Autor Thema: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"  (Gelesen 17504 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11616
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #30 am: 01. Dezember 2011, 13:29:10 »
Die Köter sch... uns doch sowieso nur die ganze Stadt dreckig. Die Straßenkehrer müssen schließlich auch bezahlt werden. So ein Hund kostet schon abzüglich staatlicher Abgaben locker 100 Euro im Monat (ich glaube das ist eh sehr konservativ geschätzt, d.h. für den Hund ist da nix eingerechnet außer, was er zum überleben braucht). Das IST Luxus. Da kann man sich einiges darum kaufen, wenn man den Hund "einspart".
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #31 am: 01. Dezember 2011, 13:40:58 »
Die Köter sch... uns doch sowieso nur die ganze Stadt dreckig. Die Straßenkehrer müssen schließlich auch bezahlt werden. So ein Hund kostet schon abzüglich staatlicher Abgaben locker 100 Euro im Monat (ich glaube das ist eh sehr konservativ geschätzt, d.h. für den Hund ist da nix eingerechnet außer, was er zum überleben braucht). Das IST Luxus. Da kann man sich einiges darum kaufen, wenn man den Hund "einspart".
Es gäbe auch eine recht einfache, pflegeleichtere und fast immer preiswertere Alternative, nämlich eine Katze.

Wobei meine frühere Katze mehr gefressen hat als ich und so gesehen doch recht teuer war :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

extra

  • Gast
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #32 am: 01. Dezember 2011, 13:41:38 »
wenn das alles Luxus ist dann können wir auch die Öffis kürzen oder abschaffen...auch Luxus man kann ja gehen oder mit dem Rad fahren. Man könnte auch viele Sachen streichen oder die wirklichen Kosten in einen Fahrschein einrechnen. Kosten solls ja nix aber alle paar Meter eine Haltestelle und das Intervall am besten 2-3 min. Das ist Luxus pur der in Wien getrieben wird.

Hauptsache hier wird über unnütze Sachen bei den Öffis diskutiert die eh nur ein paar Millionen kosten. Auch alles Luxus den keiner braucht, außer ein paar Fanatiker hier wie es scheint.
Weil hier ist ja alles was Öffis angeht ein muss aber andere Sachen sind Luxus.


13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #33 am: 01. Dezember 2011, 13:55:45 »
die wirklichen Kosten in einen Fahrschein einrechnen.
Wenn man dafür dann dementsprechend weniger Steuern zahlt, würde sich das vielleicht sogar ausgehen ;)

Verkehr und im Besonderen öffentlicher Verkehr sind Grundbedürfnisse der Bevölkerung und gehören zu den Grundaufgaben einer jeden staatlichen Verwaltung, genau wie Recht, Exekutive, Bildung usw.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5466
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #34 am: 01. Dezember 2011, 13:57:51 »
wenn das alles Luxus ist dann können wir auch die Öffis kürzen oder abschaffen...auch Luxus man kann ja gehen oder mit dem Rad fahren. Man könnte auch viele Sachen streichen oder die wirklichen Kosten in einen Fahrschein einrechnen. Kosten solls ja nix aber alle paar Meter eine Haltestelle und das Intervall am besten 2-3 min. Das ist Luxus pur der in Wien getrieben wird.

Hauptsache hier wird über unnütze Sachen bei den Öffis diskutiert die eh nur ein paar Millionen kosten. Auch alles Luxus den keiner braucht, außer ein paar Fanatiker hier wie es scheint.
Weil hier ist ja alles was Öffis angeht ein muss aber andere Sachen sind Luxus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Luxussteuer


Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11616
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #35 am: 01. Dezember 2011, 15:10:58 »
Hauptsache hier wird über unnütze Sachen bei den Öffis diskutiert die eh nur ein paar Millionen kosten. Auch alles Luxus den keiner braucht, außer ein paar Fanatiker hier wie es scheint.
Weil hier ist ja alles was Öffis angeht ein muss aber andere Sachen sind Luxus.
Haustiere sind Privatvergnügen, öffentlicher Verkehr dient der Allgemeinheit. Die überwiegende Mehrheit der Wiener (nein, eigentlich auf der ganzen Welt) braucht sichtlich so einen "Luxus" wie öffentlichen Verkehr, weil sie entweder nicht im Stau stehen wollen oder sich den Luxus eines Autos nicht leisten wollen/können. Da sprechen die Zahlen schon alleine für sich. Haltestellen sind übrigens auch kein Luxus und in Intervallen von 3 Minuten wird sowieso nicht gefahren, wo es absolut notwendig ist. Deine verquere Logik ist sicherlich viel, aber keine Argumentation.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

extra

  • Gast
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #36 am: 01. Dezember 2011, 15:20:59 »
es ist für mich Luxus wenn man Haltestellen baut nur damit die Leute keine 100m zu Fuß gehen müssen...und ich kann dir gerne auf die schnelle 2 sagen die man nicht machen hätte müssen. Und es gibt doch an einigen Stellen im Netzt ein 3 min Intervall und selbst das ist den FG noch zu lange.

