Autor Thema: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien  (Gelesen 93923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1540
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #45 am: 28. Juni 2013, 00:15:10 »
Ich möchte wirklich nicht aufdringlich sein, aber @blitzwerner: falls es Neuigkeiten oder weitere Rechercheergebnisse über die Garage gibt, sind sie gerne gesehen!  :)

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7274
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #47 am: 03. Dezember 2013, 22:49:28 »
Möglicherweise hat der Bouchal sie gefunden - hast du Facebook?
Diese Links ins Facebook funktionieren leider nicht. :(

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5830
    • www.tramway.at
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #48 am: 03. Dezember 2013, 22:52:12 »
Möglicherweise hat der Bouchal sie gefunden - hast du Facebook?
Diese Links ins Facebook funktionieren leider nicht. :(

du musst sie natürlich zusammensetzen  ::)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 519
    • Tramwayforum
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #49 am: 03. Dezember 2013, 23:09:59 »
Möglicherweise hat der Bouchal sie gefunden - hast du Facebook?
Diese Links ins Facebook funktionieren leider nicht. :(

du musst sie natürlich zusammensetzen  ::)

Don't ask what your country can do for you, ask what you can do for you country!

Links zusammengesetzt.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9401
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #50 am: 03. Dezember 2013, 23:12:45 »
Möglicherweise hat der Bouchal sie gefunden - hast du Facebook?
Diese Links ins Facebook funktionieren leider nicht. :(

du musst sie natürlich zusammensetzen  ::)

Don't ask what your country can do for you, ask what you can do for you country!

Links zusammengesetzt.

Kann leider dennoch nicht angezeigt werden.  :(
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 519
    • Tramwayforum
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #51 am: 03. Dezember 2013, 23:13:15 »
Originallink von tramway.at

http://www.facebook.com/home.php?ref=home#!/photo.php?fbid=675282909169858&set=ms.675274979170651.675274982503984.675275012503981.675282909169858.bps.a.184817744883046.46042.100000644660631&type=1&theater

http://www.facebook.com/home.php?ref=home#!/photo.php?fbid=675274982503984&set=ms.675274979170651.675274982503984.675275012503981.675282909169858.bps.a.184817744883046.46042.100000644660631&type=1&theater

@HLS: Ja, das habe ich auch eben bemerkt und bin mir nicht ganz darüber im Klaren wie der PHP-Kram zusammenzusetzen ist...

Somit bleibt der Task doch an tramway.at hängen. ;D >:D

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9401
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #52 am: 03. Dezember 2013, 23:16:49 »
Das wird mir angezeit, egal wie ich es mache.
Zitat
Dieser Inhalt ist derzeit nicht verfügbar
Die von dir ausgewählte Seite kann derzeit nicht angezeigt werden. Es könnte sein, dass diese vorläufig nicht zur Verfügung steht, der von dir verwendete Link abgelaufen ist oder du nicht die erforderliche Genehmigung hast, um die Seite zu betrachten.

    Zurück zur Startseite
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31376
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #53 am: 04. Dezember 2013, 08:29:28 »
Wahrscheinlich ist das nur für Facebook-Freunde sichtbar. Dass Robert Bouchal und tramway.at auf Facebook befreundet sind, davon würde ich einmal ausgehen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7980
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #54 am: 04. Dezember 2013, 09:02:29 »
Wahrscheinlich ist das nur für Facebook-Freunde sichtbar. Dass Robert Bouchal und tramway.at auf Facebook befreundet sind, davon würde ich einmal ausgehen.
Das ist das ärgerliche mit Facebook-Alben. Um sie zu sehen, muss man a) auf Facebook sein und b) irgendwas "liken" oder irgendwen "frienden". Und dann kommt man auch nicht auf die gute Auflösung, sondern nur max. 800x600.
Wer seine Bilder allgemein zugänglich machen möchte, sollte besser ein Online-Album anlegen (z.B. Flickr). Dort kann man notfalls die Alben auch passwortschützen, wenn man nicht will, dass jeder die Bilder sehen / klauen kann.

vodi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 125
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #55 am: 04. Dezember 2013, 10:58:16 »
Wer seine Bilder allgemein zugänglich machen möchte, sollte besser ein Online-Album anlegen (z.B. Flickr).

Google+ wär ja auch schon ein Anfang, da kann man einzelne Album öffentlich zugänglich machen. Und es wird offiziell unterstützt, sie per Link zugänglich zu machen.

Möglicherweise hat der Bouchal sie gefunden - hast du Facebook?

Kannst du ihn fragen, ob du die Bilder hier (oder sonstwo) öffentlich machen darfst?

Edit: Zitat aufgeräumt

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7047
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #56 am: 04. Dezember 2013, 14:09:26 »
Das geht viel einfacher: den direkten Bildlink (Grafikadresse) angeben, die eigentlichen Bilddateien sind nämlich in keinster Weise geschützt.

Ich finde auf Bouchals Profil aber keine passenden Fotos (bin allerdings nicht mit ihm befreundet)
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")


W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7047
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #58 am: 04. Dezember 2013, 14:44:29 »
Danke!
Also das zweite Bild zeigt meiner Meinung nach eindeutig Nachkriegsfahrzeuge (eher 60er sogar). Das erste und dritte Bild könnten aber eventuell aus dieser geheimnisvollen Garage stammen.

Was ich an der Geschichte nur absolut nicht nachvollziehen kann: direkt nach dem Krieg waren Autos ein enormer Wertgegenstand, da alle Privatfahrzeuge zu Kriegsbeginn von der Wehrmacht einkassiert worden sind. Insofern würde ich eigentlich annehmen, dass einige Leute damals durchaus ihr Leben riskiert hätten, um die auch nur halbwegs intakten Autos da unten - legal oder illegal - rauszukriegen!

Nur so als Anekdote zum Wert von PKWs: meine Verwandten in Deutschland haben es geschafft, ein BMW-Kabrio in einem Stadl unter Stroh versteckt über den Krieg zu retten. Dieser BMW war nach dem Krieg das Geld für einen LKW UND das Startkapital für eine Spedition wert!
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31376
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Alte Häuser und unbekannte Plätze in Wien
« Antwort #59 am: 04. Dezember 2013, 14:58:54 »
Was ich an der Geschichte nur absolut nicht nachvollziehen kann: direkt nach dem Krieg waren Autos ein enormer Wertgegenstand, da alle Privatfahrzeuge zu Kriegsbeginn von der Wehrmacht einkassiert worden sind. Insofern würde ich eigentlich annehmen, dass einige Leute damals durchaus ihr Leben riskiert hätten, um die auch nur halbwegs intakten Autos da unten - legal oder illegal - rauszukriegen!
Möglicherweise waren die Besitzer nicht mehr am Leben oder in alle Winde zerstreut.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!