Autor Thema: TV-Diskussion "Dicke Luft – Autos raus aus den Städten"  (Gelesen 1184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11510
    • In vollen Zügen
TV-Diskussion "Dicke Luft – Autos raus aus den Städten"
« am: 27. November 2011, 12:22:50 »
Eventuell interessiert das einige hier:

Zitat
DICKE LUFT – AUTOS RAUS AUS DEN STÄDTEN?
 
Seit Wochen liegen Österreichs Großstädte unter einer dicken Schicht aus Nebel und Feinstaub. Die Konzentration hat mehrfach die erlaubten Grenzwerte überschritten, aber die Politik rührt keinen Finger – Bund und Länder schieben einander die Verantwortung zu. Und auf das Auto verzichten will auch niemand.
Ist die Feinstaub-Konzentration eine Gefahr für die Gesundheit? Und muss es jetzt drastische Maßnahmen wie Fahrverbote geben?
Darüber diskutieren bei Peter Pelinka „IM ZENTRUM“

Nikolaus Berlakovich
Umweltminister, ÖVP

Ulli Sima
Stadträtin für Umwelt Wien, SPÖ

Lisa Rücker
Vizebürgermeisterin Graz, Die Grünen

Horst Olschewski
Lungenfacharzt, Uniklinik Graz

Oliver Schmerold
Generalsekretär ÖAMTC

ORF 2, heute 22:00
http://tv.orf.at/program/orf2/20111127/540583501/326012/
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.