Autor Thema: 09.-12.05. + 18.-20.05.2024: Sperre U4 Schottenring - Friedensbrücke  (Gelesen 4920 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Pat1305

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 310
Zitat
Im Mai erneuern die Wiener Linien zwischen Schottenring und Friedensbrücke Weichen.
Dauer der Einschränkungen:
- 9. Mai (00:30 Uhr) bis inklusive 12. Mai 2024
- 18. Mai (00:30 Uhr) bis inklusive 20. Mai 2024
Einschränkungen:
Die U4 kann zwischen Schottenring und Friedensbrücke nicht fahren.
An ihrer Stelle ist die Ersatz-Straßenbahnlinie E4 auf der Strecke der Linie D unterwegs (Nußdorf - Börse - Ring - Station Schottenring).
Die Linie 71 macht Platz für die Ersatzlinie E4 und ist kurzgeführt. Sie verkehrt nur zwischen Kaiserebersdorf und Schwarzenbergplatz.
Info WL
Fahrpläne 9.-12.05.: U4 Nord; U4 Süd; E4 | 71

M-wagen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 900
Kurzführungzwischen Kaiserebersdorf uns Schwarzenbergplatz wegen nicht näher definierter Bauarbeiten. Ersatz durch die Linien D, 1 und 2.

Wiener

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 33
Grund ist die Sperre der U4 und der Betrieb der Ersatzlinie E4, die die Wendeschleife am Schottenring benötigt. Ist mir wirklich unverständlich, warum man in solchen Fällen den 71er nicht einfach wieder bei der Börse wenden lässt, sondern ihn zum Schwarzenbergplatz kürzt...

Zitat von: WienMobil
Die Linie 71 fährt von 9. bis inklusive 12.5., sowie von 18. bis inklusive 20.5. nur zwischen Kaiserebersdorf und Schwarzenbergplatz.

Weichen Sie auf die Linien D, 1 und 2 aus.

Die Kurzführung ist notwendig, da die Ersatzlinie E4 (für U4) die Wendeschleife Schottenring U benötigt.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14846
Grund ist die Sperre der U4 und der Betrieb der Ersatzlinie E4, die die Wendeschleife am Schottenring benötigt. Ist mir wirklich unverständlich, warum man in solchen Fällen den 71er nicht einfach wieder bei der Börse wenden lässt, sondern ihn zum Schwarzenbergplatz kürzt...

Zitat von: WienMobil
Die Linie 71 fährt von 9. bis inklusive 12.5., sowie von 18. bis inklusive 20.5. nur zwischen Kaiserebersdorf und Schwarzenbergplatz.

Weichen Sie auf die Linien D, 1 und 2 aus.

Die Kurzführung ist notwendig, da die Ersatzlinie E4 (für U4) die Wendeschleife Schottenring U benötigt.

Bei einer Kurzführung bei der Börse würde die Linie 71 dann der Linie E4 im Weg stehen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

MK

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1175
Und warum führt man den 71er dann nicht bis Nußdorf und spart sich den E4?
Wanderer, kommst du nach Liechtenstein,
tritt nicht daneben, tritt mitten rein!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36276
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Und warum führt man den 71er dann nicht bis Nußdorf und spart sich den E4?

Weil dann die Station Schottenring nicht bedient wird.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14846
Und warum führt man den 71er dann nicht bis Nußdorf und spart sich den E4?

Wie sollen dann die Fahrgäste von der U4 auf die Linie 71 oder umgekehrt umsteigen? Oder soll die Linie 71 dann in beiden Richtungen über den Schottenring fahren? Das wäre Schwachsinn pur und im Störungsfall ein Irrsinn. Denn leider ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Linie 71 aus anderen Gründen gar nicht die Börse/Schottenring anfahren kann.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Monorail

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1501
Warum fährt der E4 nicht bis zum Schwedenplatz, um jenen Fahrgästen, die zur U1 oder dem 2er wollen, einen Umsteigezwang zu ersparen?
Aber klar, wie bei jeder anderen Gelegenheit auch wird der 71er zum Schwarzenbergplatz gekürzt, damit man ja nicht ein bisserl mehr nachdenken muss.  :bh: :ugvm:
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.

