Autor Thema: Blickpunkt Museumsfahrzeuge  (Gelesen 113258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9428
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #105 am: 19. Oktober 2014, 13:29:08 »
War eine privat gemietete Fahrschulfahrt, von ich glaube drei Personen, über 8h und somit hat man einen Instruktor gebraucht.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 671
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #106 am: 19. Oktober 2014, 19:54:21 »
Zitat von: http://www.vef.at/Schulfahrt.htm
Schulfahrt am 18. Oktober 2014

Für Samstag, den 18.10.2014 ist eine Schulfahrt in Wien in Planung. Es wird mit dem verbandseigenen Tw T1 408 gefahren.
Diese Veranstaltung ist nur Mitgliedern des VEF zugänglich.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9285
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #107 am: 20. Oktober 2014, 10:02:29 »
War eine privat gemietete Fahrschulfahrt, von ich glaube drei Personen, über 8h und somit hat man einen Instruktor gebraucht.

Den Instruktor hätte man auch gebraucht, wenn die Fahrt nur eine Stunde gedauert hätte. Wenn Personen ohne Fahrberechtigung auf den Gleisnetz der WL unterwegs sind, muss immer ein WL-Instruktor (und zwar einer, der selbst die Fahrberechtigung für den jeweilgen Fahrzeugtyp hat), dabei sein.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Bimigel

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 634
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #108 am: 28. November 2014, 20:10:01 »
Der kam mir heute beim Schwarzenbergplatz vor die Linse. Hier drei Schnappschüße:

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7064
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #109 am: 29. November 2014, 00:16:29 »
Wahnsinn, das zweite Foto mit den Lichtreflexen auf dem nassen Pflaster ist ein Wahnsinn!
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

rubberdog

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 33
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #110 am: 29. November 2014, 16:48:01 »
Hallo Community,
so sehr ich den Einsatz der Museumsfahrzeuge auch schätze, die Werbeschilder neben den Einstiegtüren gefallen mir überhaupt nicht!  :-[
Klar, Werbung ist schon in Ordnung, aber diese weißen Tafeln mit roter Schrift verschandeln den ganzen Wagen. Vielleicht könnte man da ein wenig geschmackvoller auf die Mietmöglichkeit hinweisen?
Ist halt meine persönliche Meinung ....
lg Rudi

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11507
    • In vollen Zügen
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #111 am: 29. November 2014, 17:25:43 »
Das ist aber durchaus authentisch (also die Werbetafel ansich, die Werbung selbst ist natürlich den aktuellen Begebenheiten angepaßt), wie bspw. diese Aufnahme von Wattman zeigt:

http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=549.msg6970#msg6970

Auch der VEF 4023, der oben abgebildet ist, hat übrigens die Halterungen für diese Tafeln.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #112 am: 29. November 2014, 17:38:27 »
Die Fahrzeuge vom WTM dürften aber immer mit diesen Tafeln unterwegs sein, oder?

Wird nicht im Inneren der Fahrzeuge auch auf die Möglichkeit der Fahrzeugmiete hingewiesen?
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11507
    • In vollen Zügen
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #113 am: 29. November 2014, 19:03:14 »
Wird nicht im Inneren der Fahrzeuge auch auf die Möglichkeit der Fahrzeugmiete hingewiesen?
Sicherlich, nur wer innen mitfährt, weiß darüber in 99% der Fälle bereits bescheid, weil er an einer gemieteten Fahrt teilnimmt. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #114 am: 29. November 2014, 20:02:40 »
Darum wage ich ja zu bezweifeln, ob das wirklich sinnvoll ist  >:D
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31481
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #115 am: 29. November 2014, 20:12:30 »
Darum wage ich ja zu bezweifeln, ob das wirklich sinnvoll ist  >:D

Die Innenwerbung ist immer dann sinnvoll, wenn die Züge öffentliche Publikumsfahrten machen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #116 am: 29. November 2014, 20:38:26 »
Ok gut, Tramwaytag u.ä., aber der Rest der Teilnehmer wird ja - wie Linie 41 richtig sagt, ohnehin wissen worin er sich gerade befindet 8)
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4035
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #117 am: 30. November 2014, 08:47:06 »
1.Advent in Wien, leider Nieselwetter der grauslichsten Art, aber einen Fotografen kann das ja bekanntlich nichts anhaben!
Unter anderem fuhren die Ströck-Bim  4033-m3, die Mannerbim, der K 2319 und auch den T1 408 habe ich gesehen.
Hier einige Bilder!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9285
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #118 am: 01. Dezember 2014, 11:29:53 »
Das ist aber durchaus authentisch (also die Werbetafel ansich, die Werbung selbst ist natürlich den aktuellen Begebenheiten angepaßt), wie bspw. diese Aufnahme von Wattman zeigt:

http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=549.msg6970#msg6970

Auch der VEF 4023, der oben abgebildet ist, hat übrigens die Halterungen für diese Tafeln.
Die meisten M haben sie. Wobei sie mittlerweile nicht mehr so wirklich wichtig wären, da es ohnehin auch entsprechende Dachtafeln gibt. Aber wie gesagt, solche Werbetafeln (ich erinnere mich noch gut an die mit dem blauen Milchglas (NÖM?)) gab es auch früher schon, als die Wagen noch aktiv im Dienst gestanden sind.

Bei Mietfahrten kann aber natürlich entweder für eigene Zwecke geworben oder es können die Tafeln auch ganz weggelassen werden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9428
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #119 am: 01. Dezember 2014, 12:25:25 »
Am Samstag fuhr zusätzlich noch der L.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr