Autor Thema: Hausabriss und Mietenpreise  (Gelesen 408788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1560 am: 18. Mai 2019, 10:08:30 »
Ganz sicher bin ich mir nicht, aber war das nicht der Schwarzinger? Die Abbruchruine diente als nächtlicher Drehort für den Bockerer II als Bombentrefferszene.

Jaaaa, genau, Schwarzinger! Das Bockerer-Haus war aber tatsächlich in der Garbergasse.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3561
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1561 am: 18. Mai 2019, 11:20:29 »

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1210
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1562 am: 18. Mai 2019, 14:01:41 »
Ganz sicher bin ich mir nicht, aber war das nicht der Schwarzinger? Die Abbruchruine diente als nächtlicher Drehort für den Bockerer II als Bombentrefferszene.

Jaaaa, genau, Schwarzinger! Das Bockerer-Haus war aber tatsächlich in der Garbergasse.

Also doch Schwarzinger, ist ja schon lange her...

Beim Drehort Dunklergasse bin ich mir ganz sicher weil ich damals beruflich mit dabei war.
Es war ein Nachtdreh nach Mitternacht wegen des Betriebsschlusses auf der Stadtbahn, kein Gepolter von der Stahlbrücke über die Kobingergasse, angesagt. Vom Abbruchhaus in der Dunklergasse wurde mit dem Baugerät Abbruchmaterial bis über die Mitte der der Fahrbahn Dunklergasse geschoben und von der Feuerwehrwache Mariahilf kam ein TLF und sorgte mittels Löschschaum für eine leichte Neuschneesimulation.
Ich hatte damals Nachtdienst am kleinen Rüstwagen in der Aussenstelle Speising und erhielt den Auftrag in der Dunklergasse die Leuchtstofflampen Leuchten abzunehmen und durch Hängeleuchten Maiglöckchen, die wegen der Verdunklung nicht brennen sollten, zu ersetzen.
Beim Einleuchten hat sich herausgestellt, dass die Natriumdampfbeleuchtung der Wientalstrasse über den Wienfluss herüber strahlten und störend waren. Also habe ich damals angeboten ca vier Leuchten gegenüber des ehemaligen Kobingersteges abzuklemmen, das dann auch den gewünschten Erfolg brachte. Nach dem Dreh haben wir in den frühen Morgenstunden wieder rückgebaut.

Ich habe nachgeforscht, die Szenen am Ort sieht man sehr kurz am Ende im Bockerer 1, Tote und Verletzte werden aus dem getroffenen Haus geborgen, und ist sehr geschickt mit Aufnahmen aus der Garbergasse zusammengeschnitten.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3525
  • Halbstarker
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1563 am: 18. Mai 2019, 17:18:55 »
Hier ein Bild von heute Vormittag.


tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1564 am: 18. Mai 2019, 21:18:29 »
Also doch Schwarzinger, ist ja schon lange her...

Beim Drehort Dunklergasse bin ich mir ganz sicher weil ich damals beruflich mit dabei war.
Es war ein Nachtdreh nach Mitternacht wegen des Betriebsschlusses auf der Stadtbahn, kein Gepolter von der Stahlbrücke über die Kobingergasse, angesagt. Vom Abbruchhaus in der Dunklergasse wurde mit dem Baugerät Abbruchmaterial bis über die Mitte der der Fahrbahn Dunklergasse geschoben und von der Feuerwehrwache Mariahilf kam ein TLF und sorgte mittels Löschschaum für eine leichte Neuschneesimulation.
Ich hatte damals Nachtdienst am kleinen Rüstwagen in der Aussenstelle Speising und erhielt den Auftrag in der Dunklergasse die Leuchtstofflampen Leuchten abzunehmen und durch Hängeleuchten Maiglöckchen, die wegen der Verdunklung nicht brennen sollten, zu ersetzen.
Beim Einleuchten hat sich herausgestellt, dass die Natriumdampfbeleuchtung der Wientalstrasse über den Wienfluss herüber strahlten und störend waren. Also habe ich damals angeboten ca vier Leuchten gegenüber des ehemaligen Kobingersteges abzuklemmen, das dann auch den gewünschten Erfolg brachte. Nach dem Dreh haben wir in den frühen Morgenstunden wieder rückgebaut.

Interssant! War aber auch eine ideale Situation für solche Aufnahmen, das war ja ein großflächiges Ruinengelände, bei de man niemand gestört hat, und Baumaschinen waren auch schon vorhanden. Ich war damals ja sehr oft dort, ich hab im U4 gearbeitet und bin am Heimweg immer durchgefahren und hab viel fotografiert, leider aber erst nach Beginn der ersten Abbrucharbeiten; das Hotel war ziemlich am Anfang dran, ich bin damals eingedrungen, als es schon leergeräumt war. Hier stand das Hotel einst!
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1210
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1565 am: 19. Mai 2019, 01:07:11 »
Im Eckhaus Kobingergasse#Schönbrunner Strasse steht im Hinterhof ein seltsames Gebäude, mein Vater ist mit mir an der Hand in das Haus eingedrungen und hat mir das jüdische Bethaus gezeigt. Obwohl in der Gegend hier vor dem Krieg eine Jüdische Gemeinde lebte, kann das aber durchaus eine Legende sein. Im Netz finde ich nichts - vielleicht kennt jemand die genaue Geschichte.

https://www.google.com/maps/place/Kobingergasse,+1120+Wien/@48.1856911,16.3366569,49a,35y,90h,39.51t/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x476da822b800d1ab:0xe05fb61fffee3841!8m2!3d48.1851417!4d16.33803


Ein Foto aus besseren Zeiten, das Bauer mit dem charakteristischen Schriftzug und eine neue Stadtbahn im Jahr 1960.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15119
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1566 am: 19. Mai 2019, 03:11:38 »
Im Eckhaus Kobingergasse#Schönbrunner Strasse steht im Hinterhof ein seltsames Gebäude, mein Vater ist mit mir an der Hand in das Haus eingedrungen und hat mir das jüdische Bethaus gezeigt. Obwohl in der Gegend hier vor dem Krieg eine Jüdische Gemeinde lebte, kann das aber durchaus eine Legende sein. Im Netz finde ich nichts - vielleicht kennt jemand die genaue Geschichte.

Falls du das Haus Schönbrunner Straße 186 meinst, gab es im Jahr 1933 dort folgende Bewohner und Firmen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Laut Lehmann gab es in Meidling überhaupt kein(e) Bethaus/Synagoge. Das nächstgelegene war in der Turnergasse.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1210
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1567 am: 19. Mai 2019, 07:16:56 »
Im Eckhaus Kobingergasse#Schönbrunner Strasse steht im Hinterhof ein seltsames Gebäude, mein Vater ist mit mir an der Hand in das Haus eingedrungen und hat mir das jüdische Bethaus gezeigt. Obwohl in der Gegend hier vor dem Krieg eine Jüdische Gemeinde lebte, kann das aber durchaus eine Legende sein. Im Netz finde ich nichts - vielleicht kennt jemand die genaue Geschichte.

Falls du das Haus Schönbrunner Straße 186 meinst, gab es im Jahr 1933 dort folgende Bewohner und Firmen:

(Dateianhang Link)

Laut Lehmann gab es in Meidling überhaupt kein(e) Bethaus/Synagoge. Das nächstgelegene war in der Turnergasse.

Ein Querschnitt durch die Kronländer, aber speziell mosaisch würde ich nicht sagen. In Meidling war die Achse Gierstergasse - XV.  Storchengasse - untere Reindorfgasse eine jüdische Gemeinde und die Synagoge in der Storchengasse ist als Fassade noch erhalten.

https://www.google.com/maps/@48.1863356,16.3316307,3a,75y,183.38h,95.26t/data=!3m6!1e1!3m4!1su-N_V9URybp8XBUzvhySTw!2e0!7i13312!8i6656



https://de.wikipedia.org/wiki/Storchenschul

sg2001

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1568 am: 22. Mai 2019, 15:00:40 »
Der Thüringer Hof Jörgerstraße#Theresiengasse wird demnächst wohl auch dem Erdboden gleich gemacht werden - ein riesiges Prajo-Transparent weht nun außen an der Fassade Jörgerstraße...

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1569 am: 22. Mai 2019, 15:24:05 »
Ich war damals ja sehr oft dort, ich hab im U4 gearbeitet und bin am Heimweg immer durchgefahren und hab viel fotografiert, leider aber erst nach Beginn der ersten Abbrucharbeiten;
Wo hast Du noch nicht gearbeitet, bitte? :o
Hast Du aus dem „alten“ U4 eventuell auch Fotos? Also bevorzugt von den leeren Räumen? Vielleicht sogar „Backstage“?  8)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1570 am: 22. Mai 2019, 18:04:53 »
Ich war damals ja sehr oft dort, ich hab im U4 gearbeitet und bin am Heimweg immer durchgefahren und hab viel fotografiert, leider aber erst nach Beginn der ersten Abbrucharbeiten;
Wo hast Du noch nicht gearbeitet, bitte? :o
Hast Du aus dem „alten“ U4 eventuell auch Fotos? Also bevorzugt von den leeren Räumen? Vielleicht sogar „Backstage“?  8)

Haha, ich war halt immer sehr fleissig :)

Klar hab ich auch Fotos:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1571 am: 22. Mai 2019, 18:06:06 »
in der Millergasse 34 verschwindet dzt. ein unauffälliges Haus :
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1572 am: 23. Mai 2019, 18:48:09 »
Hast Du aus dem „alten“ U4 eventuell auch Fotos? Also bevorzugt von den leeren Räumen? Vielleicht sogar „Backstage“?  8)
Klar hab ich auch Fotos:
Genial, danke!  :up: :)
Alles sehr „80er“. :o
Besonders der Baum auf dem einen Foto. ;D
Erkennt man - abgesehen von der Garderobe mit dem Eisverkauf nicht wieder.
Der Umbau vom 2. auf das 3. U4 hat ja (mangels Brand) deutlich weniger verändert.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1573 am: 23. Mai 2019, 20:56:20 »
Alles sehr „80er“. :o
Besonders der Baum auf dem einen Foto. ;D
Erkennt man - abgesehen von der Garderobe mit dem Eisverkauf nicht wieder.
Der Umbau vom 2. auf das 3. U4 hat ja (mangels Brand) deutlich weniger verändert.

Der rosa Clubraum mit dem Baum war schon Version II, davor waren Flipper-Gläser über der Bar. Die Bilder von 1985 sind schon Version III. Im Hauptraum wurde weniger geändert, aber es gab schon auch vor 1989 einen kleineren Umbau, glaube ich. Meine Wirkungsstätte war übrigens die Garderobe während dem Flamingo-Club, später dann auch an anderen Tagen; und bei der U-Mode hab ich meinen selbstgemachten Schmuck ausgestellt.

Man verzeihe das kleine Off-Topic, aber erstens ist es Zeitgeschichte und zweitens passt es doch zum Thread "Hausabriss und Mietenpreise" - es ist weitgehend abgerissen, und ich war dort quasi eingemietet :)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5910
    • www.tramway.at
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #1574 am: 23. Mai 2019, 22:18:31 »
Die Zentrale der WienEnergie in der Spitalgasse/Mariannegasse steht seit 2016 leer; der Komplex wird teilweise abgerissen und zu einer Erweiterung für die MedUni WIen umgebaut.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at