Autor Thema: [RS] KT4 YU in Beograd  (Gelesen 4478 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2583
  • Polenkorrespondent
Re: [RS] KT4 YU in Beograd
« Antwort #15 am: 04. Juni 2018, 11:55:18 »
Ja, aber immerhin gehörte Jugoslawien zum Ostblock

Jugoslawien gehörte zu den Blockfreien Staaten.

insofern wäre eher zu erwarten gewesen, dass Tatra oder andere osteuropäische Wagenhersteller als Vorbild gedient hätten.

Der Tatra T1 schaut zwar anders aus, hat aber ebenfalls diverse Elemente, die der TMK 101, der am Bild zu sehen ist, auch hat.

Der Balkan war immer ein wenig westlicher als der übrige Ostblock. Hing vielleicht mit der Entfernung zu Mütterchen Russland zusammen. :D

Das hing hauptsächlich mit dem Bruch mit der Sowjetunion zusammen. Tito wollte kein Vasall Stalins sein, das spiegelte sich dann auch in wirtschaftlichen Entscheidungen wieder. Wobei auch die Ostlockstaaten alle selbst Straßenbahnen produzierten und Tatras kamen später ja auch zu jugoslawischen Betrieben.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3353
Re: [RS] KT4 YU in Beograd
« Antwort #16 am: 04. Juni 2018, 11:56:23 »
Ja, aber immerhin gehörte Jugoslawien zum Ostblock,…
Nein, gehörte es nie!

Vertraglich nicht, aber umgangssprachlich sehr wohl. :P
Umgangssprachlich gehört auch Favoriten zum Balkan :P

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: [RS] KT4 YU in Beograd
« Antwort #17 am: 04. Juni 2018, 12:20:00 »
Umgangssprachlich gehört auch Favoriten zum Balkan :P
Der Balkan hat schon immer drüber der Donau angefangen, war für mich geographisch unverständlich, aber die Altvorderen habens immer behauptet
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging