Autor Thema: derstandard.at: Cable-Liner kommt doch nicht: ÖBB verzichtet auf Umsetzung  (Gelesen 5195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27814
Nun ist es also fix:
Zitat
Cable-Liner kommt doch nicht: ÖBB verzichtet auf Umsetzung

16. November 2010, 10:34

Man gehe nun davon aus, dass die vorhandene S-Bahn-Station ausgebaut werde

 Am Gelände des künftigen Wiener Hauptbahnhofs wird keine Standseilbahn - auch bekannt als "Cable-Liner" - gebaut. Die ÖBB ziehen aufgrund der hohen Kosten die Notbremse und streichen das Projekt. Das berichtet die "Wiener Zeitung" am Dienstag. Der Cable-Liner hätte das Bahnhofsareal erschließen sollen, zur Debatte stand unter anderem eine Anbindung an die künftige U2-Trasse, die am Bahnhof vorbeiführen wird.

Laut "Wiener Zeitung" waren zuletzt vom Bund rund elf Mio. Euro für das Projekt reserviert. Diese laut jüngsten Schätzungen ohnehin zu geringen Mittel wurden nun jedoch gestrichen. Das Projekt ist damit Geschichte. "Das Ganze ist zu teuer geworden. Die ursprüngliche Finanzierungskalkulation hat bei weitem nicht gehalten", wird eine ÖBB-Sprecherin in dem Bericht zitiert.

"Der Cable-Liner ist kein Thema mehr", bestätigte ein Sprecher des von der Stadt Wien eingesetzten Hauptbahnhof-Projektteams am Dienstag das Aus. Man gehe nun davon aus, dass die vorhandene S-Bahn-Station ausgebaut werde, meinte er. Laut "Wiener Zeitung" wird nun vonseiten der ÖBB erwogen, die Station Südbahnhof zu sanieren und neu zu gestalten. (APA)


Quelle: http://derstandard.at/1289607971323/Cable-Liner-kommt-doch-nicht-OeBB-verzichtet-auf-Umsetzung
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11507
    • In vollen Zügen
Endlich mal gute Nachrichten. Und vielleicht heißt die Station dann auch einfach nur Wien Hauptbahnhof.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

360er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 48
  • Rodaun - Mödling
Nun ist es also fix:
Zitat
...eine Anbindung an die künftige U2-Trasse, die am Bahnhof vorbeiführen wird.

Quelle: http://derstandard.at/1289607971323/Cable-Liner-kommt-doch-nicht-OeBB-verzichtet-auf-Umsetzung

Des is wie a Autobahn ohne Auf- oder Abfahrt...  ;D
...wer einen Rechtschreibfehler findet kann ihn gerne behalten!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7988
Dass der Kabel-Lainer nicht kommt, wundert mich nicht. War der überhaupt jemals auf einem der Pläne zum Hauptbahnhofgelände eingezeichnet?

Übrigens, ich habs eh in einen anderen Thread geschrieben: http://www.tramwayforum.at/index.php?topic=192.0

Vorgestern war ich auf einer Führung im hölzernen Turm bei der Baustelle des Hauptbahnhofes. Ich habe zufällig einen kompetenten Herren als Führer erwischt (einen der Projektleiter) und habe es mir nicht nehmen lassen, ein paar kritische Fragen zu stellen. Die Antworten habe ich stichwortartig zusammengefasst.
...
- Cableliner?
War angeblich immer eine Idee und Initiative der Immobilienentwickler, die Objekte im Bereich des ehem. Südbahnhofes vermarkten wollen. Diese hätten die Seilbahn auch finanziert. Der Bahnhof selber braucht den Cableliner nicht, aber wenn er gebaut würde, würde der Bahnhof natürlich auch einen Anschluss wollen. Inzwischen ist der Cableliner aber wieder gestorben.
Betont wurde, dass der Cableliner niemals Teil einer offiziellen Planung der Gemeinde Wien oder der Bahnhof-Errichtungsgesellschaft war, sondern ein geschickter Marketingschachzug eines Seilbahnherstellers, der sich in die Medien gepresst hat  :)
Ach ja, der Cableliner hätte die U1/Hauptbahnhof mit dem Geschäftsviertel im Dreieck zwischen Bahnhof, Gürtel und Arsenalstraße verbinden sollen (also da, wo einst der Südbahnhof war). Auch der Herr vom Projekt hat sanft angemerkt, dass es eh dort zwei Straßenbahnlinien gibt.
Die Immobilienentwickler bevorzugen nun aber statt dem Cableliner die Erhaltung der...

- S-Bahn-Station Südbahnhof
....

Nun ist es also offiziell... nur Tage nach Abschluss der Koalition. Sicher reiner Zufall, oder?

Ustrab

  • Gast
Schade, ich hätte mich so auf ein innovatives Fortbewegungsmittel gefreut, so wie das hier :

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11507
    • In vollen Zügen
Schade, ich hätte mich so auf ein innovatives Fortbewegungsmittel gefreut, so wie das hier :
Du mußt aber auch immer meckern. ;D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27814
Schade, ich hätte mich so auf ein innovatives Fortbewegungsmittel gefreut, so wie das hier :
Wie viel Koffer gehn da rein? :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Ustrab

  • Gast
Wie viel Koffer gehn da rein? :D

 2 grüne und 2 rote. 8)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31477
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Dass der Kabel-Lainer nicht kommt, wundert mich nicht.
Der hatte ohnehin keine Fürsprecher außer Doppelmayr und Superrudi.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Der hatte ohnehin keine Fürsprecher außer Doppelmayr und Superrudi.
Und sogar der war zuletzt eher dagegen als dafür... das war eine ziemliche Schnapsidee.

Doppelmayer
Sakra sakra, Du erdreistest Dich, Österreichs Weltmarktführer zu verhunzen...  :o ;D

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31477
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Sakra sakra, Du erdreistest Dich, Österreichs Weltmarktführer zu verhunzen...  :o ;D
Schon korrigiert. Aber es ist mir immer noch lieber, ich verhunze ihn, als er verhunzt den Hauptbahnhof. :P
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3011
  • Kompliziertdenker
Endlich mal gute Nachrichten. Und vielleicht heißt die Station dann auch einfach nur Wien Hauptbahnhof.
Soll sie das nicht eh? "Wien Europa Mitte" und dergleichen Käse ist schon lange nicht mehr geplant.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27814
Endlich mal gute Nachrichten. Und vielleicht heißt die Station dann auch einfach nur Wien Hauptbahnhof.
Soll sie das nicht eh? "Wien Europa Mitte" und dergleichen Käse ist schon lange nicht mehr geplant.
Da hat man Superrudi gerade noch einmal zurückgepfiffen, bevor die blamable Peinlichkeit Realität geworden ist.

Noch gestern hat er in einem Interview erwähnt, dass er früher für den "Bahnhof Europa Mitte" verlacht wurde, da hab ich mir nur gedacht "früher?!" :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31477
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
"Wien Europa Mitte" und dergleichen Käse ist schon lange nicht mehr geplant.
Es war niemals geplant, den Bahnhof tatsächlich "Europa Mitte" zu nennen. Das ist und war stets nur der Titel des Gesamtprojekts. Genauso war niemals geplant, die Reichsbrücke "Johann-Nestroy-Brücke" zu nennen - diese Geschichte war vor 30 Jahren en vogue, aber gleichermaßen falsch, da "Johann Nestroy" ebenfalls nur der Name des (Sieger-)Projekts war.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7988
Genauso war niemals geplant, die Reichsbrücke "Johann-Nestroy-Brücke" zu nennen - diese Geschichte war vor 30 Jahren en vogue, aber gleichermaßen falsch, da "Johann Nestroy" ebenfalls nur der Name des (Sieger-)Projekts war.

Es hätte auch für einige Verwirrung gesorgt. Es gibt im 2. Bezirk schon den Nestroyplatz und die Nestroygasse, beide liegen aber nicht nebeneinander sondern in unterschiedlichen Vierteln. Dann noch eine Nestroybrücke wieder ganz woanders, na danke...

Bei der U-Bahn traut man den Menschen aber mehr zu. Der Donau-Overkill ist ein Wahnsinn:
Neue Donau
Donauinsel
Alte Donau
Donaumarina
Donaustadtbrücke
Donauspital
 :o