Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 344913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #105 am: 23. Oktober 2011, 10:58:10 »
Es ist auch ziemlich verwunderlich, warum das Ding nicht einfach an einen Zeitserver gekoppelt ist. Andererseits ist das ja nicht die Windowszeitanzeige, wie 95B bemerkt hat. Da ist wohl die ganze Anzeige einfach eingefroren.
Ja, wenn das Programm abstürzt, kann es natürlich nicht weiterlaufen und dann ist auch die Zeit tot. Ich frage mich nur ganz ehrlich, warum man da keine Routine einbauen kann, die einen Absturz von selbst erkennt, und das Kastl einfach rebootet oder das Programm erzwungen beendet und wieder startet. Das ist heutzutage ein völlig trivial zu lösendes Problem und kaum mehr als zwei Stunden Arbeit für einen Programmierer.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #106 am: 23. Oktober 2011, 11:04:57 »
Ich frage mich nur ganz ehrlich, warum man da keine Routine einbauen kann, die einen Absturz von selbst erkennt, und das Kastl einfach rebootet oder das Programm erzwungen beendet und wieder startet. Das ist heutzutage ein völlig trivial zu lösendes Problem und kaum mehr als zwei Stunden Arbeit für einen Programmierer.
Da das weltbeste RBL niiiemals abstürzt, hat F59 selbstverständlich keine Reboot-Routine vorgesehen. Man muss ja schließlich sorgsam mit dem anvertrauten Budget umgehen und darf es nicht für sinnloses Herumprogrammieren verwenden. :)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #107 am: 23. Oktober 2011, 11:29:36 »
Andererseits ist das ja nicht die Windowszeitanzeige, wie 95B bemerkt hat. Da ist wohl die ganze Anzeige einfach eingefroren.
Eben, das habe ich ja gemeint. Tatra83 hat die Anzeige zu Mittag gesehen, 95B am Abend. Die Störung begann schon am Vorabend um 22:12. Offenbar war es wirklich jedem wurscht.  :-\

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #108 am: 23. Oktober 2011, 12:04:39 »
Da das weltbeste RBL niiiemals abstürzt, hat F59 selbstverständlich keine Reboot-Routine vorgesehen. Man muss ja schließlich sorgsam mit dem anvertrauten Budget umgehen und darf es nicht für sinnloses Herumprogrammieren verwenden. :)
Die Verlockung, auf den Button "Check online for a solution..." war gestern sehr groß...  ;D Und nein, F59 muss sich hier der Strategie der Mutter aller RBL-Abstürze, aufgehängter Anzeigen und Camping-Klo-Sitzungen unterordnen: der WienIT. Dort müssen wirklich die Köpfe sitzen, die das große Ganze immer im Blick haben und mit ihrem Sendungsbewusstsein, aber auch ihrer unendlichen Erfahrung, den ganzen Laden zusammenhalten... Und es war die WienIT - und nicht der olle Konrad Zuse -, welche schon in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ein RBL auf Röhrenrechner-Basis entwickelte. Zuses schäbiger Nachbau steht zum großen Ärger der WienIT heute im Museum für Verkehr und Technik in Berlin...
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #109 am: 12. November 2011, 23:49:23 »
Wir schlagen ein neues Kapitel im Tagebuch des Abteilungs-Ober-Ingenieurs von F59 auf...

Heute: Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Ost-Region und dessen Auskunftssystem EFA
Dem ungeschulten Auge dürfte das wahrhaft unterirdische Webseiten-Design auffallen, während Kenner spätestens beim Blick auf Linie+Ziel bemerken, das ist ein F59-Original...  :blank:

Edit: PS: Zum Selbstausprobieren hat der F59-Häuptling auch die URL ins Tagebuch gemeißelt: http://www03.vor.at:8380/vorrbl/XSLT_DM_REQUEST?language=de&itdLPxx_locationServerActive=yes
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #110 am: 13. November 2011, 00:02:26 »
Noch abstruser wird es beim Nachtbus: Da werden alle Kurse doppelt angezeigt, einmal mit der echten Endstation und einmal mit der Haltestelle davor :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #111 am: 13. November 2011, 10:08:32 »
Ich habe das jetzt auch zu testen versucht. Ergebnis: Ich bekomme ausschließlich Abfahrtszeiten ab Montag Betriebsbeginn. ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #112 am: 13. November 2011, 10:23:29 »
Ich habe das jetzt auch zu testen versucht. Ergebnis: Ich bekomme ausschließlich Abfahrtszeiten ab Montag Betriebsbeginn. ::)
F59: Immer der Zeit voraus...  ;D
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #113 am: 14. November 2011, 20:53:30 »
Heute wieder ein Schottentor-Klassiker:

Linie 40 - Abfahrt
Linie 37 - 3 Min.
Linie 42 - 4 Min.

