Autor Thema: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen  (Gelesen 4620 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7068
[SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« am: 18. November 2011, 19:33:44 »
Mir ist zufällig das Svenska Dagbladet (große Tageszeitung) vom 7.11.2011 in die Finger geraten, und dort findet sich ein zweiseitiger Artikel über die Straßenbahn-Ausbaupläne Stockholms und die Kritik daran.
Kurz zusammengefasst sollen in den nächsten Jahren nicht weniger als 6 Straßenbahnlinien das sogenannte "Blaubusnetz" aus Gelenkbussen ersetzen um den ModalSplit zugunsten des ÖV zu verbessern und so entsprechende CO2-Einspaungsziele zu erreichen. Das Projekt wird anhand von Zahlen bisheriger Bauten auf 40 Milliarden Kronen (ca. 4 Milliarden Euro) geschätzt, die Schätzung stammt von "Verkehrsermittler" (keine Ahnung, was diese Position genau bedeutet) Göran Tegnér. Das Problem der Straßenbahnbauten sieht Tegnér darin, dass in der Innenstadt während der HVZ jetzt schon 70% der Wege öffentlich zurückgelegt werden, in den Außenbezirken ca. 30%. Der mögliche Zuwachs für den ÖV wird von der Verkehrsgesellschaft SL auf maximal 0,4 Prozentpunkte bezogen auf die gesamte Region bzw. 1,1% bezogen auf die Innenstadt geschätzt.

Tegnér lobt abschließend die guten Verbindungen in der Innenstadt sowie die Radialverbindungen, kritisiert aber die wenige rguten Tangenzialverbindungen in den Außenbezirken.

Dazu gibt es noch eine Reihe schöner Grafiken, einen Plan des projektierten Netzes mit prognostizierter Auslastung jeder Strecke in Fahrgästen pro Stunde und Richtung für das Jahr 2030. Die Grafiken sind hier zu sehen:
http://www.svd.se/nyheter/inrikes/buss-eller-sparvag_6613706.svd

Die Grafik rechts vergleicht Transportkapazitäten und durchschnittliche Reisegeschwindigkeiten. Die Gelenkbuslinien werden aktuell in der HVZ mit 14-15km/h angesetzt, die Straßenbahn soll mindestens 18km/h erreichen.

Beim Bus werden auch Investitionskosten für Fahrzeuge (3 Mio. Kronen) und für Infrastruktur pro Meter angegeben... für die Markierung von Busspuren!
Für die Tramway sind nur Fahrzeugkosten angegeben, 20-40 Mio. Kronen.

Den ganzen Artikel gibt es hier online:
http://www.svd.se/nyheter/inrikes/dyra-sparvagar-ger-fa-nya-resenarer_6613712.svd

Der Verkehrslandstingsrat (ich nehme an, das entspricht in etwa einem Gemeinderat) hält laut einem Interview die kolportierte Summe für zu hoch und schätzt die möglichen Steigerungen höher ein, auf 8-10 Prozentpunkte.
http://www.svd.se/nyheter/stockholm/wennerholm-prislappen-for-sparvag-nasta-steg_6629746.svd
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #1 am: 19. November 2011, 01:39:11 »
4 Mrd. € für 6 Tramwaylinien? Die müssen entweder wirklich lang sein oder da hat's was... ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #2 am: 19. November 2011, 02:01:46 »
4 Mrd. € für 6 Tramwaylinien? Die müssen entweder wirklich lang sein oder da hat's was... ;)
Da werden sicher nicht Euro gemeint sein, sondern  Schweden Kronen! 4 Mrd. Kronen wären ca. 450 Mio. Euro, was durchaus realistisch klingt. Das hat dann der Schreiberling wohl irgendwie vertauscht. 
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11515
    • In vollen Zügen
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #3 am: 19. November 2011, 02:01:48 »
4 Mrd. € für 6 Tramwaylinien? Die müssen entweder wirklich lang sein oder da hat's was... ;)
Naja, das Preisniveau in Schweden ist schon um einiges höher als bei uns. Das wird wohl auch die Bauwirtschaft betreffen.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #4 am: 19. November 2011, 07:40:12 »
4 Mrd. € für 6 Tramwaylinien? Die müssen entweder wirklich lang sein oder da hat's was... ;)
Da werden sicher nicht Euro gemeint sein, sondern  Schweden Kronen! 4 Mrd. Kronen wären ca. 450 Mio. Euro, was durchaus realistisch klingt. Das hat dann der Schreiberling wohl irgendwie vertauscht.

liest du hier  ;)
.... Das Projekt wird anhand von Zahlen bisheriger Bauten auf 40 Milliarden Kronen (ca. 4 Milliarden Euro) geschätzt, die Schätzung stammt von "Verkehrsermittler" (keine Ahnung, was diese Position genau bedeutet) Göran Tegnér. ...

Im Stockholmer Stadtgebiet gibts eine ganze Menge Wasserflächen. Wenn da Brücken oder Tunnels gebaut werden sollen, wirds sehr rasch sehr teuer.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5015
  • romani ite domum!
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #5 am: 19. November 2011, 10:27:40 »
Im Stockholmer Stadtgebiet gibts eine ganze Menge Wasserflächen. Wenn da Brücken oder Tunnels gebaut werden sollen, wirds sehr rasch sehr teuer.

Wenn man die Fahrzeuge, den Streckenbau und die neu Gestaltung der durchfahrenen Straßenzüge miteinrechnet kommt man bald mal dorthin. Bei 6 Linien werden das schon 60km Strecke sein. Sind allein das in der 0815 Ausführung gut 600Mio. €!
Dann noch Depot und Werkstätten. Da kommt so einiges zusammen.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7068
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #6 am: 19. November 2011, 11:29:58 »
Die Gesamtkosten für die Tramwayinfrastruktur werden mit 700000 Kronen pro Meter angegeben, was da alles einbezogen wird steht leider nirgends.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Re: [SE] Kritik an Stockholms Straßenbahnplänen
« Antwort #7 am: 19. November 2011, 15:02:29 »
Die Gesamtkosten für die Tramwayinfrastruktur werden mit 700000 Kronen pro Meter angegeben . . . .
In diesen Dimensionen bewegen sich die Kosten für den Bau einer echten U-Bahn!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!