Autor Thema: Werbewagen  (Gelesen 462825 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Werbewagen
« Antwort #375 am: 25. Dezember 2014, 19:27:12 »
Manche wollen es eben einfach nicht zugeben, daß das Museum derzeit so gut läuft, wie nie zuvor. Natürlich darf man sich jetzt nicht zurücklehnen und erwarten, daß das für alle Zeiten so bleibt. Aber bei entsprechender Umsetzung diverser Ideen kann durchaus auch auf Dauer mit gutem Besuch gerechnet werden. Auf jeden Fall ist es jetzt ein Museum und keine Fahrzeugansammlung, die außer uns keine Sau interessiert.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11632
    • In vollen Zügen
Re: Werbewagen
« Antwort #376 am: 25. Dezember 2014, 19:36:20 »
Was auf jeden Fall noch eingeführt gehört sind Aktionstage, Zubringerverkehr mit Straßenbahnen und die offizielle Erlaubnis Fahrzeuge für die Besucher aufzusperren. Gerade letzteres ist ein ständig geäußerter Wunsch fast aller Besucher. Irgendwann wird das hoffentlich auch bei den Betonschädeln der Wiener Linien ankommen. Es ist noch kein Waggon auseinandergefallen, wenn ein Kind einmal die Trittglocke betätigen kann.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

oldtimer

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1080
Re: Werbewagen
« Antwort #377 am: 25. Dezember 2014, 19:51:17 »
Was auf jeden Fall noch eingeführt gehört sind Aktionstage, Zubringerverkehr mit Straßenbahnen und die offizielle Erlaubnis Fahrzeuge für die Besucher aufzusperren. Gerade letzteres ist ein ständig geäußerter Wunsch fast aller Besucher. Irgendwann wird das hoffentlich auch bei den Betonschädeln der Wiener Linien ankommen. Es ist noch kein Waggon auseinandergefallen, wenn ein Kind einmal die Trittglocke betätigen kann.

Geplant ist/war ja die Wagen im Zuge von Führungen zugänglich zu machen. Hoffentlich wird das ab 2015 auch umgesetzt.

 Das man die Fahrzeuge nicht einfach so offen herumstehen lassen will ist verständlich. Schaut man sich auf dem ein oder anderen "Spezial"-Flohmarkt so um, wundert man sich schon wie dieses oder jenes in Privatbesitz gekommen ist...

So viel Aufsichtspersonal gibts jetzt auch nicht, und gerade wenn noch zusätzlich Führungen angeboten werden gibts ohnehin noch mehr tote Winkel als jetzt schon!

737 ist derzeit am 38er zugegen (aktuell Hardtgasse -> Grinzing).

Bist im falschen Thread unterwegs ? 737 steht ja (noch) nicht im Museum  >:D
"Besetzt - bitte nicht mehr zusteigen, der Zug wird abgefertigt!"

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Werbewagen
« Antwort #378 am: 25. Dezember 2014, 20:22:04 »


737 ist derzeit am 38er zugegen (aktuell Hardtgasse -> Grinzing).

Bist im falschen Thread unterwegs ? 737 steht ja (noch) nicht im Museum  >:D


Da der Titel "Werbewagen" lautet, dürfte es schon hierher passen.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 946
Re: Werbewagen
« Antwort #379 am: 25. Dezember 2014, 20:23:11 »
737 ist derzeit am 38er zugegen (aktuell Hardtgasse -> Grinzing).

Bist im falschen Thread unterwegs ? 737 steht ja (noch) nicht im Museum  >:D

Eigentlich ist er richtig - und ihr seid alle falsch!  :-\

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10137
Re: Werbewagen
« Antwort #380 am: 25. Dezember 2014, 21:19:02 »
Was auf jeden Fall noch eingeführt gehört sind Aktionstage, Zubringerverkehr mit Straßenbahnen und die offizielle Erlaubnis Fahrzeuge für die Besucher aufzusperren. Gerade letzteres ist ein ständig geäußerter Wunsch fast aller Besucher. Irgendwann wird das hoffentlich auch bei den Betonschädeln der Wiener Linien ankommen. Es ist noch kein Waggon auseinandergefallen, wenn ein Kind einmal die Trittglocke betätigen kann.

