Tramwayforum

Straßenbahn Wien => Chronik => Gleisschäden und -bauarbeiten => Thema gestartet von: BadnerBahn am 14. Januar 2020, 12:36:27

Titel: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 14. Januar 2020, 12:36:27
Ist die Planung 2020 eigentlich schon bekannt? Also, wie es mit Knöllgasse, Quellenstraße, Hütteldorfer Straße weitergeht?
Und welche anderen Großbaustellen (Linie 5 zu Ostern?) anstehen?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 14. Januar 2020, 14:09:13
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 14. Januar 2020, 14:16:20
Causal ist dabei aber mWn die Erneuerung der Decken über der U4!

Sonst werden demnächst auch die Gleise am Franz-Josefs-Kai zwischen Julius-Raab-Platz und Schwedenplatz getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 14. Januar 2020, 15:25:30
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße

Wäre es nicht sinnvoller, in dieser Zeit den 33er via Jägerstraße zum Schottenring zu führen? Dort wäre ein Anschluss an die U4 und die Jägerstraße würde in beide Richtungen bedient werden. So fahren aber zweieinhalb Linien durch die Klosterneuburger Straße, das ist schon ein bisserl viel des Guten.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 14. Januar 2020, 15:34:32
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße

Wäre es nicht sinnvoller, in dieser Zeit den 33er via Jägerstraße zum Schottenring zu führen? Dort wäre ein Anschluss an die U4 und die Jägerstraße würde in beide Richtungen bedient werden. So fahren aber zweieinhalb Linien durch die Klosterneuburger Straße, das ist schon ein bisserl viel des Guten.

Wieso 2 1/2?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 14. Januar 2020, 16:03:27
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße

Wäre es nicht sinnvoller, in dieser Zeit den 33er via Jägerstraße zum Schottenring zu führen? Dort wäre ein Anschluss an die U4 und die Jägerstraße würde in beide Richtungen bedient werden. So fahren aber zweieinhalb Linien durch die Klosterneuburger Straße, das ist schon ein bisserl viel des Guten.

Wieso 2 1/2?

Wenn ich Linie 360 richtig verstanden habe, fährt der 33er Friedrich-Engels-Platz – Jägerstraße – Wallensteinstraße – Klosterneuburger Straße – Friedrich-Engels-Platz, also durch die Klosterneuburger Straße nur in eine Richtung. Dazu der 31er und der 5er in beide Richtungen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Geamatic am 14. Januar 2020, 17:49:13
@Admins: Vielleicht kann man die beginnende Disskussion zur den Gleisbaustellen 2020 in einen neuen Thread verschieben?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 23. Januar 2020, 12:51:56
[...]Knöllgasse, Quellenstraße[...]
Im Jahr 2019 hat es geheißen, dass 2020 die Quellenstraße und 2021 die Knöllgasse dran kommt. Ist das noch aktuell?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Operator am 23. Januar 2020, 13:54:24
[...]Knöllgasse, Quellenstraße[...]
Im Jahr 2019 hat es geheißen, dass 2020 die Quellenstraße und 2021 die Knöllgasse dran kommt. Ist das noch aktuell?
Laut Plan von B63 sollte die Quellenstraße und Knöllgasse heuer im Sommer dran kommen; wenn nicht wieder irgend etwas "unvorhergesehenes" passiert!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 03. Februar 2020, 18:38:36
Von 04.04.2020 bis 13.04.2020 ist die Linie 46 eingestellt!
Grund dafür ist die von 23.03.2020 bis 17.05.2020 andauernde Erneuerung des Kreuzungsplateaus Lerchenfelder Straße,  Blindengasse, Kaiserstraße

Quelle-> B63n
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: TATRA4TKD am 03. Februar 2020, 19:02:47
Gibt es einen SEV?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 03. Februar 2020, 20:40:14
Von 04.04.2020 bis 13.04.2020 ist die Linie 46 eingestellt!
Grund dafür ist die von 23.03.2020 bis 17.05.2020 andauernde Erneuerung des Kreuzungsplateaus Lerchenfelder Straße,  Blindengasse, Kaiserstraße

Quelle-> B63n

Und was ist mit der Linie 5? Wird die in diesem Zeitraum auch zwischen Blindengasse und Westbahnhof eingestellt?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 03. Februar 2020, 21:03:14
Die Linie 5 ist in dieser Woche an anderer Stelle betroffen und befährt die Kreuzung mit der Lerchenfelder Straße Richtung Westbahnhof und GTL
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 13. Februar 2020, 00:05:02
Im April soll der S-Bogen des 49ers in der Neubaugasse erneuert werden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 13. Februar 2020, 08:45:13
Auch zur Erneuerung steht die untere Billrothstraße (Hausnummer 2ff) am 38er an.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 38ger am 13. Februar 2020, 09:45:24
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße

Statt einer Linie 5 Praterstern-Wallensteinplatz UND einer Linie 33 Wallensteinplatz-Fr.-E.-Platz wäre es wohl deutlich sinnvoller die beiden Linien miteinander zu verknüpfen, der Ost-5er hätte dann bei der Jägerstraße einen U6-Anschluß und der 33er beim Praterstern U1 und U2. Beides Relationen, die sinnvoll sind und geeignet um die sonst auch gebotene Verbindung in die Bezirke 9, 8... zu ersetzen!
Statt über die Friedensbrücke käme man dann über die U6 oder die U2 über den Donaukanal. Und dafür hätte man nicht nur keinen Mehrbedarf an Straßenbahnfahrzeugen, sondern könnte womöglich sogar ein oder zwei Fahrzeuge einsparen, die sonst am Wallensteinplatz in der Schleife herumzockeln und stehen würden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: WVB am 13. Februar 2020, 10:08:57
der Ost-5er hätte dann bei der Jägerstraße einen U6-Anschluß
Den hat der 5er bei der Wexstraße (Ausgang Leipziger Straße) sowieso!

und der 33er beim Praterstern U1 und U2.
Wozu?! Da ist man mit dem 2er oder 5B (Taborstraße) oder 31er (Schottenring) besser bedient als mit einer Ringelspielfahrt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 38ger am 13. Februar 2020, 10:42:13
der Ost-5er hätte dann bei der Jägerstraße einen U6-Anschluß
Den hat der 5er bei der Wexstraße (Ausgang Leipziger Straße) sowieso!

und der 33er beim Praterstern U1 und U2.
Wozu?! Da ist man mit dem 2er oder 5B (Taborstraße) oder 31er (Schottenring) besser bedient als mit einer Ringelspielfahrt.

Sorry, dachte der 5er würde nur Praterstern-Wallensteinplatz fahren, mein Fehler. Betrieblich schiene mir eine zusammenhängende Linie trotzdem vorteilhafter als der Ost-5er und 33er-Stummel, der 33er könnte dann auch in beiden Fahrtrichtungen die gewohnte Route zwischen Wallensteinplatz und Fr. E. Platz fahren. Fahrzeuge müssten sich so einsparen lassen und es ergäben sich für die Fahrgäste beider Linien auch keine Nachteile. Den 5E müsste man dann halt bis zum Wallensteinplatz führen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 13. Februar 2020, 11:11:31
Sorry, dachte der 5er würde nur Praterstern-Wallensteinplatz fahren, mein Fehler. Betrieblich schiene mir eine zusammenhängende Linie trotzdem vorteilhafter als der Ost-5er und 33er-Stummel, der 33er könnte dann auch in beiden Fahrtrichtungen die gewohnte Route zwischen Wallensteinplatz und Fr. E. Platz fahren.

Am Wallensteinplatz gibt es weder eine Verbindung von der Jägerstraße Richtung Praterstern noch die Möglichkeit vom Praterstern kommend in die Schleife zu fahren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 13. Februar 2020, 11:21:19
Sorry, dachte der 5er würde nur Praterstern-Wallensteinplatz fahren, mein Fehler. Betrieblich schiene mir eine zusammenhängende Linie trotzdem vorteilhafter als der Ost-5er und 33er-Stummel, der 33er könnte dann auch in beiden Fahrtrichtungen die gewohnte Route zwischen Wallensteinplatz und Fr. E. Platz fahren.

Am Wallensteinplatz gibt es weder eine Verbindung von der Jägerstraße Richtung Praterstern noch die Möglichkeit vom Praterstern kommend in die Schleife zu fahren.

So eine Linie 33/5 müsste natürlich Praterstern – 5 – Klosterneuburger Straße – 31 – Friedrich-Engels-Platz fahren. Gegenüber der geplanten Lösung fällt nur die Bedienung der Jägerstraße stadteinwärts weg.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Z-TW am 13. Februar 2020, 11:28:50
So eine Linie 33/5 müsste natürlich Praterstern – 5 – Klosterneuburger Straße – 31 – Friedrich-Engels-Platz fahren. Gegenüber der geplanten Lösung fällt nur die Bedienung der Jägerstraße stadteinwärts weg.

Das wäre aber eine Umwegfahrt! Edit: Habe dir Vorpostings zu spät gelesen. Jetzt ist mir die Aufgabe einer solchen Linienführung klar.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U4 am 13. Februar 2020, 11:43:42
Wann ist denn endlich die Speisingerstrasse ab der Wittgensteinstrasse stadteinwärts dran ?

Wenn man da steht "wandelts" einem hin und her    :fp:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 13. Februar 2020, 19:25:26
Im April soll der S-Bogen des 49ers in der Neubaugasse erneuert werden.
Da fährt dann der 49er kurz zur Wimbergerschleife?

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 14. Februar 2020, 08:58:05
Im April soll der S-Bogen des 49ers in der Neubaugasse erneuert werden.
Da fährt dann der 49er kurz zur Wimbergerschleife?

Vielleicht geht das auch im laufenden Betrieb.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 31/5 am 14. Februar 2020, 09:07:50
Wann ist denn endlich die Speisingerstrasse ab der Wittgensteinstrasse stadteinwärts dran ?

Wenn man da steht "wandelts" einem hin und her    :fp:

Das war nur letzten Montag beim Sturm, daß es einen im Stillstand gewandelt hat.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 14. Februar 2020, 17:18:13
Im April soll der S-Bogen des 49ers in der Neubaugasse erneuert werden.
Da fährt dann der 49er kurz zur Wimbergerschleife?

Vielleicht geht das auch im laufenden Betrieb.
Das weiß ich eben nicht, daher die Frage ;)

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U4 am 14. Februar 2020, 17:32:48
Wann ist denn endlich die Speisingerstrasse ab der Wittgensteinstrasse stadteinwärts dran ?

Wenn man da steht "wandelts" einem hin und her    :fp:

Das war nur letzten Montag beim Sturm, daß es einen im Stillstand gewandelt hat.
Nein das machen alle Züge auf dem Gleisstück auch ohne Sturm ...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 60 am 14. Februar 2020, 20:14:49
Wie schauts am 60er denn mit dem Bogen in der Rittlergasse aus? Der ist auch schon ordentlich marod. Den hätte man ja eigentlich gleich machen können, als (2012?) die Gleisbaustelle in der Gesslgasse war (in der übrigens jetzt schon ein fetter Schienenbruch ist ::))
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 14. Februar 2020, 20:15:58
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG

Laut Meldung von heute in https://www.strassenbahnjournal.at/ fährt der westliche Ast der Linie 5 nur bis Uhlplatz:

Wegen Sanierung der Gleisanlagen wird die Linie 5 von Samstag, dem 4. April, bis inklusive Ostermontag, den 13. April 2020, geteilt geführt. Die Züge fahren auf den Abschnitten Josefstädter Straße U (Uhlplatz) – Nußdorfer Straße – Bahnhof Gürtel (auch die Gleiskreuzung Lerchenfelder Straße/Blindengasse wird in diesem Zeitraum erneuert) und Praterstern – Klosterneuburger Straße – Bahnhof Brigittenau.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 14. Februar 2020, 22:51:40
Ab März werden die Weichen vor dem Bahnhof Brigittenau bzw. Kreuzung Jägerstraße/Wexstraße/Stromstraße getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 15. Februar 2020, 10:40:00
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG

Laut Meldung von heute in https://www.strassenbahnjournal.at/ fährt der westliche Ast der Linie 5 nur bis Uhlplatz:

Wegen Sanierung der Gleisanlagen wird die Linie 5 von Samstag, dem 4. April, bis inklusive Ostermontag, den 13. April 2020, geteilt geführt. Die Züge fahren auf den Abschnitten Josefstädter Straße U (Uhlplatz) – Nußdorfer Straße – Bahnhof Gürtel (auch die Gleiskreuzung Lerchenfelder Straße/Blindengasse wird in diesem Zeitraum erneuert) und Praterstern – Klosterneuburger Straße – Bahnhof Brigittenau.

Kann man davon ausgehen, dass der 5er in dieser Zeit von HLS Bzw. GTL gestellt wird?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 15. Februar 2020, 11:04:16
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG

Laut Meldung von heute in https://www.strassenbahnjournal.at/ fährt der westliche Ast der Linie 5 nur bis Uhlplatz:

Wegen Sanierung der Gleisanlagen wird die Linie 5 von Samstag, dem 4. April, bis inklusive Ostermontag, den 13. April 2020, geteilt geführt. Die Züge fahren auf den Abschnitten Josefstädter Straße U (Uhlplatz) – Nußdorfer Straße – Bahnhof Gürtel (auch die Gleiskreuzung Lerchenfelder Straße/Blindengasse wird in diesem Zeitraum erneuert) und Praterstern – Klosterneuburger Straße – Bahnhof Brigittenau.

Kann man davon ausgehen, dass der 5er in dieser Zeit von HLS Bzw. GTL gestellt wird?

Ich gehe davon aus, dass die Züge aus GTL kommen. Nachdem das eine Ferienwoche ist, sind vielleicht sogar kurze ULFe möglich.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 15. Februar 2020, 13:40:34
Zitat
Und was ist mit der Linie 5? Wird die in diesem Zeitraum auch zwischen Blindengasse und Westbahnhof eingestellt?
Durch die Führung der Linie 5 nur zwischen Josefstädter Straße U und Nußdorf bzw. Brigittenau - Praterstern ist nun endgültig eine Antwort zu dieser Frage gegeben worden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: N1 am 15. Februar 2020, 15:13:23
Zitat
Und was ist mit der Linie 5? Wird die in diesem Zeitraum auch zwischen Blindengasse und Westbahnhof eingestellt?
Durch die Führung der Linie 5 nur zwischen Josefstädter Straße U und Nußdorf
Autsch! Das ist ungefähr so, als würde man statt Prager Straße "Prag" schreiben.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 15. Februar 2020, 15:16:00
Zitat
Und was ist mit der Linie 5? Wird die in diesem Zeitraum auch zwischen Blindengasse und Westbahnhof eingestellt?
Durch die Führung der Linie 5 nur zwischen Josefstädter Straße U und Nußdorf
Autsch! Das ist ungefähr so, als würde man statt Prager Straße "Prag" schreiben.
Die Aufnahmekriterien für die Bewerbung bei den Wiener Linien sind hiermit erfüllt. >:D

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: nord22 am 24. Februar 2020, 13:28:38
Die Bauarbeiten für die Erneuerung der Gleisanlage in der Wexstraße vor dem Bahnhof Brigittenau, welche eine außerordentlich komplizierte Geometrie mit zahlreichen Weichen aufweist, wurden heute begonnen. Lt. Ankündigungstafeln wird die Wexstraße in Fahrtrichtung Klosterneuburger Straße ab 03. Marz für den MIV bis Anfang Juni gesperrt.

nord22 
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 24. Februar 2020, 13:55:13
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 24. Februar 2020, 15:18:52
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Alex am 24. Februar 2020, 15:33:12
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 24. Februar 2020, 15:44:12
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.
Und was bringt in Simmering das 3.Gleis?

Gar nichts. Denn dort ziehen zumindest alle Züge, die von Kaiserebersdorf kommen alle vom Regel Gleis ein und die anderen Züge haben keine Möglichkeit über.das Mittelgleis vorbei zu fahren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Alex am 24. Februar 2020, 23:20:41
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.
Und was bringt in Simmering das 3.Gleis?

Gar nichts. Denn dort ziehen zumindest alle Züge, die von Kaiserebersdorf kommen alle vom Regel Gleis ein und die anderen Züge haben keine Möglichkeit über.das Mittelgleis vorbei zu fahren.
Ob es in Simmering tatsächlich genutzt wird, weiß ich nicht. Mit einem dritten Gleis könnte man Züge aus beiden Richtungen so aufstellen, dass sie den Planverkehr nicht behindern, und sobald der Planverkehr vorbeigefahren ist können sie rückwärts in den Bahnhof einziehen, ohne jemanden zu behindern.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 25. Februar 2020, 06:02:11
Da die meisten Züge vom stadteinwärts führenden Gleis einziehen, bringt das mittlere Gleis nichts, da vom mittleren Gleis nur Züge Richtung Zentralfriedhof einziehen können.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 25. Februar 2020, 08:52:55
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.
Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.

