Autor Thema: Linie B (1913-1981)  (Gelesen 121048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32819
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #330 am: 30. Juli 2020, 12:09:58 »
Interessant, das niemand von den Autofahrern die Schienen blockiert, zumindest am Bild nicht ersichtlich....

Nun, möglicherweise hatten sie Angst, bei zu knappem Abstand zum Gleis vom vorbeifahrenden Zug mit einer Ladung Kampfschotter beglückt zu werden. Das hinterließ zumindest Kratzer im Lack, wenn nicht sogar kleine Dellen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 338
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #331 am: 30. Juli 2020, 13:45:40 »
M 4057 + m2 522x + m2 (m3) auf der Reichsbrücke (Foto: Josef Hlavac, 07.1971). Es gab in Fahrtrichtung stadtauswärts einen Verkehrsstau, die Strompfeiler der Reichsbrücke waren der ungleichmäßigen Belastung noch gewachsen...

LG nord22
Der Nummer nach zu schließen (51xx) handelt es sich beim dritten Beiwagen tatsächlich um einen m2. Sofern die Angaben im Stadtverkehr-Wiki Straßenbahnjournal-Wiki stimmen, müsste es der 5190 sein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32819
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #332 am: 30. Juli 2020, 14:03:04 »
Stadtverkehr-Wiki

Maßgeblich (und fachlich betreut) sind die Daten im Straßenbahnjournal-Wiki.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 338
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #333 am: 30. Juli 2020, 14:14:04 »
Stadtverkehr-Wiki

Maßgeblich (und fachlich betreut) sind die Daten im Straßenbahnjournal-Wiki.
Das habe ich gemeint, sorry für den falschen Begriff.

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1512
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #334 am: 01. August 2020, 08:36:26 »
Ladung Kampfschotter

...noch nie gehört, aber witzig ob seiner Wirkung...   ;)

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1476
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #335 am: 01. August 2020, 08:46:53 »
Ladung Kampfschotter

...noch nie gehört, aber witzig ob seiner Wirkung...   ;)

Mit dem Sand läuten. >:D

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10479
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #336 am: 11. Oktober 2020, 10:24:34 »
Für alle, welche sich bei der heutigen Wahl noch nicht zwischen SARS, Beulenpest, AIDS, Cholera etc. entscheiden konnten, eine "Luftkur": Ein prächtiger M Dreiwagenzug der Linie B am Franz-Josefs-Kai (Foto: Mag. Alfred Luft, 05.06.1960).

LG nord22

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1572
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #337 am: 11. Oktober 2020, 12:05:22 »
Sehr schönes Bild!  :up:

Danke!  :)
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 354
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #338 am: 11. Oktober 2020, 17:53:48 »
In der Tat ein prachtvolles Bild. Weiß jemand, wo am Kai das ist/war?

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1636
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #339 am: 11. Oktober 2020, 18:00:57 »
Ähm, den Kaipalast (Franz-Josefs-Kai 47) und den Ringturm sieht man doch eh deutlich ... ???
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1200
Re: Linie B (1913-1981)
« Antwort #340 am: 11. Oktober 2020, 20:24:40 »
Schöne Erinnerung. Damit sind wir als Kinder zur Alten Donau baden gefahren. Die M waren wunderbare Fahrzeuge!