Autor Thema: ÖV in den nächsten 15 Jahren  (Gelesen 10094 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6826
    • www.tramway.at
ÖV in den nächsten 15 Jahren
« am: 12. Juli 2021, 13:15:40 »
Auf Twitter ist ein Plan aufgetaucht, offensichtlich schon 1 1/2 Jahre alt, der mir aber bisher unbekannt war. Inzwischen sind die Zeithorizonte schon in Bereichen angelangt, die ich (inzwischen 58) evtl. nicht mehr erleben werde; die Projekte begleiten mich aber teilweise schon seit ich mich für Stadtentwicklung interessiere.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelle Updates auf www.tramway.at: Orleans (21.10.); Paris, T4 & T9 (18.10.)

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12542
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #1 am: 12. Juli 2021, 13:24:14 »
Ja solche Pläne tauchen immer wieder auf.

Aber wie du schon richtig festgestellt hast, einige Projekte begleiten einem schon seit Jahrzehnten. Und ehrlich, auch wenn ich nichts dagegen hätte. Ich glaube, dass bis 2025 bis auf den 2. Aufzug Schedifkapatz kein einziges Projekt in Betrieb geht.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5785
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #2 am: 12. Juli 2021, 13:27:34 »
Der O ist ja schon fertig. Dann die U-Bahnverlängerungen. Und der 27er. Das sind, meiner Meinung nach die wahrscheinlichsten bis zum angegebenen Zeitpunkt (2035) fertigen Projekte welche über den Einbau eines Aufzuges hinaus gehen.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4655
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #3 am: 12. Juli 2021, 13:34:10 »
Empfehlungen sagt eh schon alles :D

Interessant aber, dass man schon marketingmäßig mitdenkt. Solange der 12er noch den unattraktiven Umweg via Höchststädtplatz fährt, bleibt er der 33er, erst danach kriegt er seine neue Liniennummer.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11445
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #4 am: 12. Juli 2021, 13:52:40 »
Die U5 nach Hernals wird bei der Vorliebe der WVB und W.L. für die U-Bahn sehr wahrscheinlich kommen; wahrscheinlich erst nach 2030 und nach Austüfteln detaillierter Pläne, wie man nach der Fertigstellung der U5 die Linie 43 los wird. Das ist ja schon seit 1969 der ultimative Wunschtraum der Stadtplaner...

nord22

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4655
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #5 am: 12. Juli 2021, 13:57:15 »
... und nach Austüfteln detaillierter Pläne, wie man nach der Fertigstellung der U5 die Linie 43 los wird. Das ist ja schon seit 1969 der ultimative Wunschtraum der Stadtplaner...
Na klar, es sitzen immer noch die selben Leute wie 1969 in den Ämtern und Unternehmen ::)

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12542
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #6 am: 12. Juli 2021, 13:58:57 »
Die U5 nach Hernals wird bei der Vorliebe der WVB und W.L. für die U-Bahn sehr wahrscheinlich kommen; wahrscheinlich erst nach 2030 und nach Austüfteln detaillierter Pläne, wie man nach der Fertigstellung der U5 die Linie 43 los wird. Das ist ja schon seit 1969 der ultimative Wunschtraum der Stadtplaner...

nord22

Nur weil es damals ein Traum der Stadtplaner war, heißt es noch lange nicht, dass die auch im Jahr >2030 so sein wird. Bis dahin verändert sich das Stadtbild und somit auch die Fahrgastströme noch etliche Male, so dass man nach heutigen Stand nicht sagen kann, wie der ÖV in 10-15 Jahren ausschauen wird.

Denn wenn es nach dem Motto gehen würde, dann gebe es auch keine Linien 49 bis zum Ring mehr.

Warten wir doch einmal ab, wie der Streckenverlauf und vor allem auch die Haltestellenlage der U5 wirklich geplant wird, bevor schwarz gemalt wird.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

maybreeze

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 428
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #7 am: 12. Juli 2021, 15:30:11 »
Wenn zwischen Meidling und Liesing die freien Flächen links und rechts der Südbahn zugebaut sind, wird die eine Schnellbahnstation Rosenhügel wohl nicht den Neukundenverkehr abwickeln können - die vollen S-Bahnzüge schon heute gar nicht zu erwähnen. Das ist wohl eine größere Herausforderung an die Verkehrsplaner, zumal uns ja das eigene Fahrzeug, insbesondere wenn vierrädrig, bewusst vermiest wird (ohne die Tatsache jetzt zu bewerten).