Genau das meine ich. Nördlich ein drittes Gleis für den 31er zulegen, damit fällt auch das Problem mit der Bahnsteigkante weg. An der restlichen Konfiguration müsste man dann gar nichts ändern.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 25. Februar 2020, 09:47:19
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.
Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.

Genau das meine ich. Nördlich ein drittes Gleis für den 31er zulegen, damit fällt auch das Problem mit der Bahnsteigkante weg. An der restlichen Konfiguration müsste man dann gar nichts ändern.

Und was würde sich ändern?

Gut die Züge der Linie 31 fahren durch das Mittelgleis. Aber solange rechts ein Einzieher steht, kannst du ja womöglich auch keinen Fahrgastwechsel durchführen, weil dir der Einzieher, die Haltestelle verstellt.

Und was machst du in der Gegenrichtung? Die meisten Züge der Linie 5 kommen von der Klosterneuburger Straße und blockieren dir dann die stadtauswärtigen Züge.

Und selbst, wenn du dafür sorgst, dass die Züge nur mehr von der Jägerstraße kommend einziehen. Ich glaube kaum, dass man eine Haltestelle errichten darf, wo dann die Fahrgäste noch über ein weiters Gleis gehen müssen, damit sie auf den Gehsteig kommen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 25. Februar 2020, 09:56:28
Nördlich ein drittes Gleis für den 31er zulegen, damit fällt auch das Problem mit der Bahnsteigkante weg. An der restlichen Konfiguration müsste man dann gar nichts ändern.

Und was würde sich ändern?

Gut die Züge der Linie 31 fahren durch das Mittelgleis. Aber solange rechts ein Einzieher steht, kannst du ja womöglich auch keinen Fahrgastwechsel durchführen, weil dir der Einzieher, die Haltestelle verstellt.

Nein, das ginge sich mit den Kurvenradien eh nicht aus und außerdem würde man den MIV blockieren. Die Einzieher stehen am bestehenden Gleis (dann Mittelgleis) und der 31er fährt außen vorbei.

Und was machst du in der Gegenrichtung? Die meisten Züge der Linie 5 kommen von der Klosterneuburger Straße und blockieren dir dann die stadtauswärtigen Züge.

Die könnten ja über eine neue Gleisverbindung ebenfalls ins Mittelgleis fahren. Natürlich wäre dann Gerhardusgasse die letzte planmäßige Haltestelle, außer man verlegt die Station Wexstraße in die Klosterneuburger Straße.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 25. Februar 2020, 10:08:04
Das Problem ergibt sich hier nicht durch die Planzüge (die würden die jeweils äußeren Gleise verwenden), sondern durch Einzieher, die am Mittelgleis dann plötzlich keine Haltestelle mehr haben.

Wenn ich ehrlich bin, sehe ich aber in der bestehenden Gleiskonfiguration kein Problem. So oft fährt der 31er nicht, dass eine Behinderung durch Einzieher entsteht. Fahrplantechnisch lässt sich das also vermeiden. Und in den wenigen Fällen, wo es nicht geht, soll der Einzieher halt in die Bahnhofsschleife fahren und seine Rangierfahrt erst nach der Vorbeifahrt des 31ers durchführen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 25. Februar 2020, 10:21:55
Das Problem ergibt sich hier nicht durch die Planzüge (die würden die jeweils äußeren Gleise verwenden), sondern durch Einzieher, die am Mittelgleis dann plötzlich keine Haltestelle mehr haben.

Die meisten Fahrer schmeißen die Fahrgäste sowieso schon illegalerweise bei der Jägerstraße raus.

Wenn ich ehrlich bin, sehe ich aber in der bestehenden Gleiskonfiguration kein Problem. So oft fährt der 31er nicht, dass eine Behinderung durch Einzieher entsteht. Fahrplantechnisch lässt sich das also vermeiden. Und in den wenigen Fällen, wo es nicht geht, soll der Einzieher halt in die Bahnhofsschleife fahren und seine Rangierfahrt erst nach der Vorbeifahrt des 31ers durchführen.

Oft denke ich mir, mittels RBL sollte es möglich sein, dass am Friedrich-Engels-Platz nicht ein Einzieher sich vor den 31er reinschummelt. Kürzlich aber wieder: Einziehender 2er fährt vor einem verspäteteten 31er-Doppelpack rein und blockiert in der Wexstraße das Gleis für 2 Minuten. Man muss dazuschreiben, dass der 2er-Fahrer den 31er noch nicht sehen konnte. Hier wäre es hilfreich, bei der Haltestelle Floridsdorfer Brücke einen Kontakt zu montieren, welcher den aus der Schleife ausfahrenden Zügen mittels Lichtsignal eine Wartepflicht vorschreibt. Würde auch der Anschlusssicherung 31>2/33 dienen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 25. Februar 2020, 11:03:32
Oft denke ich mir, mittels RBL sollte es möglich sein, dass am Friedrich-Engels-Platz nicht ein Einzieher sich vor den 31er reinschummelt. Kürzlich aber wieder: Einziehender 2er fährt vor einem verspäteteten 31er-Doppelpack rein und blockiert in der Wexstraße das Gleis für 2 Minuten. Man muss dazuschreiben, dass der 2er-Fahrer den 31er noch nicht sehen konnte. Hier wäre es hilfreich, bei der Haltestelle Floridsdorfer Brücke einen Kontakt zu montieren, welcher den aus der Schleife ausfahrenden Zügen mittels Lichtsignal eine Wartepflicht vorschreibt. Würde auch der Anschlusssicherung 31>2/33 dienen.

Und wie lange soll das Licht vorher schon aufleuchten?

Das du damit aber auch die Linie 2 Planzüge blockierst und dafür sorgst, dass diese schon mit 2-3 min Verspätung vom Engelsplatz wegkommen, daran denkst du nicht.

Klar es ist ärgerlich, wenn der Anschlußzug wegfährt. Aber man kann nicht immer und überall auf den Anschluß warten. Ausserdem brauche ich als Fahrer der Linie 2 nicht. Denn wenn ich warten will, dann sehe ich ja an der VFGI, dass gleich ein Zug der Linie 31 kommt und warte, bis er da ist.

Ausfahrende Züge haben im übrigen auch gegenüber den Zügen von der Floridsdorfer Brücke kommend Nachrang.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 25. Februar 2020, 11:29:13
Klar es ist ärgerlich, wenn der Anschlußzug wegfährt. Aber man kann nicht immer und überall auf den Anschluß warten. Ausserdem brauche ich als Fahrer der Linie 2 nicht. Denn wenn ich warten will, dann sehe ich ja an der VFGI, dass gleich ein Zug der Linie 31 kommt und warte, bis er da ist.

Und was macht dann üblicherweise der von der Brücke kommende 31er? Er sieht, dass vor ihm ein Zug in der Doppelhaltestelle steht und verfällt in den Schleichgang, bis die vordere Haltestelle frei ist. ;)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 25. Februar 2020, 11:37:07
Und wie lange soll das Licht vorher schon aufleuchten?

Über die Floridsdorfer Strombrücke brauchen die Züge höchstens 30 Sekunden.

Außerdem brauche ich als Fahrer der Linie 2 nicht. Denn wenn ich warten will, dann sehe ich ja an der VFGI, dass gleich ein Zug der Linie 31 kommt und warte, bis er da ist.
Ausfahrende Züge haben im übrigen auch gegenüber den Zügen von der Floridsdorfer Brücke kommend Nachrang.

Also in der Schleifenausfahrt wird wohl kaum ein Fahrer auf die VFGI schauen (vor der Verlässlichkeit der Minutenangabe einmal abgesehen) und oft geht es sich knapp nicht aus, dass man den bereits kommenden Zug sieht. Ja, eines stimmt: Sieht man den Zug schon, warten die meisten.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 25. Februar 2020, 11:38:49
Und was macht dann üblicherweise der von der Brücke kommende 31er? Er sieht, dass vor ihm ein Zug in der Doppelhaltestelle steht und verfällt in den Schleichgang, bis die vordere Haltestelle frei ist. ;)

Was ja auch sinnvoll ist, weil das schon seit Jahren keine Doppelhaltestelle mehr ist. Die hintere Haltestellentafel ist eine Zebratafel. Das ist in beiden Fahrtrichtungen so.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: HLS am 25. Februar 2020, 11:39:37

Und was macht dann üblicherweise der von der Brücke kommende 31er? Er sieht, dass vor ihm ein Zug in der Doppelhaltestelle steht und verfällt in den Schleichgang, bis die vordere Haltestelle frei ist. ;)
Ist die hintere Haltestelle eine Zebrahaltestelle? Und gabs dort nicht mal eine Anweisung dort nicht mit Planzügen die Türen zu öffene, da es wohl einige Beschwerden gab, dass dort Fg es nicht mitbekommen haben das der hintere ihr richtiger Zug war?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Der Reisende am 25. Februar 2020, 19:39:41
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.
Und was bringt in Simmering das 3.Gleis?

Gar nichts. Denn dort ziehen zumindest alle Züge, die von Kaiserebersdorf kommen alle vom Regel Gleis ein und die anderen Züge haben keine Möglichkeit über das Mittelgleis vorbei zu fahren.
Zumindest zu E1-Zeiten am 6er zogen morgens aus der Stadt kommend die Züge über das 3. Gleis ein.

Derzeit bringt das 3. Gleis in Simmering wohl sehr viel, weil man ohne vermutlich den Betrieb ab Enkplatz einstellen müsste. Es diente zumindest letzte Woche als Tourengleis Richtung KE. Grund dürfte der miserable Gleiszustand des üblichen Gleises sein. Auf die Schnelle fand ich 3 Schienenbrüche.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Tatra83 am 25. Februar 2020, 20:13:49
Grund dürfte der miserable Gleiszustand des üblichen Gleises sein. Auf die Schnelle fand ich 3 Schienenbrüche.

Das muss so sein, sonst bekommen die WL-Manager ihre Boni nicht, weil sie die Sparvorgaben nicht einhalten! :lamp:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 25. Februar 2020, 20:19:07
Zumindest zu E1-Zeiten am 6er zogen morgens aus der Stadt kommend die Züge über das 3. Gleis ein.


Das ist auch heute noch er Fall. Aber wie ich schon erwähnt habe. Über 90% aller Züge ziehen aus der Gegenrichtung ein. Und da hast du kein 2. Gleis, wo man einen Einzieher überholen könntest.

Und auch in Breitensee ist der Verkehr nicht zusammen gebrochen, wenndie Linie 49 dort eingezogen ist.

Also deswegenein 3. Gleis verlegenhalte ich für völlig übertrieben.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Alex am 25. Februar 2020, 23:35:34
Grund dürfte der miserable Gleiszustand des üblichen Gleises sein. Auf die Schnelle fand ich 3 Schienenbrüche.

Das muss so sein, sonst bekommen die WL-Manager ihre Boni nicht, weil sie die Sparvorgaben nicht einhalten! :lamp:
Wir haben Ende Februar, schuld ist wohl der extreeeeem strenge Winter heuer mit arktischen Minus-Temperaturen, der dem Gleis so zugesetzt hat.  8)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: hiller_michael am 26. Februar 2020, 01:42:33
Ich hoffe, dass man die Gleiskonfiguration so ändert, dass einziehende Züge nicht ständig den 31er behindern.

Wie willst du die Gleis Geometrie ändern, dass die Linie 31 nicht bei Einziehen warten muss?

Und von dauert kann man auch nicht reden.
Die einfachste Lösung wäre, wie in Simmering, ein drittes Gleis. Das Problem in der Wexstraße wird dabei nur der MIV sein, den es in Simmering auf den Gleisen nicht gibt. Platztechnisch müssten sich drei Gleise ausgehen, die Fahrbahn ist dort ziemlich breit.
Und was bringt in Simmering das 3.Gleis?

Gar nichts. Denn dort ziehen zumindest alle Züge, die von Kaiserebersdorf kommen alle vom Regel Gleis ein und die anderen Züge haben keine Möglichkeit über das Mittelgleis vorbei zu fahren.
Zumindest zu E1-Zeiten am 6er zogen morgens aus der Stadt kommend die Züge über das 3. Gleis ein.

Derzeit bringt das 3. Gleis in Simmering wohl sehr viel, weil man ohne vermutlich den Betrieb ab Enkplatz einstellen müsste. Es diente zumindest letzte Woche als Tourengleis Richtung KE. Grund dürfte der miserable Gleiszustand des üblichen Gleises sein. Auf die Schnelle fand ich 3 Schienenbrüche.

Super. Und fuer die Rollstuhlfahrer ist damit wieder schwerer in dieStrassenbahn zu kommen
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 27. Februar 2020, 06:33:24
Zitat
Von 04.04.20 bis 13.04.20 wird es wegen Gleisbauarbeiten zwischen Alserbachstraße und Klosterneuburger Straße die Linie 5E geben (ist derzeit ausgeschrieben)
Die Linie 5 fährt in diesem Zeitraum geteilt Westbahnhof<->GTL bzw Stand derzeit Praterstern<->BRG
Die Linie 33 fährt in diesem Zeitraum nur Friedrich-Engels-Platz<->Schleifenfahrt über Wallensteinplatz und Klosterneuburger Straße
Nach neuesten Meldungen wird die Linie 33 während dieser Zeit eingestellt und die Linie 31 über die Jägerstraße umgeleitet.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 27. Februar 2020, 08:58:18
die Linie 31 über die Jägerstraße umgeleitet.

Wieso das?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 27. Februar 2020, 09:16:44
die Linie 31 über die Jägerstraße umgeleitet.

Wieso das?

Weil man vielleicht auch in der gleichen Zeit vor dem Bahnhof Brigittenau die Gleise tauscht und so der Betrieb dort nicht möglich ist. Ist bitte nur eine Vermutung.

Denn in den Monaten März und April wird auch die Linie 5B im Bereich Wexstraße wegen Gleisbauarbeiten umgeleitet.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 27. Februar 2020, 09:19:54
die Linie 31 über die Jägerstraße umgeleitet.

Wieso das?

Weil man vielleicht auch in der gleichen Zeit vor dem Bahnhof Brigittenau die Gleise tauscht und so der Betrieb dort nicht möglich ist. Ist bitte nur eine Vermutung.

Denn in den Monaten März und April wird auch die Linie 5B im Bereich Wexstraße wegen Gleisbauarbeiten umgeleitet.

Das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber dann könnte der 5er dort nicht fahren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 27. Februar 2020, 09:22:38
die Linie 31 über die Jägerstraße umgeleitet.

Wieso das?

Weil man vielleicht auch in der gleichen Zeit vor dem Bahnhof Brigittenau die Gleise tauscht und so der Betrieb dort nicht möglich ist. Ist bitte nur eine Vermutung.

Denn in den Monaten März und April wird auch die Linie 5B im Bereich Wexstraße wegen Gleisbauarbeiten umgeleitet.

Das habe ich mir zuerst auch gedacht, aber dann könnte der 5er dort nicht fahren.

Dann vermute ich, dass man nicht 2 Linien durch die Kosterneuburger Straße fahren lassen will und dass die Linie 5 sowohl bei der Klosterneuburger Straße/Wallensteinstraße, als auch vor dem Bahnhof Brigittenau behindert. Aber warten wir ab, bis dahin kann sich das noch mehrmals ändern.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 27. Februar 2020, 15:00:04
Die Linie 5 wendet am Betriebsbahnhof Brigittenau zu dieser Zeit und bedient in diesem Zeitraum die Klosterneuburgerstraße. Um eine Linie einzusparen verkehrt daher die Linie 31 über Jägerstraße.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 27. Februar 2020, 15:30:37
Wenn du meinst, dass man den 33er einspart: In der Jägerstraße fährt eh weiterhin der 5B.

Ich habe kein Problem damit, dass der 31er durch die Jägerstraße fährt, es wundert mich nur. Normalerweise sollte man trachten, die planmäßigen Routen beizubehalten und das könnte man beim 31er. Aber Klingelfee hat nicht unrecht, dass der 5er den 31er u. U. zu sehr behindern könnte.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 28. Februar 2020, 06:44:24
Zitat
Wenn du meinst, dass man den 33er einspart: In der Jägerstraße fährt eh weiterhin der 5B.
Da die Wexstraße (im Bereich Bhf, Brigittenau)Richtung Klosrerneuburgerstraße gesperrt wird, wird auch die Buslinie 5B umgeleitet werden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 28. Februar 2020, 09:23:35
Zitat
Wenn du meinst, dass man den 33er einspart: In der Jägerstraße fährt eh weiterhin der 5B.
Da die Wexstraße (im Bereich Bhf, Brigittenau)Richtung Klosrerneuburgerstraße gesperrt wird, wird auch die Buslinie 5B umgeleitet werden.

Er bedient aber trotzdem die Haltestelle Brigittaplatz.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 28. Februar 2020, 13:46:46
Wegen Gleisbauarbeiten am Praterstern (Verlängerung der Linie O) fährt die Linie O vom 9. - 13.April 2020 nicht zum Praterstern sondern wie die Linie 1 ab dem Radetzkyplatz zur Hauptallee.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 28. Februar 2020, 14:19:57
Überrascht mich positiv, dass der O-Wagen nicht in der Matthäusschleife verendet sondern gerade zu den Ostertagen weiterhin eine direkte Verbindung in den Prater bietet.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 28. Februar 2020, 14:35:01
Überrascht mich positiv, dass der O-Wagen nicht in der Matthäusschleife verendet sondern gerade zu den Ostertagen weiterhin eine direkte Verbindung in den Prater bietet.
Auch der Anschluss an den 80A ist sicher nicht verkehrt!  :up:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 04. März 2020, 13:29:58
Wiener Linien starten Infrastruktur-Offensive 2020

Über 30 Gleisbauprojekte und Verlängerung der Linie O geplant – Schwerpunkte zu Ostern und im Sommer


Im vergangenen Jahr spulten die Wiener Straßenbahnen 22,9 Millionen Kilometer durch Wien ab. Da wird das rund 172 Kilometer lange Straßenbahnnetz der Wiener Linien stark gefordert. Damit die Straßenbahnen auch in Zukunft sicher und rasch durch die Stadt rollen, investieren die Wiener Linien jährlich in die Modernisierung ihrer Straßenbahninfrastruktur.

Für das Jahr 2020 stehen über 30 Straßenbahn-Gleisbauprojekte, Erneuerungen an den Bahnhöfen Brigittenau und Simmering sowie die Verlängerung der Linie O um vier Stationen ins Nordbahnhofviertel am Plan. Insgesamt werden heuer 8.400 Meter Gleis und 82 Weichen in ganz Wien erneuert.

Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer erklärt: „Wir investieren heuer rund 39 Millionen Euro in unsere Infrastruktur Offensive. Diese stellt sicher, dass unser Öffi-Netz auch für die kommenden Jahre gut gerüstet ist."

Die größten Modernisierungsprojekte finden heuer in der Lerchenfelder Straße (Josefstadt), der Alser Straße (Alsergrund), dem Franz-Josefs-Kai (Innere Stadt), der Knöllgasse (Favoriten) und der Hütteldorfer Straße (Penzing) statt. Die Wiener Linien nutzen dafür vor allem die verkehrsruhigeren Zeiten in den Osterferien und im Sommer.

Gleisbauarbeiten zu Ostern

Rund um die Osterferien finden bereits die ersten größeren Gleisbauarbeiten statt, die teilweise auch Einschränkungen für Fahrgäste und den Autoverkehr mit sich bringen.

Der Kreuzungsbereich Lerchenfelder Straße, Ecke Kaiserstraße und Blindengasse im 8. Bezirk wird zwischen 23. März und 17. Mai aufgrund der Gleiserneuerung für den PKW-Verkehr gesperrt. In der Osterwoche zwischen 4. April (Betriebsbeginn) und 14. April (Betriebsbeginn) müssen auch die Straßenbahnen weichen: Die Linie 46 wird eingestellt und die Linie 5 bis zur Blindengasse, Josefstädter Straße kurzgeführt. Die Linie 2 ist während dieser Zeit verstärkt unterwegs. In dieser Woche sind aufgrund der Arbeiten außerdem eine Gürtel-Fahrspur tagsüber bzw. zwei Fahrspuren nachts nicht befahrbar.

Auf Grund von Modernisierungsarbeiten rund um die Friedensbrücke wird die Linie 5 für die Osterwoche außerdem vom Praterstern bis zur Wexstraße kurzgeführt.

Ebenfalls zu Ostern finden wichtige Vorarbeiten für die Verlängerung der Linie O vom Praterstern ins Nordbahnhofviertel statt. Diese beginnen mit 9. März am Praterstern, wo die aktuelle Endhaltestelle der Linie O umgerüstet wird, damit die Linie in Zukunft weiter fahren kann. Die Linie O wird daher zwischen 9. April (Betriebsbeginn) und 14. April (Betriebsbeginn) ab Radetzkyplatz entlang der Linie 1 zur Prater Hauptallee umgeleitet. Im Rahmen dieser Arbeiten werden ab 6. April (Betriebsbeginn) auch die Buslinien 5B und 80A für ca. vier Monate umgeleitet.

Am Franz-Josefs-Kai werden zwischen 30. März und 7. Juni 570 Meter Gleise der Linien 1 und 2 getauscht. Je nach Bauphase müssen hier tagsüber eine Fahrspur bzw. zwei Fahrspuren nachts für den Autoverkehr gesperrt werden.

Weitere Schwerpunkte im Sommer

Im Sommer werden 500 Meter Gleise entlang des Alten AKH auf der Alser Straße erneuert. Diese Modernisierungsarbeiten finden unter laufendem Betrieb der Linien 43 und 44 statt. Für den Autoverkehr wird es in diesem Bereich zu Einschränkungen und größeren Umleitungen kommen.

Die Schienen der Linie 49 werden auf der Hütteldorfer Straße abschnittsweise zwischen Mai und September 2020 erneuert. Insgesamt 1.600 Meter Gleis werden zwischen Reinlgasse und Breitensee, sowie zwischen Zehetnergasse und Hochsatzengasse getauscht. Deswegen werden die Linien 10 und 49 zwischen 30. Mai und 7. Juni geteilt geführt, die Linie 49 dann zwischen 4. Juli und 6. September kurzgeführt.

Ebenfalls im Sommer erfolgen Arbeiten auf der Linie 1 im Bereich der Knöllgasse in Favoriten. Das Kreuzungsplateau Quellenstraße, Knöllgasse und die Gleise im Bereich Knöllgasse, Windenstraße werden erneuert, die Linie 1 wird von Ende Juni bis Anfang Juli über die Quellenstraße zum Reumannplatz umgeleitet. Fahrgäste können in dieser Zeit zwischen Quellenstraße und Stefan-Fadinger-Platz auf den Schienenersatzverkehr 1E umsteigen. Die Linie 6 kann wie gewohnt fahren. Der PKW-Verkehr wird lokal umgeleitet.

Die Arbeiten finden in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Wien, den Bezirken und der Baustellenkoordination statt. Fahrgäste, Anrainerinnen und Anrainer und Autofahrerinnen und Autofahrer werden zu den einzelnen Gleisbaumaßnahmen zeitgerecht über die Wiener Linien Webseite, Social-Media-Kanäle sowie vor Ort über Info-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Aushänge an den Haltestellen informiert.

Quelle: Internetseite WL
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Z-TW am 04. März 2020, 14:06:04
Wird die südliche Weiche Knöllgasse/Quellenstraße wieder eingebaut?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 04. März 2020, 14:10:21
Ja.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Gabri16 am 04. März 2020, 15:03:36
Es wäre finde ich sinnvoll, wenn der Schienenersatzverkehr 1E zwischen Matzleinsdorfer Platz und Stefan Fadinger Platz/oder sogar bis Wienerberg-City fahren würde.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 04. März 2020, 15:17:57
Es wäre finde ich sinnvoll, wenn der Schienenersatzverkehr 1E zwischen Matzleinsdorfer Platz und Stefan Fadinger Platz/oder sogar bis Wienerberg-City fahren würde.

Klar wäre es sinnvoll, wenn der 1E bis Matzleinsdorferplatz fahren würde. Nur dort eine vernüftige Schleife für den Bus zu finden, ist sicherlich nicht so leicht. Noch dazu ist der Bus in diesem Bereich sehr staugefährdend.

Bis Wienerbergcity halte ich nicht für sinnvoll, da der Bus dann vom Stefan Fadinger Platz wieder in die entgegengesetzen Richtung fährt. Noch dazu, wo man zwischen Stefan-Fadinger-Platz und Wienerbergcity jetzt schon 2 Buslinien fahren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 04. März 2020, 15:28:34
Zitat
Der Kreuzungsbereich Lerchenfelder Straße, Ecke Kaiserstraße und Blindengasse im 8. Bezirk wird zwischen 23. März und 17. Mai aufgrund der Gleiserneuerung für den PKW-Verkehr gesperrt. In der Osterwoche zwischen 4. April (Betriebsbeginn) und 14. April (Betriebsbeginn) müssen auch die Straßenbahnen weichen: Die Linie 46 wird eingestellt und die Linie 5 bis zur Blindengasse, Josefstädter Straße kurzgeführt. Die Linie 2 ist während dieser Zeit verstärkt unterwegs. In dieser Woche sind aufgrund der Arbeiten außerdem eine Gürtel-Fahrspur tagsüber bzw. zwei Fahrspuren nachts nicht befahrbar.

Auf Grund von Modernisierungsarbeiten rund um die Friedensbrücke wird die Linie 5 für die Osterwoche außerdem vom Praterstern bis zur Wexstraße kurzgeführt.
Wer findet den Fehler?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 04. März 2020, 15:31:57
Insgesamt 1.600 Meter Gleis werden zwischen Reinlgasse und Breitensee, sowie zwischen Zehetnergasse und Hochsatzengasse getauscht.
Die Schienen zwischen Gurkgasse/Grassigasse und Sebastian-Kelch-Gasse/Matzingerstraße wurden doch erst (teilweise?) vor ca. 6 Jahren, mit der Abtragung der letzten Gleisreste von der Remise Breitensee, getauscht. Sind diese bereits so abgenutzt?

Klar wäre es sinnvoll, wenn der 1E bis Matzleinsdorferplatz fahren würde. Nur dort eine vernüftige Schleife für den Bus zu finden, ist sicherlich nicht so leicht. Noch dazu ist der Bus in diesem Bereich sehr staugefährdend.
Was würde gegen Wiedner Hauptstraße - Schußwallgasse (+ Stehzeit) - Margaretengürtel - Matzleinsdorfer Platz - Wiedner Hauptstraße sprechen?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: hr17 am 04. März 2020, 15:44:04
Insgesamt 1.600 Meter Gleis werden zwischen Reinlgasse und Breitensee, sowie zwischen Zehetnergasse und Hochsatzengasse getauscht.
Die Schienen zwischen Gurkgasse/Grassigasse und Sebastian-Kelch-Gasse/Matzingerstraße wurden doch erst (teilweise?) vor ca. 6 Jahren, mit der Abtragung der letzten Gleisreste von der Remise Breitensee, getauscht. Sind diese bereits so abgenutzt?
Wird wohl der Bereich rund um die Kreuzung 49/10 gemeint sein, der schon seit gefühlten Ewigkeiten eine Langsamfahrstelle ist.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 04. März 2020, 15:44:21
Was würde gegen Wiedner Hauptstraße - Schußwallgasse (+ Stehzeit) - Margaretengürtel - Matzleinsdorfer Platz - Wiedner Hauptstraße sprechen?

Der Ersatzverkehr soll in der Knöllgasse, nicht in der Wiedner Hauptstraße fahren.  :lamp:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 04. März 2020, 15:59:02
Was würde gegen Wiedner Hauptstraße - Schußwallgasse (+ Stehzeit) - Margaretengürtel - Matzleinsdorfer Platz - Wiedner Hauptstraße sprechen?

Der Ersatzverkehr soll in der Knöllgasse, nicht in der Wiedner Hauptstraße fahren.  :lamp:
Upps, mein Fehler. :-[
Dann könnte nur Braunspergengasse - Davidgasse - Gußriegelstraße - Quellenstraße - Triester Straße - Gudrunstraße - Sonnleithnergasse - Quellenstraße - Gußriegelstraße - Buchengasse - Zur Spinnerin gehen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 04. März 2020, 16:10:14
Triester Straße - Gudrunstraße

Ja, und dank der vorausschauenden Planung der Wiener Linien ist jetzt dort die U2-Baustelle und Stau. Also keine besonders ideale SEV-Route.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 04. März 2020, 16:15:31
Triester Straße - Gudrunstraße

Ja, und dank der vorausschauenden Planung der Wiener Linien ist jetzt dort die U2-Baustelle und Stau. Also keine besonders ideale SEV-Route.

Und deshalb soll das Gleis noch 5 Jahre drinnen liegen, bevor es getauscht wird? Oder aber die Bauarbeiten für die U2 für einen längeren Zeitraum stoppen? In einer Stadt wie Wien werden sich immer Baustellen gegenseitig "behindern"
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 04. März 2020, 16:27:30
Triester Straße - Gudrunstraße

Ja, und dank der vorausschauenden Planung der Wiener Linien ist jetzt dort die U2-Baustelle und Stau. Also keine besonders ideale SEV-Route.
Wäre es vielleicht so möglich:
Braunspergengasse - Davidgasse - Gußriegelstraße - Quellenstraße - OBI - Nebenstraße S-Bahn Stammstrecke - Triester Straße - Quellenstraße - Gußriegelstraße - Buchengasse - Zur Spinnerin
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Mike60 am 04. März 2020, 16:46:34
Zweimal BB Betriebsbeginn?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 04. März 2020, 16:48:41
Und deshalb soll das Gleis noch 5 Jahre drinnen liegen, bevor es getauscht wird? Oder aber die Bauarbeiten für die U2 für einen längeren Zeitraum stoppen?

Nein, sondern nicht alles am letzten Drücker machen. Die Knöllgasse hätte man vor zwei Jahren sanieren können, also vor der der U2-Baustelle.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 04. März 2020, 17:28:25
Dass die Linie 5 nicht durch die Blindengasse fährt?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: matboy am 05. März 2020, 01:58:08
Und was ist mit den Gleisen in der Quellenstraße? Werden die heuer nicht saniert?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 05. März 2020, 06:31:58
Zitat
Zitat
Der Kreuzungsbereich Lerchenfelder Straße, Ecke Kaiserstraße und Blindengasse im 8. Bezirk wird zwischen 23. März und 17. Mai aufgrund der Gleiserneuerung für den PKW-Verkehr gesperrt. In der Osterwoche zwischen 4. April (Betriebsbeginn) und 14. April (Betriebsbeginn) müssen auch die Straßenbahnen weichen: Die Linie 46 wird eingestellt und die Linie 5 bis zur Blindengasse, Josefstädter Straße kurzgeführt. Die Linie 2 ist während dieser Zeit verstärkt unterwegs. In dieser Woche sind aufgrund der Arbeiten außerdem eine Gürtel-Fahrspur tagsüber bzw. zwei Fahrspuren nachts nicht befahrbar.

Auf Grund von Modernisierungsarbeiten rund um die Friedensbrücke wird die Linie 5 für die Osterwoche außerdem vom Praterstern bis zur Wexstraße kurzgeführt.

Wer findet den Fehler?
Zitat
Dass die Linie 5 nicht durch die Blindengasse fährt?
Es ist nicht ersichtlich, wohin bzw. woher die Linie 5 zur Josefstädter Straße kurzgeführt wird. Es wird mit keinem Wort erwähnt, dass die Linie 5 auch zwischen Josefstädter Straße und Nußdorferstraße verkehrt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Operator am 05. März 2020, 07:16:56
Und was ist mit den Gleisen in der Quellenstraße? Werden die heuer nicht saniert?
Wozu? Dort kann man ja eh noch mit 25 km/h dahin brausen!  8)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Gerry am 05. März 2020, 11:09:57
Insgesamt 1.600 Meter Gleis werden zwischen Reinlgasse und Breitensee, sowie zwischen Zehetnergasse und Hochsatzengasse getauscht.
Die Schienen zwischen Gurkgasse/Grassigasse und Sebastian-Kelch-Gasse/Matzingerstraße wurden doch erst (teilweise?) vor ca. 6 Jahren, mit der Abtragung der letzten Gleisreste von der Remise Breitensee, getauscht. Sind diese bereits so abgenutzt?
Wird wohl der Bereich rund um die Kreuzung 49/10 gemeint sein, der schon seit gefühlten Ewigkeiten eine Langsamfahrstelle ist.
die Langsamfahrstelle feiert in diesen Tagen ihren 2. Geburtstag...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 05. März 2020, 13:38:54
Insgesamt 1.600 Meter Gleis werden zwischen Reinlgasse und Breitensee, sowie zwischen Zehetnergasse und Hochsatzengasse getauscht.
Die Schienen zwischen Gurkgasse/Grassigasse und Sebastian-Kelch-Gasse/Matzingerstraße wurden doch erst (teilweise?) vor ca. 6 Jahren, mit der Abtragung der letzten Gleisreste von der Remise Breitensee, getauscht. Sind diese bereits so abgenutzt?
Wird wohl der Bereich rund um die Kreuzung 49/10 gemeint sein, der schon seit gefühlten Ewigkeiten eine Langsamfahrstelle ist.
die Langsamfahrstelle feiert in diesen Tagen ihren 2. Geburtstag...
Soweit ich mich erinnere wurde die Gleiskreuzung das letzte mal während der Verlängerung der U3 nach Ottakring, so gegen 1997/1998, getauscht. Da wurde gleichzeitig die Station Reinlgasse Stadtauswärts sowie die Station Hickelgasse aufgelassen (letztere diente hinterher nur noch für den Fahrerwechsel) und durch die neue Station Hütteldorfer Straße U vor der Grassigasse ersetzt. Die Station Reinlgasse Stadteinwärts blieb an gleicher Stelle und wurde lediglich in Hütteldorfer Straße U umbenannt. Ebenso wurde die Station Hütteldorfer Straße der Linie 10 von Höhe Reinlgasse 46 bis 50 auf Höhe der Breitenseer Straße 8 bis 10 (Richtung Dornbach) sowie von Höhe Reinlgasse 41 bis 43 auf Höhe der Breitenseer Straße 3 bis 7 (Richtung Hietzing) verlegt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 15A am 18. März 2020, 20:05:08
Auf der Homepage der Wiener Linien ist der Artikel über die geplanten Gleisbaustellen verschwunden. Sind die Arbeiten jetzt alle abgesagt worden?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 18. März 2020, 20:38:33
Ich würde eher sagen, sie sind auf Grund der derzeitigen Situation auf unbestimmte Zeit verschoben. Das ist aber nur eine Vermutung. Fakt ist auf alle Fälle, daß viele Baustellen derzeit eingestellt sind.