Ich glaube, das Hauptproblem ist eher, dass bei den meisten Wagen umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Wageninneren notwendig wären, um es Museumsbesuchern vorführen zu können. Und dafür ist eben weder Geld noch Personal (und vermutlich sind in einzelnen Fällen auch keine Ersatzteile mehr) da.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Werbewagen
« Antwort #381 am: 25. Dezember 2014, 22:09:49 »
Ich glaube, das Hauptproblem ist eher, dass bei den meisten Wagen umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Wageninneren notwendig wären, um es Museumsbesuchern vorführen zu können.
Dann öffnet man halt erstmal die Wagen, die nicht vorher erst renoviert werden müssen. Das sollte zumindest bei den Fahrzeugen, die in den letzten Jahren bei den Aktionstagen gefahren sind, problemlos möglich sein.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11941
Re: Werbewagen
« Antwort #382 am: 25. Dezember 2014, 22:13:23 »
Man könnte auch nur einen oder zwei Wagen öffnen, dafür sollte Aufsichtspersonal möglich sein. Wenn man dann auch noch ankündigt, welche Wagen geöffnet sind, kommen deswegen eventuell noch zusätzliche Besucher und die dann öfters, weil dann wieder ein anderer interessanter Wagen offen ist.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33615
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Werbewagen
« Antwort #383 am: 25. Dezember 2014, 22:38:21 »
Wenn einmal ein E2 im Museum steht und zugänglich ist, kaufe ich mir auch eine Eintrittskarte! >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Werbewagen
« Antwort #384 am: 25. Dezember 2014, 22:41:51 »
Ich glaube, das Hauptproblem ist eher, dass bei den meisten Wagen umfangreiche Instandsetzungsarbeiten am Wageninneren notwendig wären, um es Museumsbesuchern vorführen zu können.
Welche sollen das sein? Bis auf die Dampftramway und einen Stadtbahner sind sämtliche Fahrzeuge innen wie außen in Ordnung und fahrfähig.

Man könnte ja z.B. den Kasperlzug P2+m2+m3 öffnen. Der hat jetzt auch schon keine Innenbesteckung und bietet für Vandalismus kaum einen Angriffspunkt (außerdem gibt es ja drei Mitarbeiter zur Aufsicht der beiden Hallen!).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1421
Re: Werbewagen
« Antwort #385 am: 26. Dezember 2014, 05:36:28 »
Wenn einmal ein E2 im Museum steht und zugänglich ist, kaufe ich mir auch eine Eintrittskarte! >:D
Bravo, bravo, bravo, ich verspreche dir schon heute das ich für dich eine Privatführung durch den E2 mache. Nur das mit dem Kauf einer Eintrittskarte glaube ich dir nicht ganz!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10137
Re: Werbewagen
« Antwort #386 am: 26. Dezember 2014, 12:44:02 »
Wenn einmal ein E2 im Museum steht und zugänglich ist, kaufe ich mir auch eine Eintrittskarte! >:D
Bravo, bravo, bravo, ich verspreche dir schon heute das ich für dich eine Privatführung durch den E2 mache. Nur das mit dem Kauf einer Eintrittskarte glaube ich dir nicht ganz!

Vor der Führung solltest du ihn aber nach schweren Werkzeugen absuchen. :)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 671
Re: Werbewagen
« Antwort #387 am: 26. Dezember 2014, 13:36:51 »
Auch heute wieder: 737 am 38er (Grinzing ab 13:29 / 14:19 / 15:09 / ...). Die Zugsfolge: 747, 4022+1422, 737, 745, B1.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Werbewagen
« Antwort #388 am: 26. Dezember 2014, 13:55:18 »
Wenn einmal ein E2 im Museum steht und zugänglich ist, kaufe ich mir auch eine Eintrittskarte! >:D
Bravo, bravo, bravo, ich verspreche dir schon heute das ich für dich eine Privatführung durch den E2 mache. Nur das mit dem Kauf einer Eintrittskarte glaube ich dir nicht ganz!
Vor der Führung solltest du ihn aber nach schweren Werkzeugen absuchen. :)
Oder nach Explosivstoffen (Achtung: in der Situation könnten sie von ihm auch am Körper getragen werden!) :blank:
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

kuse

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 155
Re: Werbewagen
« Antwort #389 am: 26. Dezember 2014, 15:50:52 »
Bei dem früher so tollen Museum frage ich mich schon wenn es so toll und attraktiv war wie jetzt oft dargestellt, wieso gingen trotzdem nicht einmal die heutigen Nachtrauernden sooft hin dass es statistisch feststellbar ist. Auch in Bezug auf die derzeit nicht mögliche Besichtigung der Fahrzeuge im Innenraum möchte ich doch auch bemerken, dass früher nicht einmal ein Wagen außen angegriffen werden durfte ohne dass man von den zur Beaufsichtigung der Fahrzeuge anwesenden Mitarbeitern in besonders kundenfreundlicher Art auf dieses Verbot aufmerksam gemacht wurde, geschweige denn dass man auch nur in EIN Fahrzeug hinein durfte.
Heute hingegen ist sicher noch nicht alles perfekt, und die verschiedenen textmäßigen Fehlinterpretationen sind natürlich zu korrigieren, auch wenn sie dem Laien nicht auffallen würden. Aufgabe eines Museum ist natürlich auch der Bildungsauftrag und nicht aus einer gewissen Oberflächlichkeit eine Dokumentation mit unrichtigen Daten. Aber speziell im Umgang mit den Besuchern unterscheidet es sich im Vergleich zu früher doch ganz wesentlich, und für die weiteren Wünsche und Anregungen gibt es ohnehin noch genügend Zeit und Möglichkeiten zu einer Angebotserweiterung mit der Zielsetzung dieses neue Museum über längere Zeit auch tatsächlich lebendig zu gestalten.