Einfahrt der Züge 42, 37, 40 (innerhalb 2 Minuten) - ohne Änderung der Anzeige. Echt peinlich, wenn ein derartiges System weder die Reihenfolge der Züge erkennt, noch die Anzeige bei Ankunft eines Zuges in der Station aktualisiert.

P.S.: Heckzielschild ohne Fahrziel dürfte auf den GTL-Linien mittlerweile Standard sein.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #114 am: 14. November 2011, 21:20:53 »
Echt peinlich, wenn ein derartiges System weder die Reihenfolge der Züge erkennt . . . .
Es ist eh schon so oft gesagt worden, das RBL "arbeitet" linienspezifisch, also es erkennt die 37er, die 40er und die 42er, weiß aber nicht, wer vor oder hinter wem ist. Es weiß das aber auch innerhalb einer Linie manchmal nicht so ganz genau, fahren zwei Züge knapp hintereinander, kann es schon vorkommen, das sie am Bildschirm laufend ihre Plätze tauschen.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #115 am: 14. November 2011, 22:33:15 »
Aber das ist doch bitte völlig bescheuert! Das System muß doch mitkriegen welcher Zug zuerst eine Bake passiert hat. Da müßte nur eine simple Zwangsbedingung drinstehen, die das Überholen verbietet (beim Bus geht das natürlich nicht, aber bei Straßenbahnlinien sollte man das schon implementieren).
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #116 am: 14. November 2011, 23:18:47 »
Mit den Baken an sich fängt das RBL gar nichts an, nur mit den Meldungen der Züge. An der Bake kann das IBIS kontrollieren, ob es an der richtigen Position seiner durch die Zielcode-Folge vorgegebenen Strecke befindet, bzw. die Position korrigieren, wenn sie mehr als 50 Meter abweicht. Der Zug wird normalerweise alle 20 Sekunden abgefragt und funkt seine aktuelle Position ans RBL (Aktualisierung). Sind zwei Züge einer Linie knapp hintereinander kann es da schon zu Irrtümern kommen, z.B. weil ja nicht sicher ist, welcher Zug zuerst gefragt wird oder weil ein IBIS auf einer falschen Position steht oder weil eine Abfrage ausfällt (Funkschatten). Immer irrt sich das RBL eh nicht, weil ja auch nach Fahrplan und Kurs die Reihenfolge der Züge festgelegt ist, aber nach Kurzführungen, Umleitungen oder spontanen Überholungen in einer Endstelle weiß es meist einige Zeit lang nicht genau, wer vorne ist. Manchmal führt es gekürzte Züge auch einige Zeit doppelt, einmal auf der normalen Strecke, einmal als Kurzführung.  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5223
  • Bösuser
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #117 am: 15. November 2011, 07:12:34 »
Gestern ca. 6.15 Uhr, Matzleinsdorfer Platz, Linie 1 stadtauswärts, laut FGI nächster 1er in 9min, nächster ULF in 10min, und schon fährt ein ULF am 1er ein, die Anzeige verändert sich natürlich nicht, außer daß beide Anzeigen um 1min herunterzählen.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #118 am: 15. November 2011, 09:36:21 »
Immer irrt sich das RBL eh nicht
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #119 am: 02. Dezember 2011, 23:07:39 »
Man beachte, dass 652 kein Liniensignal anzeigt. ::)
Ja, schließlich waren die A und B bisher insofern benachteiligt, als dass ihre Displays inhaltlich recht gut funktioniert haben. Das wollte und konnte F59 nicht auf sich sitzen lassen. Sieht man auch auf anderen Linien, z.B. am 44er nur "Dornbach".
Mit uns kommst du sicher... zu spät.