Und man nicht sagen kann, wann die Bauinstudtrie wieder anläuft.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: S. Böck am 18. März 2020, 21:07:34
Die Verordnung, einen Mindestabstand von 1m zwischen Personen einzuhalten, die nicht im selben Haushalt wohnen, kann auf Baustellen nicht verläßlich eingehalten werden. Daher wurde seitens der Baufirmen beschlossen, Baustellen vorläufig so gut wie stillzulegen. Offen bleibt (wie so vieles andere...) wie sich das auf Projekte auswirken wird, die demnächst beginnen sollen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: tramway.at am 18. März 2020, 21:10:18
Soweit ich hörte, sind derzeit alle städtischen Baustellen stillgelegt. Meine Beobachtung: an der Mariahilfer Straße, die im unteren Bereich grad neu gepflastert wird, oder an der Neubaugasse wird nicht mehr gearbeitet.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 25/26 am 18. März 2020, 21:59:55
Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 18. März 2020, 22:30:44
Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?

So wie bisher: mit Langsamfahrstellen. Durch den Ferienfahrplan werden die Gleise ohnehin weniger stark beansprucht. ;D
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Alex am 19. März 2020, 00:08:09
Soweit ich hörte, sind derzeit alle städtischen Baustellen stillgelegt. Meine Beobachtung: an der Mariahilfer Straße, die im unteren Bereich grad neu gepflastert wird, oder an der Neubaugasse wird nicht mehr gearbeitet.
Auch die beiden Baustellen von Wohnbauten, die ich aus meinem Wohnzimmer sehe, wurden am Montag nur mehr abgesichert, statt Aluzäunen wurden Bretterverschläge montiert, danach habe ich dort keine Arbeiter mehr gesehen. Heute waren zwar zwei Kräne kurzfristig in Betrieb, aber so weit ich das gesehen habe nur, um ein paar Geräte abzutransportieren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 19. März 2020, 06:19:05
Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?

Da man derzeit nicht sagen wie es weiter läuft, kann man auch bezüglich der Linie 1 und 49 keine seriösen Aussagen treffen.

Und bevor jemand fragt. Ich traue mich auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, ob nicht auch die Verlängerung der Linie O planmässig stattfindet.

Momentan gehe ich von einem öffentlichen Stillstand bis Ende April / Mitte Mai aus.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Ferry am 19. März 2020, 10:47:56
Momentan gehe ich von einem öffentlichen Stillstand bis Ende April / Mitte Mai aus.

Ich gehe generell davon aus, das sämtliche, bisher angeordnete Maßnahmen, sofern sie nicht noch zusätzlich verschärft werden, zumindest bis Mitte, Ende Mai andauern werden. Oder anders gesagt: an die jetzige Situation werden wir uns zumindest für einige Zeit gewöhnen müssen.

Aber tröstet euch: ich stehe in regen Kontakt mit Freunden aus Frankreich - dort schaut's auch nicht viel besser aus. Paris ist praktisch tot und auch im Süden (Marseille, Montpellier) ist das öffentliche Leben mittlerweile stark eingeschränkt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 25/26 am 19. März 2020, 12:01:59
Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?

So wie bisher: mit Langsamfahrstellen. Durch den Ferienfahrplan werden die Gleise ohnehin weniger stark beansprucht. ;D

Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?

Da man derzeit nicht sagen wie es weiter läuft, kann man auch bezüglich der Linie 1 und 49 keine seriösen Aussagen treffen.

Und bevor jemand fragt. Ich traue mich auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, ob nicht auch die Verlängerung der Linie O planmässig stattfindet.

Momentan gehe ich von einem öffentlichen Stillstand bis Ende April / Mitte Mai aus.

Danke für die Informationen!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Operator am 19. März 2020, 12:12:01
Wenn es so weiter läuft, wie soll es mit dem 1er und 49er weitergehen?



Und bevor jemand fragt. Ich traue mich auch zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, ob nicht auch die Verlängerung der Linie O planmässig stattfindet.


Da schließe ich Wetten ab, das dem nicht so ist!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 23. März 2020, 13:07:22
Die Stadt Wien äußert sich dazu, wie es mit ihren Baustellen weitergeht:

Wie sich der eingeschränkte Alltag auf den Baustellenbereich der Stadt Wien auswirkt, gestaltet sich wie folgt:

1. Grundsätzlich obliegt es den Baufirmen selbst zu entscheiden, ob sie unter Berücksichtigung der COVID-19-Beschränkungen eine Baustelle betreiben können oder diese bis auf weiteres aussetzen.

2. Kulanzregelung: laufende Baustellen im Auftrag der Stadt Wien und damit einhergehende Fristen werden zunächst auf die Dauer der durch die Bundesregierung verordneten diesbezüglich wirksamen Beschränkungen kulant behandelt

3. Alle Baustellen, die zur Aufrechterhaltung der infrastrukturellen Einrichtungen in Wien notwendig sind, werden geprüft unter welchen Bedingungen sie fortgeführt werden können. Neue Infrastruktur-Baustellen der Stadt und unabdingbar notwendige Instandsetzungen werden nur im Einvernehmen mit den beauftragten Firmen aufgenommen. Dabei geht die Stadt Wien davon aus, dass die beauftragten Firmen mit ihren Arbeitnehmervertretungen abgestimmt agieren.

Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200323_OTS0037/leben-in-wien-im-corona-virus-modus-die-stadt-funktioniert-teil-3

Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 31. März 2020, 11:51:31
Bauarbeiten U6: Von Samstag, 04.04.2020 bis Montag, 11.04.2020 jeweils ab Betriebsbeginn, kommt es auf der Linie U6 zwischen den Stationen Erlaaer Straße und Siebenhirten zu einem Ersatzverkehr mit Bussen.

Bauarbeiten Linie 5/33: Von Samstag, 04.04.2020 bis Montag, 20.04.2020 jeweils ab Betriebsbeginn, kommt es auf der Linie 5 zwischen den Stationen Nußdorfer Str./Alserbachstraße und Klosterneuburger Str./Wallensteinplatz zu einem Ersatzverkehr mit Bussen. Die Linie 33 verkehrt während dieser Zeit nicht. Von  Samstag, 11.04.2020 bis Montag, 13.04.2020 verkehrt die Linie 5 nur zwischen den Stationen Westbahnhof und Nußdorfer Str./Alserbachstraße. Zwischen den Stationen Wexstraße und Praterstern stehen ersatzweise die Linien U2 und 5B zur Verfügung.

Quelle: https://www.vor.at/service/aktuelles/detail/news/informationen-betreffend-coronavirus/
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: sg2001 am 31. März 2020, 12:32:15
zwischen den Stationen Nußdorfer Str./Alserbachstraße und Klosterneuburger Str./Wallensteinplatz

Das heißt, der 5er wendet am Liechtenwerder Platz einerseits, andererseits mittels Rückwärtsfahrt über die Raffaelschleife?? Das ist doch extrem kompliziert - die Kreuzung Wallensteinplatz müsste so oder so definitiv durch die Polizei geregelt werden, da der 5er durch die Jägerstraße und über den ganzen Wallensteinplatz zurückschieben muss.

Da wäre es sinnvoller gewesen, den 5er bis Klosterneuburger Straße - BRG (oder von mir aus auch bis zum FEP) zu führen. Wenn der 33er ohnehin eingestellt ist, ist am FEP sowieso ein Gleis frei.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Schienenchaos am 31. März 2020, 12:35:42
Bauarbeiten U6: Von Samstag, 04.04.2020 bis Montag, 11.04.2020 jeweils ab Betriebsbeginn, kommt es auf der Linie U6 zwischen den Stationen Erlaaer Straße und Siebenhirten zu einem Ersatzverkehr mit Bussen.

Bauarbeiten Linie 5/33: Von Samstag, 04.04.2020 bis Montag, 20.04.2020 jeweils ab Betriebsbeginn, kommt es auf der Linie 5 zwischen den Stationen Nußdorfer Str./Alserbachstraße und Klosterneuburger Str./Wallensteinplatz zu einem Ersatzverkehr mit Bussen. Die Linie 33 verkehrt während dieser Zeit nicht. Von  Samstag, 11.04.2020 bis Montag, 13.04.2020 verkehrt die Linie 5 nur zwischen den Stationen Westbahnhof und Nußdorfer Str./Alserbachstraße. Zwischen den Stationen Wexstraße und Praterstern stehen ersatzweise die Linien U2 und 5B zur Verfügung.

Quelle: https://www.vor.at/service/aktuelles/detail/news/informationen-betreffend-coronavirus/

Warum hat man den Brigittenauer Ast vom 5er am Osterwochenende gestrichen? 5B und U2 siind wohl kaum ein adäquater Ersatz.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 2er am 31. März 2020, 12:41:17
zwischen den Stationen Nußdorfer Str./Alserbachstraße und Klosterneuburger Str./Wallensteinplatz

Das heißt, der 5er wendet am Liechtenwerder Platz einerseits, andererseits mittels Rückwärtsfahrt über die Raffaelschleife?? Das ist doch extrem kompliziert - die Kreuzung Wallensteinplatz müsste so oder so definitiv durch die Polizei geregelt werden, da der 5er durch die Jägerstraße und über den ganzen Wallensteinplatz zurückschieben muss.

Da wäre es sinnvoller gewesen, den 5er bis Klosterneuburger Straße - BRG (oder von mir aus auch bis zum FEP) zu führen. Wenn der 33er ohnehin eingestellt ist, ist am FEP sowieso ein Gleis frei.

[attach=1][attach=2][attach=3][attach=4]
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 31. März 2020, 12:49:05
Warum hat man den Brigittenauer Ast vom 5er am Osterwochenende gestrichen? 5B und U2 siind wohl kaum ein adäquater Ersatz.

Vielleicht wird am Praterstern auch ein Stück weitergebaut?

E: Posting von 2er zu spät gesehen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 31. März 2020, 12:51:36
Warum hat man den Brigittenauer Ast vom 5er am Osterwochenende gestrichen? 5B und U2 siind wohl kaum ein adäquater Ersatz.

Vielleicht wird am Praterstern auch ein Stück weitergebaut?

MWn nicht.. Grund für den SEV sind Arbeiten an der Tunneldecke der U-Bahn, die nicht unterbrochen werden können. bedingt durch die Vorgaben mit Mindestabstand zwischen den Arbeiter kann jedoch nicht so schnell gearbeitet werden, so dass der SEV verlängert werden musste.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 31. März 2020, 12:52:34
Das heißt, die Einstellung Josefstädter Straße - Westbahnhof ist vom Tisch, dafür wird zwischen Klosterneuburger Straße und Praterstern nichts fahren? Die U2 ist ja weit weg, der 5B auch am Wallensteinplatz und nicht bei der Wallensteinstraße?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 31. März 2020, 12:54:20
Warum hat man den Brigittenauer Ast vom 5er am Osterwochenende gestrichen? 5B und U2 siind wohl kaum ein adäquater Ersatz.

Vielleicht wird am Praterstern auch ein Stück weitergebaut?

MWn nicht.. Grund für den SEV sind Arbeiten an der Tunneldecke der U-Bahn, die nicht unterbrochen werden können. bedingt durch die Vorgaben mit Mindestabstand zwischen den Arbeiter kann jedoch nicht so schnell gearbeitet werden, so dass der SEV verlängert werden musste.

Es geht ja darum, dass der 5er am Osterwochenende zwischen Bhf. Brigittenau und Praterstern nicht fährt. Das kann mit den Arbeiten im Bereich Friedensbrücke nichts zu tun haben.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 31. März 2020, 12:57:56
Danke an 2er für den Dienstauftrag! Geht der DA117/20 nach der Seite 3 eigentlich noch weiter? Die Einstellung Praterstern - Wexstraße steht dort eigentlich nämlich (noch) nicht drinnen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 31. März 2020, 13:12:17
Es geht ja darum, dass der 5er am Osterwochenende zwischen Bhf. Brigittenau und Praterstern nicht fährt. Das kann mit den Arbeiten im Bereich Friedensbrücke nichts zu tun haben.

Laut WL-Internetseite gibt es eine zweite Baustelle:
Von 11. bis einschließlich 13. April (Oster-Wochenende) kann die Linie 5 wegen einer zweiten Baustelle nicht zwischen Praterstern und Wexstraße fahren.

Diese Meldung aus dem Baustellenkalender der Stadt Wien legt nahe, dass es sich um Bauarbeiten am Praterstern handelt:
Am Praterstern selbst werden bei den Einmündungen der Nordbahnstraße und der Franzensbrückenstraße im Zeitraum vom 6. April 2020 bis zum 14. April 2020 (Osterwoche) wochentags zwei Fahrspuren und in den Nächten bzw. an Sonn- und Feiertagen 3 Fahrspuren gesperrt. Vom 10. April 2020, 01:00 Uhr bis zum 14. April 2020 ca. 05:00 Uhr wird auch der Betrieb der Straßenbahninie O eingestellt.

Quelle: https://www.wien.gv.at/verkehr/baustellen/aktuell/index.html
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 2er am 31. März 2020, 13:13:37
Danke an 2er für den Dienstauftrag! Geht der DA117/20 nach der Seite 3 eigentlich noch weiter? Die Einstellung Praterstern - Wexstraße steht dort eigentlich nämlich (noch) nicht drinnen.

Ja aber da steht nur noch etwas über die FG Info. Über die Einstellung Praterstern-Wexstraße wäre mir nichts bekannt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 31. März 2020, 13:15:15
Danke an 2er für den Dienstauftrag! Geht der DA117/20 nach der Seite 3 eigentlich noch weiter? Die Einstellung Praterstern - Wexstraße steht dort eigentlich nämlich (noch) nicht drinnen.

Ja aber da steht nur noch etwas über die FG Info. Über die Einstellung Praterstern-Wexstraße wäre mir nichts bekannt.

 :up: :up: :up: Jedenfalls Danke.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Tatra83 am 31. März 2020, 13:17:32
Danke an 2er für den Dienstauftrag! Geht der DA117/20 nach der Seite 3 eigentlich noch weiter? Die Einstellung Praterstern - Wexstraße steht dort eigentlich nämlich (noch) nicht drinnen.

Ja aber da steht nur noch etwas über die FG Info. Über die Einstellung Praterstern-Wexstraße wäre mir nichts bekannt.

Steht mittlerweile fest - über das Osterwochenende ist der östliche Ast der Linie 5 eingestellt. Ersatz sollen die Linien U2 und 5B sein... :fp:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 31. März 2020, 13:21:02
Steht mittlerweile fest - über das Osterwochenende ist der östliche Ast der Linie 5 eingestellt. Ersatz sollen die Linien U2 und 5B sein... :fp:

Vermutlich ist U6 + 5B gemeint. Der westliche 5er fährt ja zur Nußdorfer Straße und der 5B dann Wexstraße - Jägerstraße U - Praterstern S U.
Wohlgemerkt nach Sonntagsfahrplan, aber derzeit in den Öffis ohnehin keine Fahrgäste mehr drinnen.

Für 5E <-> 5B muss man in der Variante ab der Klosterneuburger Straße zum Wallenstein- oder Gaußplatz zu Fuß gehen.

Immerhin entfällt die ursprüngliche 4-Teilung der Linie 5: U6 - 5 - 5E - 5. Zwischen Westbahnhof und Josefstädter Straße ja nunmehr keine Bauarbeiten.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 31. März 2020, 13:26:43
Vom 10. April 2020, 01:00 Uhr bis zum 14. April 2020 ca. 05:00 Uhr wird auch der Betrieb der Straßenbahninie O eingestellt.

Ob das noch aktuell ist?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 31. März 2020, 13:53:33
Sollte der O nicht eigentlich in diesem Zeitraum zur Hauptallee statt zum Praterstern fahren?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 15A am 31. März 2020, 14:00:07
Sollte der O nicht eigentlich in diesem Zeitraum zur Hauptallee statt zum Praterstern fahren?

Eigentlich schon.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 31. März 2020, 14:03:04
Das heißt, die Einstellung Josefstädter Straße - Westbahnhof ist vom Tisch, dafür wird zwischen Klosterneuburger Straße und Praterstern nichts fahren? Die U2 ist ja weit weg, der 5B auch am Wallensteinplatz und nicht bei der Wallensteinstraße?
Ja, die Einstellung zum Westbahnhof ist vom Tisch und sämtliche Kurse auf diesem Ast stellt RDH
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 11. April 2020, 06:10:19
Auf der Störungsseite der Wiener Linien fand ich gerade diesen Eintrag:
Wegen Bauarbeiten im Bereich der Friedensbrücke und Praterstern wird die Linie 5 ab Am Tabor über die Strecke der Linie 2 bis Schwedenplatz geführt, und zusätzlich fährt die Linie 5 derzeit nicht zwischen Klosterneuburger Straße, Wallensteinstraße und Nußdorfer Straße, Alserbachstraße. Ein Schienenersatzverkehr (5E) mit Bussen wurde eingerichtet. Die Linie 31 wird zwischen Jägerstraße U und Gaußplatz über die Jägerstraße umgeleitet. Ein Fahrbetrieb der Linie 33 ist nicht möglich. Die Störung dauert bis 19.04.2020 Betriebsschluss.
Demnach fährt die Linie 5 heute doch zwischen Wexstraße und Schwedenplatz.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Bahnpetzi am 11. April 2020, 08:33:15
Auf der Störungsseite der Wiener Linien fand ich gerade diesen Eintrag:
Wegen Bauarbeiten im Bereich der Friedensbrücke und Praterstern wird die Linie 5 ab Am Tabor über die Strecke der Linie 2 bis Schwedenplatz geführt, und zusätzlich fährt die Linie 5 derzeit nicht zwischen Klosterneuburger Straße, Wallensteinstraße und Nußdorfer Straße, Alserbachstraße. Ein Schienenersatzverkehr (5E) mit Bussen wurde eingerichtet. Die Linie 31 wird zwischen Jägerstraße U und Gaußplatz über die Jägerstraße umgeleitet. Ein Fahrbetrieb der Linie 33 ist nicht möglich. Die Störung dauert bis 19.04.2020 Betriebsschluss.
Demnach fährt die Linie 5 heute doch zwischen Wexstraße und Schwedenplatz.

Guten Morgen!

Wo hast Du das gelesen?

Auf der F59, siehe hier: https://f59.at/stoerungen/index_now.php steht nichts (mehr) davon drinnen.

Dafür steht hier in der WL-Infoseite, siehe hier: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/channelView.do/pageTypeId/66526/channelId/-50038 mit folgende Zeilen:

Wegen Bauarbeiten im Bereich Friedensbrücke und Praterstern fährt die Linie 5 nur zwischen Westbahnhof S U und Nußdorfer Straße, Alserbachstraße. Die Linie 33 ist derzeit eingestellt. Linie 31 wird in beiden Richtungen zwischen Gaußplatz und Jägerstraße U über die Jägerstraße umgeleitet. Ersatzweise benützen Sie bitte die Linien 5E, 5B, 5A . Die Störung dauert bis 13.04.2020 Betriebsschluss.

Das würde heißen das der Nordast der Linie 5 wie vorgesehen für 3 Tage ersatzlos eingestellt wurde.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 11. April 2020, 09:12:36
Auf der Störungsseite der Wiener Linien fand ich gerade diesen Eintrag:
Wegen Bauarbeiten im Bereich der Friedensbrücke und Praterstern wird die Linie 5 ab Am Tabor über die Strecke der Linie 2 bis Schwedenplatz geführt, und zusätzlich fährt die Linie 5 derzeit nicht zwischen Klosterneuburger Straße, Wallensteinstraße und Nußdorfer Straße, Alserbachstraße. Ein Schienenersatzverkehr (5E) mit Bussen wurde eingerichtet. Die Linie 31 wird zwischen Jägerstraße U und Gaußplatz über die Jägerstraße umgeleitet. Ein Fahrbetrieb der Linie 33 ist nicht möglich. Die Störung dauert bis 19.04.2020 Betriebsschluss.
Demnach fährt die Linie 5 heute doch zwischen Wexstraße und Schwedenplatz.

Guten Morgen!

Wo hast Du das gelesen?

Auf der F59, siehe hier: https://f59.at/stoerungen/index_now.php steht nichts (mehr) davon drinnen.

Dafür steht hier in der WL-Infoseite, siehe hier: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/channelView.do/pageTypeId/66526/channelId/-50038 mit folgende Zeilen:

Wegen Bauarbeiten im Bereich Friedensbrücke und Praterstern fährt die Linie 5 nur zwischen Westbahnhof S U und Nußdorfer Straße, Alserbachstraße. Die Linie 33 ist derzeit eingestellt. Linie 31 wird in beiden Richtungen zwischen Gaußplatz und Jägerstraße U über die Jägerstraße umgeleitet. Ersatzweise benützen Sie bitte die Linien 5E, 5B, 5A . Die Störung dauert bis 13.04.2020 Betriebsschluss.

Das würde heißen das der Nordast der Linie 5 wie vorgesehen für 3 Tage ersatzlos eingestellt wurde.

Das ist korrekt. Und meines Wissen nach, werden in der Zeit jetzt die Gleise in der Wextraße getauscht. Und bedingt durch die zahlreichen Weichen und Kreuzungen, kann dies nicht unter dem laufenden Rad passieren. Und bedingt durch die gleichzeitigen Bauarbeiten am Praterstern ist es auch nicht möglich dort sinnvoll einen SEV hinzuführen. Denn der 5B und 80A müssen derzeit auch schon früher umdrehen. Und bedingt durch die Coronakirse glaube ich auch, dass es kaum Fahrgäste für diesen Bereich gibt, die einen ganztägigen SEV rechtfertigen würden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 11. April 2020, 09:50:28
Auf der Störungsseite der Wiener Linien fand ich gerade diesen Eintrag:
Wegen Bauarbeiten im Bereich der Friedensbrücke und Praterstern wird die Linie 5 ab Am Tabor über die Strecke der Linie 2 bis Schwedenplatz geführt

Das war gestern von 19.44 bis Betriebsschluss. Womöglich hat man sich spontan (?) entschlossen, mit den Bauarbeiten früher als geplant (?) zu beginnen, oder beim Vorbereiten ist ein Missgeschick passiert.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 11. April 2020, 12:43:57
Danke für die Richtigstellung - wahrscheinlich hatte man nur Verspätung mit Umstellung des richtigen Textes heute früh.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 15. April 2020, 13:25:55
Seit gestern werden am Franz-Josef-Kai zwischen Schwedenplatz und Ring die Gleise getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Operator am 23. April 2020, 14:43:54
Seit gestern werden am Franz-Josef-Kai zwischen Schwedenplatz und Ring die Gleise getauscht.
Franz Josefs Kai von heute Donnerstag den 23.April 2020.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 23. April 2020, 14:48:44
Warum werden die Großflächenplatten eigentlich beim Herausnehmen immer durchnummeriert? Die Spurstangen der neuen Gleise sind an anderen Stellen als die Spurstangen der alten Gleise, also kann man sie ohnehin nicht an die frühere Position setzen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 23. April 2020, 14:51:19
Seit gestern werden am Franz-Josef-Kai zwischen Schwedenplatz und Ring die Gleise getauscht.
Franz Josefs Kai von heute Donnerstag den 23.April 2020.
Wofür wirbt der herannahende B1?

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Operator am 23. April 2020, 17:09:37
Seit gestern werden am Franz-Josef-Kai zwischen Schwedenplatz und Ring die Gleise getauscht.
Franz Josefs Kai von heute Donnerstag den 23.April 2020.
Wofür wirbt der herannahende B1?

LG t12700
Bitte sehr; ADA Wohnen....
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U4 am 23. April 2020, 17:17:48
Danke Operator für das Bild vom Altausseer See  :'(
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 23. April 2020, 20:08:43
Seit gestern werden am Franz-Josef-Kai zwischen Schwedenplatz und Ring die Gleise getauscht.
Franz Josefs Kai von heute Donnerstag den 23.April 2020.
Wofür wirbt der herannahende B1?

LG t12700
Bitte sehr; ADA Wohnen....
Ah ok danke!

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: hema am 23. April 2020, 23:15:20
Warum macht man dort kein Grüngleis?  ???


Blöde Frage, eh klar  –-> darum!   8)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 24. April 2020, 08:04:07
Warum macht man dort kein Grüngleis?  ???


Blöde Frage, eh klar  –-> darum!   8)

Dort macht man Grüngleis, weil dort auch immer wieder Einsatzfahrzeuge und auch der Nacht us fährt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 24. April 2020, 09:53:33
Die marode Verzweigungsweiche D/71 am Schlickplatz wurde vergangene Nacht getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 24. April 2020, 11:00:36
Wann tauscht man die defekte Weiche am Schwarzenbergplatz?

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 24. April 2020, 11:08:00
Wann tauscht man die defekte Weiche am Schwarzenbergplatz?
Offenbar demnächst. Die Baustellencontainer stehen schon dort.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 25. April 2020, 09:18:13
Gibt es bereits eine Entscheidung, ob die für den Sommer geplanten größeren Gleisbaustellen (zB am 49er) alle heuer durchgeführt werden?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: tramway.at am 25. April 2020, 09:23:14
Gibt es bereits eine Entscheidung, ob die für den Sommer geplanten größeren Gleisbaustellen (zB am 49er) alle heuer durchgeführt werden?

Der Schienentausch im Neubaugassen-S wird hier schon mit Flugzetteln angekündigt
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 25. April 2020, 09:57:56
Gibt es bereits eine Entscheidung, ob die für den Sommer geplanten größeren Gleisbaustellen (zB am 49er) alle heuer durchgeführt werden?

Der Schienentausch im Neubaugassen-S wird hier schon mit Flugzetteln angekündigt

Und nur als Info für dich den N49 fährt in dieser Zeit durch die Neustift, bzw Burggasse
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 25. April 2020, 15:05:20
Zitat
Zitat von: Hauptbahnhof am Heute um 09:18:13
Gibt es bereits eine Entscheidung, ob die für den Sommer geplanten größeren Gleisbaustellen (zB am 49er) alle heuer durchgeführt werden?


Der Schienentausch im Neubaugassen-S wird hier schon mit Flugzetteln angekündigt

Hier ist der große Gleistausch in der Hütteldorfer Straße gemeint.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 25. April 2020, 15:27:30
Genau. Außerdem waren für Sommer Arbeiten in der Knöllgasse und Quellenstraße geplant. Nur ob diese tatsächlich durchgeführt werden sollen, kann ich nicht sagen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 29. April 2020, 19:17:52
Ein Eindruck von der Baustelle am Schwarzenbergplatz:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 29. April 2020, 19:24:44
Ein Eindruck von der Baustelle am Schwarzenbergplatz:
Da wird aber jetzt offensichtlich nur eine Weiche getauscht. Oder irre ich mich da?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 29. April 2020, 19:32:29
Es ist ja auch nur die erste hin. Die zweite liegt im rechten Strang der ersten, deshalb waren die beiden anderen Richtungen nicht verfügbar.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: hema am 29. April 2020, 19:54:00
Ist ja nur ein kleines Detail. Beim Anliefern hat man die Weiche so abgeladen, dass man sie zwecks Einbau um 180 Grad drehen muss. Gut mitgedacht!?   :-\
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 29. April 2020, 20:41:42
Ist ja nur ein kleines Detail. Beim Anliefern hat man die Weiche so abgeladen, dass man sie zwecks Einbau um 180 Grad drehen muss. Gut mitgedacht!?   :-\

MMn ja. Denn der Kran nimmt die Weich links auf dreht nach rechts und somit ist die Weiche in der richtigen Lage.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 30. April 2020, 19:20:49
Und schon ist der Tausch erfolgt:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 30. April 2020, 22:12:19
Heute wurden Gleisbauarbeiten in der Alser Straße ausgeschrieben, für den Abschnitt von der Langen Gasse bis zur Wickenburggasse:
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/82712
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 01. Mai 2020, 08:29:45
Heute wurden Gleisbauarbeiten in der Alser Straße ausgeschrieben, für den Abschnitt von der Langen Gasse bis zur Wickenburggasse:
https://wstw.vergabeportal.at/Detail/82712
Bauzeit 06.07.2020 bis 13.09.2020
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kálvin tér am 01. Mai 2020, 09:24:40
Das schließt den Tausch der Gleiskreuzung 5-33/43-44 und der zwei Weichen mit ein, richtig?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 01. Mai 2020, 09:27:18
Das schließt den Tausch der Gleiskreuzung 5-33/43-44 und der zwei Weichen mit ein, richtig?
Die beiden Weichen in der Alser Straße werden getauscht, jene in der Spitalgasse jedoch nicht
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: sg2001 am 01. Mai 2020, 11:36:41
Das schließt den Tausch der Gleiskreuzung 5-33/43-44 und der zwei Weichen mit ein, richtig?
Die beiden Weichen in der Alser Straße werden getauscht, jene in der Spitalgasse jedoch nicht

Diese ganze Gleiskreuzung inkl. der Weichen wurde doch erst um die Jahrtausendwende getauscht, soweit ich mich erinnere! Damals war das unter anderem noch eine Handhebelweiche von der Alser Str. in die Spitalgasse, die durch eine VETAG getauscht wurde.
 Da gibt es viele andere Stellen im Gleisnetz, die deutlich länger zurückliegend getauscht wurden?!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: HLS am 02. Mai 2020, 11:10:44


Diese ganze Gleiskreuzung inkl. der Weichen wurde doch erst um die Jahrtausendwende getauscht, soweit ich mich erinnere!
Ist aber auch eine der Gleiskreuzungen, die unter den Top 5 sind, was Zugfahrten anbetrifft.
Somit sind um die 20 Jahre schon doch recht ordentlich.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Ferry am 18. Mai 2020, 09:47:06
Und schon ist der Tausch erfolgt:

Die Kurven nach rechts und in die Christinenschleife sind allerdings nach wie vor gesperrt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Hauptbahnhof am 19. Mai 2020, 22:36:25
Schade, dass beim S-Bogen in der Neubaugasse (49er) wieder die wunderhübschen Betonplatten verwendet werden. Optimal wäre der Oberbau in System Rheinfeder mit Pflasterung gewesen. Aber wo würden wir denn da hinkommen...  :P
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: coolharry am 20. Mai 2020, 10:06:11
Schade, dass beim S-Bogen in der Neubaugasse (49er) wieder die wunderhübschen Betonplatten verwendet werden. Optimal wäre der Oberbau in System Rheinfeder mit Pflasterung gewesen. Aber wo würden wir denn da hinkommen...  :P

Wechsel des Oberbaus muss man als Änderung einreichen. Den Gleistausch müssen sie nur Anzeigen.
Sprich für ersteres: Vermessung. Neue Pläne. Behördenverhandlung. Anrainer Einsprüche. etc.

Zweiteres: Ausfüllen vom Formblatt und fertig.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 22. Mai 2020, 08:42:43
Und schon ist der Tausch erfolgt:
Mittlerweile wurde auch die Ablenkung Richtung Christinenschleife wieder freigegeben womit die Kurzführungen zum Schwarzenbergplatz wieder möglich sind!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 31/5 am 22. Mai 2020, 09:35:30
Das heißt, zwischen Tausch und Freigabe vergingen drei Wochen. In der Privatwirtschaft unvorstellbar.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kálvin tér am 22. Mai 2020, 13:59:39
Der Gleisbogen in der Kreuzung Panikeng./Herbststr. wird laut Baustellenaushang ab 25.5. getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U4 am 22. Mai 2020, 14:13:55
Das heißt, zwischen Tausch und Freigabe vergingen drei Wochen. In der Privatwirtschaft unvorstellbar.
Aber in Corona-Zeiten wie diesen schon vorstellbar ...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 22. Mai 2020, 15:45:04
Ich nehme mal an daß es mit dem Weichentausch zusammenhängt, jedenfalls ist die Strecke durch die Heinestraße derzeit komplett gesperrt->
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 22. Mai 2020, 16:20:58
Ich nehme mal an daß es mit dem Weichentausch zusammenhängt, jedenfalls ist die Strecke durch die Heinestraße derzeit komplett gesperrt->

Du hast es erfasst.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 05. Juni 2020, 14:16:53
Aus der Presseaussendung zum Wiener Baustellensommer 2020:

Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Nordbahnviertel

Um den neu entstehenden Stadtteil rund um den ehemaligen Nordbahnhof im 2. Bezirk optimal erschließen zu können, wird die Straßenbahnlinie O von ihrer bisherigen Endstation am Praterstern in dieses Stadtentwicklungsgebiet verlängert. In der aktuellen Bauphase werden Haltestellen in der Nordbahnstraße und Am Tabor erneuert und sechs neue Weichen eingebaut. In Fahrtrichtung Dresdner Straße wird in der Nordbahnstraße von Kleine Stadtgutgasse bis Am Tabor ein Zweirichtungsradweg hergestellt. Ab Anfang Juni bis zum geplanten Bauende am 6. September kommte es zu Fahrstreifeneinengungen, vom 21. Juli bis 6. September ist eine Sperre des Plateaus Am Tabor notwendig.

