Autor Thema: Geschäfte mit Atmosphäre  (Gelesen 65203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2619
  • Der Bushase
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #195 am: 01. September 2020, 13:32:57 »
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1907
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #196 am: 01. September 2020, 16:04:00 »
Auch moderne Lokale überleben nicht. Café im Übergang vom Gasometer ins Kinocenter.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11935
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #197 am: 01. September 2020, 16:57:56 »
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1602
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #198 am: 01. September 2020, 20:09:21 »
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.
Das ist richtig, es wurde danach das Bus Unternehmen an die Firma Kusenits verkauft!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2619
  • Der Bushase
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #199 am: 01. September 2020, 20:14:40 »
Leider kommt man da nicht mehr rein. Penzinger Straße, ehem. Firma Raab Reisen.
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Raab seine Busse auf einem Grundstück in der Töpfel- oder Serravagasse abgestellt gehabt. Da wäre mit heutigen Bussen kein Hinkommen mehr.

Ja, wobei ein Parkverbot immer noch existiert, damit man die Ausfahrt benützen kann, betr. schwenkbereich. Aber das war damals schon eine sehr knappe Sache.

Landstraße

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 261
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #200 am: 01. September 2020, 20:20:35 »
Hält sich wohl so gut weil er Postpartner ist und relativ weit weg vom nächsten Supermarkt ist.
Ja, die etwas über 2000 Einwohner im Arsenal schätzen diesen Nahversorger doch sehr. Und die Post war und ist sicherlich hilfreich.
Zitat
In der Fasangasse 18 gibt es dann noch den "Feinkost Gromes":
Stimmt - Den kannte ich wiederrum nur aus dem O  ;)

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1907
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #201 am: 13. Dezember 2020, 19:17:55 »
Frage an die Kundigen: Was war das für ein Geschäft?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33593
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #202 am: 13. Dezember 2020, 19:29:24 »
Frage an die Kundigen: Was war das für ein Geschäft?

Eine Trafik.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6529
    • www.tramway.at
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #203 am: 13. Dezember 2020, 20:02:42 »
April 2020:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

juergenvith

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #204 am: 13. Dezember 2020, 21:43:33 »
März 2018:

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15746
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #205 am: 14. Dezember 2020, 07:16:22 »
In Wien Kulturgut gibt es auch noch ein Foto mit der Trafik!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

https://www.wien.gv.at/kulturportal/m19objekte/bez01/00106703.jpg
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10124
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #206 am: 14. Dezember 2020, 09:52:53 »
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11978
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #207 am: 14. Dezember 2020, 10:10:20 »
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Mich wundert es nicht.

Die Märchen für die Trafikanten werden immer geringer und bei einem Wechsel die Mieten höher.

Da können sich die Nachfolger die Miete einfach nicht leisten.

So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Wer kann sich das leisten?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33593
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #208 am: 14. Dezember 2020, 10:33:35 »
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Der Anteil der Raucher an der Gesamtbevölkerung geht eben zurück.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2619
  • Der Bushase
Re: Geschäfte mit Atmosphäre
« Antwort #209 am: 14. Dezember 2020, 11:21:46 »
April 2020:

Eigentlich kurios - dass in Wien Trafiken zusperren (müssen), passiert ziemlich selten. Die Konzessionen werden normalerweise von den Eltern an die Kinder weitergegeben oder - wenn es keine Kinder gibt - entsprechend teuer verkauft.

Mich wundert es nicht.

Die Märchen für die Trafikanten werden immer geringer und bei einem Wechsel die Mieten höher.

Da können sich die Nachfolger die Miete einfach nicht leisten.

So wie am Stephansplatz eine Trafik mit 12m2 um 6000 Euro Monatsmiete angeboten wurde.

Wer kann sich das leisten?


Es wurde ja vor einigen Jahren eine Schliessprämie ausgezahlt, weil es angeblich zuviele gab. Das ist nun die Konsequenz davon.