Mir brauchst den Verein samt seinen FG nicht kennenlernen ich kenn ihm schon lange genug.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8174
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #37 am: 01. Dezember 2011, 15:28:15 »
es ist für mich Luxus wenn man Haltestellen baut nur damit die Leute keine 100m zu Fuß gehen müssen...und ich kann dir gerne auf die schnelle 2 sagen die man nicht machen hätte müssen.
Nämlich?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #38 am: 01. Dezember 2011, 15:39:21 »
es ist für mich Luxus wenn man Haltestellen baut nur damit die Leute keine 100m zu Fuß gehen müssen...und ich kann dir gerne auf die schnelle 2 sagen die man nicht machen hätte müssen.
Nämlich?
Da hat er schon recht, z.B. Skodagasse o.ä. Nur gibt es da auch Gründe, warum es die Haltestelle gibt.

Generell kann ich mich aber mit einer solchen doch eher primitiven Sichtweise nicht anfreunden, lieber "extra" ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5235
  • Bösuser
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #39 am: 01. Dezember 2011, 16:00:25 »
Hauptsache hier wird über unnütze Sachen bei den Öffis diskutiert die eh nur ein paar Millionen kosten. Auch alles Luxus den keiner braucht, außer ein paar Fanatiker hier wie es scheint.
Weil hier ist ja alles was Öffis angeht ein muss aber andere Sachen sind Luxus.

Na zum Glück können wir diskutieren über das, was wir wollen, und brauchen dazu nicht Dich extra zu fragen.  :lamp:
Aber wir sind ja Fanatiker, entweder hast Du die gerne, oder Du bist auch einer.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11616
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #40 am: 01. Dezember 2011, 17:07:36 »
Da hat er schon recht, z.B. Skodagasse o.ä. Nur gibt es da auch Gründe, warum es die Haltestelle gibt.
Das ist sowieso der Extremfall, der auch irgendwie lästig ist. Liegt halt an der blöden Lage der 13A-Schleife. Ein paar andere solche Haltestellenabstände gibt's auch noch, aber mal ehrlich: Wie viele sind denn das in ganz Wien, wenn man alle ÖV-Haltestellen zusammen rechnet? Nicht einmal ein signifikanter Anteil, schon gar nicht bei den Kosten. Klar, kann man einige dieser Haltestellen einsparen, aber weniger, weil sie teuer sind, sondern weil sie einfach lästig für ein rasches Vorankommen sind – allerdings gerade punkto Beschleunigung gibt's andere Maßnahmen, die wesentlich effizienter wären: abgetrennte Gleiskörper/Busspuren und Ampelbeeinflussung.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

extra

  • Gast
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #41 am: 01. Dezember 2011, 18:41:48 »
Hauptsache hier wird über unnütze Sachen bei den Öffis diskutiert die eh nur ein paar Millionen kosten. Auch alles Luxus den keiner braucht, außer ein paar Fanatiker hier wie es scheint.
Weil hier ist ja alles was Öffis angeht ein muss aber andere Sachen sind Luxus.

Na zum Glück können wir diskutieren über das, was wir wollen, und brauchen dazu nicht Dich extra zu fragen.  :lamp:
Aber wir sind ja Fanatiker, entweder hast Du die gerne, oder Du bist auch einer.

mfg
Luki

Fanatiker bin ich sicher keiner......vor mehr als 20 Jahren war ich echt, man könnt scho sagen stolz, damals waren es ja noch die Verkehrsbetriebe, anfangen zu können.......frag mich jetzt einmal.......die Freude wird dir schnell genommen.....teils vom Unternehmen aber auch von den Fahrgästen und da ganz sicher in den letzten Jahren wo den werten FG unmengen an Puderzucker in den Allerwertesten geblasen wird....weil sie sind ja König.....nur mit den Umgangsformen nimmt es der "König" oft ned so ernst......."is jo nur da deppate zugbeweger do vurn.den hob i jo mitkauft mim fohrschein".  Ich selber hab zwar ned viele "Beschwerden" aber von den Paar die gekommen sind sind welche dabei die sind so lächerlich das es schon traurig ist dazu überhaupt Stellung nehmen zu müssen.

Ich lese hier mit weil ich mich ob der Ideen die hier sind eigentlich köstlich amüsieren kann, weil ich die Kehrseite auch kennen. Ich hab keine Ahnung wer von euch einen echten Einblick hat, vor allem über längere Zeit und weiß was da abläuft, aber hätten mehr einen Einblick würden die Diskussionen hier ganz anders laufen.

Es geht doch seit langer Zeit nur mehr ums sparen und ned wirklich um die Fahrgäste. 

PS: wir sind aber schon weit off topic

twf

  • Administrator
  • Fahrer
  • *****
  • Beiträge: 384
    • Tramwayforum
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #42 am: 05. Dezember 2011, 21:53:50 »
Diskussion über den T vs. 74A abgetrennt.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1584

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11778
Re: [PM] Vassilakou: "An der Citymaut führt kein Weg vorbei"
« Antwort #44 am: 13. Februar 2019, 12:00:04 »
Du wirst doch nicht ernsthaft annehmen, dass sie das durchsetzen kann!
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging