Autor Thema: Würfeluhren  (Gelesen 18456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Interessierte

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 147
Re: Würfeluhren
« Antwort #45 am: 28. Oktober 2018, 02:02:12 »
Aber zu deinen Bildern: Es hat offensichtlich von den originalen Würfeln zwei Versionen gegeben, siehe dein Bild 2, mit glatten Dreiecken an den Würfel"ecken" vs. Bild 1, wo diese Dreiecke jeweils aus zwei Dreiecken bestehen, die sich Richtung Würfelzentrum vereinigen (also grob gesagt, es aussieht wie eine Mulde). Diese beiden Versionen fand ich in den diversen Bilder, incl. auf Commons, quer über mehrere Jahrzehnte.

Hallo auch von mir an eine anscheinend sehr genaue Beobachterin!

Ich glaube, das ist nur eine Täuschung, geometrisch ist diese Mulde eigentlich nicht möglich, offensichtlich hat man zwei Bleche zusammengeschraubt? Ich kenne die Uhr nur in der geometrisch korrekten Form. Ich hab das Bild mal deutlich heller gemacht:

Erstmal herzlichen Dank an alle Antworten auf meine Beiträge und mit der aufgeworfenen Frage, ob es zwei Formen des Würfels gibt. Man hat mich überzeugt, es scheint bei dem, was nach Mulde aussieht, sich tatsächlich um eine optische Täuschung handeln.

Die Würfeluhr, die ich von meinem Fenster aus sehen kann, hatte schon einige Stunden vor der Zeitumstellung die Winterzeit eingestellt. Ich dachte eigentlich, dass die Zeitumstellung zentral gesteuert wird, und das auch zur richtigen Zeit. Oder werden die Uhren händisch gestellt und irgendwann, wann irgendwer daran denkt (so wie bei meinem Radiowecker)?

Hier gibt es die Antwort, u.a. hat auch orf.at am 23.d.M. davon berichtet:

https://wien.orf.at/news/stories/2943327/

–- Zitat ORF –-

Würfeluhren gehen nach

Wer hat an der Uhr gedreht? Diese Frage kann man sich momentan bei einigen der 74 Würfeluhren in Wien stellen. Sie sind ihrer Zeit hinterher. Die MA 33 ist auf Fehlersuche, sie geht von einem Fehler beim Synchronisieren aus.

[...]

–- /Zitat ORF –-

Wien heute hat ebenfalls am 23.d.M. darüber berichtet (nur mehr kurze Zeit online):
https://tvthek.orf.at/profile/Wien-heute/70018/Wien-heute/13993058/Wuerfeluhren-ticken-nicht-richtig/14384851

"Lustig", dass junge Leute, wie z.B. der junge Mann ab ca. 01:10 die Analogzeit nicht mehr interpretieren kann ...

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Würfeluhren
« Antwort #46 am: 28. Oktober 2018, 02:01:40 »
"Lustig", dass junge Leute, wie z.B. der junge Mann ab ca. 01:10 die Analogzeit nicht mehr interpretieren kann ...
Ich kann zum Beispiel viel besser „abschätzen“ wieviel Zeit (bei Dingen, die binnen weniger Minuten bis Stunden zu erledigen sind) noch bleibt, um etwas zu tun, wenn ich eine Analoguhr sehe.
Hingegen wenn es darum geht, die aktuelle Uhrzeit zu erfahren, sind mir Digitaluhren lieber, weil sie sofort exakt die Info liefern.

(Und den Beitrag hab ich jetzt „vor“ dem zitierten gepostet?  :D )
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1361
Re: Würfeluhren
« Antwort #47 am: 28. Oktober 2018, 09:56:47 »
Ja nur keine Panik, dass da die Uhren bei der Zeitumstellung spinnen passiert jedes Jahr, nur die Presse greift es nicht immer auf. Der gelernte Wiener traut der an den Würfeluhren angezeigten Uhrzeit sowieso nicht.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32026
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Würfeluhren
« Antwort #48 am: 28. Oktober 2018, 10:03:19 »
Hier wird die Technik beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_W%C3%BCrfeluhr

Das liest sich, als wäre F59 mit der Entwicklung der Steuertechnik beauftragt worden. Wieviele Funkwecker mag es bloß in Privathaushalten geben, die nicht aufgrund "elektromagnetischer Störungen" ständig falsch gehen?  :-X
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10773
Re: Würfeluhren
« Antwort #49 am: 28. Oktober 2018, 12:17:48 »
Hier wird die Technik beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_W%C3%BCrfeluhr

Das liest sich, als wäre F59 mit der Entwicklung der Steuertechnik beauftragt worden. Wieviele Funkwecker mag es bloß in Privathaushalten geben, die nicht aufgrund "elektromagnetischer Störungen" ständig falsch gehen?  :-X

Kannst du es endlich einmal unterlassen, für alles die WL verantwortlich zu machen? Der nächste schreibt dann nicht, das die WL an dem derzeit scheußlichen Wetter schuld sind.

Vor einiger Zeit sind etliche Uhren falsch gegangen, weil die Stromfrequenz nicht richtig eingestellt war.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11462
Re: Würfeluhren
« Antwort #50 am: 28. Oktober 2018, 12:40:54 »
Hier wird die Technik beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_W%C3%BCrfeluhr
Der nächste schreibt dann nicht, das die WL an dem derzeit scheußlichen Wetter schuld sind.
Vor einiger Zeit sind etliche Uhren falsch gegangen, weil die Stromfrequenz nicht richtig eingestellt war.
Das mit dem falsch GEhen der Würfeluhren wegen Stromfrequenz ist seltsam, da nach dem Link von WIENTAL DONAUKANAL über GPS synchronisiert werden.