Weitere wichtige Gleisbauarbeiten

In der Lerchenfelder Straße werden beim Kreuzungsplateau mit der Blindengasse und Kaiserstraße ca. 190 Meter Doppelgleis, vier Weichen und sechs Kreuzungen getauscht. Dabei muss die Kreuzung für den Individualverkehr sechs Wochen komplett gesperrt werden, danach wird der stadteinwärts führende Fahrstreifen wieder geöffnet. Die Straßenbahn wird kurzgeführt bzw. teilweise eingestellt. Am Innengürtel werden in diesem Bereich ebenfalls die querenden Gleise getauscht. Dabei bleiben tagsüber jeweils zwei und in der Nacht ein Fahrstreifen erhalten. Die Arbeiten dauern voraussichtlich von 6. Juli bis 6. September 2020.

Auf der Alser Straße Höhe Spitalgasse und Lange Gasse wird die gesamte Kreuzungsanlage mit mehreren Weichen erneuert, ebenso wird der Streckenbereich bis Wickenburggasse saniert. In der Zeit von 6. Juli bis 13. September kommt es dadurch zu Einschränkungen von Fahrrelationen und einer Sperre der Alser Straße stadteinwärts von Spitalgasse – Lange Gasse bis Schlösselgasse. Umfangreiche Gleiserneuerungen mit Einschränkungen und Umleitungen für den Individualverkehr gibt es von Ende Juni bis Anfang September im 14. Bezirk in der Hütteldorfer Straße im Bereich Zehetnergasse bis Waidhausengasse (sic!).

Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200605_OTS0150/sommerbaustellen-2020-stadt-wien-sorgt-fuer-mehr-komfort-und-sicherheit-auf-schienen-und-strassen
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: BadnerBahn am 05. Juni 2020, 18:41:15
Genau. Außerdem waren für Sommer Arbeiten in der Knöllgasse und Quellenstraße geplant. Nur ob diese tatsächlich durchgeführt werden sollen, kann ich nicht sagen.
Wird wohl 20. Juni bis 5. Juli 2020 gemacht werden. Für diese Zeit Schienenersatzverkehr 1E Bernhardtstalgasse - Stefan-Fadinger-Platz.
Dauert somit nur 2 statt 9 Wochen - wird wohl aber auch weniger gemacht werden, da von Davidgasse bis zum Stefan-Fadinger-Platz alle Original-Haltestellen angefahren werden.

Hütteldorfer Straße gibt es schon Informationen bezüglich Einstellungen oder Ersatzverkehren? Würde ja irgendwie schon in 1 Monat starten, in der Presseaussendung ist ja nur der IV eingeschränkt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Paulchen am 16. Juni 2020, 10:00:11
Schaut auch nach einem Weichentausch aus (Foto von gestern Abend, Vereinigungsweiche von 62er und WLB bei der Oper):

[attach=1]
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 16. Juni 2020, 14:04:53
Die Schienen im gesamten Haltestellenbereich sollen getauscht werden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 22. Juni 2020, 14:17:36
Ab heute gibt es auch Gleisbaumaßnahmen am Schwedenplatz
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 24. Juni 2020, 11:00:42
Die Maßnahmen anlässlich der Gleisbauarbeiten Ecke Lerchenfelder Straße/Kaiserstraße/Blindengasse:

Zwischen Freitag, 17. Juli (Betriebsbeginn) und Sonntag, 26. Juli (Betriebsende) wird die Linie 5 kurzgeführt. Sie fährt vom Praterstern bis zur U6-Station Josefstädter Straße. Es gibt keinen Betrieb zwischen Westbahnhof und Blindengasse. Die Linie 33 wird in dieser Zeit von Friedrich-Engels-Platz über die Althanstraße bis zur Augasse kurzgeführt. In dieser Zeit wird die Linie 46 eingestellt. Deshalb fährt die Linie 2 an diesen neun Tagen verstärkt. Ab Montag, 27. Juli (Betriebsbeginn) fährt die Linie 5 wieder wie gewohnt zwischen Praterstern und Westbahnhof, die Linie 33 wieder zwischen Friedrich-Engels-Platz und Josefstädter Straße und die Linie 46 wieder zwischen Ring, Volkstheater und Joachimsthalerplatz.

... und jene für die Baustelle Nordbahnstraße/Am Tabor:

Die Linie 5 wird zwischen Dienstag, 21. Juli (Betriebsbeginn) und Sonntag, 16. August (Betriebsschluss) abgelenkt. Die Straßenbahn fährt in Richtung Praterstern nach der Haltestelle Am Tabor von der Nordwestbahnstraße auf die Taborstraße und von dort über die Heinestraße, Mühlfeldgasse und Nordbahnstraße zur Endhaltestelle Praterstern. Richtung Westbahnhof fährt sie diese Route in die entgegengesetzte Richtung und ab der Nordwestbahnstraße wieder auf ihrer Stammstrecke.

Ab Montag, 17. August fährt die Linie 5 wieder wie gewohnt zwischen Praterstern und Westbahnhof.

Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200624_OTS0057/wiener-linien-setzen-gleisbau-offensive-2020-weiter-fort

Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 11. Juli 2020, 21:01:46
Der VOR hat für die Arbeiten in der Lerchenfelder Straße die Baustellenfahrpläne veröffentlicht – mit Zügen der Linie 5 ab/an OTG und mit verkürzten Intervallen auf der Linie 2 zwischen Johann-Nepomuk-Berger-Platz und Oper und verlängerten Intervallen auf den restlichen Abschnitten des 2ers.

Fahrplan Linie 2 (https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:22002:K:H:j20)

Fahrplan Linie 5 (https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:22005:K:H:j20) (17.-20.7.)

Fahrplan Linie 5 (https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:22005:L:H:j20) (21.-26.7.)

Fahrplan Linie 33 (https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:22033:K:H:j20)

Edit: Der VOR hat die Fahrpläne der Linie 5 offenbar vertauscht – die Umleitung über die Heinestraße soll ja am 21. in Kraft treten.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 13. Juli 2020, 09:30:44
Ein 10-Minuten-Intervall auf der restlichen Strecke des 2ers in Corona-Zeiten?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 13. Juli 2020, 14:22:30
Auch ich finde es eine Schnapsidee. Ich frage mich nur, welchen Sinn ein verstärkter 2er zwischen Karlsplatz und Rosensteingasse macht. Er sollte eher zwischen Ottakring und Ring,Volkstheater fahren.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 13. Juli 2020, 15:40:17
Ein 10-Minuten-Intervall auf der restlichen Strecke des 2ers in Corona-Zeiten?

Offensichtlich hat sich der Verantwortliche die Auslastung angeschaut und ist der Meinung, dass dies ausreichend ist.

Und zur Linienführung: Ich gebe nur zu bedenken, dass der Zug dann in Richtung Joachimsthalerplatz durch 2 Schleifen fahren müsste.
Vielleicht ist das der Grund, dass man es nicht gemacht hat.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 13. Juli 2020, 15:49:31
Und zur Linienführung. Ich gebe nur zur Bedenkunung, dass der Zug dann in Richtung Joachimsthalerplatz durch 2 Schleifen fahren müsste.
Vielleicht ist das der Grund, dass man Es nicht gemacht hat.
Einfach ab Johann-Nepomuk-Berger-Platz über 44 bis Maroltingergasse. Das hätte durchaus ausgereicht und den 44er dort ebenfalls verstärkt. Denn der fährt ja im regulären Intervall und mit kurzen ULFen und soll dort den 46er auffangen? Na viel Spaß.

Hat sich der Verantwortliche auch die Situation in der Realität angesehen oder basiert das auf dem ihm vorliegenden Daten?

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 68er am 13. Juli 2020, 16:12:35
Nachdem das Ziel des JNB-Umbaus war, den Autofahrern möglichst viel Spaß beim Vorbeifahren an minutenlang in der Gegend herumstehenden Straßenbahnen zu bieten, müsste man fünf Minuten für den Umweg über die Schleife Teichgasse rechnen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 13. Juli 2020, 16:16:41
@ Klingelfee

1.) Diese Entscheidung basiert auf Fahrgastzahlen von 2018 und 2019 und ist mit heuer nicht vergleichbar weil aufgrund von Covid-19 weit weniger Leute verreist sind als heuer und somit derzeit mehr Beförderungsfälle als normalerweise unterwegs sind (und nein, alle betroffenen Linien sind in den betroffenen Abschnitten normalerweise auch nicht stark durch (jetzt weggefallene) Touristen frequentiert).

2.) Man setzt die finanziell günstigste Lösung um und nicht die optimalste (Verstärker Karlsplatz<->Erdbrustgasse)

3.) Man lässt die 5 Verstärkerkurse allesamt Fahrpersonal aus BSw fahren (weil die ja eh schon normalerweise überhaupt keinen Personalmangel haben ::)), die Züge selbst kommen aus BSm (HLS)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 13. Juli 2020, 16:42:35

3.) Man lässt die 5 Verstärkerkurse allesamt Fahrpersonal aus BSw fahren (weil die ja eh schon normalerweise überhaupt keinen Personalmangel haben ::)), die Züge selbst kommen aus BSm (HLS)

Also von wo das Personal eingeteilt werden ist mMn vollkommen nebensächlich. Denn notfalls werden die Kurse mit Aushelfen besetzt.

Ausserdem darfst du nicht vergessen, dass die Linie 46 eingestellt ist und BSw somit weniger Personal, als normalerweise, benötigt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 13. Juli 2020, 18:26:28

3.) Man lässt die 5 Verstärkerkurse allesamt Fahrpersonal aus BSw fahren (weil die ja eh schon normalerweise überhaupt keinen Personalmangel haben ::)), die Züge selbst kommen aus BSm (HLS)

Ausserdem darfst du nicht vergessen, dass die Linie 46 eingestellt ist und BSw somit weniger Personal, als normalerweise, benötigt.
Ja, aber dann gäbe es zumindest vorübergehend die Chance in BSw ohne Kursausfall auszukommen!
Und zur Motivation des (noch verbliebenen) Fahrpersonals aus BSw trägt ein Dienstbeginn in HLS und Dienstende bei der Teichgasse bzw umgekehrt sicherlich auch stark bei...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: abc am 13. Juli 2020, 18:36:55
In dieser Zeit wird die Linie 46 eingestellt.

Es ist übrigens mal wieder bezeichnend für die Bauarbeitenplanung bei den Wiener Linien, dass es auf der westlichen U3 und dem 46er zeitgleich Einschränkungen wegen Bauarbeiten gibt. Ist es eigentlich wirklich zu viel verlangt, wenn die Entscheidungstragenden ein einziges Mal weiter als von 12 bis Mittag denken und sich überlegen, welche Linien bei Bauarbeiten als Ausweichrouten füreinander dienen?

Weder der Sanierungsbedarf am Bahnsteig in Ottakring noch jener an der Kreuzung Blindengasse/Kaiserstraße/Lerchenfelder Str. ist spontan und unerwarteterweise über Nacht entstanden.

Auch ich finde es eine Schnapsidee. Ich frage mich nur, welchen Sinn ein verstärkter 2er zwischen Karlsplatz und Rosensteingasse macht. Er sollte eher zwischen Ottakring und Ring,Volkstheater fahren.

Nein, die Endstelle am Karlsplatz ist schon ganz sinnvoll - denn sonst würde der 2er Richtung Josefstadt am Volkstheater abwechselnd von der westlichen und östlichen Straßenseite abfahren. Dann könnte man sich die Verstärker in diese Richtung auch ganz sparen, weil der angebotene Takt nicht sinnvoll nutzbar wäre.

Einfach ab Johann-Nepomuk-Berger-Platz über 44 bis Maroltingergasse. Das hätte durchaus ausgereicht und den 44er dort ebenfalls verstärkt. Denn der fährt ja im regulären Intervall und mit kurzen ULFen und soll dort den 46er auffangen? Na viel Spaß.

Hat sich der Verantwortliche auch die Situation in der Realität angesehen oder basiert das auf dem ihm vorliegenden Daten?

Die Frage ist auch, ob der oder die Verantwortliche im letzten halben Jahr ein einziges Mal Nachrichten geschaut oder gehört hat. Es soll da gerade so eine Pandemie geben.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: denond am 13. Juli 2020, 18:43:59
Offensichtlich hat sich der Verantwortliche die Auslastung angeschaut und ist der Meinung, dass dies ausreichend ist.

Der verantwortliche Sektionär - falls es noch der Gleiche ist, seit Linienänderung - hat den 2er bis Heute nicht im Griff...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 13. Juli 2020, 20:30:05
In dieser Zeit wird die Linie 46 eingestellt.

Es ist übrigens mal wieder bezeichnend für die Bauarbeitenplanung bei den Wiener Linien, dass es auf der westlichen U3 und dem 46er zeitgleich Einschränkungen wegen Bauarbeiten gibt. Ist es eigentlich wirklich zu viel verlangt, wenn die Entscheidungstragenden ein einziges Mal weiter als von 12 bis Mittag denken und sich überlegen, welche Linien bei Bauarbeiten als Ausweichrouten füreinander dienen?

Weder der Sanierungsbedarf am Bahnsteig in Ottakring noch jener an der Kreuzung Blindengasse/Kaiserstraße/Lerchenfelder Str. ist spontan und unerwarteterweise über Nacht entstanden.


Wenn es nach dem geht, dann kannst du ca. 50% aller Baustellen vergessen.

Und ich weiß nicht, was an der Bahnsteigsanierung der U3 so ein großes Tamtam gemacht wird.

Schließlich wird die U3 auf der gesamten Strecke geführt und in der Hütteldorfer Straße braucht man nur die Bahnsteig Seite wechseln.

Ich habe diesbezüglich auch herrlich gefunden, dass es im Abschnitt Hütteldorfer Straße - Ottakring keinen SEV gibt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Alex am 13. Juli 2020, 21:39:48
2.) Man setzt die finanziell günstigste Lösung um und nicht die optimalste (Verstärker Karlsplatz<->Erdbrustgasse)
Der gute alte J-Wagen wäre wiederauferstanden  8)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: abc am 14. Juli 2020, 06:25:01
Wenn es nach dem geht, dann kannst du ca. 50% aller Baustellen vergessen.]

So ein Unsinn. Als könnte man bei knapp 300 km U- und Straßenbahnstrecken Bauarbeiten nicht so koordinieren, dass Ausweichlinien nicht betroffen sind - vor allem, wenn man wie in Wien das Straßenbahnnetz konsequent verfallen lässt und nur halb so viel saniert wie man müsste, um den Status Quo beizubehalten (simple Rechnung: 8 km Straßenbahngleis werden heuer saniert, gut 400 km gibt es, also wird jeder Meter Straßenbahngleis im Schnitt alle 50 Jahre saniert). Alles eine Frage des Wollens.

Deine Antwort auf dem Niveau von "Geht nicht! Haben wir noch nie so gemacht! Wo kämen wir denn da hin?" zeigt allerdings recht repräsentativ das grundsätzliche Problem der Wiener Linien: ein Denken vom Kunden aus ist nicht gegeben, stattdessen dominiert eine Friss-oder-Stirb-Haltung.

Selbst zeitlich wären sich beide Maßnahmen in den Sommerferien ausgegangen: würde die U3-Maßnahme insgesamt eine Woche später stattfinden (also 17.07-06.09. statt 10.07.-30.08.), wären zwischen Ferien- und U3-Bauarbeitenbeginn 13 Tage Zeit gewesen - die Bauarbeiten am 46er dauern zehn Tage. Würde halt eine rechtzeitige und abgestimmte Planung innerhalb der Wiener Linien erfordern, und ein prinzipielles Interesse an den Fahrgästen.

Und ich weiß nicht, was an der Bahnsteigsanierung der U3 so ein großes Tamtam gemacht wird.

Schließlich wird die U3 auf der gesamten Strecke geführt und in der Hütteldorfer Straße braucht man nur die Bahnsteig Seite wechseln.

Ich habe diesbezüglich auch herrlich gefunden, dass es im Abschnitt Hütteldorfer Straße - Ottakring keinen SEV gibt.

Es geht nicht darum, dass sie stattfinden, auch nicht ums Wie, sondern Wann. Auch bei der gewählten Maßnahme können Fahrzeitverlängerungen von bis zu 10 min auftreten, was den Fahrzeitvorteil zwischen Ottakring und Volkstheater negiert (vor allem vor dem Hintergrund, dass für viele der Weg zum 46er kürzer ist, was ansonsten angesichts der schnelleren U3 weniger bedeutsam ist). Unbequemer ist es durch den zusätzlichen Umstieg auch. Ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass viele während der Bauarbeiten auf den 46er umsteigen.

