Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 344937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #525 am: 02. April 2013, 11:01:41 »
Der Ausbau der Wiener Linien-Fahrgastinformation an den Haltestellen schreitet rasch voran
Ja, bald hab ma die Hälfte. Wenn dieses rasante Tempo so weitergeht, dann könnte es sich ausgehen, dass man auf den letzten aufgestellten Anzeigen die Unterscheidung Hoch- und Niederflur nicht mehr einprogrammieren muss ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10362
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #526 am: 02. April 2013, 11:34:20 »
Der Ausbau der Wiener Linien-Fahrgastinformation an den Haltestellen schreitet rasch voran
Ja, bald hab ma die Hälfte. Wenn dieses rasante Tempo so weitergeht, dann könnte es sich ausgehen, dass man auf den letzten aufgestellten Anzeigen die Unterscheidung Hoch- und Niederflur nicht mehr einprogrammieren muss ;)

Aber wir haben schon 3 mal so viele, wie man ursprünglich aufstellen wollte. Ich kann mich an eine Bedarfzahl von 200 bis 250 Anzeigen erinnern.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #527 am: 02. April 2013, 11:39:28 »
Der Ausbau der Wiener Linien-Fahrgastinformation an den Haltestellen schreitet rasch voran
Ja, bald hab ma die Hälfte. Wenn dieses rasante Tempo so weitergeht, dann könnte es sich ausgehen, dass man auf den letzten aufgestellten Anzeigen die Unterscheidung Hoch- und Niederflur nicht mehr einprogrammieren muss ;)

Lieber 13er, es tut uns leid, dass du mit dem Ausbau unserer dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen nicht zufrieden bist. Bedenke jedoch bitte, dass es sich bei den Countdown-Displays um hochkomplexe technische Infrastruktur handelt, deren Errichtung und Instandhaltung sorgfältiger Planung bedarf. Wusstest du, dass der Countdown per Funk alle 20 Sekunden aktualisiert wird? Die Funkwellen werden von unserer Zentrale in Erdberg verschickt und legen zu den einzelnen Displaystandorten täglich die 87-fache Entfernung zwischen Erde und Mond zurück – und dabei bewegen sie sich mit Lichtgeschwindigkeit fort! Würden wir, salopp gesagt, von heute auf morgen die Anzahl unserer dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen verdoppeln, käme es zu einem erheblichen Rückstau von Funkwellen im Äther. Das stört auch die Kommunikation mit den Fahrerinnen und Fahrern unserer Fahrzeuge. Wir bitten dich daher um Verständnis, dass wir aus technischen Gründen die Ausbaugeschwindigkeit unseres Display-Netzes konstant halten müssen, sind uns aber sicher, dich trotzdem weiterhin zum Kreis der zufriedenen Nutzer unserer Wartezeitanzeigen zählen zu können.


Aber wir haben schon 3 mal so viele, wie man ursprünglich aufstellen wollte. Ich kann mich an eine Bedarfzahl von 200 bis 250 Anzeigen erinnern.
„Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt.“ Thomas Watson, IBM-Vorsitzender, 1943
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #528 am: 02. April 2013, 11:43:19 »
Lieber 13er, es tut uns leid, dass du mit dem Ausbau unserer dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen nicht zufrieden bist. Bedenke jedoch bitte, dass es sich bei den Countdown-Displays um hochkomplexe technische Infrastruktur handelt, deren Errichtung und Instandhaltung sorgfältiger Planung bedarf. Wusstest du, dass der Countdown per Funk alle 20 Sekunden aktualisiert wird? Die Funkwellen werden von unserer Zentrale in Erdberg verschickt und legen zu den einzelnen Displaystandorten täglich die 87-fache Entfernung zwischen Erde und Mond zurück – und dabei bewegen sie sich mit Lichtgeschwindigkeit fort! Würden wir, salopp gesagt, von heute auf morgen die Anzahl unserer dynamischen Fahrgastinformationsanzeigen verdoppeln, käme es zu einem erheblichen Rückstau von Funkwellen im Äther. Das stört auch die Kommunikation mit den Fahrerinnen und Fahrern unserer Fahrzeuge. Wir bitten dich daher um Verständnis, dass wir aus technischen Gründen die Ausbaugeschwindigkeit unseres Display-Netzes konstant halten müssen, sind uns aber sicher, dich trotzdem weiterhin zum Kreis der zufriedenen Nutzer unserer Wartezeitanzeigen zählen zu können.
Wie macht das nur der 95B jedes Mal :D :D *abhau*

@Klingelfee: "640 kB sind genug für jeden." (Bill Gates, 1981)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #529 am: 02. April 2013, 11:49:21 »
Wie macht das nur der 95B
Sichtlich besser als der Niedermayer. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31674
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #530 am: 02. April 2013, 11:54:06 »
@Klingelfee: "640 kB sind genug für jeden." (Bill Gates, 1981)
Bei den Speicherkarten hält man sich ohnehin noch an diesen internationalen Standard. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11340
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #531 am: 02. April 2013, 12:01:07 »
Jubiläum: 700. Informationsanzeige der Wiener Linien geht in Betrieb

Da fehlt doch ein "Des" oder "Un"?

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #532 am: 02. April 2013, 12:02:11 »
Jubiläum: 700. Informationsanzeige der Wiener Linien geht in Betrieb
Da fehlt doch ein (...) "Un"?
Und ein "Kim Jong".
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9491
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #533 am: 02. April 2013, 12:15:10 »
Weil wir grad mal wieder das Thema vorgekramt haben, gestern Abend so so ab 21Uhr, hats die FGI-Säulen entlang des 49ers erwischt. Plötzlich war bei allen nur mehr zu lesen "Fahrplan beachten". Das RBL funktionierte aber tadellos.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

IbisMaster

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 343
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #534 am: 02. April 2013, 12:57:20 »
Der Ausbau der Wiener Linien-Fahrgastinformation an den Haltestellen schreitet rasch voran
Ja, bald hab ma die Hälfte. Wenn dieses rasante Tempo so weitergeht, dann könnte es sich ausgehen, dass man auf den letzten aufgestellten Anzeigen die Unterscheidung Hoch- und Niederflur nicht mehr einprogrammieren muss ;)
Dann kann man die freie Stelle als 100er-Stelle für die Wartezeit verwenden.  >:D

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7090
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #535 am: 02. April 2013, 13:38:25 »
Wissts ihr übrigens, warum es vom Aufstellen der Säulen bis zur Inbetriebnahme der Anzeigen so lang dauert? Da ist nur die böse MA 19(?) schuld, die so ewig braucht um den WiLi die Stromleitungen zu legen! (Zitat der Tüftlerpartie bei der Führung in Erdberg anlässlich des Fanpage-Jubiläums)
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

E2

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #536 am: 02. April 2013, 13:58:43 »
 Die MA 19 = Architektur und Stadtgestaltung, ich glaub nicht dass die die Schnürln legen. Abgesehen von der Glaubwürdigkeit (im Sinne von Ausrede) dieser Meldung.

Eher schon MA 33 oder Wienstrom.

Wobei ich persönlich aber eher dazu tendiere, das müssen die Liener Winien selber machen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #537 am: 02. April 2013, 14:15:51 »
Wieviel von diesen teuren, aber eigentlich kaum brauchbaren Displays wird man noch montieren, ehe man dann drangeht, die Dinger gegen zeitgemäßere Anzeigen auszutauschen? Natürlich wieder mit großem Propaganda- und Geldaufwand.  ???  ::)



Irgendwie beschleicht einen da ganz sanft der Verdacht, dass da wem seine Ladenhüter abgekauft werden (müssen)!  >:(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #538 am: 02. April 2013, 15:03:17 »
Sei froh, daß nicht mehr Generation-1-Anzeigen aufgestellt werden. Und außerden: De Foargäst wissen jo eh wo ma hinfoan.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #539 am: 02. April 2013, 15:10:19 »
Eh wahr. In der Not frisst der Teufel Fliegen!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!