Autor Thema: [HU] Miskolc  (Gelesen 45431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6421
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #75 am: 19. Dezember 2016, 15:44:22 »
Wenn die Station "Stahlwerk" heißt, wird das von Anfang an nicht die nobelste Gegend gewesen sein.
Natürlich, allerdings ist die konzentrierte Ansiedlung von Minderheiten wie eben Roma in Ungarn und auch in der benachbarten Slowakei keine Seltenheit (zB in Ózd, Snina oder in Košice) und absolut kein schöner Anblick, da die Menschen in diesen Gebieten in miesesten Verhältnissen leben und sich eigentlich niemand darum kümmert.
In der Slowakei ziehen sich die Roma-Siedlungen durch den ganzen Süden& zusätzlich noch besonders im bereich Michalany& Trebišov. In Košice leben die hauptsächlich im Ghetto "Luník IX"(->https://de.wikipedia.org/wiki/Lun%C3%ADk_IX).

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2451
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #76 am: 19. Dezember 2016, 18:16:04 »
Die Gegend rund um die Endstelle der Linie 2 'Vasgyár' gleicht einem Romaghetto (vermutlich auch dank der Politik) und sollte nicht unbedingt alleine aufgesucht werden.
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32602
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #77 am: 19. Dezember 2016, 19:20:21 »
Die Gegend rund um die Endstelle der Linie 2 'Vasgyár' gleicht einem Romaghetto (vermutlich auch dank der Politik) und sollte nicht unbedingt alleine aufgesucht werden.
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

So schlimm ist das dort nicht. Ich habe die Gegend armselig, aber malerisch empfunden.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #78 am: 19. Dezember 2016, 19:20:52 »
Naja, bei Zigeunern heißt's schon aufpassen. Hatte schon einige schlechte Erfahrungen.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

mk4047

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 74
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #79 am: 19. Dezember 2016, 20:18:54 »
Die Gegend rund um die Endstelle der Linie 2 'Vasgyár' gleicht einem Romaghetto (vermutlich auch dank der Politik) und sollte nicht unbedingt alleine aufgesucht werden.
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

So schlimm ist das dort nicht. Ich habe die Gegend armselig, aber malerisch empfunden.

Na ja, es war schon oft in den lokalen bzw. sogar in den überregionalen Medien ein Thema, als die Stadt Miskolc begann, diese Häuser endlich abzureißen. Und wie immer, wenn es um die Themen geht, denen bestimmte Kreise eine etwas größere Bedeutung beimessen, landete es in der internationalen Presse: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/roma-vertreibungen-in-ungarn-nummern-keine-namen-13509865.html

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8140
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #80 am: 21. Dezember 2016, 07:35:26 »
Die Gegend rund um die Endstelle der Linie 2 'Vasgyár' gleicht einem Romaghetto (vermutlich auch dank der Politik) und sollte nicht unbedingt alleine aufgesucht werden.
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

Sehe ich auch so. Die Leute lungern dort hauptsächlich herum, tun aber nix. Sollten sie kriminell aktiv sein, machen sie sicher nicht zu Hause einen Blödsinn.  :lamp:
Und nur weil eine Gegend schäbig ist, ist sie noch lange nicht gefährlich. Ich bin sicher, die größte Dichte an Wirtschaftskriminellen beispielsweise findet sich in den Villenvierteln von Hietzing, Döbling und Klosterneuburg. Dort würde ich wirklich keine Wertpapiere oder Sparbücher sichtbar herumtragen  ;)

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3046
  • Polenkorrespondent
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #81 am: 21. Dezember 2016, 09:14:51 »
Sehe ich auch so. Die Leute lungern dort hauptsächlich herum, tun aber nix. Sollten sie kriminell aktiv sein, machen sie sicher nicht zu Hause einen Blödsinn.  :lamp:

Da habe ich schon ganz andere Erfahrungen gemacht. Ich habe den Eindruck, dass kleinkriminellen Zigeunern es ziemlich egal ist, wo sie "Blödsin" machen.

Schuld an der Ausgrenzung sehe ich auf beiden Seiten. Ich habe in einer Seitengasse in Bukarest gesehen, wie Zigeuner ein Lagerfeuer auf der Fahrbahn machten und Würstel grillten. Das war weder eine Wohnstraße, noch eine Fußgängerzone. Wer sich als Gruppe so verhält, braucht sich nicht wundern, dass die "Weißen" dann nichts einem zu tun haben wollen. Zum Handkuss kommen dann natürlich die, die sich "normal" verhalten.

Und nur weil eine Gegend schäbig ist, ist sie noch lange nicht gefährlich. Ich bin sicher, die größte Dichte an Wirtschaftskriminellen beispielsweise findet sich in den Villenvierteln von Hietzing, Döbling und Klosterneuburg.

Das ist allerdings war. Übrigens sind in Europas Großstädten oft die Innenstädte jene Bereiche, in denen die Kriminalität am höchsten ist. Die zwei Hauptgründe sind Touristen, die Opfer von Taschendieben werden und das Nachtleben, wo dann in Bars eine Hand voll Betrunkene "mutig" wird und eine Rauferei anzettelt, was dann entweder einen Polizeieinsatz und/oder Körperverletzung zur Folge hat.
Niemand würde aber sagen, dass die Innenstadt von Wien, Krakau, Budapest, Prag, Stockholm, München, etc. extrem gefährlich wären.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #82 am: 21. Dezember 2016, 14:34:00 »
Niemand würde aber sagen, dass die Innenstadt von Wien, Krakau, Budapest, Prag, Stockholm, München, etc. extrem gefährlich wären.
Eh nicht, die höchste Kriminalitätsrate (bezogen auf die Einwohnerzahl) hat ja der Vatikan.  :D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2747
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #83 am: 31. Dezember 2016, 11:45:15 »
Wie viele (betriebsfähige) E1 (c3?) existieren in Miskolc eigentlich noch??

4836er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1273
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #84 am: 31. Dezember 2016, 11:50:47 »
Wie viele (betriebsfähige) E1 (c3?) existieren in Miskolc eigentlich noch??

100%ig sicher weiß ich es nur vom "E1" 185 + "c3" 300. Die beiden bilden ja eine Museumsgarnitur.  :) ^-^ :up:

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10290
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #85 am: 01. Juni 2017, 10:40:07 »
191 ex E1 4705 abgestellt zum Verschrotten (Foto: Andre Knoerr, 22.04.2015).

LG nord22

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32602
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #86 am: 01. Juni 2017, 10:41:52 »
So, wie der ausschaut, könnte es gestern noch in Wien gefahren sein. >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #87 am: 01. Juni 2017, 10:44:26 »
So, wie der ausschaut, könnte es gestern noch in Wien gefahren sein. >:D
Vielleicht wird er ja zurückgekauft und bekommt noch eine HU?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Grosser Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 114
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #88 am: 01. Juni 2017, 12:28:16 »
So, wie der ausschaut, könnte es gestern noch in Wien gefahren sein. >:D
Vielleicht wird er ja zurückgekauft und bekommt noch eine HU?
Wozu HU, schaut doch eh gut aus?  >:D

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: [HU] Miskolc
« Antwort #89 am: 01. Juni 2017, 12:31:18 »
So, wie der ausschaut, könnte es gestern noch in Wien gefahren sein. >:D
Vielleicht wird er ja zurückgekauft und bekommt noch eine HU?
Wozu HU, schaut doch eh gut aus?  >:D
Das Aussehen wird heutzutage bei einer HU eh nicht mehr verändert, aber einmal durchchecken sollte man ihn schon. Wobei ich mich nicht sagen traue, ob die in Krakau nicht eh innerlich besser drauf schauen als bei uns (früher hätte ich darüber niemals nachgedacht).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.