Autor Thema: [GB] London Underground  (Gelesen 29913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 560
Re: [GB] London Underground
« Antwort #75 am: 06. März 2017, 19:38:40 »

Sonderzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 264
Re: [GB] London Underground
« Antwort #76 am: 27. Mai 2017, 13:54:40 »
Zwar kein "öffentliches" Verkehrsmittel aber dennoch interessant. https://youtu.be/xb5Ta5NQVOo https://youtu.be/xb5Ta5NQVOo https://youtu.be/1M8bAc6ChqU.

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1448
Re: [GB] London Underground
« Antwort #77 am: 27. Mai 2017, 17:48:13 »
Die Londoner spielen sich viel mit der Tube-Netzspinne

Gehzeiten zwischen den einzelnen Stationen

Das erinnert mich daran: https://www.youtube.com/watch?v=PH_Z8Ghuq6E
Na, dann fahr ich doch lieber mit der U-Bahn :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5610
Re: [GB] London Underground
« Antwort #78 am: 30. Mai 2017, 22:21:51 »
Das erinnert mich daran: https://www.youtube.com/watch?v=PH_Z8Ghuq6E
Schön zu sehen, dass diese Garnituren die Knöpfe zum Öffnen der Türen an der Außenseite am Rand der Türöffnung haben und nicht in der Mitte. Auf diese Art stehen die am Bahnsteig wartenden Fahrgäste automatisch eher seitlich der Türöffnung und beschleunigen den Fahrgastwechsel. :lamp:
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31308
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [GB] London Underground
« Antwort #79 am: 14. Juni 2017, 09:51:32 »
Wegen eines fremden Feuerwehreinsatzes (Großbrand eines Wohnhochhauses) sind derzeit die Hammersmith & City line und die Circle line im Bereich Latimer Road unterbrochen (kein Betrieb zwischen Hammersmith und Edgware Road). Die Fahrgäste werden ersucht, auf Buslinien auszuweichen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 829
Re: [GB] London Underground
« Antwort #80 am: 18. Juni 2018, 20:27:05 »
Möglicherweise sind die zukünftigen Londoner U-Bahn-Züge "Made in Vienna".

https://derstandard.at/2000081656453/Siemens-soll-Londoner-U-Bahn-erneuern

Hubi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 858
Re: [GB] London Underground
« Antwort #81 am: 18. Juni 2018, 22:00:17 »
Zitat
Möglicherweise sind die zukünftigen Londoner U-Bahn-Züge "Made in Vienna".

https://derstandard.at/2000081656453/Siemens-soll-Londoner-U-Bahn-erneuern

So wie ich das lese, sollen die Züge aber in England in einem neuen Werk gebaut werden!

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 829
Re: [GB] London Underground
« Antwort #82 am: 18. Juni 2018, 23:37:18 »
Zitat
Möglicherweise sind die zukünftigen Londoner U-Bahn-Züge "Made in Vienna".

https://derstandard.at/2000081656453/Siemens-soll-Londoner-U-Bahn-erneuern

So wie ich das lese, sollen die Züge aber in England in einem neuen Werk gebaut werden!

Laut Verkehrsbetrieben sollen für vier Linien bei Siemens neue Züge bestellt werden - da geht es also dann um tausende Wägen. Das wird ein Werk (das es noch dazu noch gar nicht gibt) alleine nicht bewerkstelligen können. Allerdings braucht man ein Werk in England aufgrund der vorgeschriebenen lokalen Wertschöpfung.

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1087
Re: [GB] London Underground
« Antwort #83 am: 19. Juni 2018, 07:03:18 »
Zitat
Möglicherweise sind die zukünftigen Londoner U-Bahn-Züge "Made in Vienna".

https://derstandard.at/2000081656453/Siemens-soll-Londoner-U-Bahn-erneuern

So wie ich das lese, sollen die Züge aber in England in einem neuen Werk gebaut werden!

Laut Verkehrsbetrieben sollen für vier Linien bei Siemens neue Züge bestellt werden - da geht es also dann um tausende Wägen. Das wird ein Werk (das es noch dazu noch gar nicht gibt) alleine nicht bewerkstelligen können. Allerdings braucht man ein Werk in England aufgrund der vorgeschriebenen lokalen Wertschöpfung.

Derzeit darf keine lokale Wertschöpfung vorgeschrieben werden, aber das war wohl schon eine Post-Brexit-Ausschreibung;)

Alle großen Schienenfahrzeughersteller planen daher derzeit Werke in Großbritannien, sofern sie noch keines haben, weil sie sonst aus dem Markt draußen sind.

Katana

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 484
Re: [GB] London Underground
« Antwort #84 am: 09. September 2018, 08:55:24 »
Zunächst seien bei dem Vorfall am späten Freitagabend an der Haltestelle Baker Street eine Mutter und ihr Kind samt Kinderwagen ins Gleis gestürzt, teilte die British Transport Police mit. Die Frau habe auf eine Anzeigetafel schauen wollen und nicht bemerkt, wie nahe sie an der Bahnsteigkante stand.
Der Vater sei hinterhergesprungen, um zu helfen. Als eine U-Bahn einfuhr, retteten sich alle drei in eine Vertiefung im Gleisbett. Der Zug fuhr anschließend über sie hinweg.

"Erstaunlicherweise wurde niemand ernsthaft verletzt", hieß es in der Polizei-Mitteilung. Die drei seien aber vorsichtshalber trotzdem für Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 829
Re: [GB] London Underground
« Antwort #85 am: 01. Februar 2019, 20:43:54 »
Zitat
Möglicherweise sind die zukünftigen Londoner U-Bahn-Züge "Made in Vienna".

https://derstandard.at/2000081656453/Siemens-soll-Londoner-U-Bahn-erneuern

So wie ich das lese, sollen die Züge aber in England in einem neuen Werk gebaut werden!

Laut Verkehrsbetrieben sollen für vier Linien bei Siemens neue Züge bestellt werden - da geht es also dann um tausende Wägen. Das wird ein Werk (das es noch dazu noch gar nicht gibt) alleine nicht bewerkstelligen können. Allerdings braucht man ein Werk in England aufgrund der vorgeschriebenen lokalen Wertschöpfung.

Wie erwartet kommt ein Großteil der Züge aus Wien:
https://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/5572644/Siemens-baut-Zuege-fuer-Londoner-UBahn-in-Oesterreich?fbclid=IwAR0f1JG5rOrkNKMiWBEBG8w1AYREKs0sg0M5uf3J5XSK5WIwWC3FHRxU4XM

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11046
Re: [GB] London Underground
« Antwort #86 am: 01. Februar 2019, 21:15:21 »
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 593
  • Polygonenschlichter
    • Zeitlinie
Re: [GB] London Underground
« Antwort #87 am: 27. Februar 2019, 18:59:27 »
Einige Eindrücke aus dem Sommer vorigen Jahres.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Die derzeit ältesten Fahrzeuge verkehren auf der Bakerloo Line – die 1972 Tube Stock, hier zwei in Queen's Park.

Auf der selben Linie befindet sich auch ein ziemliches Kuriosum, zumindest für unsere Verhältnisse. Nichts besonderes ist, dass die Overground oder National Rail Services auf einigen ausgewählten Strecken auf den Gleisen der Underground verkehren. Jedoch ist die Bakerloo Line eine klassische Tube, weshalb man in die Züge herab steigen muss – während man in die der Overground heraufsteigen muss. Das muss man jedoch mWn bei den meisten Stationen.

Als Exempel hier Willesden Junction.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Verwandte, aber modernisierte Fahrzeuge des 1973 Tube Stock verkehren auf der Piccadilly Line, aufgrund der Tatsache, dass diese Linie jedoch hauptsächlich unterirdisch verkehrt, habe ich von denen kein passables Foto.

Diese zwei Typen sollen gemeinsam mit den neueren 1992 Tube Stock der Central Line durch die neuen Tube-Züge ersetzt werden.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Blick vom Fußgängersteg der Station North Acton.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Während es in der Rush Hour hier gesteckt voll wird, präsentiert sich dieser Waggon völlig verwaist, bis auf die Zeitungen und Becher, die die Fahrgäste hinterlassen haben.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Auf der Northern Line kommen die 1995 Tube Stock zum Einsatz, die entgegen der Typenbezeichnung technisch weiterentwickelter sind als die gleichaussehenden 1996 Tube Stock der Jubilee Line. Hier in einer der zwei oder drei Stationen im Netz mit dem schmalsten Bahnsteig – Clapham Common.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Ein Vertreter der eben genannten 1996 Tube Stock auf der Jubilee Line vor Canning Town.

Von den neuesten 2009 Tube Stock der Victoria Line habe ich ebenfalls keine Aufnahmen, da mir die Bahnsteige dafür stets zu voll waren – und die Linie verkehrt ausschließlich im Untergrund.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Für London wahrlich revolutionär sind die S Stock, die mittlerweile die einzige verbliebene Type auf den Sub-Surface Linien (Circle Line, District Line, Hammersmith & City Line, Metropolitan Line) sind. Sie sind die ersten U-Bahnen mit Klimaanlagen und Durchgängen.


benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2367
Re: [GB] London Underground
« Antwort #88 am: 27. Februar 2019, 19:16:56 »
Nette Fotos, danke! :)

Allerdings ist die Aussage, dass die Piccadilly line hauptsächlich unterirdisch verkehre, eine Übertreibung – mehr als die Hälfte der Stationen ist oberirdisch, und ich finde jetzt zwar keine belegbare Quelle, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch die 71 km Strecke großteils oberirdisch verlaufen. ;D

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 593
  • Polygonenschlichter
    • Zeitlinie
Re: [GB] London Underground
« Antwort #89 am: 27. Februar 2019, 19:19:32 »
Huch, stimmt. Da habe ich wohl von den Kernzonen auf den Rest geschlossen, obwohl gerade die Strecke vom Flughafen in die Stadt lange oberirdisch ist, und natürlich ebenfalls die Außenäste zu den anderen Zielen.   :fp: :D