Dazu noch die zur Verbauung freigegebenen Freiflächen entlang der Sightseeing-U2 ... wer die Bevölkerung auf Öffi-Verkehr einschwören möchte, muss sich ziemlich anstrengen! Da schaut der Plan eher "alt" aus.

Anid

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 466
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #8 am: 12. Juli 2021, 17:55:45 »
Ein paar interessante Sachen... der 67er entlang der Laaer-Berg-Straße scheint überhaupt nicht mehr auf, ebensowenig wie der O-Wagen bis zum Friedrich-Engels-Platz.
Auch interessant die (Schlangen-)Linienführung von U5 parallel zur U6 in Michelbeuern und die U-förmige Strecke der U2 bei der Gutheil-Schoder-Gasse. Weiß wer was es damit auf sich hat? Was wäre der Sinn, eine U2-Verlängerung weiter in den Süden zu verunmöglichen langfristig bzw. nur als Zweigstrecke?

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #9 am: 12. Juli 2021, 18:04:11 »
Die U5 nach Hernals wird bei der Vorliebe der WVB und W.L. für die U-Bahn sehr wahrscheinlich kommen; wahrscheinlich erst nach 2030 und nach Austüfteln detaillierter Pläne, wie man nach der Fertigstellung der U5 die Linie 43 los wird. Das ist ja schon seit 1969 der ultimative Wunschtraum der Stadtplaner...

nord22

Auf den Baustellenplanen der Bauzäune am Schmerlingpplatz neben dem Justizpalast sind schon Streckenskizzen bis Hernals aufgedruckt.

Eiigentlich seltsam, dass nicht mehr U-Bahn-Verlängerungen drinnen sind: keine U6 Stammersdorf, keine U5 Arsenal-Favoriten, nur

etwas seltsame die U1 Rothneisiedl.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #10 am: 12. Juli 2021, 18:15:32 »
Sehe ich da richtig: ist da eine Linie 29 Floridsdorfer Brücke - Schwedenplatz geplant mit kurzer Neubaustrecke in der östlichen Oberen Augartenstraße von Unterer Augartenstraße bis Taborstraße? Von dem Projekt habe ich noch nie gehört.
Aber vielleicht als Ersatz für den 33er in der Jägerstraße, der durch den 12er durchs Nordwestbahnviertel ja wegfiele.
Wäre lobenswert, wenn man die Strecke in der Jägerstraße nicht auflässt bzw. nicht nur als Betriebsstrecke beibehält.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #11 am: 12. Juli 2021, 18:19:41 »
Eigentlich müsste man aus heutiger Sicht noch die Strecken nach Niederösterreich (zumindest Groß Enzersdorf und Schwechat) ergänzen. Die waren vor 1,5 Jahren aber anscheinend noch nicht aktuell.

Sind die schon wieder sanft entschlafen?
Oder tut sich da hinter den Kulissen doch etwas?

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 566
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #12 am: 12. Juli 2021, 18:30:37 »
Dieses Empfehlungspaket bäckt sehr kleine Brötchen, alles sehr unambitioniert. Und dann kann man davon ausgehen, dass viele Streckenergänzungen davon die nächsten 15 Jahre auch nicht in Angriff genommen werden.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6826
    • www.tramway.at
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #13 am: 12. Juli 2021, 18:58:07 »
Eigentlich müsste man aus heutiger Sicht noch die Strecken nach Niederösterreich (zumindest Groß Enzersdorf und Schwechat) ergänzen. Die waren vor 1,5 Jahren aber anscheinend noch nicht aktuell.

Dazu hab ich das gefunden, leider klein & unscharf
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelle Updates auf www.tramway.at: Orleans (21.10.); Paris, T4 & T9 (18.10.)

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5785
Re: ÖV in den nächsten 15 Jahren
« Antwort #14 am: 12. Juli 2021, 19:46:38 »
Das erklärt mir wenigstens die in der Flächenwidmung vorkommende Verkehrsschleife in der Simonsgasse 21.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.