Hbf

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 189
Man könnte den 71er auch zur Börse führen, mit abgestimmten Fahrplänen zum E4. Und bei Bedarf eine Ehrenrunde über die Reiterallee.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11615
Man könnte den 71er auch zur Börse führen, mit abgestimmten Fahrplänen zum E4. Und bei Bedarf eine Ehrenrunde über die Reiterallee.

Das ist aber jetzt nicht dein Ernst, oder?  ::) ::) ::)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1868
Man könnte den 71er auch zur Börse führen, mit abgestimmten Fahrplänen zum E4. Und bei Bedarf eine Ehrenrunde über die Reiterallee.

Man kann vorübergehend die Station Porzellangasse in beiden FR zur Kolingasse vor-/rückverlegen, dort jeweils eine provisorische Einfach-Hst. situieren, den 71er aus Simmering kommend dort enden lassen, seine Fahrt nach links durchführen lassen, die nötige Ausgleichszeit in FR Simmering im Bereich des Erwin-Ringel-Parks im Verlaufe der Kolingasse halten lassen und dort für diese Zeitspanne ein HV einrichten. Damit wäre eine Ehrenrunde nicht mehr nötig und den 40A würde man auch nicht mehr stören, die FG vom E4 könnten - von Nußdorf kommend - dort ungehindert zum Ring umsteigen. FG die zum Schwedenplatz wollen, können ungehindert weiter fahren.

Hbf

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 189
Man könnte den 71er auch zur Börse führen, mit abgestimmten Fahrplänen zum E4. Und bei Bedarf eine Ehrenrunde über die Reiterallee.

Das ist aber jetzt nicht dein Ernst, oder?  ::) ::) ::)

Doch, wieso nicht?
Besser als die Kurzführung zum Schwarzenbergplatz.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2919
Man könnte den 71er auch zur Börse führen, mit abgestimmten Fahrplänen zum E4. Und bei Bedarf eine Ehrenrunde über die Reiterallee.

Das ist aber jetzt nicht dein Ernst, oder?  ::) ::) ::)

Doch, wieso nicht?
Besser als die Kurzführung zum Schwarzenbergplatz.

Weil immer wieder Kurse im Bestandsnetz ausfallen und wir nicht in der Situation sind, dass Fahrerinnen und Fahrer auf jedem Expedit Däumchen drehen und auf Spezialeinsätze warten. Bevor man Börse - Prater Hauptallee (das war wohl mit Reiterallee gemeint?) leer herumfährt sollte man erst ein Mal das Bestandsnetz verlässlich fahren können!
Was man jedoch machen hätte können wäre eine Kurzführung zum Ring, Volkstheater. Perspektivisch wäre ein Umbau der Schleife jedoch sinnvoll, mit einem Verbindingsgleis vom Ring bzw. südlichen Rathausplatz in die Reichsrathstraße würde man die Schleife Volkstheater schon weniger stören im Betrieb. Aber das ist ein generelles Problem am Ring. Vom Schwarzenbergplatz aus zur Oper und zur Bösendorferstraße und wieder zum Schwarzenbergplatz zu kommen wäre auch sehr sinnvoll, ebenso wie zweite Gleise bei der Volkstheater/Bellariaschleife oder auch ein zweites Gleis in der Peregringasse in der Börseschleife, was in diesem Fall zB schon die normale Führung des 71ers erlaubt hätte.

Nulltarif

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 427
Die Reiterallee ist der Streifen zwischen Haupt- und Nebenfahrban des Rings. Hier war das Schleifengleis gegenüber der Börse gemeint, keine Rede von Prater, Hauptallee.
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe. (Dalai Lama)

Badi17

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 62
Wieso wird der 71-er nicht zur Josefstädter Straße/zum Uhlplatz geführt? Durch die Zusammenlegung von 33 und 44 wäre ja dort Platz zum Wenden. So hätte zumindest der Abschnitt Schwarzenbergplatz-Parlament das übliche Angebot und mit dem 5-er könnte man Richtung 20. Bezirk weiterfahren.