Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 344577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #180 am: 26. Januar 2012, 09:29:56 »
Ganz abgesehen davon: Wieso betreibt man für den Vorweganzeiger überhaupt ein vollwertiges Windows und nimmt nicht "Windows Embedded" (oder ist das eh der Fall, angesichts der regelmäßigen Abstürze, kann ich mir das fast nicht vorstellen).
IT-Strategie der Wiener Stadtwerke, eventuell? Linux ginge auch und wäre gar lizenzfrei...
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #181 am: 26. Januar 2012, 10:59:22 »
IT-Strategie der Wiener Stadtwerke, eventuell? Linux ginge auch und wäre gar lizenzfrei...
Da gehe ich jetzt einfach einmal davon aus, daß die Verbindungen zu Mirko$chrott zu gut sind (siehe Wienux-Desaster). Und wenn sie die Anwendung nicht selber geschrieben haben, dann gibt es die für Linux wahrscheinlich gar nicht. Andererseits traue ich unserem 13er ohneweiters zu ein Vorweganzeiger-Programm für Linux in etwa 5 Tagen marktreif zu machen (inklusive Abfangen von Fehlern, falls der Datenfluß wegfallen sollte). Nur wer bei den Wiener Linien soll das warten – das sind doch alles Windoofler.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2409
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #182 am: 26. Januar 2012, 12:32:20 »
Ganz abgesehen davon: Wieso betreibt man für den Vorweganzeiger überhaupt ein vollwertiges Windows und nimmt nicht "Windows Embedded" (oder ist das eh der Fall, angesichts der regelmäßigen Abstürze, kann ich mir das fast nicht vorstellen).
Das ist ja wurscht, wenn's mies programmiert ist, wird es auch auf Windows Embedded abstürzen usw..
Und ja, eine Überprüfung, ob das Programm noch läuft (mit Neustart wenn nicht und Vorweganzeiger als Autostart) wäre in Null komma nix zu erledigen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27832
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #183 am: 30. Januar 2012, 09:59:32 »
Andererseits traue ich unserem 13er ohneweiters zu ein Vorweganzeiger-Programm für Linux in etwa 5 Tagen marktreif zu machen (inklusive Abfangen von Fehlern, falls der Datenfluß wegfallen sollte).
Dankeschön für die Blumen! :P

Das Qando-Graffl hat erst grade wieder einen Preis gewonnen - rein sachlich gesehen völlig unverständlich für so ein 0815-Programm (politisch gesehen natürlich nicht). Wenn die WL sich irgendwann einmal offiziell zu Lizenzbedingungen für die Verwendung der qando-Daten durchringen (das wird dann aber nicht von den WL kommen, sondern von der sehr begrüßenswerten und ernsthaften OpenData-Initiative der Stadt Wien), werde ich eine qando-Ersatz-App fürs Handy schreiben (ich brauche ja eigentlich nur mehr eine Oberfläche, die Schnittstelle dahinter ist schon fertig). Bis dahin ist mir das zu riskant.

Der größte Nachteil so einer App ist halt, dass man auf die schleißigen Echtzeitdaten der WL angewiesen und somit inhaltlich (sondern nur vom User Interface her) nicht besser als Qando wäre. Derzeit kommt es täglich ca. 10-20 Mal vor, dass bei einer Abfrage eine Haltestelle plötzlich nicht mehr im System existiert. Ganz abgesehen von sporadischen plötzlich auftretenden Fehlern. Was ich da schon an seltsamen Fehlermeldungen gesehen habe, geht auf "keine Kuhhaut".
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9490
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #184 am: 30. Januar 2012, 12:52:07 »
Am Samstag war in der Alser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, gar keine Infos verfügbar. Wenn einer zufällig in dieser Gegend ist könnte man mal schauen ob dieses bereits behoben wurde, weil ich es nämlich in der Verkehrskanzlei gemeldet habe.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27832
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #185 am: 30. Januar 2012, 13:35:52 »
Am Samstag war in der Alser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, gar keine Infos verfügbar. Wenn einer zufällig in dieser Gegend ist könnte man mal schauen ob dieses bereits behoben wurde, weil ich es nämlich in der Verkehrskanzlei gemeldet habe.
Alser Straße U? Die beiden Displays funktionieren schon seit Monaten eher unzuverlässig mal gar nicht, mal nur eine Richtung, mal doch :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9490
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #186 am: 30. Januar 2012, 13:46:25 »
Am Samstag war in der Alser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, gar keine Infos verfügbar. Wenn einer zufällig in dieser Gegend ist könnte man mal schauen ob dieses bereits behoben wurde, weil ich es nämlich in der Verkehrskanzlei gemeldet habe.
Alser Straße U? Die beiden Displays funktionieren schon seit Monaten eher unzuverlässig mal gar nicht, mal nur eine Richtung, mal doch :)
Jup Alser Straße U-Bahn 43er HST.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

TH

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #187 am: 30. Januar 2012, 13:53:17 »
Am Samstag war in der Alser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, gar keine Infos verfügbar. Wenn einer zufällig in dieser Gegend ist könnte man mal schauen ob dieses bereits behoben wurde, weil ich es nämlich in der Verkehrskanzlei gemeldet habe.
Verkehrskanzlei = falscher Ansprechpartner.  8)

Was hast als Antwort bekommen ? :  *jojo, moch ma scho* oder *jojo, mir gems weida*
Passiert ist sciher nichts.
Du zur Tür hinaus und das wars.  8) 8)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9490
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #188 am: 30. Januar 2012, 14:20:45 »
Am Samstag war in der Alser Straße, in beiden Fahrtrichtungen, gar keine Infos verfügbar. Wenn einer zufällig in dieser Gegend ist könnte man mal schauen ob dieses bereits behoben wurde, weil ich es nämlich in der Verkehrskanzlei gemeldet habe.
Verkehrskanzlei = falscher Ansprechpartner.  8)

Was hast als Antwort bekommen ? :  *jojo, moch ma scho* oder *jojo, mir gems weida*
Passiert ist sciher nichts.
Du zur Tür hinaus und das wars.  8) 8)
Antwort:
Zitat
jo, mir gems weida
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27832
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9490
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #190 am: 30. Januar 2012, 14:28:51 »
Die treffenste Aussage ever. ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3557
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #191 am: 10. Februar 2012, 15:32:54 »
[..] Und wenn sie die Anwendung nicht selber geschrieben haben, dann gibt es die für Linux wahrscheinlich gar nicht. Andererseits traue ich unserem 13er ohneweiters zu ein Vorweganzeiger-Programm für Linux in etwa 5 Tagen marktreif zu machen (inklusive Abfangen von Fehlern, falls der Datenfluß wegfallen sollte). Nur wer bei den Wiener Linien soll das warten – das sind doch alles Windoofler.
Zumindest die Software auf den DFI-Haltestellenrechnern ist auch als Linux-Version verfügbar. Und eine Linux-Software für die Vorweganzeiger könnte derart robust und wartungsarm sein, dass man eigentlich nur die Hardware im Auge behalten müsste... *husthust*

Das im folgenden beschriebene Probleme bei der Software-Qualitätssicherung trifft dabei nicht nur auf die WL zu
http://www.heise.de/developer/meldung/Studie-Nachholbedarf-bei-Software-Qualitaetssicherung-1430907.html
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #192 am: 12. Februar 2012, 23:42:47 »
Falls noch nicht gepostet, im Durchgang vom Verteilergeschoß zum Einkaufszentrum Westbahnhof wurden neben zwei ÖBB-Abfahrtsmonitoren auch zwei WL-Vorweganzeiger montiert.
Ich glaube das ist dort so ziemlich der dämlichste Ort dafür.
Ich habe gestern ein schlechtes Foto gemacht und trau mich nicht, es zu posten. Man fängt jetzt auch am Westbahnhof mit den elenden Steigpositionen an, aber man findet sie derzeit noch nirgends, außer an diesem Vorweganzeiger  ::)
A - Linien 6+18 Ri. Süden
B - Linien 6+18 Ri. Norden
C - Linie 9
D - Linie 5
E - Linien 52+58

Was fast noch schlimmer ist, ist dass auf den Gebäudeplänen zwar die Ausgänge zu U3/U6 und 52/58 eingezeichnet sind, man die Linien 6, 9 und 18 aber vergeblich sucht. Auch von den Airport-Lines hängen Monitore, aber auch da darf man raten in welche Richtung man muss.

Und als i-Tüpfelchen haben die WiLi natürlich ihre eigenen Monitore aufgehängt, die ein deutlich klobigeres Gehäuse als die ÖBB-Displays haben. Sieht richtig besch...eiden aus. Aber das sind wir ja in dieser Stadt der schönen Künste eh schon gewöhnt dass sich keine Sau um die Optik schert :P
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15195
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #193 am: 13. Februar 2012, 01:03:17 »

Was fast noch schlimmer ist . . . .
Und was am allerschlimmsten ist, die Leute haben auch schon vorher, ohne diese Kennzeichnungen, alle ihr Ziel gefunden. Oder spuken dort allnächtlich zur Geisterstunde die armen Seelen der Verirrten rum?  :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11333
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #194 am: 13. Februar 2012, 07:57:19 »
Als Nicht-Ortskundiger wäre ich für derartige Informationen froh, Pläne mit Standort, Richtungsweiser zu finden.

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging