Autor Thema: [DE] München  (Gelesen 225637 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

abc

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 296
Re: [DE] München
« Antwort #720 am: 25. Februar 2019, 11:16:04 »
Gut zu sehen die berühmten Münchner Niederflur-Bahnsteige. Ich habe gedacht, nach St. Emmeram wollte man davon abkommen?
München und Graz, die beiden Städte, wo Niederflur eine völlige Fehlinvestition ist, weil man nicht fähig ist Bahnsteigkanten zu bauen (die nebenbei an 90% der Haltestellen problemlos zu verwirklichen wären, weil sie ohnehin auf Verkehrsinseln sind).

Wobei auch Wien mit seinen zuweilen ziemlich breiten Lücken zwischen Fahrzeug und Bahnsteig alles andere als vorbildlich ist. Und das nicht nur bei Kurvenbahnsteigen wie am Schottentor.

Metrotram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 208
    • Tramreport.de
Re: [DE] München
« Antwort #721 am: 25. Februar 2019, 11:19:18 »
Bisher hat man sich mit den Schwenktüren herausgeredet. Problematisch scheint dabei auch die Federung der Fahrzeuge zu sein, die beispielsweise bei den bauartähnlichen Nürnberger Wagen anders geregelt ist.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7133
Re: [DE] München
« Antwort #722 am: 25. Februar 2019, 11:53:34 »
Wobei auch Wien mit seinen zuweilen ziemlich breiten Lücken zwischen Fahrzeug und Bahnsteig alles andere als vorbildlich ist. Und das nicht nur bei Kurvenbahnsteigen wie am Schottentor.
Beim Schottentor gibt es in den beiden Schleifen überhaupt keine Bahnsteigkanten. ???

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5737
    • www.tramway.at
Re: [DE] München
« Antwort #723 am: 25. Februar 2019, 12:45:24 »
Bisher hat man sich mit den Schwenktüren herausgeredet. Problematisch scheint dabei auch die Federung der Fahrzeuge zu sein, die beispielsweise bei den bauartähnlichen Nürnberger Wagen anders geregelt ist.

Wobei, wenns zufällig gelingt, gehts eh :)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3275
Re: [DE] München
« Antwort #724 am: 25. Februar 2019, 12:47:12 »
Bisher hat man sich mit den Schwenktüren herausgeredet. Problematisch scheint dabei auch die Federung der Fahrzeuge zu sein, die beispielsweise bei den bauartähnlichen Nürnberger Wagen anders geregelt ist.

Wobei, wenns zufällig gelingt, gehts eh :)
Metrotram redet von München ;)

Gut zu sehen die berühmten Münchner Niederflur-Bahnsteige. Ich habe gedacht, nach St. Emmeram wollte man davon abkommen?
München und Graz, die beiden Städte, wo Niederflur eine völlige Fehlinvestition ist, weil man nicht fähig ist Bahnsteigkanten zu bauen (die nebenbei an 90% der Haltestellen problemlos zu verwirklichen wären, weil sie ohnehin auf Verkehrsinseln sind).

Wobei auch Wien mit seinen zuweilen ziemlich breiten Lücken zwischen Fahrzeug und Bahnsteig alles andere als vorbildlich ist. Und das nicht nur bei Kurvenbahnsteigen wie am Schottentor.
Jo eh. Aber niemand hat Wien als Vorbild dargestellt? ???

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5547
Re: [DE] München
« Antwort #725 am: 25. Februar 2019, 16:54:16 »
Wobei, wenns zufällig gelingt, gehts eh :)
Selbst das würde ich nicht als „gelungen“ bezeichnen, bei der Stufe. :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7133
Re: [DE] München
« Antwort #726 am: 25. Februar 2019, 17:19:22 »
Selbst das würde ich nicht als „gelungen“ bezeichnen, bei der Stufe. :o
Das ist die Haltestelle Josefstädter Straße und die liegt in einem ziemlich engen Bogen. Mit einer höheren Bahnsteigkante würde der ULF dort radieren.