Autor Thema: Fahrschalter aus Innsbruck  (Gelesen 2870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aphrodite

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 39
  • Modellstraßenbahner H0 im digitalen OL-Betrieb
    • Meine Modelle für alle die keinen eigenen Drucker haben.
Fahrschalter aus Innsbruck
« am: 14. Mai 2023, 21:41:20 »
Hallo an alle!

Habe einen Fahrschalter aus Innsbruck erstanden und würde ihn gerne auch verwenden, um meine digitale Anlage/Diorama steuern zu können.

Seitenansicht
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Draufsicht
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Kennt den wer und/oder gibt es dazu irgendwo Schaltpläne? Leider konnte mir der Verkäufer keinerlei Details nennen, da er nur eine Erbschaft aufgelöst hat.

Vielen Dank und liebe Grüße
Manfred

Straßenbahnfan seit meiner Kindheit, und leidenschaftlicher Modellbauer

Der Einbügler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 56
Re: Fahrschalter aus Innsbruck
« Antwort #1 am: 14. Mai 2023, 23:45:13 »
Hallo, bist du sicher, daß der Sollwertgeber aus Innsbruck stammt?
Ich tippe da eher auf Stuttgart, bei den DT8 wurden die Sollwertgeber umgebaut bzw. getauscht. Ich hatte einen aus Stuttgart, der sah genauso aus.
Abgesehen davon, mir ist kein Innsbrucker Fahrzeug mit so einem Gerät beksnnt- nach den Kurbelfahrzeugen kamen die Hagener und Bielefelder, mit Hebelbedienung, aber das sah ganz anders aus.

aphrodite

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 39
  • Modellstraßenbahner H0 im digitalen OL-Betrieb
    • Meine Modelle für alle die keinen eigenen Drucker haben.
Re: Fahrschalter aus Innsbruck
« Antwort #2 am: 15. Mai 2023, 19:28:12 »
Hallo, bist du sicher, daß der Sollwertgeber aus Innsbruck stammt?
Ich tippe da eher auf Stuttgart, bei den DT8 wurden die Sollwertgeber umgebaut bzw. getauscht. Ich hatte einen aus Stuttgart, der sah genauso aus.
Abgesehen davon, mir ist kein Innsbrucker Fahrzeug mit so einem Gerät beksnnt- nach den Kurbelfahrzeugen kamen die Hagener und Bielefelder, mit Hebelbedienung, aber das sah ganz anders aus.

Ich habe als Ex-Wiener leider so gar keine Ahnung von Innsbrucker Details an Fahrzeugen. Der Sammler war ein Innsbrucker, aber der Sollwertgeber (schönes Wort, kannte ich so nur bei konfigurierbaren Konstantstromquellen) kann von überall sein.

Stuttgart klingt mal sehr interessant als Spur. Vielen Dank für den Tipp!

Lg
Manfred
Straßenbahnfan seit meiner Kindheit, und leidenschaftlicher Modellbauer

aphrodite

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 39
  • Modellstraßenbahner H0 im digitalen OL-Betrieb
    • Meine Modelle für alle die keinen eigenen Drucker haben.
Re: Fahrschalter aus Innsbruck
« Antwort #3 am: 07. Juni 2023, 18:13:50 »
Danke an alle fürs mithelfen!

Er ist tatsächlich aus Stuttgart:
"das sieht ja täuschend echt nach DT8.4 aus. Ist sicher ein AEG-HBG 3.3."

Vielen Dank an die STUTTGARTER HISTORISCHE STRASSENBAHNEN e.V. und Verkehrsfreunde Stuttgart e.V. für die Unterlagen!

Liebe Grüße
Manfred
Straßenbahnfan seit meiner Kindheit, und leidenschaftlicher Modellbauer