Autor Thema: [PM] Start der Planungen für Althangrund  (Gelesen 23531 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
[PM] Start der Planungen für Althangrund
« am: 12. Februar 2012, 16:11:28 »
Zitat
Start der Planungen für Althangrund

Durch die Übersiedlung der Wirtschaftsuniversität (WU) in die Leopoldstadt werden am Althangrund in Alsergrund große Flächen frei. Vor allem für das Areal am Franz-Josefs-Bahnhof starten die Planungen.

Eigentümer des Geländes am Franz-Josefs-Bahnhof sind die Bundesimmobiliengesellschaft, die ÖBB, die Wirtschaftsuniversität und weitere kleinere Anrainer. Sie alle müssen an einem Tisch gebracht werden und gemeinsam mit den Anrainern ein Konzept für das Areal entwickeln.

Bereits im Vorfeld haben die Bewohner des Bezirks den Wunsch geäußert, dass sie einen leichteren Zugang zum Naherholungsgebiet entlang des Donaukanals haben möchten. Deshalb sollen eine Querung des Gebäudeblocks möglich werden. Bis Jahresende soll ein Leitbild für das gesamte Gelände erstellt werden, die Ergebnisse sollen dann im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Verlegung des Bahnhofs als mögliche Variante

Studierende der Technischen Universität Wien, der Akademie der bildenden Künste und der Ecole Nationale Supérieure d’Architecture de Paris - La Villette haben sich bereits mit möglichen Zukunftsvarianten des Geländes auseinandergesetzt.

Bei einer Präsentation der Arbeiten hatte Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) das Gebiet als „Barriere im Herzen der Stadt“ bezeichnet: „Aber wir haben in den kommenden Jahren die Chance, das Areal städtebaulich neu auszurichten und viele Wohngebiete Alsergrunds mit dem Erholungsgebiet entlang des Donaukanals zu vernetzen und neue Querungen zu schaffen.“

In dem Gebiet sind etwa 5.500 Menschen beschäftigt, rund 17.000 Haushalte gibt es in der näheren Umgebung. Eine Variante bei der Umgestaltung des Althangrunds soll auch die Verlegung des Franz-Josefs-Bahnhofs vom Julius-Tandler-Platz Richtung Spittelau sein. Für diesen Fall hat die Stadt Gespräche mit den ÖBB und anderen Entscheidungsträgern angekündigt.

Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2520720/

Je schneller der ganze Schandfleck dort abgerissen wird, desto schöner!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15586
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #1 am: 12. Februar 2012, 16:13:25 »
Ja, weg mit dem Bahnhof!  :P
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #2 am: 12. Februar 2012, 16:16:45 »
Ja, weg mit dem Bahnhof!  :P
Natürlich, auch der hat heute seine Funktion völlig verloren, Spittelau reicht völlig aus. Vom Verkehrsamt bis zum Tandlerplatz gehört alles weg. Der Tandlerplatz könnte ohne Bahnhof auch ungemein aufgewertet werden (heißt nicht umsonst Sandlerplatz).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11615
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #3 am: 12. Februar 2012, 16:21:26 »
Natürlich, auch der hat heute seine Funktion völlig verloren, Spittelau reicht völlig aus. Vom Verkehrsamt bis zum Tandlerplatz gehört alles weg. Der Tandlerplatz könnte ohne Bahnhof auch ungemein aufgewertet werden (heißt nicht umsonst Sandlerplatz).
Allerdings müßte die Umsteigesituation zum D-Wagen von den ÖBB-Bahnsteigen dann signifikant verbessert werden. Der Anschluß an die Linien 5 und 33 fällt dann allerdings leider auch weg.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

TH

  • Gast
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #4 am: 12. Februar 2012, 16:25:00 »
Dann kann man endlich den deppaten (unnötigen)  33er einstellen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #5 am: 12. Februar 2012, 16:26:02 »
Dann kann man endlich den deppaten (unnötigen)  33er einstellen umlegen.
;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #6 am: 13. Februar 2012, 00:09:44 »
Ja, weg mit dem Bahnhof!  :P
Natürlich, auch der hat heute seine Funktion völlig verloren, Spittelau reicht völlig aus. Vom Verkehrsamt bis zum Tandlerplatz gehört alles weg. Der Tandlerplatz könnte ohne Bahnhof auch ungemein aufgewertet werden (heißt nicht umsonst Sandlerplatz).

Zumindest eine zweigleisige Trasse im Keller könnte man sich freihalten. Ich träume immer noch von einer "Tullnerbahn" via Zweierlinien-Tunnel weiter zum Karlsplatz und dort mit der Badner verknüpft. Die U2 könnens dafür gerne Richtung Westen weiterbauen. Ja ich weiß, damit bringe ich das super Straßenbahnnetz dort in Gefahr; aber ich gehe mal davon aus, dass falls man mal ernsthaft in Betracht zieht eine U-Strecke durch eine Lokalbahn (!) zu ersetzen - also eh nie - dann würde man wohl auch etwas behutsamer mit gewachsenen Straßenbahnnetzen umgehen. Und 17. & 18. sind halt die einzigen, die von den Verkehrsströmen noch irgendwie eine U-Bahn rechtfertigen.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1659
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #7 am: 13. Februar 2012, 00:39:35 »
Der Tandlerplatz könnte ohne Bahnhof auch ungemein aufgewertet werden (heißt nicht umsonst Sandlerplatz).
Aufwertung eines Gebietes durch die teilweise Beseitigung des dortigen öffentlichen Verkehrs?

Hat sich etwa der neue ÖVP-Verkehrssprecher des Accounts von "13er" bemächtigt? ;D
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15586
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #8 am: 13. Februar 2012, 00:51:09 »

. . . . die einzigen, die von den Verkehrsströmen noch irgendwie eine U-Bahn rechtfertigen.
Du weißt aber schon, dass wir uns weder den derzeitigen U-Bahn-Betrieb, noch den weiteren Ausbau und schon gar nicht die Betriebs- und Erhaltungskosten eines noch größeren Netzes leisten können?  :-\


Das einzige, was wir schon (allzu) lange tun, ist alle finanziellen Belastungen in eine ferne, ungewisse Zukunft verschieben!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #9 am: 13. Februar 2012, 00:53:06 »
Hat sich etwa der neue ÖVP-Verkehrssprecher des Accounts von "13er" bemächtigt? ;D
:D Jetzt hast es aufgedeckt!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6442
    • www.tramway.at
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #10 am: 13. Februar 2012, 09:19:01 »
Zumindest eine zweigleisige Trasse im Keller könnte man sich freihalten. Ich träume immer noch von einer "Tullnerbahn" via Zweierlinien-Tunnel weiter zum Karlsplatz und dort mit der Badner verknüpft.

Anderswo macht man genau das: In Paris, wo die "Petite Ceinture" derzeit tot ist und es auch keine aktuellen Pläne für eine Wiederbelebung gibt, erhalten Häuser auf der Trasse passende "Löcher". Anbei ein Beispiel, das linke Loch ist für die Ceinture selbst, das rechte für einen Verbindungsbogen (deswegen die tiefere Lage).
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11615
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #11 am: 13. Februar 2012, 13:04:46 »
Anderswo macht man genau das: In Paris, wo die "Petite Ceinture" derzeit tot ist und es auch keine aktuellen Pläne für eine Wiederbelebung gibt, erhalten Häuser auf der Trasse passende "Löcher".
In Wien macht man es umgekehrt: Da baut man schnell Häuser in eine Trasse nur um sicherzugehen, daß dort nie wieder etwas fahren wird. 8)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3667
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #12 am: 13. Februar 2012, 16:31:48 »
Ja, weg mit dem Bahnhof!  :P
Her mit dem S-Bahn-Tunnel von Spittelau über Franz-Josefs-Bahnhof (in Tieflage mit schöner Wandgestaltung in memoriam des alten Bahnhofs), Volkstheater, Schwarzenbergplatz und ab nach St. Marx und weiter zum Flughafen!  :lamp:
Und ich dachte, mit der Straßenbahn bin ich schneller als zu Fuß.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11615
    • In vollen Zügen
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #13 am: 13. Februar 2012, 16:46:05 »
U2-Süd reloaded? Das macht's auch nicht besser.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

schaffnerlos

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3159
Re: [PM] Start der Planungen für Althangrund
« Antwort #14 am: 13. Februar 2012, 16:49:52 »
Her mit dem S-Bahn-Tunnel von Spittelau über Franz-Josefs-Bahnhof (in Tieflage mit schöner Wandgestaltung in memoriam des alten Bahnhofs), Volkstheater, Schwarzenbergplatz und ab nach St. Marx und weiter zum Flughafen!  :lamp:

Man könnte ja zwischen Landesgerichtsstraße und Karlsplatz den U2-Tunnel verwenden. Richtung Süden wäre das bis St. Marx eh ein Teil der U2-Süd und die U2 selbst fährt ab Schottentor dann nach Dornbach. Aufgrund des U-Bahn-Querschnitts werden halt spezielle S-Bahn-Fahrzeuge nötig werden. Aber das Ganze wäre dann noch eine einigermaßen vernünftige U-Bahn-Planung im Vergleich zu der derzeitigen mit dem U2/5-Kreuz und der U2-Süd.

EDIT: Noch lieber wäre mir aber eine Lokalbahn-Lösung auf den Gleisen vom D-Wagen.