Noch aus einem anderen Grund wäre es angebracht gewesen, den 46er für Fahrgäste Richtung Gürtel und Volkstheater während der Bauarbeiten konsequent als Alternative zur U3 anzubieten - mit Taktverdichtungen und langen ULFs: die Kapazitäten der U3 zwischen Hütteldorfer Straße und Ottakring werden je nach Tageszeit um über die Hälfte gesenkt. Da gibt es doch gerade diese Pandemie...
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: denond am 14. Juli 2020, 10:09:15
Und ich weiß nicht, was an der Bahnsteigsanierung der U3 so ein großes Tamtam gemacht wird.

Schließlich wird die U3 auf der gesamten Strecke geführt und in der Hütteldorfer Straße braucht man nur die Bahnsteig Seite wechseln.

Ich habe diesbezüglich auch herrlich gefunden, dass es im Abschnitt Hütteldorfer Straße - Ottakring keinen SEV gibt.

Das Tam-Tam, den Aufruhr bei den FG und einigen Freunden über die U3 versteh ich schon. Läuft es doch nicht normal, ja, zugegeben, manchmal eckt's halt ein bissal...  ;)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: T1 am 14. Juli 2020, 11:42:09
2.) Man setzt die finanziell günstigste Lösung um und nicht die optimalste (Verstärker Karlsplatz<->Erdbrustgasse)
Der gute alte J-Wagen wäre wiederauferstanden  8)
Der gute alte J-Wagen fuhr nach Erdberg :P
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Kanitzgasse am 17. Juli 2020, 19:51:13
Lerchenfelder Straße/Kaiserstraße/Blindengasse, heute Vormittag:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: hema am 18. Juli 2020, 00:16:24
Gut, dass die Ampel in Betrieb ist! Hoffentlich halten sich die Bauarbeiter auch dran!?   >:D
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Paulchen am 18. Juli 2020, 00:30:51
Gut, dass die Ampel in Betrieb ist! Hoffentlich halten sich die Bauarbeiter auch dran!?   >:D

Mir gefällt auch "Allgemeines Fahrverbot, ausgenommen Straßenbahn".  :)


(Bevor wieder wer motschgert: Nein, ich will gar nicht kritisieren, dass das keiner weggeräumt hat. Ich finds ganz einfach nur amüsant.)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: haidi am 18. Juli 2020, 07:22:54
Gilt eh nicht - zu weit vom Fahrbahnrand entfernt :)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 18. Juli 2020, 07:25:22
Gut, dass die Ampel in Betrieb ist! Hoffentlich halten sich die Bauarbeiter auch dran!?   >:D

Mir gefällt auch "Allgemeines Fahrverbot, ausgenommen Straßenbahn".  :)


(Bevor wieder wer motschgert: Nein, ich will gar nicht kritisieren, dass das keiner weggeräumt hat. Ich finds ganz einfach nur amüsant.)

Und das ist kein Motschgern, sondern eine Erklärung.

Verkehrszeichen müssen bescheidgemäß aufgestellt werden. Und da für die einzelnen Bauabschnitte keine extra Verkehrszeichen aufgestellt werden, hast du auch in dieser Bauphase diese Zusatztafel.

Das ist genauso, wie im Nordbahnviertel die Tempo 30 ausgenommen Straßenbahn, obwohl zur Errichtung der Verkehrszeichen noch weit und Breit keine Straßenbahn zu sehen war.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: martin8721 am 18. Juli 2020, 09:24:38
Ich nehme an, dass nach Beendigung der Bauarbeiten die Langsamfahrstrecke und die 10 km/h-Beschränkung entfernt werden. Hier bin ich dann gespannt, ob das uralte Erinnerungssignal "Einbiegen bei Grün" (Bild 1 und 4) erhalten bleibt oder ob es auch entfernt wird. Weil wirklich notwendig ist es an dieser Stelle ja nicht mehr, da ohnehin ein Straßenbahn-Verkehrslichtsignal vorhanden ist. Dann gäbe es das "Einbiegen bei Grün" nur noch am 60er bei der Ketzergasse.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Mike60 am 18. Juli 2020, 10:32:12
ob sie den Gleisbogen richtig hinbekommen oder auch ein Begegnungsverbot von Zügen auftaucht ;)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 18. Juli 2020, 14:00:56
Hier bin ich dann gespannt, ob das uralte Erinnerungssignal "Einbiegen bei Grün" (Bild 1 und 4) erhalten bleibt oder ob es auch entfernt wird. Weil wirklich notwendig ist es an dieser Stelle ja nicht mehr, da ohnehin ein Straßenbahn-Verkehrslichtsignal vorhanden ist.

Das aber meines Wissens nur die gerade Relation anzeigt, weil das Einbiegen nicht konfliktfrei möglich ist. Oder man muss die ganze Anlage umprogrammieren bzw. ein Permissivsignal hinzufügen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 18. Juli 2020, 19:19:05
Hier bin ich dann gespannt, ob das uralte Erinnerungssignal "Einbiegen bei Grün" (Bild 1 und 4) erhalten bleibt oder ob es auch entfernt wird. Weil wirklich notwendig ist es an dieser Stelle ja nicht mehr, da ohnehin ein Straßenbahn-Verkehrslichtsignal vorhanden ist.

Das aber meines Wissens nur die gerade Relation anzeigt, weil das Einbiegen nicht konfliktfrei möglich ist.

Ja, es zeigt nur Frei in die Gerade an, aber warum sollte das Rechtseinbiegen nicht konfliktfrei möglich sein?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: schaffnerlos am 18. Juli 2020, 19:51:49
Ja, es zeigt nur Frei in die Gerade an, aber warum sollte das Rechtseinbiegen nicht konfliktfrei möglich sein?

Ich bin vom Linkseinbiegen ausgegangen. Ich kann mir nur denken, dass man – weil man diese Relation nicht in die VLSA-Steuerung eingebaut hat – der Einfachheit halber auch die Gegenrelation so gehandhabt hat.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 19. Juli 2020, 13:21:00
Von 12.10.2020 bis 13.12.2020 wird der Oberbau im Kreuzungsbereich Hütteldorfer Straße # Reinlgasse # Breitenseer Straße endlich erneuert!

Von 24.10.2020 bis 01.11.2020 kann dieses Plateau von keiner Straßenbahn befahren werden, weshalb Stand derzeit die Linie 10 in diesem Zeitraum RDH<->Unter St. Veit und die Linie 49 geteilt Hütteldorf<->Breitensee bzw. Urban-Loritz-Platz<->Ring, Volkstheater U fahren wird
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Bimdose am 19. Juli 2020, 14:38:22
und was ist mit dem Ast Dornbach - Joachimsthalerplatz?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 18er am 19. Juli 2020, 20:37:15
Ist beim Umbau der Haltestelle Thaliastraße vorgesehen, dass der Wartebereich erweitert wird bzw. die Durchfahrt für den MIV gekappt wird und somit mehr Platz für Fußgängerinnen und Fußgänger kommt?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 19. Juli 2020, 20:46:30
und was ist mit dem Ast Dornbach - Joachimsthalerplatz?
Der fährt selbstverständlich auch (ich hatte bloß vergessen ihn dazuschreiben)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Bahnpetzi am 20. Juli 2020, 13:48:51
Von 12.10.2020 bis 13.12.2020 wird der Oberbau im Kreuzungsbereich Hütteldorfer Straße # Reinlgasse # Breitenseer Straße endlich erneuert!

Von 24.10.2020 bis 01.11.2020 kann dieses Plateau von keiner Straßenbahn befahren werden, weshalb Stand derzeit die Linie 10 in diesem Zeitraum RDH<->Unter St. Veit und die Linie 49 geteilt Hütteldorf<->Breitensee bzw. Urban-Loritz-Platz<->Ring, Volkstheater U fahren wird

Heißt das der 49er fährt statt ursprünglich vorgesehen nicht zum Westbahnhof sondern endet bereits am Urban-Loritz-Platz?

Gibt es einen Link wo diese Infos über die Baustelle stehen?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: haidi am 20. Juli 2020, 22:56:59
Während der Sperre wäre es sinnvoll, den 49er mit dem 52er zu verbinden und damit eine umsteigefreie Verbindung vom Ring bis Hütteldorf zu haben.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 31. Juli 2020, 16:30:54
Nächste Woche beginnen Weichentauscharbeiten bei der Grasbergergasse und am Schwarzenbergplatz
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: W_E_St am 01. August 2020, 12:55:29
Nächste Woche beginnen Weichentauscharbeiten bei der Grasbergergasse und am Schwarzenbergplatz

Grasbergergasse ist ja einmal erfreulich! Endlich am Oldtimer nicht mehr mitten im Individualverkehr absteigen und händisch stellen!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: sg2001 am 01. August 2020, 13:50:06
Nächste Woche beginnen Weichentauscharbeiten bei der Grasbergergasse und am Schwarzenbergplatz

Grasbergergasse ist ja einmal erfreulich! Endlich am Oldtimer nicht mehr mitten im Individualverkehr absteigen und händisch stellen!

Wie lange war die Weiche jetzt schon kaputt? Zwei Jahre?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: W_E_St am 02. August 2020, 21:40:32
Nächste Woche beginnen Weichentauscharbeiten bei der Grasbergergasse und am Schwarzenbergplatz

Grasbergergasse ist ja einmal erfreulich! Endlich am Oldtimer nicht mehr mitten im Individualverkehr absteigen und händisch stellen!

Wie lange war die Weiche jetzt schon kaputt? Zwei Jahre?

Gesponnen hat sie schon ewig, der Umbau auf Handweiche war meiner Erinnerung nach aber "erst" letztes Jahr.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: nord22 am 07. August 2020, 18:00:52
Nach dem Tausch der Gleiskreuzung Alser Straße / Spitalgasse - Lange Gasse wurde von der STRABAG beim Gleis der Linien 5 und 33 in beiden FR eine Ecke (Knick) eingebaut, welcher schon beim Befahren mit 10 km/h zu einem Ruck führt. Die Ecke im Gleisverlauf befindet sich auf Seite der Lange Gasse etwa 50 cm nach der Gleiskreuzung. Fraglich ist, ob dieser Pfusch von der STRABAG oder durch eine unzureichende Ausführung (Geometrie) der neu eingebauten Gleise verursacht wurde.
Jedenfalls ist die Gleisanlage nun qualitativ sogar schlechter als vor der Erneuerung. Ob dieser Fehler noch behoben wird, ist fraglich...

nord22
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Ferry am 10. August 2020, 14:08:32
Derzeit ist übrigens der Übergang von der U6 auf die WLB auf Höhe der Station Tscherttegasse unterbrochen, weil die WLB in dem Bereich die Gleise samt Weiche erneuern. Ein Gleis ist gesperrt, auf dem anderen gibt es einen Gleiswechselbetrieb (vermute ich; gesehen habe ich es nicht).
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: pTn am 11. August 2020, 17:34:34
Die Teilsperre des 49ers bewirkt ja den Gebrauch langer Ulfe am 52er, und auch eines E2+c5, sowie die Verlängerung desselben bis Hütteldorf. Hier ein paar Bilder: https://public-transport.net/tram/Wien20_52/
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U3 am 31. August 2020, 17:51:13
Finden auf anderen Linien noch Gleisbauarbeiten oder wars das für dieses Jahr (außer im Oktober für die Linien 10 und 49).
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 07. September 2020, 11:32:19
Die Verzweigungsweiche Streckengleis mit Schulgleis nächst Zentralfriedhof 3.Tor wurde ausgebaut und durch ein gerades Gleisstück ersetzt
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Ferry am 08. September 2020, 21:14:58
Die Verzweigungsweiche Streckengleis mit Schulgleis nächst Zentralfriedhof 3.Tor wurde ausgebaut und durch ein gerades Gleisstück ersetzt

Wann?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Geamatic am 08. September 2020, 22:01:29
Also wenn ich mich nicht irre, wurde die schon 2019 entfernt.

EDIT: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=9122.msg342227#msg342227
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Ferry am 09. September 2020, 17:57:41
Also wenn ich mich nicht irre, wurde die schon 2019 entfernt.

EDIT: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=9122.msg342227#msg342227

Eben. Deswegen hat es mich gewundert, jetzt davon gelesen zu haben, als wäre das eine Neuigkeit.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U3 am 13. September 2020, 14:55:08
Wann wied die Kreuzung Landstraßer Hauptstraße/Rennweg saniert?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Nussdorf am 13. September 2020, 18:33:50
Finden auf anderen Linien noch Gleisbauarbeiten oder wars das für dieses Jahr (außer im Oktober für die Linien 10 und 49).
Derzeit wird die Schleifenein- und ausfahrt der Linie 43 in Neuwaldegg erneuert. Dabei wird eine Baustellenampel weiterverwendet, die schon den ganzen Sommer über wegen Rohrleitungsarbeiten in Betrieb war. Irgendetwas hat man aber verändert, denn gestern bildete sich in FR stadtauswärts ein Stau durch die ganze Dornbacherstraße, während stadteinwärts dank extrem langer Grünphasen gar keine Wartezeit war.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U3 am 18. September 2020, 13:05:03
Ab 24.10.2020 gelten auf den Linien 10 und 49 folgende Maßnahmen:
Der 49er wird bis Breitensee gekürzt und fährt dann wieder zurück nach Hütteldorf.Zwischen Breitensee und Hütteldorfer Straße wird ein Shuttlebus eingerichtet (Anbindung an U3).Diese Maßnahme gilt bis 1.11.2020 BS

Was die Linie 10 betrifft:
Sie fährt vom 24.10 - 15.11 nicht zwischen Joachimsthalerplatz und Bhf.Rudolfsheim.Es gibt keinen SEV dazwischen!

Und das wäre es schon mit den Gleisbauarbeiten im Jahr 2020!

Edit: Die Linie 52 wird zum Ring verlängert.Also quasi ein Nostalgischer 52er aus den 90ern  ;D
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: haidi am 18. September 2020, 13:39:09
Was die Linie 10 betrifft:
Sie fährt vom 24.10 - 15.11 nicht zwischen Joachimsthalerplatz und Bhf.Rudolfsheim.Es gibt keinen SEV dazwischen!

Meinst du, die Linie 10 fährt Rudolfsheim - Ober St. Veit, der Streckenteil zwischen Joachimsthalerplatz und Penzinger Straße wird nicht bedient?

Wenn das die WL so kommuniziert haben, wie du es beschreibt, dann war das wieder eine Spitzenleistung.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: D 3XX am 18. September 2020, 13:41:10


Edit: Die Linie 52 wird zum Ring verlängert.Also quasi ein Nostalgischer 52er aus den 90ern  ;D
Das ist einmal eine interessante Ersatzmaßnahme! :up:
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 64/8 am 18. September 2020, 13:49:58
Was die Linie 10 betrifft:
Sie fährt vom 24.10 - 15.11 nicht zwischen Joachimsthalerplatz und Bhf.Rudolfsheim.Es gibt keinen SEV dazwischen!

Meinst du, die Linie 10 fährt Rudolfsheim - Ober St. Veit, der Streckenteil zwischen Joachimsthalerplatz und Penzinger Straße wird nicht bedient?...
Also wenn das passiert, dass in einem Monat eine Kreuzung mit der Eisenbahn gebaut wird, dann wäre das ein Grund zum Feiern.  ;D

Sorry, aber die Vorlage kann man nicht unkommentiert lassen.  >:D
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 18. September 2020, 13:57:01
Zitat
Infrastruktur-Offensive 2020: Herbstbaustellen

Wiener Linien Gleisbau Offensive im Herbst 2020

Nach den erfolgreich abgeschlossenen Gleismodernisierungen diesen Sommer, geht die diesjährige Gleisbau Offensive der Wiener Linien ab Ende September bis Mitte Dezember in die nächste Phase. Es finden Gleiserneuerungen in der Dornbacher Straße in Hernals sowie in der Hütteldorfer Straße zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße in Penzing statt.

Dornbacher Straße

160 Meter Gleise der Linie 43 werden zwischen September und Anfang November auf der Dornbacher Straße in Hernals erneuert. Die Modernisierungsarbeiten finden unter laufendem Betrieb der Straßenbahnlinie 43 statt, sie kann ungehindert durchfahren.

Der PKW-Verkehr wird mit einer provisorischen Ampel durch den Baustellenbereich geführt und es kommt an einem Wochenende in der finalen Bauphase zu einer lokalen Umleitung in Fahrtrichtung stadtauswärts ab der Knollgasse. Der Verkehr wird dann über die Promenadegasse und Luchtengasse bis zur Dornbacher Straße geführt.

Hütteldorfer Straße, zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße

534 Meter Gleise, vier Weichen und sechs Kreuzungen der Linien 10 und 49 werden von Mitte Oktober bis Mitte Dezember auf der Hütteldorfer Straße beim Kreuzungsplateau Reinlgasse und auf der Breitenseerstraße erneuert.

Die Linie 49 wird in der verkehrsberuhigten Zeit während der Herbstferien – Samstag, 24. Oktober (Betriebsbeginn) und Sonntag, 1. November (Betriebsschluss) – ab Breitensee in Fahrtrichtung Volkstheater eingestellt. Für Fahrgäste wird einen Shuttlebus zwischen Breitensee und der U3-Station Hütteldorfer Straße eingerichtet. Für den PKW-Verkehr wird das Kreuzungsplateau Reinlgasse, Hütteldofer Straße in dieser Zeit nicht befahrbar sein.

Die Linie 52 wird bis zum Volkstheater verlängert. Sie fährt in dieser Zeit vom Westbahnhof weiter über den Urban-Loritz-Platz dann auf der Strecke der Linie 49 in verstärkten Intervallen bis zum Volkstheater.

Die Linie 10 wird zwischen 23. Oktober und 15. November geteilt geführt. Sie fährt dann zwischen Joachimsthalerplatz und Dornbach, sowie Unter St. Veit und dem Bahnhof Rodolfsheim, beim Technischen Museum. Fahrgäste können über die U3, den 10A sowie den Linien 48 bzw. 52 ausweichen.

Q: Homepage Wiener Linien, publiziert am 18.09.2020
Interessant, es wird sogar noch eine weitere neue Straßenbahnlinie eingeführt! >:D

Wird der verlängerte 52er dann wieder mit B, B1 und E2+c5 betrieben oder nur verstärkt mit A&A1 geführt?

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 18. September 2020, 14:06:36
Zitat
Infrastruktur-Offensive 2020: Herbstbaustellen

Wiener Linien Gleisbau Offensive im Herbst 2020

Nach den erfolgreich abgeschlossenen Gleismodernisierungen diesen Sommer, geht die diesjährige Gleisbau Offensive der Wiener Linien ab Ende September bis Mitte Dezember in die nächste Phase. Es finden Gleiserneuerungen in der Dornbacher Straße in Hernals sowie in der Hütteldorfer Straße zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße in Penzing statt.

Dornbacher Straße

160 Meter Gleise der Linie 43 werden zwischen September und Anfang November auf der Dornbacher Straße in Hernals erneuert. Die Modernisierungsarbeiten finden unter laufendem Betrieb der Straßenbahnlinie 43 statt, sie kann ungehindert durchfahren.

Der PKW-Verkehr wird mit einer provisorischen Ampel durch den Baustellenbereich geführt und es kommt an einem Wochenende in der finalen Bauphase zu einer lokalen Umleitung in Fahrtrichtung stadtauswärts ab der Knollgasse. Der Verkehr wird dann über die Promenadegasse und Luchtengasse bis zur Dornbacher Straße geführt.

Hütteldorfer Straße, zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße

534 Meter Gleise, vier Weichen und sechs Kreuzungen der Linien 10 und 49 werden von Mitte Oktober bis Mitte Dezember auf der Hütteldorfer Straße beim Kreuzungsplateau Reinlgasse und auf der Breitenseerstraße erneuert.

Die Linie 49 wird in der verkehrsberuhigten Zeit während der Herbstferien – Samstag, 24. Oktober (Betriebsbeginn) und Sonntag, 1. November (Betriebsschluss) – ab Breitensee in Fahrtrichtung Volkstheater eingestellt. Für Fahrgäste wird einen Shuttlebus zwischen Breitensee und der U3-Station Hütteldorfer Straße eingerichtet. Für den PKW-Verkehr wird das Kreuzungsplateau Reinlgasse, Hütteldofer Straße in dieser Zeit nicht befahrbar sein.

Die Linie 52 wird bis zum Volkstheater verlängert. Sie fährt in dieser Zeit vom Westbahnhof weiter über den Urban-Loritz-Platz dann auf der Strecke der Linie 49 in verstärkten Intervallen bis zum Volkstheater.

Die Linie 10 wird zwischen 23. Oktober und 15. November geteilt geführt. Sie fährt dann zwischen Joachimsthalerplatz und Dornbach, sowie Unter St. Veit und dem Bahnhof Rodolfsheim, beim Technischen Museum. Fahrgäste können über die U3, den 10A sowie den Linien 48 bzw. 52 ausweichen.

Q: Homepage Wiener Linien, publiziert am 18.09.2020
Interessant, es wird sogar noch eine weitere neue Straßenbahnlinie eingeführt! >:D

Wird der verlängerte 52er dann wieder mit B, B1 und E2+c5 betrieben oder nur verstärkt mit A&A1 geführt?

LG t12700

Ich habe zwar noch keine Pläne. Aber ich vermute stark, dass die Linie 52 dann wieder mit B/B1 und die Linie 49 mit A/A1 geführt werden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: t12700 am 18. September 2020, 14:17:18
Wird der verlängerte 52er dann wieder mit B, B1 und E2+c5 betrieben oder nur verstärkt mit A&A1 geführt?

Ich habe zwar noch keine Pläne. Aber ich vermute stark, dass die Linie 52 dann wieder mit B/B1 und die Linie 49 mit A/A1 geführt werden.
Danke!

Beim 49er Hütteldorf <-> würd ich aber eher annehmen, dass dort dennoch B/B1 fahren, immerhin ist das doch ein ziemlich frequentierter Abschnitt.

LG t12700
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Wiener Schwelle am 18. September 2020, 16:15:42
Zitat
Infrastruktur-Offensive 2020: Herbstbaustellen

Wiener Linien Gleisbau Offensive im Herbst 2020

Nach den erfolgreich abgeschlossenen Gleismodernisierungen diesen Sommer, geht die diesjährige Gleisbau Offensive der Wiener Linien ab Ende September bis Mitte Dezember in die nächste Phase. Es finden Gleiserneuerungen in der Dornbacher Straße in Hernals sowie in der Hütteldorfer Straße zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße in Penzing statt.

Dornbacher Straße

160 Meter Gleise der Linie 43 werden zwischen September und Anfang November auf der Dornbacher Straße in Hernals erneuert. Die Modernisierungsarbeiten finden unter laufendem Betrieb der Straßenbahnlinie 43 statt, sie kann ungehindert durchfahren.

Der PKW-Verkehr wird mit einer provisorischen Ampel durch den Baustellenbereich geführt und es kommt an einem Wochenende in der finalen Bauphase zu einer lokalen Umleitung in Fahrtrichtung stadtauswärts ab der Knollgasse. Der Verkehr wird dann über die Promenadegasse und Luchtengasse bis zur Dornbacher Straße geführt.

Hütteldorfer Straße, zwischen Reinlgasse und Breitenseerstraße

534 Meter Gleise, vier Weichen und sechs Kreuzungen der Linien 10 und 49 werden von Mitte Oktober bis Mitte Dezember auf der Hütteldorfer Straße beim Kreuzungsplateau Reinlgasse und auf der Breitenseerstraße erneuert.

Die Linie 49 wird in der verkehrsberuhigten Zeit während der Herbstferien – Samstag, 24. Oktober (Betriebsbeginn) und Sonntag, 1. November (Betriebsschluss) – ab Breitensee in Fahrtrichtung Volkstheater eingestellt. Für Fahrgäste wird einen Shuttlebus zwischen Breitensee und der U3-Station Hütteldorfer Straße eingerichtet. Für den PKW-Verkehr wird das Kreuzungsplateau Reinlgasse, Hütteldofer Straße in dieser Zeit nicht befahrbar sein.

Die Linie 52 wird bis zum Volkstheater verlängert. Sie fährt in dieser Zeit vom Westbahnhof weiter über den Urban-Loritz-Platz dann auf der Strecke der Linie 49 in verstärkten Intervallen bis zum Volkstheater.

Die Linie 10 wird zwischen 23. Oktober und 15. November geteilt geführt. Sie fährt dann zwischen Joachimsthalerplatz und Dornbach, sowie Unter St. Veit und dem Bahnhof Rodolfsheim, beim Technischen Museum. Fahrgäste können über die U3, den 10A sowie den Linien 48 bzw. 52 ausweichen.

Q: Homepage Wiener Linien, publiziert am 18.09.2020
Interessant, es wird sogar noch eine weitere neue Straßenbahnlinie eingeführt! >:D

Wird der verlängerte 52er dann wieder mit B, B1 und E2+c5 betrieben oder nur verstärkt mit A&A1 geführt?

LG t12700

Ich habe zwar noch keine Pläne. Aber ich vermute stark, dass die Linie 52 dann wieder mit B/B1 und die Linie 49 mit A/A1 geführt werden.
Und welche Garnituren werden am 48er eingesetzt?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U3 am 18. September 2020, 16:19:50
Man müsse den 10A verstärken,weil im Abschnitt Penzinger Straße - Joachimsthalerplatz sehr viele unterwegs sind.Ich würde jeden 2.Bus bis zum Joachimsthalerplatz fahren lassen (Also Schönbrunn U - Joachimsthalerplatz).Die restliche Strecke so wie es jetzt ist (im 9-10 Minuten Takt)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 18. September 2020, 16:52:42
Man müsse den 10A verstärken,weil im Abschnitt Penzinger Straße - Joachimsthalerplatz sehr viele unterwegs sind.Ich würde jeden 2.Bus bis zum Joachimsthalerplatz fahren lassen (Also Schönbrunn U - Joachimsthalerplatz).Die restliche Strecke so wie es jetzt ist (im 9-10 Minuten Takt)
Oder man führt einen 10E (Ottakring S U (über Joachimsthalerplatz) - Breitensee S - Anschützgasse (gegebenenfalls bis Hietzing U oder (wie eben genannt) Schönbrunn U) ein.
[attach=1]
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Linie 360 am 18. September 2020, 20:07:21
@ Klingelfee-> Die Pläne kannst Du gar nicht haben weil diese noch überhaupt nicht existieren;)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Klingelfee am 18. September 2020, 20:34:47
@ Klingelfee-> Die Pläne kannst Du gar nicht haben weil diese noch überhaupt nicht existieren;)

@ Linie360: Wieso glaubst du denn, dass ich geschrieben habe, ich habe noch keine Pläne? Denn würde sie diese schon geben, dann hätte ich auch geschrieben, welche Fahrzeuge wo zum Einsatz kommen.

@Elin Lohner: Wäre sicher eine Alternative für den SEV. Wobei hast du dir die Meiselgasse einmal genauer angeschaut? Dort einen SEV in beiden Richtungen durch zu schicken finde ich für sehr mutig.

Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 18. September 2020, 20:44:17
Wobei hast du dir die Meiselgasse einmal genauer angeschaut?
Eine Meiselgasse kenne ich nicht, wo soll die denn sein?

Wenn du die Maiselgasse meinst, die ist im 3. Bezirk nahe der Station Baumgasse.

Zitat
Dort einen SEV in beiden Richtungen durch zu schicken finde ich für sehr mutig.
Beim genaueren überlegen gab es bei den letzten Gleisarbeiten vor der Karrée Breitensee (Entfernung der letzten Gleisreste von der Remsie Breitensee) eine Einbahn auf der Meiselstraße zwischen Drechslergasse und Reinlgasse Stadteinwärts. Von daher wäre es doch am besten den 10E in Fahrtrichtung Ottakring ab der Station Märzstraße über Märzstraße - Drechslergasse fahren zu lassen. Da ohnehin ein 49E eingeführt wurde, braucht man nicht extra eine Station "Hütteldorfer Straße" an der Kreuzung mit der Gurkgasse errichten.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: darkweasel am 18. September 2020, 21:14:11
Wobei hast du dir die Meiselgasse einmal genauer angeschaut?
Eine Meiselgasse kenne ich nicht, wo soll die denn sein?

Wenn du die Maiselgasse meinst, die ist im 3. Bezirk nahe der Station Baumgasse.
I-Tüpferl-Reiterei in allen Ehren, aber bei dem Beitrag bin ich mir wirklich nicht ganz sicher, ob du wirklich nicht verstehst, dass die Meiselstraße gemeint ist, oder nur darauf hinweisen willst. ::)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Elin Lohner am 18. September 2020, 21:17:13
Wobei hast du dir die Meiselgasse einmal genauer angeschaut?
Eine Meiselgasse kenne ich nicht, wo soll die denn sein?

Wenn du die Maiselgasse meinst, die ist im 3. Bezirk nahe der Station Baumgasse.
I-Tüpferl-Reiterei in allen Ehren, aber bei dem Beitrag bin ich mir wirklich nicht ganz sicher, ob du wirklich nicht verstehst, dass die Meiselstraße gemeint ist, oder nur darauf hinweisen willst. ::)
Natürlich weiß ich, dass er eigentlich die Meiselstraße meinte. Ich wollte @Klingelfee lediglich darauf hinweisen, dass es keine Meiselgasse gibt.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Pat1305 am 18. September 2020, 22:10:16
Ich würde den 10E so fahren lassen:
prov. Hst. Winckelmannstraße zw. Mariahilfer und Linzer Straße -> Linzer Straße -> Hst. Johnstraße, Linzer Straße -> Strecke Linie 10 -> Hst.Märzstraße -> Märzstraße -> Drechslergasse -> Hst. Breitensee -> Kendlerstraße -> Hst. Laurentiusplatz -> Strecke Linie 10 -> Hst. Rankgasse -> Rankgasse -> Hst. Ottakring (bei 48A) -> Huttengasse -> Hst. Gutraterplatz (bei 48A) -> Strecke Linie 10 -> Hst. Laurentiusplatz -> Kendlerstraße -> Hst.Breitensee -> Meiselstraße -> Hst.Märzstraße -> Strecke Linie 10 -> Hst. Johnstraße, Linzer Straße -> Schloßallee -> Mariahilfer Straße
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Helga06 am 19. September 2020, 07:14:35
Es ist so schön das wir so viele Experten im Forum haben! Was solls, die Strecke wurde fest gelegt, da sind alle Einwände zwecklos, auch wenn ihr noch so viel meckerts.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 29. September 2020, 14:32:53
In der Quellenstraße werden die Gleise zwischen Waldgasse und Herndlgasse getauscht.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: 95B am 29. September 2020, 14:44:22
Am Kreuzungsplateau Gürtel/Flurschützstraße sind mit gelber Sprühfarbe Baumarkierungen im Gleisbereich angebracht worden.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: E1-4774 am 29. September 2020, 15:01:14
Es ist so schön das wir so viele Experten im Forum haben! Was solls, die Strecke wurde fest gelegt, da sind alle Einwände zwecklos, auch wenn ihr noch so viel meckerts.
Mit der Einstellung bewegt man am meisten! ::)
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Helga06 am 08. Oktober 2020, 17:40:58
Du bringst ja immer wieder interessante Beiträge, aber kannst du mir erklären mit welchen Beitrag du etwas verändert hast? Was soll´s jeder hat seine Meinung.
Eine neue Gleisbaustelle gibt es in der Prager Straße, L 26, in beiden Fahrtrichtungen bei Haus Nr. 109. Das ist dort wo die Hofer-Filiale ist. Die Gleise sind freigelegt, neue Gleise sind noch nicht zu sehen.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: U3 am 08. Oktober 2020, 18:19:26
Am Kreuzungsplateau Gürtel/Flurschützstraße sind mit gelber Sprühfarbe Baumarkierungen im Gleisbereich angebracht worden.
Kommt es hier zu Einschränkungen?
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: M-wagen am 14. Oktober 2020, 12:35:40
Seit gestern gibt es eine Gleisbaustelle in der Geiselbergstraße, etwa dort wo früher die Schleifeneinfahrt in die Gräßlschleife war.
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: E1-c3 am 25. Oktober 2020, 17:48:35
Momentan finden Gleisbauarbeiten im Bereich Antonigasse # Sommarugagasse statt.
Unter anderem wird die Haltestelle langzugtauglich gemacht, indem WL-Bahnsteigkanten bis in den Bereich der Verzweigungsweiche eingebaut werden.

Die Vereinigungsweiche wurde bereits erneuert; in der Endhaltestelle wird nur das linke Gleis befahren:
[attach=1]

Der schon lange verwendungslosen Abzweigweiche in das Schleifengleis Lacknergasse wird es wohl endgültig an den Kragen gehen:
[attach=2]

 :luck:
[attach=3]
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: nord22 am 25. Oktober 2020, 20:44:27
Die Schleife durch die Lacknergasse wurde lt. Wiki am 3. November 2000 gesperrt. Man hat sich mit dem Ausbau der Weiche 20 Jahre Zeit gelassen.

nord22
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: sg2001 am 25. Oktober 2020, 22:54:13
Die Schleife durch die Lacknergasse wurde lt. Wiki am 3. November 2000 gesperrt. Man hat sich mit dem Ausbau der Weiche 20 Jahre Zeit gelassen.

Das Perverse an der ganzen Sache ist ja, dass sie erst neben der Weiche frisch asphaltiert haben. Das hätte man auch im Zusammenhang mit der Gleisentfernung in einem Rutsch machen können, aber nein...

Die Abteilungen der Stadt Wien reden da definitiv nicht miteinander, was sie aber schon im Sinne einer ökonomischen Haushaltsführung tun sollten!
Titel: Re: Gleisbaustellen 2020
Beitrag von: Stadler Tango am 26. Oktober 2020, 10:58:28
Auch gut auf dem Plakat ist die verkürzte Interpretierung der Sommarugagasse, die einfach mal zur Sommarugasse wurde :D