Autor Thema: [SE] Göteborg  (Gelesen 30793 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #90 am: 22. August 2018, 10:37:14 »
Göteborg ist bei weitem nicht die einzige Stadt, wo ÖPNV-Fahrzeuge an den Endstationen (alternierend mit dem Ziel) die verbleibende Zeit bis zur Abfahrt anzeigen. Speziell ist allerdings innerhalb der letzten Minute vor Abfahrt die Anzeige der verbleibenden Zeit in Dekasekundenschritten :o Auf dieser Aufnahme sollte die Doppeltraktion M29 849 (Kalle Glader) + M28 726 (namenlos) von ihrer Endstation am Linnéplats in 30 Sekunden abfahren; der Fahrer fuhr letztlich ein paar Sekunden zu früh los…

Nicht alle Straßenbahnen fuhren während meines Aufenthaltes auf die Sekunde pünktlich – doch im Großen und Ganzen konnte man sich ganz prima auf die Fahrpläne verlassen; mit der Ausnahme des einen oder anderen komplett ausgefallenen Kurses. Die Echtzeit-Fahrplan-App funktioniert nicht nur super, sondern ist auch noch erbarmungslos transparent.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #91 am: 23. August 2018, 12:59:26 »
Es ist doch immer nett, wenn ein Fahrer so freundlich grüßt :D M32 <not found> fährt hier am Abend des 23. Juli in der Södra Hamngata über Domkyrkan weiter nach Saltholmen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die M32 waren ob ihrer Klimaanlage bei den tropischen Temperaturen im Juli durchaus willkommen – im Wagen regnete es jedoch an manchen Stellen, so starker Kondenswasserbildung unterlagen ebendiese Klimaanlagen. Das hatte (im Gegensatz zu den schönen E2 >:D) etwas von «Brrr, Klumpert»…

Der Blick vom Brunnspark in die quasiunendliche Weite Richtung Götaälven, mit M31 360 (Pompelina) auf Linie 5 Richtung Östra Sjukhus – ein Stimmungsbild von fast genau demselben Standort wie Beitrag #75, bloß in die andere Richtung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #92 am: 24. August 2018, 08:57:32 »
Hast du vielleicht auch Fotos vom Heck eines PCC-Wagen?

Schöne Rücken können auch entzücken ;) Als Einschub drei Nachschüsse; zunächst M29 859 (Smilet) + M28 755 (Ingvar Oldsberg) in der schon bekannten Stampgata beim Polhemsplats auf Linie 2 Richtung Mölndal – dies ist die Stelle, wo der Vierer Richtung Mölndal in die entgegengesetzte Richtung fährt:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

…dann eine Türseitenaufnahme von M29 811 (Bengt Hubendick) + M28 728 (Anders Bernmar) am Brunnspark; hier sind sehr schön die Plastikgriffe an den Türen der M28-Garnituren zu sehen, an denen zu derer Öffnung zu ziehen ist…

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

…und zu guter Letzt auch ein M31 von hinten, und zwar Wagen 369 (Alexander Keiller) auf der Aveny am Weg in die Haltestelle Valand:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Hier wieder einmal ein Seufz, wie angenehm die Aveny doch bar fast jeden motorisierten Individualverkehrs ist. Alle Aufnahmen stammen vom 23. Juli.

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #93 am: 25. August 2018, 08:52:43 »
Nach dem Einschub mit den Nachschüssen noch ein bisschen mehr Panorama: Göteborg empfinde ich als sehr lebenswerte Stadt mit viel Platz einerseits und lauschigen Gasserln andererseits. Die Mobilität scheint mir viel sanfter zu sein als in anderen vergleichbar großen Städten; privater Individualverkehr in der Innenstadt ist nicht grundsätzlich verboten, aber man braucht mit den verkehrslenkenden Maßnahmen schon gute Gründe, mit dem Auto stadtnah unterwegs zu sein. So atmet die ganze Stadt auf; es ist viel Platz für Menschen und wenig für Fahrzeuge, während zugleich die Straßenbahnachsen die starkfrequentierten Lebensadern auf diesem beschränkten Raum darstellen. Die Lust zum Flanieren, zum Verweilen, das merkt man durchaus, zumal im skandinavischen lichtdurchfluteten Sommer.

M29 849 (Kalle Glader) + M28 726 (namenlos) rollen hier am Morgen des 25. Juni beim Kungsportsplats durch die Aveny. Eine Straßenbahngarnitur, ein Lieferwagen und ein Bus im Hintergrund – und nicht mehr motorisierte Fahrzeuge; dazu eine Stadt, die sommers lang zu schlafen scheint: Das Leben ist stark nachmittags-/abendsorientiert; es gibt im Sommer in den Fahrplänen überhaupt keine Früh-HVZ, während die Intervalle den gesamten Nachmittag durch verdichtet sind!

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #94 am: 26. August 2018, 08:04:24 »
Bei der Straßenbahn in Göteborg läuft vieles gut bis sehr gut. Netzdichte und Stadtabdeckung; Netzentwicklung und Zukunftsperspektiven; Fahrplandichte und -treue; Zustand und Attraktivität des klassischen Wagenparks; Verkehrsplanung und Fahrgastakzeptanz: Alles :up:. Dazu kommt die beeindruckende Vielfalt, wie nuanciert die Straßenbahn maßgeschneidert in die Stadt integriert wurde und wird.

Das Thema Fahrgastinformation hinkt ein bisschen hinterher – und die AnsaldoBredas haben sich wohl nicht als die glücklichste Entscheidung der Verkehrsbetriebe erwiesen. Das sind Klagen auf hohem Niveau; es ist gut zu sehen, dass Diskussionen über solche Themen geführt werden, und nicht über grundsätzlichere Probleme.

Damit endet mit einer Aufnahme von M29 811 (Bengt Hubendick) + M28 728 (Anders Bernmar) auf Linie 10 vor dem Stor Teater ein Potpourri aus 48h Aufenthalt in Göteborg – sehr schön war's dort :))

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2564
  • Polenkorrespondent
Re: [SE] Göteborg
« Antwort #95 am: 26. August 2018, 16:04:53 »
Danke für die schönen Eindrücke.  :up:
po sygnale odjazdu nie wsiadac