Am schlechten Wetter sind die WL sicher nicht schuld, da liegt die Schuld bei Frau Vassilakou und der EU!
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32026
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Würfeluhren
« Antwort #51 am: 28. Oktober 2018, 12:48:28 »
Hier wird die Technik beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_W%C3%BCrfeluhr

Das liest sich, als wäre F59 mit der Entwicklung der Steuertechnik beauftragt worden. Wieviele Funkwecker mag es bloß in Privathaushalten geben, die nicht aufgrund "elektromagnetischer Störungen" ständig falsch gehen?  :-X

Kannst du es endlich einmal unterlassen, für alles die WL verantwortlich zu machen?

Wo habe ich geschrieben, dass die WL für die Würfeluhren verantwortlich wären? ???


Vor einiger Zeit sind etliche Uhren falsch gegangen, weil die Stromfrequenz nicht richtig eingestellt war.

Das ist ein völlig anderes Problem gewesen, das seine Wirkung über völlig andere Kanäle entfaltet hat. Davon war keine Würfeluhr betroffen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15260
Re: Würfeluhren
« Antwort #52 am: 28. Oktober 2018, 15:14:59 »

Wo habe ich geschrieben, dass die WL für die Würfeluhren verantwortlich wären? ???

Na, du hast schließlich gemeint, F59 wäre mit der Entwicklung der Steuerungstechnik betraut gewesen!  ;)


Dabei erledigt die hochkompetente Abteilung ganz andere außerbetriebliche Konstruktions-Aufgaben um ihre Kapazität auslasten zu können:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

 >:D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 568
Re: Würfeluhren
« Antwort #53 am: 28. Oktober 2018, 15:27:44 »
Zitat
Kannst du es endlich einmal unterlassen, für alles die WL verantwortlich zu machen?

Kannst du es endlich einmal unterlassen, sofort in einen Beissreflex zu verfallen und jeden noch so absurden Auswuchs deines Arbeitgebers bis aufs Blut zu verteidigen?

Commitment mit/für dem Arbeitgeber zu zeigen ist ja gut und auch wichtig. Wächst sich dieses aber zu blinder Weltfemdheit und Verbohrtheit aus, dann wird es lächerlich/peinlich/amüsant. Der fehlende Blick über den Tellerrand hat noch niemandem geholfen.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32026
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Würfeluhren
« Antwort #54 am: 28. Oktober 2018, 17:09:00 »
Zitat
Kannst du es endlich einmal unterlassen, für alles die WL verantwortlich zu machen?

Kannst du es endlich einmal unterlassen, sofort in einen Beissreflex zu verfallen und jeden noch so absurden Auswuchs deines Arbeitgebers bis aufs Blut zu verteidigen?

Vor allem, wenn – so wie hier – dieser Arbeitgeber gar nichts damit zu tun hat und von niemandem Gegenteiliges behauptet wurde.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8066
Re: Würfeluhren
« Antwort #55 am: 29. Oktober 2018, 08:22:41 »
Am schlechten Wetter sind die WL sicher nicht schuld, da liegt die Schuld bei Frau Vassilakou und der EU!
Die Asylanten nicht zu vergessen!

Übrigens will unser Kanzler jetzt angeblich für die illegale Wolkenmigration die Irlandroute schließen, hab ich gehört  :up: :up: :up:

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32026
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Würfeluhren
« Antwort #56 am: 15. November 2018, 19:28:07 »
In Google Street View gefunden: Vösendorf vor dem Feuerwehrhaus :o

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

MK

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 296
Re: Würfeluhren
« Antwort #57 am: 15. November 2018, 20:52:07 »
Vielleicht zu einer Zeit aufgestellt, als das Gebiet zu Wien gehörte, und dann in das Eigentum der Gemeinde Vösendorf übergegangen?
So vergeht Jahr um Jahr, und es ist mir längst klar, dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

Interessierte

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 147
Re: Würfeluhren
« Antwort #58 am: 15. November 2018, 21:39:41 »
In Google Street View gefunden: Vösendorf vor dem Feuerwehrhaus :o

(Dateianhang Link)

Allerhand.

Das Ziffernblatt ist fast ohne Beschriftung, nur unten findet sich ein Schriftzug. Das dürfte, ist hier auf dem Bild nicht 100%ig erkennbar, der Schriftzug "SCHAUER" sein. Oben war bekanntlich das rote Wien-Wappen und darüber als Kreissegment in roter Schrift "NORMALZEIT".

Und jetzt spekuliere ich: Es handelt sich bei dieser Würfeluhr um eine der von der Stadt Wien ausrangierten, von Lichterloh in Bausch und Bogen erworbenen Würfeluhren. Bei Lichterloh waren diese dann freiverkäuflich. Die Gemeinde Vösendorf u/o die freiwillige Feuerwehr Vösendorf könnte/n sich diese Uhr erworben, Wappen und "Normalzeit" von den vier Ziffernblättern abgekratzt, das Uhrwerk repariert/renoviert/erneuert und danach die Würfeluhr auf dem Stangel montiert haben. ... Wäre ja nicht verboten. ...

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1348
Re: Würfeluhren
« Antwort #59 am: 22. Oktober 2019, 10:21:04 »
Neue Technik für Würfeluhren
Rechtzeitig vor der Zeitumstellung Sonntagfrüh hat die Stadt Wien die Generalsanierung der 74 Würfeluhren abgeschlossen. Sie werden nun mittels LED beleuchtet und auch die Funktechnik zur Zeitgebung wurde erneuert.


Mehr: https://wien.orf.at/stories/3018156/